Zusammengestellter PC freezt bei hoher Belastung (viele Tabs im Browser; Rendern von Videos)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zusammengestellter PC freezt bei hoher Belastung (viele Tabs im Browser; Rendern von Videos)

    Anzeige
    Seit ca. einer Woche kann ich keine Stunde mehr Youtube-Videos gucken und keine 10 Minuten mehr Rendern, ohne dass der PC komplett freezt (oft auch mit attraktivem Soundloop) und nur noch der Reset-Button hilft.
    Den PC hab ich vor einem Monat zusammengestellt (one.de), jedoch nicht selber gebaut. Alle Treiber sind aktuell, alle benötigten Treiber sind drauf. MemTest hab ich durchgeführt mehrere Stunden lang, keine Errors, Temperaturen sind alle extrem gut (CPU geht selten über 50°, Festplatte laut CrystalDeck im blauen Bereich, GPU auch sehr kalt), ich versuche nun seit mehreren Tagen verzweifelt das Problem zu lösen und habe heute Abend eine weitere Idee gehabt (nachdem ich ein Video rendern wollte - aufnehmen hat 3h lang problemlos mit externer Capturecard funktioniert - ist der PC 3 Mal in Folge bei immer erneuten Versuchen gefreezt), wie ich das Problem finden könnte.

    Damals habe ich einen besseren Lüfter mir genommen (anstatt des Silent SI den SuperSilent SI 2), da ich dachte, dass ich dank des Renderns eine gute Lüftung brauchen könnte. Jedoch habe ich nicht mein Netzteil geändert und somit bin ich jetzt auf die Idee gekommen, dass es vielleicht einen Zusammenhang dazwischen gibt, dass ich den Lüfter auf voller Power laufen habe und sobald dann die CPU oder RAM auch volle Power braucht, das Netzteil überfordert ist und der PC resultierenderweise freezt.

    Das kann jetzt auch totaler Bullshit sein, ich bin völlig unwissend was so etwas angeht - es klang für meine Ohren jedoch recht logisch.
    Ich werde weitere Tests machen und gucken ob die Freezes häufiger auftreten, wenn ich den Lüfter auf eine niedrigere Stufe stelle.

    Bin ich bei dem Lösungsansatz komplett auf dem Holzpfad, oder gibt es eine Chance, dass ich richtig liege, und mein Netzteil den PC nicht packt?

    Hier meine Specs (einfach abgeschrieben vom Auftragszettel)

    CPU - AMD FX-6100 6x 3,3 Ghz
    Netzteil - GEZ NETZ 600W LCPower LC600H-12 120mm
    Mainboard - MBA SAM3 + Gigabyte GA-970A-DS3P
    Lüfter - CKA Alpenföhn SuperSilent SI
    RAM - RAM 8192 MB DDR3 PC1600 Crucial/Ballisti
    Festplatte - HDAS 1000 GB 7200 SATA III

    Vielleicht kann einer von euch damit was anfangen und einschätzen, ob das Netzteil überfordert ist, denn ich kann es leider nicht D=

    Vielen Dank für die Antworten und bitte toleriert meine Unwissenheit in puncto PC-Hardware =D
  • Jakemin schrieb:

    Bin ich bei dem Lösungsansatz komplett auf dem Holzpfad, oder gibt es eine Chance, dass ich richtig liege, und mein Netzteil den PC nicht packt?


    Du bist keineswegs auf dem Holzpfad (klingt fast poetisch ^^). Es muss nicht definitiv am Netzteil liegen, allerdings sieht mir das nach einem Chinaböller aus. Das Problem bei den Dingern ist häufig eine, ich nenne es mal, "ungleichmäßige" Belastung und dazu noch unsaubere, bzw. instabile Spannungen. Gerade wenn diese Probleme nur bei Volllast auftreten, deutet das sehr häufig auf das Netzteil hin, noch mal mehr, wenn die Temperaturen alle soweit ok sind.

    Wie sieht denn die Verkabelung aus? Die GraKa hat ja wahrscheinlich 2 Anschlüsse. Sind das auch 2 Kabel, die vom Netzteil kommen oder nur 1, das nochmal gesplittet wird?
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream
  • Puhh, keine Ahnung, dazu müsste ich das Ding aufschrauben.
    Ich rendere jetzt seit 30 Minuten ein Video (normalerweise schafft es vielleicht mal 3 Minuten) und habe die Leistung des Lüfters runtergestellt (Temperaturen sind weiterhin von der CPU bei 35°, no Problemo da) - der PC ist noch nicht abgestürzt. Das könnte ja zumindest nen Indikator sein.

    Ich geh für heute erst einmal ins Bett, morgen Abend (komme erst ca. 19:30 nach Hause) werde ich mal das Gehäuse aufschrauben und dir dann die Verkabelung mitteilen =)

    EDIT:
    Hab mich nochmal kurz im Internet über mein Netzteil informiert. Das hört sich ja echt grauenvoll an, scheint so ne schöne "Scheiß auf Quali, hauptsache billig"-Marke zu sein.
    LCPower ist anscheinend berüchtigt dafür, dass die Netzteile innerhalb von einem Monat explodieren :'D
    Garantie hab ich noch 2 Jahre, aber wenn das Problem wirklich auf das Netzteil hinauslaufen sollte, werde ich wohl nicht drumrumkommen mir nen deutlich besseres anzuschaffen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jakemin ()

  • Wenn es wirklich mit dem Netzteil zusammenhängt, müsstest du dasselbe auch bei einem richtig hungrigen Spiel feststellen können. Also irgendwas, das den Rechner ordentlich belastet (CPU und GraKA). Beim rendern wird ja in der Regel nur die CPU belastet. Dass da das Netzteil an seine Grenzen stößt ist zwar möglich, wäre aber nicht meine erste Vermutung. Ich würde mal ne Stunde einen Ressourcenfresser zocken und wenn dann nichts passiert mal mit einem anderen Programm rendern. Danach dann das Netzteil befragen ;)
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream
  • Anzeige
    Du scheinst ja nun - obwohl du dich selbst als "unwissend" bezeichnest - nicht ganz auf den Kopf gefallen zu sein :P

    Damit will ich sagen, du hast zumindest schonmal DEN Klassiker des Leistungsverlustes (Temperatur inkl. sämtlicher Spielarten + Dazugehörigkeiten) quasi ausgeschlossen.

    Leider ist, wenn ich Tante Google befrage, dieses NT tatsächlich eher .. suboptimal. Soll heißen, es muss nicht unbedingt daran liegen, aber deine Vermutung kommt vermutlich doch schon recht nah ran, zumal der Rest der Ausstattung ok scheint (bis auf den RAM - davon hab ich noch nie gehört ;) ).

    Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass Fertig-PCs leider immer wieder auf Billig-NTs setzen, scheint eine weit verbreitete Volkskrankheit zu sein (Stichwort Wirtschaftlichkeit etc, aber hier wird definitiv am falschen Ende gespart).
    Das muss nicht immer der letzte Schrott sein, aber die Dinger sind, was die Gesamtkonstellation angeht, leistungsmäßig meist hart an der Grenze kalkuliert, und darüber hinaus kann man natürlich immer auch ein Montagsgerät erwischen.

    Fazit: Ja, auch mein erster Ansatz wäre das Netzteil. Lässt sich natürlich leider ohne Ersatzgerät schwerlich nachprüfen.
    Allerdings empfehle ich mittlerweile jedem Kumpel, der sich was zusammenbasteln will, als ersten Tip: Spar NICHT am Netzteil.

    Selbst wenn es nicht daran liegen sollte, kannst du eigentlich nichts falsch machen, und sei es nur für die Gewissheit, dass du noch Luft nach oben hast :)
    I´m selling these fine leather jackets.
  • Haha, ich bin weiterhin unwissend, aber ich hab auch viele alte Threads bei Dr. Google durchwühlt, wo erstmal die ganzen Basics (Treiber+Temperatur) abgefragt wurden =D

    Die RAM wurde bei vielen Threads auch immer als Problemkandidat vorgeschlagen, jedoch wurde da meistens gemeint, wenn MemTest nix sagt, sollte auch nichts schlimmes sein.

    So, jetzt ist ja etwas "stranges" passiert:
    Ich hab den PC Monitor ausgestellt und wollte ins Bett gehen und den PC weiter rendern lassen über die Nacht (irgendwann müssen die 15 Videos endlich mal durch -.-), bin ins Bad blablabla uninteressanter Müll, nach 5 Minuten kam ich wieder, machte probeweise den Monitor wieder an und siehe da, es war gefreezt (es schien sehr schnell gefreezt zu sein, nachdem ich vom PC wegging, da die Zeit auf 0:51 stehen geblieben war).
    Also auch mit niedrig gestelltem Lüfter (Temperaturen weiterhin gut) reichte das Rendern aus um den PC zu freezen - komischerweise freezte der PC aber nicht, als ich während des Renderns noch 10 Tabs bei Google offen hatte zur Problemsuche und hier im LPF nen Post schrieb - nein, erst als ich alle Prozesse beendet hatte und nur noch Vegas offen war, kackte der PC ab.

    Übrigens geht Vegas ja soweit ich weiß auch auf die GPU (obwohl die GTX 960 ja recht leistungssparend sein soll), da ich bei mir das Häkchen anhabe, dass Vegas auch die GPU benutzt um schneller zu rendern.
    Die GPU-Benutzung hatte ich bei Google Chrome ausgestellt, Abstürze gab es nach ner Weile aber immer noch, daher hatte ich nicht gedacht, dass bei der GPU mein Problem lag.


    EDIT:

    Weiß einer, was die rote LED rechts neben der Temperatur-Anzeige bei meinem PC-Gehäuse aussagt (GEH Midi-Tower Enermax iVector)?
    Im Internet gab es 2 Varianten, ein Mal zeigt es die Festplatte an und ob die überfordert ist, dann leuchtet die Lampe durchgängig rot (die ich eigentlich ja ausschließe, da Aufnehmen kein Problem war), oder es zeigt die Stromverbindung an, wenn zu wenig da ist, dann ist es durchgängig rot.

    Egal was, beide Male ist durchgängig rot negativ und bei meinem PC leuchtet es fast durchgehend rot und ist es erst einmal gefreezt leuchtet es gar nicht mehr.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jakemin ()

  • Jakemin schrieb:

    Übrigens geht Vegas ja soweit ich weiß auch auf die GPU (obwohl die GTX 960 ja recht leistungssparend sein soll), da ich bei mir das Häkchen anhabe, dass Vegas auch die GPU benutzt um schneller zu rendern.


    Probier es testhalber mal ohne GPU-Beschleunigung und mach neben dem Rendern, genau wie du es oben beschrieben hast, auch ein paar Sachen nebenbei. Also en bissel surfen, eventuell Musik hören, Programme schließen etc.
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream
  • Okay, konnte es noch kurz austesten bevor ich wieder weg muss, ich hab GPU Benutzung bei Vegas ausgestellt und den PC während des Renderns normal benutzt - nach 5 Minuten gabs nen Freeze, einen Soundloop der letzten Frequenz für 3-4 Sekunden, danach ging nix mehr.

    Nächste Vermutung die ich hatte und heute Abend überprüfen werde: Liegt es an den Lautsprechern? Bisher konnte ich mich nicht daran erinnern, dass der PC mit Kopfhörern gefreezt ist, nur mit Lautsprechern. Vielleicht ist da ja eine Verbindung. Und wenn es auch mit Kopfhörern freezen sollte werde ich danach mal ohne beides versuchen. Alles möglich x)

    Da das Freezen während des Renderns so regelmäßig auftritt, kann ich ja recht gut dort gucken, welcher Prozess Schwierigkeiten verursachen könnte, sei es doch ein Treiber (Probeweise mal dann Tastatur und Maus disconnecten), sei es irgendein Prozess, der sich eingeschlichen hat. Nen Virenscann werde ich wohl auch mal demnächst wieder machen, obwohl damals nichts gefunden wurde, als ich die Abstürze das erste Mal hatte.

    Was mir wieder eingefallen ist:

    Ich konnte 6 Videos mit ca. 15 Minuten Videolänge und gleicher Qualität noch vor 3 Wochen rendern ohne einen Absturz - ob ich da Lautsprecher oder Kopfhörer benutzte, das weiß ich nicht.
    Ich konnte auch vor 3 Wochen als ich mal die Leistung auf den Prüfstand stellen wollte, Minecraft bei höchsten Einstellungen mit Shadern ohne Probleme bei guten FPS und ohne Absturz spielen - in dem Fall wissentlich mit Kopfhörern.
    Und das Aufnehmen passierte ja über eine Capture Card - somit auch mit Kopfhörern.

    Da lässt sich genau wie bei der Hypothese mit dem Netzteil wieder eine gewissen Verbindung der Events hineininterpretieren.

    Ich bleib am Ball und geb euch heute Abend Bescheid, ob der PC mit Kopfhörern ohne Abstürze rendern konnte (Lautsprecher habe ich samt USB und Klinke entfernt, GPU Usage weiterhin aus, Lüfter auf voller Stufe, Bildschirm schoner und Bildschirm ausschalten in Energieoptionen ausgestellt).
    Zumindest seit 8 Minuten (seit ich den Text auf meinem alten Laptop schreibe), hab ich den PC nicht mehr angefasst und noch keinen Absturz erlitten.

    Ich schätze mal das wird ein langwieriges Ausschlussverfahren, wo ich vielleicht schon bald recht viel Glück habe und den Problemradius eingrenzen kann, oder noch weiter suchen muss.


    EDIT:
    Ich kam nach Hause, PC war gefreezt. Keine Ahnung wann es passiert es, aber anscheinend entschleunigt es die Freeze-Dauer, wenn ich den PC dabei bis aufs Rendern komplett entlaste.

    Stellt sich bei mir ja die Frage, ob das denn bei den niedrigen Wattzahlen tatsächlich am Netzteil liegt. An den Kopfhörern schonmal nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jakemin ()

  • Ich tippe weiterhin auf das Netzteil und würde dir raten, Kontakt zum Support aufzunehmen. Du hast den von one zusammengestellten PC gekauft, dann sollen die sich auch um den Schrott kümmern, den sie verkaufen. :P

    Jakemin schrieb:

    Da das Freezen während des Renderns so regelmäßig auftritt, kann ich ja recht gut dort gucken, welcher Prozess Schwierigkeiten verursachen könnte, sei es doch ein Treiber (Probeweise mal dann Tastatur und Maus disconnecten), sei es irgendein Prozess, der sich eingeschlichen hat.
    Softwareprobleme lassen sich am Effektivsten mit ner sauberen Neuinstallation ausschließen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Versuch mal deine CPU im Bios zu Undervolten, das war bei mir mal genau so dass fast nichts mehr ging oder einfach nur gelagt hat. Also stell mal die CPU Voltage von 1.200 V auf 1.1875 V runter dann sollte alles wieder wie vorher funktionieren. Wenn du das Programm AMD Overdrive auf dem PC hat kannst du es damit auch Undervolten aber pass auf damit kann man auch sehr viel kaputt machen.
  • Ich tippe ebenfalls auf das Netzteil. Das ist zwar umständlich aber: Hast du einen Kumpel mit nem guten PC von dem du das ausleihen und austesten könntest? So würdest du dir ein neues ins blaue kaufen sparen. Andererseits wenn du das Geld überhast: Mach es, dann hast du auch eines als Ersatz für die Zukunft da. Netzteile neigen dazu am schnellsten abzuschmieren. Ich hatte das gleiche Problem früher auch mit einem defekten Netzteil - also Freeze + Audioloop, einfach weil es ab einer gewissen Last nicht mehr klarkam.

    Es könnte auch die CPU oder der RAM oder gar die GPU sein aber das sind umständliche Ausschlussverfahren. Es gibt Programme mit denen du deine CPU richtig fordern kannst die nichts tun als über die Kerne zu rechnen, wenn das lange stabil läuft ist die schon mal ausgeschlossen. Dann kannst du deine Ramriegel abwechselnd rausnehmen und den PC mal ohne laufen lassen und gucken ob das Problem immernoch auftritt. Wenn das beides der Fall ist würde ich mir n Benchmarkprogramm suchen womit ich die GPU richtig auf Trab bekomme.
    Mein Kanal:

  • Jakemin schrieb:

    Kannst du mir das mit Bios erklären, wie man das macht? Habe da null Ahnung wie ich überhaupt in die Bios reinkomme x)
    Dafür gibt's die Anleitung, für gewöhnlich mit der ENTF-Taste, direkt nachdem du den Rechner eingeschaltet hast. Ich empfehle aber die Finger von den Spannungen zu lassen - das Teil muss auf Standardeinstellungen zumindest laufen. Wie gesagt, wenn du schon die Garantie hast, soll sich one auch um ihr Versagen selber kümmern.

    Jakemin schrieb:

    Hat jemand ne Ahnung ob dabei alle Daten flöten gehen im Worst Case Szenario? Weil dann müsste ich Back Ups von manchen Sachen machen.
    Ich würde die Daten lieber sichern.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Festplatte bin ich weiterhin nicht wirklich von überzeugt, da Crystal Disk Info keinen einzigen Fehler anzeigt und ich außerdem 3h am Stück aufnehmen konnte (mit ner externen Capture Card, somit war wenig Leistung vom PC gefragt, nur von der Festplatte, die unaufhörlich Daten schreiben musste). Dann wollte ich die 3h rendern und BÄHM, gefreezt.

    Ich werde den PC dann wohl einschicken, morgen mit dem Support telefonieren und zusehen, dass sie das Problem beheben.
    Danke für die Hilfe!

    @mods den Thread kann man vielleicht zumachen, kenne da eure Handhabung nicht. Wenn der PC zurückkommt und das Problem bestehen bleibt würd ich gerne einfach in diesem Thread weiterschreiben, oder auch wenn das Problem weg ist hier noch mal danke sagen - wenn ihr den aber als lästig und abgeschlossen anseht, dann macht ihn zu =D
  • Jakemin schrieb:

    @mods den Thread kann man vielleicht zumachen, kenne da eure Handhabung nicht. Wenn der PC zurückkommt und das Problem bestehen bleibt würd ich gerne einfach in diesem Thread weiterschreiben, oder auch wenn das Problem weg ist hier noch mal danke sagen - wenn ihr den aber als lästig und abgeschlossen anseht, dann macht ihn zu =D
    Du kannst das Thema mit einem Doppelklick auf das rote Kästchen oben als Erledigt markieren - ein Moderator wird ihn dann schließen. Bei Bedarf kannst du ihn per PM auch wieder öffnen lassen. Würde das Thema aber so belassen, bis du vom Support hörst - die Kiste rennt ja noch nicht.

    Bin gespannt, ob der One-Support seinem ... Ruf gerecht wird.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte