Alterfreigabe bei Let's Plays

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alterfreigabe bei Let's Plays

      Anzeige
      So ganz verstehe ich das System der USK nicht. Speiel sind ab 16 oder 18 frei gegeben, aber die Let's Plays kann sich jeder ansehen. Noch schlimmer finde ich es, wenn nicht mal in dem Let's Play selber zumindest ein Hinweis kommt.
      Jetzt meine Frage, wie das Rechtlich eigentlich ist. Wenn ein Spiel frei ab 16 oder 18 ist, aber auf Youtube sich das jeder ansehen kann, wo ist da der Sinn??
      Ciao
      Mike
      Mein Discord Server discord.me/macmecker
    • 0 Ahnung - soweit ich mal aufgeschnappt habe, würde in dem Bereich nicht die Altersfreigabe des Spiels zählen, sondern wie das Video zu bewerten wäre. In dem Bereich sind die Vorgaben weniger restriktiv und du kannst ja auch zu einem Spiel ohne Jugendfreigabe ein Video "ohne Altersbegrenzung" erstellen, was nur z.B. ein pinkes Einhorn im Spiel zeigt und nicht, wie es seine Umwelt mit Regenbogen-Lasern blutig in Einzelteile zerreißt. Mal als ganz doofes Beispiel.

      --

      Wenn dem nicht so ist, dann ist's wohl allen beteiligten Parteien egal :D
      Videoempfehlungen:
      ShimmyMC
      NuRap
      ShimmyMC
      Napoleon Bonaparte
    • Das Problem (speziell bei LetsPlays) liegt nicht bei der USK, sondern eher bei Youtube - die ihren Sitz in den USA haben, was das Ganze nochmals erschwert.

      Tatsache ist: Es kümmert niemanden.
      Die Altersverifizierung bei Youtube ist ein Witz, und davon abgesehen haben die Amis mit "sexually explicit content" ein wesentlich größeres Problem als mit Gewaltdarstellung.
      Da kann fröhlich geschnetzelt und kaputt gematscht werden, solange kein Nippel rausschaut.

      Du hast die Möglichkeit, deine Videos als "ab 18" zu markieren, aber .. wie gesagt, der Effekt ist marginal. Außer dass dir vielleicht ein paar views flöten gehen ;)

      Passt vielleicht auch besser hierher: Ein allgemeiner Youtube-Thread
      Oder hier: Rechtliche Youtube-Fragen [Sammelthread]
      I´m selling these fine leather jackets.
    • In meinen Augen liegt bei Spielen ab 18 die Verantwortung beim Let's Player. Es besteht die Möglichkeit, die Videos nur für User ab 18 Jahren zuzulassen. Natürlich kann man einfach bei der Anmeldung mogeln oder ein Jugendlicher unter 18 kann genauso seinen Kumpel oder seine Geschwister fragen, die ihm das Spiel dann im Laden kaufen. Man kann es nicht unterbinden, aber immerhin hat man es versucht!

      Warum es viele nicht machen? Ich glaube, weil die meisten Lets Player dann 50% ihres Publikums verlieren würden ^^ Und das will ja keiner, ne? Naja gut, genau weiß ich es natürlich nicht, aber es ist so easy das einzustellen... da kann es keiner auf Faulheit schieben. Ich glaube das liegt am oben genannten Grund, aber jeder hier darf mich eines besseren belehren xD

      Bezüglich der Spiele ab 16. Es ist nicht toll, dass das für jeden frei einsehbar ist, aber das bietet YT eben auch nicht explizit an, leider. Wenn dann muss man wieder die Sperrung bis 18 machen und dann ist es ja das selbe Problem wie oben. Ich glaube die Funktion wäre aber gar nicht sooo verkehrt.

      Bei Spielen ab 16 oder 18 wäre es meiner Meinung wirklich nicht verkehrt, wenn der LPler das am Anfang erwähnt, aber zum einen kann man niemanden dazu nötigen es zu tun und zum anderen kannst du auch niemanden davon abhalten die Videos trotzdem zu guggen, wenn er das wirklich möchte ^^'
      Besuche mich auf YT: youtube.com/user/Coroaura94

      Aktuelle Projekte:
      Zoo Tycoon 2 - Part 11 am 15.12.2015
      The inner world - Part 8 am 19.12.2015
      Fire - Part 2 am 25.11.2015
    • Ich denke bei normalem Kram kein Problem.
      Sind die Videos auf Gamestar und 4players etc. auch nicht - und die werden sich rechtlich abgesichert haben.

      Nur indizierte spiele würde ich meiden (z.B. englische Version von Wolfenstein Reihe wegen den Hakenkreuzen. Bei Dead Island 1 untersagt der Publisher Deep Silver sogar direkt Let's Plays dazu.)
    • Gab hier mal einen Let's Player der hatte zu jedem Part als Intro quasi den berühmten USK Hinweis.
      "Der Inhalt dieses Videos ist für Zuschauer unter X Jahren nicht geeignet" mit dem entsprechenden USK Zeichen auf Vollbild.

      Fand ich sogar ganz gut diese Idee muss ich sagen. Ich selbst sage das tatsächlich nur einmal am Anfang eines Projektes an und das war es auch.
      Die Altersbeschränkung hatte ich bei "Ab 18" Titeln eine ganze Weile lang aktiv, aber tatsächlich ist die extrem verbuggt und musste ich wegen Problemen bei anderen "nicht beschränkten" Videos wieder abschalten. Teilweise kamen Unter 18-jährige gar nicht auf meinen Kanal drauf, wenn ein "Ab 18" Video grad als neustes hochgeladen bzw. freigeschaltet wurde.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Ich will auf dieses Thema auch gerne noch einmal antworten, weil es doch recht interessant ist.

      @Coroaura hat ja schon einen schwerwiegenden Grund genannt, warum einige "zu faul" sind, aber ganz ehrlich? Ich mach auch keine Altersbeschränkung rein.
      Warum? Weil ich mich nicht in der Position sehe, einem "Kind/Jugendlicher" darüber aufzuklären was er sehen und was er nicht sehen soll.

      Ist genau das gleiche mit dem Beispiel von Zebo. Wer kennt sein Kind denn am besten und kann dadurch am besten einschätzen welche Inhalte ansehen kann oder nicht.
      Ganz klar die Eltern. Und wenn Eltern ihre Kinder nachts um 2 Uhr Fernsehen lassen, obwohl sie wissen das FSK18 mit Gewalt läuft oder jegliche Art von Pornografie, dann ist es nicht die Schuld der Betreiber, wenn das Kind damit nicht klar kommt.

      Genauso bei YT. Wenn die Eltern nicht gucken was sich ihr Kind im Netz alles anschaut, dann brauch ich diesen Part auch nicht übernehmen.
      Immerhin sollte man sowas sowieso nicht am Alter fest machen. Der eine kann mit 13 schon Sachen gucken, die ein anderer noch nicht kann usw.

      tl;dr wenn man mit YT Altersfreigabe versucht jemanden zusagen was er gucken soll ist es sowieso schon zu spät :D
    • Naja letztenendes gibt es da gesetzliche Vorgaben die einzuhalten sind, von daher ist der Jugendschutz bei Youtube (zumindest für die USA anscheinend) ausreichend.

      Aber ich bin selber Vater und natürlich sitze ich mit meinem Lütten zusammen und wir gucken zusammen (auch wenn das bei einem 3 Jährigen weder lange noch in der Nähe von jugendgefährdend ist). Ich habe nun mal Verantwortung übernommen und dazu gehört halt auch dafür zu sorgen ihn davon fern zu halten, bzw. vernünftig darüber zu relfektieren was da gerade auf dem Screen passiert ist
      Ich bin ja auch kein Fan von Bevormundungspolitik, aber wenn ich teilweise andere Eltern sehe, dann verstehe ich zumindest den Grund dafür.
      Ich sage nicht, dass dies dann ein besserer Weg wäre, aber in so manchem Fall immerhin Schadensbegrenzung ... was es auch oft nicht besser macht.
      Früher habe ich mich da auch eines radikaleren Standpunktes bedient und war erstmal per se generell dagegen, aber mit einem eigenen Kind ändert sich die Sichtweise dann doch ein wenig.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Ja da habt ihr schon Recht. Ich selber bin auch Vater einer Tochter die 13 Jahre alt ist. Wir achten sehr genau darauf was sie im Internet macht und was nicht. Auch ärgert es uns, das einige Eltern das egal ist und wir erfahren haben, das unsere Tochter Filme ab 16 geschaut hat oder auch GTA schon gespielt hat. Da war sie noch in der Grundschule. Das hat mich verärgert, weil bei uns gibt es so was nicht. Sind Freunde von ihr hier, habe auch ich eine Verantwortung gegenüber diesen Kindern in unserer Wohnung. Andere Eltern ist das einfach egal. Wenn ich daran denke wie viele Freunde unserer Tochter schon auf Facebook sind, das auch seit der Grundschule. Obwohl Facebook erst ab 14 Jahre ist. Eltern sehen das auch dort locker, das ihre Kinder mit dem Alter bescheißen.

      Darum sehe ich mich da bei Let's Plays auch in der Pflicht. Es ist ja nicht anders, als wären sie bei uns zu hause. Da lasse ich sie auch nicht machen was sie wollen.
      Ich habe die Verantwortung. Zumindest kann ich sagen, meinen Teil habe ich erfüllt. Glaubt mal nicht, das Eltern ihre Fehler einsehen.

      Ich werde einen Hinweis setzen zu jedem Let's Plays und gut ist. Zugriffe bei Youtube erst ab 18 zu setzen macht keinen Sinn, da ja schon bei Facebook und Co. ich gemerkt habe, das einfach das Alter hoch gesetzt wird. Das ist kein Schutz, sondern ein Witz. Da gibt es sichere Methode wie bei Skype z.B.
      Ciao
      Mike
      Mein Discord Server discord.me/macmecker
    • Coroaura schrieb:

      Warum es viele nicht machen? Ich glaube, weil die meisten Lets Player dann 50% ihres Publikums verlieren würden Und das will ja keiner, ne? Naja gut, genau weiß ich es natürlich nicht, aber es ist so easy das einzustellen... da kann es keiner auf Faulheit schieben. Ich glaube das liegt am oben genannten Grund, aber jeder hier darf mich eines besseren belehren xD


      Zum einen das, zum anderen ist mir das völlig egal. Ich hab auch Doom, Blood und co als kleines Kind gespielt, und die älteren Spiele haben zum Teil deutlich mehr Gewaltdarstellung als neuere. Juckt doch keine Sau. Das bisschen 3D Model gesplatter ist derart unrealistisch - auch heute noch isses bloß Computergrafik, und da tut das doch niemanden auch nur ansatzweise berühren. Filme sind da schon was anderes, wo du eine realistische Darstellung siehst. Aber bei Computergrafik? naja..

      macmecker schrieb:

      oder auch GTA schon gespielt hat.

      Woah wie schlimm. Sie wird nachts nie mehr schlafen können :rolleyes:
      Wahrscheinlich sogar noch eh die deutsche Cut-Fassung.

      Schauerland schrieb:

      Nur indizierte spiele würde ich meiden (z.B. englische Version von Wolfenstein Reihe wegen den Hakenkreuzen. Bei Dead Island 1 untersagt der Publisher Deep Silver sogar direkt Let's Plays dazu.)


      Nope. Seh ich gar nicht ein ;)
      Blood ist immer noch indiziert zb. Trotzdem spiel ichs.
      Aktuelle Projekte/Videos




      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

    • Naja wenn man zB Final Doom und Dead Space von der Grafik her vergleicht ist das denke ich schon ein Unterschied :D
      Zu hart sollte man das Thema auch nicht sehen und sollte als Elternteil wie gesagt selbst einschätzen können und sich nicht auf irgendwelche Zahlen, die zufälligerweise 16 oder 18 sind, ablenken lassen. Es ist ja auch mehr eine Richtlinie als ein Gesetz. Ich glaub der größte Teil hat Medien jeglicher Art konsumiert, welche nicht für sein Alter bestimmt waren.
      Und ich denke der großteil kommt trotzdem gut davon. Von dem her, bloß nicht an irgendwelche Zahlen klammern und denken das sich im Kopf groß was ändert, wenn das Kind von einem zum anderen Tag 16 wird.
    • Kinners, zu meiner Zeit standen Games wie Barbarian und Orc Attack auf dem Index ... danach kräht heute kein Hahn mehr ... zu recht.
      Letzten Endes kommt es immer auf das individuelle Befinden des Kindes an. Mein jüngster Bruder zockte mit 12 Resident Evil, während der Bruder zwischen uns extrem zart beseitet war, das er bei Pumuckl geweint hat.
      Ausbalancieren müssen sowas dann die Eltern (und ja ich sehe sie da in der Pflicht).
      Das kann dem Kind nicht allein überlassen werden.
      Ich sehe auch wie wenig wirksam solche Filter sind (erst recht in Zeiten von Smartphones) und ich möchte eigentlich auch nicht zum Einmannüberwachungsstaat mutieren, aber dennoch werde ich ihn damit nicht allein lassen, bzw. frei entscheiden lassen, wenn ich der Meinung bin es geht over the top.
      Wie gesagt ich habe mal sehr anders gedacht, aber jetzt gut 20 Jahre später und auf einmal auf der anderen Seite des Tisches sitzend, ändern sich nun mal Perspektiven. Und ich mache niemanden einen Vorwurf, aber jeder der da nicht in der Haut stecken kann, wird die Sache vielleicht intellektuell begreifen, aber nicht wirklich verstehen.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Der Filter bei YouTube ist Mist, der bringt eh nix, da das nicht verifiziert wird. Ist wie bei den Pornoseiten. "Du bist auch sicher schon 18?" - Aber klaro, einmal zustimmen und fröhlich Titten glotzen.
      Das Problem mit Sachen auf dem Index ist, dass wenn du es spielst und dich jemand auf dem Kieker hat, dich anzeigen kann. Und das gibt dann Ärger. Weil es verboten ist, Medien, die auf dem Index stehen öffentlich zu zeigen, zu beweben, auszustellen; kurz, zu verbreiten. Da hilft dann auch der Filter nix.

      Ich mache bei mir den Filter drauf, wenn ich sexuelle Inhalte in meinen Videos habe; quasi prophylaktisch. Die Amis sind da ja etwas prüde, deswegen mach ich bei Nippeln etc. das drauf. Sonst eher nicht.
    • Schauerland schrieb:

      Hätte Dead Island gerne LPt


      Lass dich nicht aufhalten^^
      Aktuelle Projekte/Videos




      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
    • Deepstar schrieb:

      Gab hier mal einen Let's Player der hatte zu jedem Part als Intro quasi den berühmten USK Hinweis.
      "Der Inhalt dieses Videos ist für Zuschauer unter X Jahren nicht geeignet" mit dem entsprechenden USK Zeichen auf Vollbild.

      Meinst du vielleicht LooksLikeLink, hab das nämlich bei ihm auch schon gesehen XD

      Schlussendlich funktionieren die Altersfreigaben eh nie, es gibt immer Möglichkeiten die zu umgehen. Also entnehmen wir mal das Wort "Freigabe" und fügen ein "Empfehlung" hin, dann macht es schon mehr Sinn. Man soll selbst entscheiden was man sich antut. Ich kann mir persönlich pornographisches gar nicht antun, ist mir zu niveaulos und abstossend hässlich, da hab ich lieber brutale blutige Inhalte. Bis zu nem gewissen Alter sollen auch die Eltern noch dazu entscheiden.