PC während des Kopiervorgangs langsam

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC während des Kopiervorgangs langsam

    Anzeige
    Hallo

    Habe 3 Festplatten
    1 SSD ( Betriebsystem)
    1 HDD BArracuda 7200 (Spiele/Programme)
    1 Externe WD Passport (Letsplay aufnahmen)

    Mein problem ist jetzt ich nehme meine Spiele auf die Externe auf und kopiere diese dann weiter auf die HDD
    mein problem ist jetzt wenn man halt mit lossless aufnimmt sind das schon mal am ende des tages 800gb
    die kopiert werden.
    Während dieses kopiervorganges ist mein PC extrem lahm, obwohl weder CPU noch Ram ausgelasten sind.
    Lahm im sinne von Programme brauchen lange zum öffnen Spiele laden extrem Lange etc.

    Warum ich von der Externe auf die HDD kopiere?
    Weil mir schon mal passiert ist das ich 5 Spiele aufgenommen habe und bevor ich diese rendern konnte ist die HDD kapput gegangen und tja... 5 Folgen weg
    aber der Spielstand war natürlich der aktuelle wegen Cloud Sync...

    davon abgesehn das es trotz usb 3.0 langasm kopiert.
    Durschnittlich ~80 Mb/s
    sollte es nicht ~120mb kopieren


  • lam000 schrieb:

    Während dieses kopiervorganges ist mein PC extrem lahm, obwohl weder CPU noch Ram ausgelasten sind.
    Lahm im sinne von Programme brauchen lange zum öffnen Spiele laden extrem Lange etc.


    Das ist ganz normal. Wenn deine Festplatte, auf der ja die Programme und Spiele liegen, am Limit rattert, ist sie natürlich ein Flaschenhals bei jeder weiteren Benutzung (z.B. eben Spiele oder Programme laden). Du kannst dir mal im Taskmanager den Ressourcenmonitor unter "Leistung" angucken. Da siehst du auch die Auslastung der HDD.
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream
  • Normalerweise sollte eine Festplatte durch einen Kopiervorgang nicht voll ausgelastet sein. Es sei denn es ist eine uralt Platte. Wie alt und welches Modell?
    Dass es nur mit 80 MB/s kopiert, kann daran liegen, dass deine interne nicht mehr schreiben kann, was auch erklären würde, weshalb sie am Limit arbeitet. Normal sollte aber eine Platte heute fast das doppelte an Schreibgeschwindigkeit können als normale HDD. Normalerweise sollte auch das Windows nicht langsam sein, wenn er es auf eine HDD kopiert, auf der Windows gar nicht installiert ist.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Anzeige

    Spieluin schrieb:

    Normalerweise sollte eine Festplatte durch einen Kopiervorgang nicht voll ausgelastet sein. Es sei denn es ist eine uralt Platte. Wie alt und welches Modell?
    Dass es nur mit 80 MB/s kopiert, kann daran liegen, dass deine interne nicht mehr schreiben kann, was auch erklären würde, weshalb sie am Limit arbeitet. Normal sollte aber eine Platte heute fast das doppelte an Schreibgeschwindigkeit können als normale HDD. Normalerweise sollte auch das Windows nicht langsam sein, wenn er es auf eine HDD kopiert, auf der Windows gar nicht installiert ist.


    Meine HDD ist die Seagate Barracuda 7200
  • Spieluin schrieb:

    Normalerweise sollte eine Festplatte durch einen Kopiervorgang nicht voll ausgelastet sein. Es sei denn es ist eine uralt Platte.


    Mich würde eher stören, wenn die Platte nicht so schnell arbeitete wie sie es könnte. Mal angenommen sie kann mit 100 MB/s schreiben. Dann arbeitet sie mit 100 MB/s am Limit, ist also voll ausgelastet. Das hat auch mit dem Alter nichts zu tun. Sie schreibt halt so schnell wie sie kann. Deshalb hat auch jede weitere Nutzung Einfluss auf die Schreibdauer. Wenn ich zusätzlich noch was Anderes laden oder schreiben will, wird die Bandbreite eben aufgeteilt. Dazu ist die HDD auch noch ein mechanisches Element im Rechner. Durch das viele Hin- und Herspringen des Headers geht zusätzlich Zeit flöten.

    Spieluin schrieb:

    Normalerweise sollte auch das Windows nicht langsam sein, wenn er es auf eine HDD kopiert, auf der Windows gar nicht installiert ist.


    Er sagte ja auch, dass auf der Platte seine Programme und Spiele liegen und diese langsamer laden. Das halte ich für normal.
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream
  • Hey!

    Also ich bin jetzt zwar kein Experte, aber ich habe mit Externen Medien/Festplatten bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht,
    auch wenn du einen 3.0 USB Port hast, ist doch die Leistung die die Platte erbringen kann begrenzt oder nicht?

    Beispiel:

    Ich hatte früher mal die selbe Idee, und habe Gesangsaufnahmen direkt über ein Externes gerät gesteuert....Das ende vom Lied war,
    dass die Aufnahme komplett fürn Arsch war, die Platte ist nicht mehr hinterher gekommen...

    Momentan mache ich das so, das meine Aufnahmen auf einer interten Platte gespeichert werden, wenn ich diese dann Archiviere auf einer anderen
    Platte dauert das Ganze nicht so lange. Aber du sprichst auch von 800GB die du mal eben so kopieren willst....
    Das sind riesige Datenmengen, auch wenn das dein CPU und deinen Ram nicht komplett auslastet, gehe ich davon aus das
    es dennoch eine enorme Rechenleistung ist die hier aufgrbracht werdn muss.

    Wenn ich z.B ein Video rendere, mache ich auch an dem PC nichts mehr, weil er zu diesem Zeitpunkt sowieso nicht mehr zu gebrauchen ist.

    Gruß

    ;)
    Kanal: IkasuXIII


    Aktuelle Projekte:

    - Heroes of the Storm
    - Dark Souls Prepare To Die Edition
  • Der Input/Output deiner HDD ist in diesem Konzept der Flaschenhals. Wenn du Spiele spielst hast du auf der Platte eine hohe Leserate. Sobald beim Kopieren von Aufnahmen auch Schreibzugriffe dazukommen, muss die Festplatte extrem viele Informationen in kurzer Zeit und beide Richtungen bearbeiten. Da der Cache von HDDs dafür natürlich nicht ausreicht, greift er immer wieder auf den Plattenspeicher zurück, der in diesem Fall langsam und überlastet ist.

    Auch wenn eine SATA3-Platte eine recht schnelle Datenübertragung bietet, wird sie bei dieser Masse an Zugriffen etwas in die Knie gehen.

    Zu dem USB 3.0 Problem hat IkasuXIII schon die Korrekte Antwort gegeben. Auch wenn die USB 3.0 Übertragung sehr schnell funktioniert (funktionieren sollte), kann die Übertragung durch eine langsame Festplatte oder ein altes SATA-Kabel reduziert werden.
    Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.