Hört auf euch Call of Duty zu kaufen! oder Warum Black Ops 3 keinen Singleplayer haben wird

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hört auf euch Call of Duty zu kaufen! oder Warum Black Ops 3 keinen Singleplayer haben wird

      Anzeige
      Ich habe schon ein paar mal in diesen und anderen Foren erwähnt dass ich CoD nicht so super finde. Dabei wurde ich schon öfters mal angefahren (weniger von Fans, sondern eher von Leuten die sich nicht für CoD interessieren), ich wäre ja "Anti-Mainstream", ich würde CoD ja nur kacke finden, weil es alle kacke finden, ich wäre ein Nintendo- und/oder Retrofanboy und Ähnliches. Inzwischen ist CoD aber an einen Punkt angekommen, wo man es einfach nicht mehr schönreden kann; ein Punkt wo es langsam aber sicher objektiv SCHLECHT ist und man die Augen nicht mehr verschließen kann oder sollte: Die Last-Gen-Version von Black Ops3 (also PS3/Xbox360) wird KEINE Kampagne mehr haben!! Es wird also Multyplayer only bzw man kann vielleicht sogar noch gegen Bots spielen, wenn die Entwickler gnädig sind.

      ((Hier ein Video zu dem Thema: youtube.com/watch?v=eVJFTHnezMs (das Video ist nicht von mir, sondern von AltF4Games, außerdem ist es nicht erforderlich das Video zu gucken um an der Diskussion teilzunehmen, aber ich wollte es trotzdem sicherheitshalber mal verlinken, falls jemand noch eine andere Meinung dazu hören will))

      Da Spiel wird trotzdem für 50€ (in Worten Fünfzig!) in den Handel kommen, also nur 10€ weniger als die regulären Teile der Reihe. Wer den kompletten Inhalt haben möchte, wird man wahrscheinlich sogar über 100 Euro ausgeben müssen. Es wird zwar als Entschädigung einen Downloadcode für Black Ops 1 geben, aber das Spiel kriegt man heute so spottbillig, dass sich das alles für den Konsumenten überhaupt nicht rechnet. Stellt euch mal vor, ein neues Halo würde sowohl für 360 als für One raus kommen, aber in der 360-Version findet man nur den Multiplayer und einen Code für einen 5 Jahre alten Halo Teil. FÜR 50 EURO. Das würde doch auch keiner akzeptieren!

      Da kann mir auch keiner mit Sprüchen kommen wie "die Kampagne spielt doch eh keiner" oder "sei froh dass es überhaupt noch für PS360 erscheint", so was ist in meinen Augen einfach unentschuldbar und bezeichnend für die Qualität die Activision die letzten Jahre abliefert. Und nein "du musst es dir ja nicht kaufen" ist kein Argument. Ich muss es wirklich nicht kaufen, werde ich auch nicht, aber mich über diese Masche ärgern darf ich mich trotzdem. Aber es wird sich doch eh halbwegs gut verkaufen und im nächsten Jahr machen die das gleiche. Und im übernächsten wieder. Weil man die ach so tolle Kampagne ja nicht auf den alten Konsolen realisieren kann (angeblich), man aber trotzdem eine Version mit wenig Aufwand für die Last-Gen raus bringen will, um den maximalen Profit zu machen.

      Hier ist meine persönliche Bitte, mein Appell an euch: kauft euch bitte kein CoD mehr! Egal welches, egal welche Plattform. Sonst lernen die Leute von Activision das nie! Ich mein, Call of Duty ist inzwischen so dermaßen generisch, dass es doch kaum ein Verlust sein kann es mal nicht zu kaufen. Es gibt Duzende, wenn nicht sogar Hunderte Alternativen (was Shooter angeht) und die Serie hat inzwischen so gut wie keine Alleinstellungsmerkmale mehr (außer vielleicht die mangelnde Qualität), davon mal abgesehen, wenn ein Spiel was so dermaßen teuer ist, nach nur einem Jahr schon langweilig wird, sollte einen das mal zudenken geben...

      So, genug ausgekotzt. Ich hoffe mal dass dieser Rant nicht zu krass oder hetzerisch ist, aber dieser Thread musste einfach sein. Jetzt würde mich mal eure Meinung interessieren, könnt ihr meinen Unmut wenigstens etwas nachvollziehen, ist euch die Reihe komplett egal oder freut ihr euch vielleicht sogar bald wieder ordentlich Noobs quickscopen zu können?
    • Das Thema scheint dich ja tatsächlich zu beschäftigen ;)

      Und du hast nach Meinungen gefragt: Und ja, es ist mir tatsächlich völlig latte...

      Der Markt wurde schon immer mit Müll überschwemmt und wird es auch immer werden. Solange (genug) Menschen Geld dafür bezahlen ist der Markt aber nun mal da. Das ist nicht immer einfach anzusehen, wenn man selbst einen höheren Anspruch hat. Aber man kann sich auch selbst dabei kaputtmachen, sich ständig über die Triebe der Masse aufzuregen...

      Ich hoffe nur für alle Käufer von Spielen (nicht nur CoD), dass sie auch wirklich Spaß mit ihren Spielen haben. Immer nur der selben Markte hinterher zu laufen halte ich grundsätzlich für stupide. Denn diese Einseitigkeit lähmt auch. Man verpasst so viel schönes Gameplay da draußen!

      Ich für meinen Teil habe das Aufregen aufgegeben. In der Zeit spiele ich lieber gute Spiele :thumbsup:
    • Die Entwickler wissen doch dass es sich trotzdem verkauft. Wieso sollten sie so etwas also nicht durchziehen?
      Nochmal eine schöne Summe für wenig Aufwand, so etwas will sich doch niemand entgehen lassen, vor allem wenn die Community so etwas am Ende noch möglicherweiße feiert.
      Könnte mir fast vorstellen dass es viele gibt die das richtig gut finden weil es weniger Speicherplatz verbraucht oder was weiß ich.
    • Anzeige
      Ich denke, die Problematik kann man verallgemeinern:

      Es wird immer Leute (= Kunden) geben, die einfach (noch) nicht lang genug dabei sind, um gewisse Geschäftspraktiken als unlauter / untragbar / schlichtweg scheiße einzustufen (und das heißt nicht, dass sie "dumm" wären o.Ä., sondern zumeist entweder jung oder einfach unwissend / uninformiert).

      Ich umschreibe das Phänomen einfach mal als den Punkt, ab dem ein Kunde die Fresse dick hat, nicht weiter bereit ist, für gewisse (fehlende) Spielkonzepte Summe X auszugeben und für sich persönlich entscheidet, diese Praktiken nicht länger zu unterstützen.
      Diese Erkenntnis ergibt sich (zumindest war es bei mir so) erfahrungsgemäß im Laufe der Zeit, sei es durch das simple Argument "früher war alles besser" oder durch das aufmerksam werden auf Alternativangebote, welche die entsprechenden Praktiken eben nicht beinhalten.

      Negative Beispiele gibt es viele (und ich beziehe mich hier bewusst nicht auf einzelne Spiele oder publisher, sondern auf generelle Konzepte)
      - DRM
      - DLC
      - p2w / freemium
      - (unnötiges) always-on
      - pre-order Bonus Zeugs

      Dementsprechend möchte ich idealerweise ein Spiel haben, für welches ich einmalig in vollem (!) Umfang bezahle, welches ich ohne Zusatzsoftware mehrfach installieren kann und welches keine zwangsweise Internet-Verbindung benötigt. Eher eine Seltenheit heutzutage. Natürlich ist das eine quasi utopische Vorstellung, doch manche Spiele kommen diesem Ideal näher als andere, und bei gewissen Dingen bin ich durchaus bereit, eine Ausnahme zu machen.

      -------------------------------------------------------------------------------

      Um nun wieder den Bogen zum eigentlichen Thema zu schlagen:

      Du kannst den Leuten zwar lang und breit erzählen und auch argumentativ darlegen, dass du etwas als nicht mehr tragbar einstufst. Und vermutlich wirst du sogar einige (wenige) damit erreichen, doch die Entscheidung müssen diese Leute letztendlich selbst treffen, und selbst wenn sie das in deinem Sinne tun (indem sie es nicht kaufen), wird das vermutlich weniger an deinem respektablen Aufruf liegen als vielmehr daran, dass sie eh schon am selben Punkt wie du angelangt sind ;)

      Ich persönlich bin mir nie zu schade für eine anständige Diskussion und vertrete auch vehement meine Meinung (tatsächlich vertrete ich eine ähnliche wie Du in Bezug auf Battlefield :D ), aber der Punkt, ab dem ich sage "Ok, ich hab gesagt, was ich zu sagen hatte, alles andere ist nun dein Problem" ist mittlerweile sehr viel früher erreicht.
      Oder anders formuliert: Ich spreche gern mit der Wand, aber ich renne nicht sinnlos dagegen an.

      PS: Ich bin gern und überzeugtermaßen anti-mainstream :)
      I´m selling these fine leather jackets.
    • Habe nie Interesse an diesem Spiel gehabt, und werde es auch nicht haben.

      Wie man als Kunde so selten dämlich sein kann, sich die selbe kacke für immer und immer mehr Geld erneut zu holen ist mir rätselhaft. Aber wer sein Geld sonst nicht verpulvern kann, bitte.

      Multiplayer ist sowieso das einzige, was in diesem Spiel interessant sein könnte. SP ballern könnt ich in dutzenden anderen Spielen ebenfalls
    • Mir ist es vollkommen egal. Ich hab 3 Next Gen Konsolen Zuhause stehen wovon 2 dieses Spiel bekommen. Ich hol mir ein CoD auch immer noch wegen der Kampagne und ich freue mich drauf das Black Ops 3 ne Koop-Kampagne haben wird. Es ist schon richtig, dass viele Kiddys sich das Spiel allein wegen den Multiplayer holen, aber ich spiele immer alles von dem Spiel und nicht nur 33%.

    • Mich wundert's, dass Black Ops 3 überhaupt noch für die "Last-Gen"-Konsolen erscheint. Könnten sich die Entwickler auf eine "Gen" konzentrieren, wäre die Qualiät wesentlich höher. Außerdem sind die "Current-Gen"-Konsolen auch schon wieder 2 Jahre alt, also sind Produktionen für die "Last-Gen" eh nur noch da, um paar Mark abzuschöpfen.
      Ja du kannst dich an den Teufel und das Böse gewöhnen
      Aber der Löwe bleibt der König in der Höhle des Löwen
    • Das letzte COD was ich wirklich gespielt hab war MW 2 danach war dann aber Sense und ich seh auch keinen Grund weshalb ich mir wieder so ein Spiel kaufen soll.
      Das ganze kann man aber auf viele Titel genau so übernehmen. Jedes Jahr kommt ein neues COD, Assasins Creed, Fifa, Pes, diverse andere Sportspiele etc. und meistens
      ändert sich original gar nix bzw. nur minimal etwas am Gameplay (Grafik lass ich mal weg).

      Kann so einheitsbrei nicht ausstehen weil es mir sowieso nix neues bietet und eh seit Jahren der selbe mist ist.
      Um auf COD zurück zu kommen:
      Mal abgesehen davon das sich kaum was ändert sind die Preise für selbst MW 3/ Blackops 1 und 2 ein Witz (BO 2 in Steam 60 € in 2015 WTH?).
      Die Kinder die ihre dicken Internet Eier im Voice Chat auspacken brauch ich auch nicht und der DLC Quatsch is auch für die Tonne also joah.

      Bin jetzt kein COD Hater aber kann mit den Spielen schlichtweg nichts anfangen.
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Ariakus schrieb:

      Mal davon abgesehen, dass ich es nicht kaufen werde, weil ich momentan keine Konsole mehr besitze, wäre es mir egal. 99,9% meiner Spielzeit ist immer auf den MP entfallen. Also wenn ich den dann 10€ billiger kriege und dafür auf 1-2h SP verzichten muss, hab ich da absolut kein Problem mit.

      Das mag ja sein, aber laut den Entwicklern selber ist der Singleplayer der Hauptteil des Spiels: ein Großteil der Entwicklungszeit und -kosten steckt in der Kampagne und außerdem wird doch in Trailern und in der Werbung fast ausschließlich Szenen aus dem SP beworben. Ich kann mir sogar vorstellen, dass auf der Rückseite des Spiels Bilder von der Kampagne zu sehen sein werden, auch wenn die dann letztendlich nicht vorhanden sein wird. Und dieser Hauptteil ist dann letztendlich nur 10 Euro wert? Also ich finde das nicht ok.
    • Call of Duty 1 war klasse (Single Player als auch Multiplayer, den single player hab ich zb sehr genossen)

      Und da gabs auch noch kein Health Regen etc.

      Call of Duty 2 fing dann an mit Health Regen, sogar stellen mit unendlich nach spawnenden gegnern, wenn man nicht die nächste aufgabe erfüllt/checkpoint erreicht - und beides bin ich absolut kein fan von.

      Und Call of Duty 2 ist ja recht alt. Kann es sein das COD2 den Health Regeneration Mist überhaupt ins Leben gerufen hat und wir den Mist jetzt in jedem Spiel haben?? Ich will meine alten Healthpacks zurück und nicht diesen kackdämlichen halben God Mode...

      Naja whatever: CoD 1 war klasse. Cod 2 war abgesehen von dem angesprochenen auch noch super (wobei ich pausiert hatte nachdem ich den ersten infinite gegner respawn punkt bemerkt hatte :S ) zu den neueren kann ich nicht viel sagen. Nie gespielt, nie geguckt bisher. Müsst ich irgendwann mal nachholen.
      Aktuelle Projekte/Videos


    • De-M-oN schrieb:

      Und Call of Duty 2 ist ja recht alt. Kann es sein das COD2 den Health Regeneration Mist überhaupt ins Leben gerufen hat und wir den Mist jetzt in jedem Spiel haben??


      ÄH da muss ich dir widersprechen :D Das erste Spiel, was die Lebensregeneration hatte war ein SNES Spiel mit dem Namen Faceball 2000. Denn kam Halo was dies ebenfalls bot und dann kam erst COD 2. Musst du dir mal das Video "Moderne Shooter" von ALTF4Games ansehen ;-).

    • Call of Duty ist doch schon der Inbegriff von einem Entwicklungs-Stop.
      Es gibt doch so viele Videos/Witze/... die darauf anspielen, dass sich die nächsten 50 CoDs nichts ändern wird.

      Und das hab ich schon mitbekommen, obwohl ich mich überhaupt nicht für so unrealistische Shooter wie CoD interessiere (ArmA 3 ftw :D )

      Aber ok, wenn man sich es kaufen will, dann soll man das halt machen.
      Die Entwickler haben halt einen Marknamen und manche bezahlen halt 50€ für den.

      Indie-Entwickler würden für ein Viertel des Geldes ein komplett neues Spiel aus dem Hut zaubern, ohne DLC-Politik, mit viel besserer Grafik und mit Singleplayer :D
      ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
    • Mich persönlich hat noch kein Call of Duty Multiplayer interessiert, habe sie nie gespielt und werde sie nie spielen.
      Falls ich einmal Multiplayer versuchen möchte kauf ich mir Battlefield (nicht Hardline).

      Call of Duty hatte schon immer eine grandios inszenierte Kampagne und ja die Story muss man vergeblich suchen aber das ist bei manchen Filmen nicht anders.

      Allerdings muss ich zugeben dass mich Advanced Warfare nicht umgehauen hat, schon alleine wegen dem meiner Meinung nach viel zu futuristischen Setting. Bei Black Ops 3 hoffe ich dass die Story änlich genial wird wie bei den Vorgängern. Falls nicht war es mein letzes Call of Duty
    • Mit BO2 habe ich angefangen COD zu spielen (suchten), das war so 1 1/2 Monat nach Release von BO2 und im Oktober vor dem Release hatte ich mir noch BO1 geholt. BO2 war auch mein aller erstes Spiel bei dem ich ragen musste, seit dem ich COD gespielt habe rage ich des öfteren. Am meisten haben mich die Franzosen aufgeregt, Franzose gibt mir 1 Kugel, ich brauche 10 für ihn. Jup, wer eine gute Internetverbindung hat, hat einen klaren Vorteil in COD, je nach dem wirst du zum Juggernaut.

      Über 2 Jahre habe ich COD gesuchtet, aber nach dem nur noch Müll wie Ghosts und AW raus kam, geht die Lust auf COD einfach verloren. Nach meiner ersten KEM und meinen 2 DNAs war bei mir schon over. Diese an Treyarch "nachgemachte" Survival-Modes, haben auch nicht gerade überzeugt. Ich selbst habe noch nie eine COD Kampagne durchgespielt.

      Etwa im Dezember 2014 habe ich aufgehört mit COD und ich habe es bis jetzt nicht bereut. Es ist einfach nur schlimm wie viele arrogante Kinder da unterwegs sind. Ich habe aber auch nette Leute kennen gelernt.

      Ein Kollege hat mir einen BO3 Beta Key geschenkt, deshalb habe ich die Beta gespielt und muss sagen, dass BO3 mir bis jetzt eigentlich gefällt. Vielleicht werde ich doch noch BO3 holen, wer weiss.

      k4Zz schrieb:

      Mich wundert's, dass Black Ops 3 überhaupt noch für die "Last-Gen"-Konsolen erscheint. Könnten sich die Entwickler auf eine "Gen" konzentrieren, wäre die Qualiät wesentlich höher. Außerdem sind die "Current-Gen"-Konsolen auch schon wieder 2 Jahre alt, also sind Produktionen für die "Last-Gen" eh nur noch da, um paar Mark abzuschöpfen.


      Das liegt wahrscheinlich einfach nur daran, dass sie so viele junge Käufer haben, die eben nicht so viel Geld für eine "Current-Gen"-Konsole haben. Dadurch ist die Nachfrage für PS3- und Xbox 360-Versionen etwas höher als erwartet.