Mikrofon und Mischpult etc. Kaufen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mikrofon und Mischpult etc. Kaufen?

    Anzeige
    Hallo zusammen

    Nun ja bin nicht der helste was Mikrofon und Muschpulte etc. was man auch immer noch braucht.

    Also ich würde gerne ein gutes Mikrofon kaufen welches ich dann per USB am PC anschliessen kann. Nur ned direkt sondern mit einem Mischpult wo man halt die nötigen dinge einstellungen machen kann.

    - Mikrofon
    - Mischpult (und so)
    - Bewegbarer Ständern für an einen Bürotisch

    Preislich dürfte alles zusammen so bis zu ca. 2000€ kosten (Ned schlimm wenn es ein wenig weniger oder mehr wäre (Ist einfach ein maximaler Bereich!))

    Also ich möchte gute dinge die auch von der Qualität her super und 1a sind, Ton, Geräte etc.


    Hoffe könnt mir helfen, kann ja mehr Informationen Posten wenn ihr das braucht.


    Gruss Kev

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlaykKev ()

  • Bei dem Budget könntest du zwar deutlich teureres Equipment nehmen, aber wozu, wenn man auch für weniger was gutes bekommt ;)

    Von nem Mischpult würde ich dir abraten, so lange du keine große Ahnung von den ganzen Knöpfen hast. Ein Audio Interface reicht da vollkommen aus^^

    Kann dir mein jetztiges Equipment empfehlen.
    Mikro: Rode NT1A (is auch relativ verbreitet in der "Szene" (Alternativ könntest du dir bei der Kohle auch ein NT2A kaufen :P)
    Arm: Rode PSA-1
    Audio Interface: Scarlett 2i2
  • Ich würde mich da wohl am Setup von @Julien orientieren und neben Mikrofon, Audio-Interface und Zubehör evtl. schauen, ob sich auch die Aufnahme-Umgebung optimieren lässt. Er hat sich hier z.B. eine kleine Tonkabine gebastelt.

    Equipment ist im Video ebenfalls kurz angeschnitten, in Textform wäre das u.A. ...
    • Presonus AudioBox 22VSL - insb. für manche recht praktisch wegen dem Effektprozessor
    • RODE NT2-A - würde ich dem NT1-A nebenbei auch vorziehen, weil's u.A. ne Ecke neutraler ist und mir das besser gefällt, zur Not kann man aber beide noch u.A. mittels [lexicon]Equalizer[/lexicon] entsprechend anpassen. Interessant halte ich nebenbei auch noch das aktuelle NT1 ohne A.
    • K&M 23860 - 0 Ahnung, hab mich damit nie befasst.
    Zu den einzelnen Teilen kann ich weniger sagen, da solltest du dann auf Leute warten, die sich besser mit der Materie auskennen. Aber schon mal ein paar Teile, zu denen du etwas recherchieren könntest.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Anzeige

    RealLiVe schrieb:

    RODE NT2-A - würde ich dem NT1-A nebenbei auch vorziehen, weil's u.A. ne Ecke neutraler ist und mir das besser gefällt, zur Not kann man aber beide noch u.A. mittels Equalizer entsprechend anpassen. Interessant halte ich nebenbei auch noch das aktuelle NT1 ohne A.


    Weisst du was klanglich die Unterschiede zwischen dem NT1 und den NT1-A/NT2-A ist?
    Mein Let's Play Channel

    Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
  • Wenn das Geld nicht schmerzt, dann kann man sich auch höher orientieren als ein Nt-1a oder 2a. Da Dir dazu aber kaum einer etwas sagen kann, würde ich empfehlen mal in einem Musik-Fachstore zu fragen welche Produkten Du dort beachten solltest; So kannst Du auch gleich schauen, welche Dir gefallen. :)

    Desto schöner der Klang des Mikros, desto weniger musst Du natürlich nachbearbeiten - wobei professionelle Aufnahmen i.d.R. immer nachbearbeitet werden, aber die werten Leute haben dann auch ein immenses Wissen, was sie beitragen können ^^

    Man kann natürlich, wie die anderen sagten, auch mit günstigeren Produkten etwas Tolles hinkriegen, aber auch hier sind Preise (meist) nicht ohne Grund so gesetzt. ^^
  • BlaykKev schrieb:

    Muschpulte

    Rawr.


    Aber mal ernsthaft: Wenn du keine Ahnung von Tontechnik hast, ist es komplett unsinnig, 2000€ dafür in den Sand zu setzen, nur weil du das Geld hast und denkst, teures Equipment ergibt automatisch guten Klang. Das ist nämlich nicht der Fall!
    Wenn du Anfänger bist und glasklaren Ton haben willst, empfehle ich dir das Rode NT-USB. Unkompliziert und erstklassiger Sound. Wenn dir das noch nicht reicht, würde ich den Rest des Budgets lieber in die Aufnahmeumgebung stecken. Und erst wenn dir das noch nicht reicht, würde ich zu teurerem Equipment greifen - Neumann TLM 102 oder sogar ein 103 sind da schon angebrachtere Hausnummern. ;)
  • Tontechnik ist nun halt ein Gebiet wo ich keine ahnung habe klar wenn ich Teure dinge habe ist der Ton nicht gleich besser, klar sagte auch ned es muss 2000€ kosten einfach bis zu.. Ned das man denkt es kommt auf den Ton an..

    Die umgebung ist leider sehr doof, kann da eben nichts ändern hoffe auf den Raum wo mein Pc steht das ich dort mal was machen kann, aber wenn die meisten bis jetzt sagen die umgebung ist wichtig muss ich wohl das anpacken.

    Übrigens die Marke Blue ist die überhaupt gut?
  • BlaykKev schrieb:

    Die umgebung ist leider sehr doof, kann da eben nichts ändern hoffe auf den Raum wo mein Pc steht das ich dort mal was machen kann, aber wenn die meisten bis jetzt sagen die umgebung ist wichtig muss ich wohl das anpacken.

    Ein bisschen was machen geht doch eigentlich immer - und sei es nur eine Matratze an der Wand neben dem Schreibtisch. :D Das hilft enorm.


    BlaykKev schrieb:

    Übrigens die Marke Blue ist die überhaupt gut?

    Im teureren Preisbereich ist Blue durchaus ordentlich, die günstigeren USB-Mikrofone hingegen sind nicht sooo prickelnd. Woher die Beliebtheit kommt, kann ich mir allerdings auch nicht so wirklich erklären.
  • Mit besagter Ausstattung dürftest du sehr gut klarkommen und auch wesentlich günstiger wegkommen als dein angepeilter Preis. Nun ist allerdings die Frage, willst du Let's Plays mit den Geräten aufnehmen? Und fängst du gerade damit an? In diesem Fall würde ich es erst einmal mit günstiger Ausstattung probieren und schauen, ob du langfristig Interesse an diesem Hobby hast, bevor du großes Geld investierst.

    Ich kann nur sagen, dass mich viele Dinge schon interessiert haben aber nach einer Weile auf der Strecke geblieben sind. Mit Youtube bin ich jetzt allerdings glücklich geworden. ;)
  • Aw, 2000 Euro für Equipment wtf?

    Naja, muss jeder selber wissen... Das ist dann aber nicht nur für YT Videos oder?

    Ich hab das Rode Procaster, ne Spinne und nen Schwenkarm von Rode dazu das Behringer Xenyx 1002 und bin da voll zufrieden.
    Bis auf das Mic hab ichs mir als Warehouse Deal geholt und so nochmal nen paar euronen gespart... Da ist man dann so mit ca 350 Euro für alles dabei und für mich war das dann schon way hart an der Grenze für ein Hobby.

    Ich denke auch nicht, dass ein noch bessere Micro noch mehr rausholen könnte, zumindest nicht für YT
  • Schauerland schrieb:


    Ich denke auch nicht, dass ein noch bessere Micro noch mehr rausholen könnte, zumindest nicht für YT


    Doch klar, im Vergleich zur Video Qualität, wo YouTube Dich (enorm) limitiert, sind Dir in Sachen Audio sehr großzügige Grenzen gesetzt.

    Um jetzt den Vergleich von einem Brauner und einem Neumann zu hören ist vielleicht mehr nötig, als EarPods am Handy, aber Färbung kann sehr differenziert sein ^^
  • Bei so einem Budget würde ich schon in Richtung Sennheiser MK4 greifen und die billigeren Kollegen außen vor lassen - selbstverständlich ohne billiges Mischpult, sondern mit einem vernünftigen Audiointerface:
    Möglichkeiten wären hier ggf. die Steinberg UR-Serie oder die Presonus AudioBox 22VSL.
    Ab einer gewissen Klasse steigt man dann nicht mehr so schnell auf höherwertiges Material um, anders als bei SC440/450, Blue Yeti und Co.