Möchte PC/Windows 10 zurücksetzen aber nichts passiert o.O

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Möchte PC/Windows 10 zurücksetzen aber nichts passiert o.O

    Anzeige
    Grüßt euch,

    Mein PC stürzt seit meinem Upgrade auf Win10 immer wieder ab. Ich hoffe das Problem mit einer Neuaufsetzung vom System zu beheben.
    Ich habe heute also alle wichtigen Dateien auf eine externe Festplatte gespeichert.

    Aber ..! Wenn ich den Button "Los geht's" drücke, passiert einfach nichts! Es kommt die Ladeschnecke aber die verschwindet sofort wieder und nichts passiert weiter!
    Ich bin als Administrator angemeldet.

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

    Grüße Daarkey :)
  • Wenn die integrierte Funktionalität Mucken macht, würde ich den Umweg über das Media Creation Tool machen. Darüber kann man sich die passende Version als ISO herunterladen oder gleich einen USB-Stick für die Installation erstellen. Darüber kannst du dann alles plätten.

    Man wird dich bei der Installation 1 - 2 mal nach dem Key fragen - sofern Windows 10 bei dir mal aktiviert wurde, brauchst du da normalerweise nichts eingeben.


    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Die ISO habe ich mir damals schon auf einen USB Stick gezogen.
    Wo kann ich alles plätten?

    Der PC geht einfach random aus. Manchmal nach ein paar Stunden, manchmal sofort nachdem ich den PC wieder neugestartet habe. Und manchmal passiert 2 Tage lang nichts. Alles läuft und nach den 2 Tagen kann ich alle 30 Minuten den PC neustarten.
  • Daarkey schrieb:

    Der PC geht einfach random aus. Manchmal nach ein paar Stunden, manchmal sofort nachdem ich den PC wieder neugestartet habe. Und manchmal passiert 2 Tage lang nichts. Alles läuft und nach den 2 Tagen kann ich alle 30 Minuten den PC neustarten.

    Systemsteuerung -> System & Sicherheit -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Einstellungen ("Starten und Wiederherstellen") -> Haken weg bei "Automatischen Neustart durchführen"

    Kann sein, dass der Haken bei dir schon weg ist. Falls nicht, bekommst du keinen Bluescreen angezeigt und der könnte wichtig für die Fehlerbehebung sein. ^^
    Eukastisches Wesen
    \m/
  • Daarkey schrieb:

    Aber die Abstürze haben erst seit dem Upgrade auf Win10 begonnen.

    Dann google mal beispielsweise nach: "driver_irql_not_less_or_equal". Ganz bekannter Bluescreen, weil irgendein wichtiger Treiber Mucken macht. Kann natürlich sein, dass das bei dir der Fall ist und ein Treiber nicht so recht mit Win10 zurecht kommen mag.
    Um das auszuschließen oder festzustellen sollten wir aber erstmal einen Bluescreen angezeigt bekommen.

    Du kannst es, wenn du nicht warten willst, mal mit der Software "BluescreenViewer" probieren, vielleicht zeigt der dir schon was an.
    Eukastisches Wesen
    \m/
  • Der kann auch nichts anzeigen, weil es kein Bluescreen ist. Selbst mit aktiviertem Neustart startet der PC bei einem vermeintlichen Bluescreen NEU, geht aber nicht komplett aus einfach. Das heißt, es ist schon mal kein Bluescreen, sondern wie bereits gesagt Netzteil oder Überhitzung. Check mal deine Temperaturen aus, z.B. mit CPUID HwMonitor. Ich denke, dass es erst beim Umstieg auf Win 10 begann, ist eher Zufall.
    Gerade, dass der PC manchmal wieder ausgeht, kurz nachdem er ihn wieder einschaltet, spricht für Systemabschaltung durch Überhitzung oder Notabschaltung des Netzteils (sofern er eines hat, das solch eine Funktion besitzt).

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Seitdem jedes Mainboard über Abschaltmechanismen verfügt, die den PC ohne weiteres einfach ausschalten. Dann geht er auch erstmal nicht mehr an oder wie bei ihm, geht kurz nach dem Anschalten wieder aus. Damit das Mainboard das heutzutage NICHT tut, muss man es manuell im Bios deaktivieren, was ich nicht denke, dass er das getan hat.
    Abgesehen davon würde der PC auch bei einem von Überhitzung ausgelösten Bluescreen nicht ausgehen. Bluescreens lassen nur neustarten bei aktiviertem Neustart oder eben der Bluescreen wird bis in alle Ewigkeit auf dem Monitor angezeigt bei deaktiviertem Neustart. Aber ein Bluescreen schaltet niemals den PC aus.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Du wirst sehen, dass es Überhitzung oder das Netzteil ist. Wobei ich eher auf letzteres tippe. Typische Anzeichen für solche Dinge. Schon ca. 5-6 mal gehabt.
    Und nein, Bluescreens sind nicht dafür verantwortlich, dass der PC komplett abschaltet, glaub mir.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Schwer zu sagen - wenn's vorher mit Windows 7 lief und mit Windows 10 nicht mehr, wäre der Zeitpunkt halt verdächtig, um die Schuld erstmal Windows 10 in die Schuhe zu schieben. Gegebenenfalls steht in der Ereignisanzeige näheres, 0 Ahnung.

    Daarkey schrieb:

    Die ISO habe ich mir damals schon auf einen USB Stick gezogen.
    Die ISO auf einen Stick zu kopieren reicht nicht - der USB-Stick muss entsprechend präpariert worden sein. Das Media Creation Tool von Windows 10 nimmt dir die Schritte aber ab und erstellt dir einen "richtigen" Installationsstick. Von dem musst du dann deinen Rechner booten - ggf. im Boot-Menü vom Mainboard dann den USB-Stick auswählen.

    Dann wirst du nach dem Key gefragt, den du bei einem Upgrade nicht hast - das kannst du überspringen. Windows 10 müsste sich, wenn's fertig eingerichtet ist, automatisch ohne Key neu aktivieren, sofern es auf dem Rechner bereits aktiviert wurde. Dann kommen soweit ich weiß die Lizenzbestimmungen und dann die Installationsart. Ich nehm' da immer Benutzerdefiniert, weil ich kein Upgrade will und ne frische Installation bevorzuge. Und so weiter und so weiter und sofort.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Ich gebe eine Wette ab, dass sein Netzteil in zwei Wochen durch ist. Ich hatte das schon so oft mit genau diesen Anzeichen. Immer bei alten Netzteilen ohne eigene Überwachungsmethoden. Das eine Mal, wo es nicht das Netzteil war, war es ein defekter Temperatursensor in der CPU durch ein Gewitter, der immer gemeldet hat, die CPU sei zu heiß. Selbe Symptome.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • <p>Ich habe ein beQuiet L8 630W Netzteil. Ist mittlerweile auch schon ca. 3 Jahre alt.</p>

    <p>Habe den PC mal neu aufgesetzt. Hatte es eh mittlerweile mal n&ouml;tig, weil der immer ein paar Minuten zum Starten gebraucht hat. Vielleicht habe ich ja Gl&uuml;ck und es lag irgendwie an einer fehlerhaften Windows Installation.&nbsp;</p>

    <p>Ich werde mal die Temperaturen vom Netzteil im Auge behalten.</p>

    <p>Danke f&uuml;r eure Hilfe. Ich werde mich wieder melden, wenn das Problem noch bestehen sollte :)</p>
  • Fehlerbeschreibung lässt zwar was anderes vermuten, aber ich würde wie gesagt erstmal auch das ausschließen. Geht meist schneller und ist billiger, als einen Hardwareschaden zu prüfen und zu beseitigen.

    Wär nebenbei gut, wenn du uns auch so auf dem Laufenden hältst ;)
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte