Beim Spielen zuschauen - Co Kommentator

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beim Spielen zuschauen - Co Kommentator

    Anzeige
    Hey folks,

    ein Kumpel wollte, während ich spiele und das dementsprechend "live" zuschauen und dies kommentieren. Bevor wir das ausprobieren, wollte ich in die Runde fragen, wer denn schon Erfahrung in die 'Richtung gemacht hat.

    Mit Teamviewer oder Skype wird es wohl nicht funktionieren, da diese nicht drauf ausgelegt sind denke ich mal. Gibt es Alternativen oder speziell für solche Anlässe Programme ?

    Ich freue mich auf eure Ideen. :)

    Vielen Dank im Voraus.
  • Ich habe das früher mal mit der Skype Bildschirmübertragung gemacht, hat sogar einigermaßen funktioniert. Du musst halt im Fenstermodus spielen, damit Skype das anzeigen kann. Wenn du mit mehreren Leuten zusammen spielen willst, bräuchtest du Skype Plus für Massenvideokonferenzen. Wir haben das früher mit irgendeinem seltsamen Webcam-Tool gemacht, wo man die Quelle der Webcam aussuchen konnte und ich habe dann einfach die Dxtory DirectShow Funktion ausgewählt, das hat auch funktioniert.

    Das ist allerdings sehr viel Hickhack und ich glaube, wenn du ganz einfach mit OBS streamst und der andere zuschaut, ersparst du dir viel Arbeit. :D
  • Anzeige
    Sobald ihr as über eine Internetleitung macht wird es automatisch einen Delay im Kommentar geben, egal welches Tool ihr einsetzt. Da kommt es dann auf die Güte der jeweiligen Leitung wie stark sich dieser auswirkt.

    Ich kenne einen Channel, der mit einem Co Kommentator arbeitet, die beiden treffen sich aber beim Youtuber zu Hause.

    Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
  • BrowserXL schrieb:

    Sobald ihr as über eine Internetleitung macht wird es automatisch einen Delay im Kommentar geben, egal welches Tool ihr einsetzt. Da kommt es dann auf die Güte der jeweiligen Leitung wie stark sich dieser auswirkt.


    Teamviewer an sich hat keinen delay. Die Internetleitung begrenzt die Schnelligkeit des Arbeitens, aber einen richtigen delay wie z.B. bei einem Stream oder bei Übertragungen während eines Wettkampfes entstehen nicht. Das Problem mit Teamviewer wird wohl eher die "Spielbarkeit" für den Zuschauer sein, sprich wir der eine Diashow sehen etc.
  • Es gibt zumindest keine Verzögerung im Sinne von Spieler->Server->Zuschauer, aber es gibt immer eine Verzögerung von Spieler->Zuschauer. Und selbst die kann einige Sekunden betragen. Bei der Skype Bildschirmübertragung waren es damals vier bis fünf Sekunden oder so, was ich noch erträglich fand. Mit Teamviewer hat es hingegen gar nicht geklappt, wenn ich mich richtig erinnere. :/
  • Sho schrieb:


    Teamviewer an sich hat keinen delay.

    Das stimmt nicht. Die Laufzeit der Pakete vom Spielenden zum Co Kommentator und die Sprache wieder zurück sind Delays die anfallen. Und das sind nur die Zeiten auf dem Netzwerk. Die Verarbeitung der Informationen auf den beiden Rechnern kommt da als Server/Client Delay noch oben mit drauf und alle diese Punkte können die Situation beliebig schlechter machen.

    Eine delayfreie Kommunikation in Netzwerken gibt es nicht. In einem gut gepflegten und nicht überlasteten Lan kann dieses Delay kaum meßbar klein sein, aber durch die Signalübertragungswege entstehen immer Laufzeiten erst recht in öffentlichen Netzen. Und gleiches gilt für die Datenverarbeitung auf den teilnehmenden Rechnern.

    Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
  • BrowserXL schrieb:

    Sho schrieb:


    Teamviewer an sich hat keinen delay.

    Das stimmt nicht. Die Laufzeit der Pakete vom Spielenden zum Co Kommentator und die Sprache wieder zurück sind Delays die anfallen. Und das sind nur die Zeiten auf dem Netzwerk. Die Verarbeitung der Informationen auf den beiden Rechnern kommt da als Server/Client Delay noch oben mit drauf und alle diese Punkte können die Situation beliebig schlechter machen.

    Eine delayfreie Kommunikation in Netzwerken gibt es nicht. In einem gut gepflegten und nicht überlasteten Lan kann dieses Delay kaum meßbar klein sein, aber durch die Signalübertragungswege entstehen immer Laufzeiten erst recht in öffentlichen Netzen. Und gleiches gilt für die Datenverarbeitung auf den teilnehmenden Rechnern.


    Es gibt immer einen delay, verstehe mich nicht falsch. Er ist nur unterschiedlich groß. Bei bestimmten Ereignissen kann sie künstlich erhöht werden (e-Sport). Ansonsten gibt es die "natürlichen" Faktoren, wie Entfernung, Internetleitung, Routing etc...

    Brummpa schrieb:

    Hi,

    nur um das mal gefragt zu haben: Ihr befindet Euch nicht im selben Raum?

    Gruß,
    Brummpa


    Ja sonst würden wir hier nicht diskutieren. :D
  • Julien schrieb:

    Du musst halt im Fenstermodus spielen, damit Skype das anzeigen kann

    Nicht immer. Dosbox SVN Daum mit Direct3D9 (!) Ausgabe kann Skype lustigerweise auch in Vollbild.

    Julien schrieb:

    Das ist allerdings sehr viel Hickhack und ich glaube, wenn du ganz einfach mit OBS streamst und der andere zuschaut, ersparst du dir viel Arbeit.

    Delay.

    Julien schrieb:

    Bei der Skype Bildschirmübertragung waren es damals vier bis fünf Sekunden oder so

    Müsste eig. geringer sein. 2 Sekunden maximal. Zumindest hab ich das bisher immer so erlebt.

    Julien schrieb:

    was ich noch erträglich fand. Mit Teamviewer hat es hingegen gar nicht geklappt, wenn ich mich richtig erinnere.

    Diashow. Aber die kostenpflichtige Version hat da so'ne Option wo das performant laufen soll - aber wahrscheinlich hat niemand Lust es zu kaufen nur um dann festzustellen, das es immer noch nicht optimal ist. Experiment der Hoffnung wäre mir zu riskant :D
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Sho schrieb:

    Es gibt immer einen delay, verstehe mich nicht falsch. Er ist nur unterschiedlich groß.


    Keine Angst tue ich nicht ;) Ich bin seit 10 Jahren mit Netzwerken beruflich verbandelt. Habe jetzt gerade einen 160GBit/s Backbone aufgebaut was ziemlich Spaß gemacht hat.
    Je schneller Netze werden und je schneller dazu parallele Datenströme anwachsen, desto mehr wachsen sich auch kleinste Delays aus und da hat man noch nicht mal Dinge wie RSS und MTUs mit in Betracht gezogen, die in Weitverkehrsnetzen einiges an der Gesamtperformance drehen können.
    Und gerade bei den schnellen Anschlüssen der heutigen Zeit kommen dann noch mal gern ein 6to4 Gateway dazu mit meiner Latenzen durch NAT.
    Das was als Delay wargenommen wird ist immer eine Kombination aus einem ganzen Blumenstrauß von Faktoren, die sich auf Server, Client und Netz auswirken.

    Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
  • BrowserXL schrieb:

    Sho schrieb:

    Es gibt immer einen delay, verstehe mich nicht falsch. Er ist nur unterschiedlich groß.


    Keine Angst tue ich nicht ;) Ich bin seit 10 Jahren mit Netzwerken beruflich verbandelt. Habe jetzt gerade einen 160GBit/s Backbone aufgebaut was ziemlich Spaß gemacht hat.
    Je schneller Netze werden und je schneller dazu parallele Datenströme anwachsen, desto mehr wachsen sich auch kleinste Delays aus und da hat man noch nicht mal Dinge wie RSS und MTUs mit in Betracht gezogen, die in Weitverkehrsnetzen einiges an der Gesamtperformance drehen können.
    Und gerade bei den schnellen Anschlüssen der heutigen Zeit kommen dann noch mal gern ein 6to4 Gateway dazu mit meiner Latenzen durch NAT.
    Das was als Delay wargenommen wird ist immer eine Kombination aus einem ganzen Blumenstrauß von Faktoren, die sich auf Server, Client und Netz auswirken.


    Jap, that's right.

    Update: mit Skype klappt es sehr gut, damit haben wir das Spiel "Plants vs. Zombies" sehr gut aufnehmen und kommentieren können. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sho ()