Movie Studio Platinum 12 - Fehler bei einer .mp4 Datei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Movie Studio Platinum 12 - Fehler bei einer .mp4 Datei

    Anzeige
    Guten Abend!

    Mein Kollege hatte gerade einen kleinen Clip mit dem Windows 10 Recorder aufgenommen. Das Video war eine .mp4 Datei. Wo ich es also in Platinum 12 reingezogen hatte, war das Bild aufeinmal Grün. Als ob er dies nicht erkennt. Und ich meine, ich hatte diesen "Bug" auch schonmal in Sony Vegas Pro 13. Ganz genau weiß ich es aber nicht mehr. Muss ich erst irgendein Plugin installieren, damit der die .mp4 Dateien ordentlich Abspielen kann?

    So sieht das ganze aus:
    Ich hoffe ihr könnt mir da bei meinem kleinen Problem helfen.
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Hier:
    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    Name: Minecraft 15w41b 12.10.2015 21_19_23.mp4
    Ordner: C:\Users\Denny\Desktop
    Typ: Sony AVC
    Größe: 315,04 MB (322.602.420 Byte)
    Erstellt: Montag, 12. Oktober 2015, 22:54:20
    Geändert: Montag, 12. Oktober 2015, 22:06:21
    Zugriff: Montag, 12. Oktober 2015, 22:54:20
    Attribute: Archivieren

    Streams
    Video: 00:02:29,775, 120,000 fps progressiv, 1920x1028x12, AVC
    Audio: 00:02:29,760, 48.000 Hz; Stereo, AAC

    ACID-Informationen
    ACID-Chunk: nein
    Stretch-Chunk: nein
    Stretch-Liste: nein
    Stretch-Info2: nein
    Beat-Marker: nein
    Erkannte Beats: nein

    Weitere Metadaten
    Regionen/Marker: nein
    Befehlsmarker: nein

    Media Manager
    Medientags: nein

    Plug-In
    Name: compoundplug.dll
    Ordner: C:\Program Files\Sony\Movie Studio Platinum 12.0\FileIO Plug-Ins\compoundplug
    Format: Sony AVC
    Version: Version 12.0 (Build 896) 64-bit
    Firma: Sony Creative Software Inc.



    Hoffe das sind die richtigen, habe keine anderen gefunden...
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Das Wort MediaInfo ist hervorgehoben, weil's dazu einen Lexikoneintrag im Forum gibt. Der erklärt, was gemeint ist - ein Drittprogramm, was uns Informationen über dein Video gibt.

    Lexikon schrieb:

    Lade dir Mediainfo herunter und rechtsklicke nach der Installation auf deine Videodatei. Wähle den neuen Eintrag 'Mediainfo' aus, stelle dort die Ansicht auf 'Text' um und kopiere die Informationen in deinen Thread, damit ein Helfer weiß, woran er ist.

    Beachte, dass dieses Setup Werbesoftware enthält. Also beim Setup entsprechende Haken entfernen und auf Decline drücken.


    mediaarea.net/de/MediaInfo

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Anzeige
    Wenn die x12 wirklich für 12bit steht, dann probier mal in Projekteinstellungen von 8bit auf 32 umzustellen.

    Könnte aber natürlich auch die Farbunterabtastung von 12bit gemeint sein, ala YV12 oder so. (was ich eher glaube :D )
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Okay, ich habe jetzt dieses MediaInfo durchgeführt.
    Hier das Ergebnis:
    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    Vollständiger Name : C:\Users\Denny\Desktop\Minecraft 15w41b 12.10.2015 21_19_23.mp4
    Format : MPEG-4
    Format-Profil : Base Media / Version 2
    Codec-ID : mp42
    Dateigröße : 308 MiB
    Dauer : 2min 29s
    Gesamte Bitrate : 17,2 Mbps
    Filmname : Minecraft 15w41b
    Künstler : Microsoft Game DVR
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-10-12 19:21:53
    Tagging-Datum : UTC 2015-10-12 19:21:53
    Xtra : {64440492-4C8B-11D1-8B70-080036B11A03} 27

    Video
    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : Main@L4.1
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    Format-Einstellungen für ReFrames : 1 frame
    Format_Settings_GOP : M=1, N=29
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 2min 29s
    Source_Duration/String : 2min 29s
    Bitrate : 17,0 Mbps
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 028 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 1,85:1
    Modus der Bildwiederholungsrate : variabel
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    minimale Bildwiederholungsrate : 20,000 FPS
    maximale Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : progressiv
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.287
    Stream-Größe : 304 MiB (99%)
    Source_StreamSize/String : 304 MiB (99%)
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-10-12 19:21:53
    Tagging-Datum : UTC 2015-10-12 19:21:53
    mdhd_Duration : 149790

    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 2min 29s
    Source_Duration/String : 2min 29s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 192 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Stream-Größe : 3,48 MiB (1%)
    Source_StreamSize/String : 3,48 MiB (1%)
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-10-12 19:21:53
    Tagging-Datum : UTC 2015-10-12 19:21:53
    mdhd_Duration : 149760

    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Okay, die 12bit aus deiner anderen Info bezog sich also in der Tat auf die Farbunterabtastung von YV12 und nicht die Codierung.

    Die Codierung ist normale 8bit.

    Aber das Problem wird ziemlich sicher an der variablen Framerate liegen.

    Nehmt halt nicht so beschissen auf. Windows ist kein Stück besser als AMD oder Shadowplay.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Brauchst du mir nicht zu sagen, habe ihn auch davon abgeraten. Aber Herr Kollege wollte sich nicht das von mir empfohlene Aufnahmeprogramm Afterburner herunterladen. ^^ Und kann man diesen "Bug" vielleicht irgendwie umgehen oder beheben, oder ist die ganze aufnahme hinüber? Würde mich nicht stören, wenn es so wäre, soll er doch seine Videos selber scheiden. Liegt also am Aufnahmeprogramm, und nicht an Movie Studio Platinum?

    Und jetzt mal noch eine kleine Frage zu Movie Studio Platinum 12: Ist dieses Aufnahmeprogramm für Youtube allgemein gut geeignet? ODer sollte ich lieber eine andere Version wechseln, und etwas mehr ausgeben? Ich breuchte eigentlich nur zu wissen, ob man das selbe wie Sony Vegas Pro 13 ist. Also ob es genau die gleichen Dateien annimmt. Sonst würde ich es mir kaufen. Ist eigentlich ein schnäpchen.

    Mfg
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • MalzziLP schrieb:

    Und jetzt mal noch eine kleine Frage zu Movie Studio Platinum 12: Ist dieses Aufnahmeprogramm für Youtube allgemein gut geeignet? ODer sollte ich lieber eine andere Version wechseln, und etwas mehr ausgeben? Ich breuchte eigentlich nur zu wissen, ob man das selbe wie Sony Vegas Pro 13 ist. Also ob es genau die gleichen Dateien annimmt. Sonst würde ich es mir kaufen. Ist eigentlich ein schnäpchen.

    Es ist halt ein NLE, was einige hier nicht so gut finden. Ist aber eine Frage der persönlichen Preferenz. Wenn du mit einer Timeline arbeiten willst, kommst du an sowas nicht vorbei.
    Bezüglich Vegas <-> Movie Studio. Movie Studio ist einfach der kleine Bruder von Vegas: kann alles Wichtige, hat alles dabei, was der normale Nutzer braucht. Vegas ist die Profivariante. 90% der Features wirst du nie benutzen, deswegen reicht Movie Studio völlig aus. Zumal man kein Organ verkaufen muss, um es anzuschaffen. Ich würde auch mal behaupten, dass die allermeisten, die Vegas benutzen, es nicht rechtmäßig erworben haben.
    Hol dir Movie Studio Platinum; ist für den normalen Anwender genauso nützlich und man kann es tatsächlich bezahlen.
  • Timeline Programme werden generell Schwierigkeiten mit variabler Framerate haben. Wenns abspielt, kanns synchronisationsprobleme haben. In SSM ist ein VFR -> CFR Konverter drin. Der hilft oft das Ding synchron zu einer CFR zu kriegen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Sehe ich genau so wie @The Goeppi Show.
    Und Movie Studio bzw. allgemein die Sony reihe würde ich jetzt nicht unbedingt als schlecht empfinden. Ich schneide ja damit nur meine Videos. Ich meine, was ist wenn ihr jetzt mal niesen, husten, rülpsen oder pupsen müsst, oder euch das ausversehen passiert? Mit einer NLE kannst du das dann ganz easy wegschneiden. Ist ja auch nicht schon, wenn dir dann wehr als zuschauer in Ohr rülpst, niest, pupst oder hustet. ^^

    Gehört Sony Movie Studio Platinum jetzt einer zu den schlechten oder guten NLE's?

    MfG
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Hab ich mich oben hauptsächlich auf die Decoder (Entschlüssler) und Encoder (Verschlüssler) bezogen.
    Sollte ein Decoder dein Video nicht öffnen können, kann das Programm noch so schön von der Bedienung sein wie es will, es bringt einem dann trotzdem nichts.
    Bei Encodern kann man meistens dank Frameserver oder VFW Schnittstelle nachhelfen.

    Was ich zum Beispiel nicht verstehe
    Adobe Premiere Pro CC hat unter Mac eine CLI Schnittstelle, das heißt dieses Programm kann sämtliche CLI Sachen von MeGui im Programm selber nutzen.
    Unter Windows hat das gleiche Programm die Schnittstelle nicht, warum macht man sowas?

    Eine NLE kann man zum größten Teil nur an ihren Codecs bewerten, da alles anderen Geschmackssache ist.
    Ich selber hab auch Sony Vegas und nutzte es in Kombination mit dem Frameserver, SSM und MeGui.
    Aber auch nur dann wenn ich Projekte habe die sehr viel schneiden erfordern, also keine Lets Plays.

    Und ekelhafte Nebengeräusche kann ich auch mit Audacity entfernen, indem ich eine eine "Stille..." darüber lege, aber im großen und ganzen kann ich sowas verhindern.
  • MalzziLP schrieb:

    Gehört Sony Movie Studio Platinum jetzt einer zu den schlechten oder guten NLE's?
    Guter Durchschnitt würde ich mal meinen. Nicht wesentlich besser als andere NLEs, dafür aber verdammt günstig zu bekommen und seinen Preis definitiv wert.

    --

    GelberDrache92 schrieb:

    Sollte ein Decoder dein Video nicht öffnen können, kann das Programm noch so schön von der Bedienung sein wie es will, es bringt einem dann trotzdem nichts.
    Es kommt halt jetzt wieder in die Richtung "Grundsatzdiskussion", aber die Probleme beim Dekodieren sind bekannt - man kann beim Aufnehmen also drauf achten, indem man nur die Formate nimmt, die der Decoder versteht. Im Gegensatz dazu bringt dir ein Programm, bei dem nur die Decoder überzeugen, auch nichts, wenn der Rest nicht für den Anwendungszweck ausgelegt ist und es sich wie Scheiße bedient.

    GelberDrache92 schrieb:

    Unter Windows hat das gleiche Programm die Schnittstelle nicht, warum macht man sowas?
    ich verstehe was anderes nicht: Windows hat ja DirectShow - ob das gut oder schlecht ist, darüber kann man sich streiten. Aber es wäre halt eine Möglichkeit für die Videos, die Vegas nicht alleine verarbeiten kann. Warum man das nicht als Fallback drin hat ... naja egal.

    GelberDrache92 schrieb:

    Eine NLE kann man zum größten Teil nur an ihren Codecs bewerten, da alles anderen Geschmackssache ist.
    Bin ich auch anderer Meinung. Man kann durchaus Kriterien wie Stabilität und Funktionsumfang miteinbeziehen, ebenso auch den Workflow, der aber wirklich weitestgehend Geschmackssache ist.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    Im Gegensatz dazu bringt dir ein Programm, bei dem nur die Decoder überzeugen, auch nichts, wenn der Rest nicht für den Anwendungszweck ausgelegt ist und es sich wie Scheiße bedient.

    Wenn ich danach gehen würde wie sich was bedienen lässt, würden mir einige NLEs in den Kopf kommen die sich ebenso Scheiße bedienen lassen.

    Genauso wie mir CLI Anwendungen in den Kopf kommen die sich hervorragend bedienen lassen für meinen Anwendungszweck.

    Du wirst mir sicherlich zustimmen wenn ich sage das der Zweck welche Anwendung man nimmt die Mittel heiligt.

    Immerhin sagt ja keiner das NLEs totaler Schwachsinn sind. Im Gegenteil. Jedoch haben sie echte Defizite die im jetzigen Zeitalter der Technik echt wie Kinderkrankheiten wirken.
    Angefangen mit den Decoder und Encoder wie @GelberDrache92 es schon angesprochen hat.

    Der beste Unfall Beweis dafür ist das Programm Camtasia. Allein die Abstürze, Limitierungen an Auflösung und Frameraten, und und und... lassen es zusammen mit der Decoder und Encoder Geschichte nicht sonderlich gut dastehen für den Preis das es verlangt.

    Und andere Software wie Premiere, Vegas und Co. haben gewiss auch Störfaktoren irgendwo enthalten.

    Ich meine... angefangen damit das diese Programme alles in RGB32 konvertieren lassen, nur damit Effekte drauf laufen können. Oder die Tatsache das VFR Material nicht mal in CFR umgewandelt werden kann richtig.

    Das sind alles Sachen... die können die meisten Anwendungen nicht. Gerade solche Capture Boxen die mit VFR in m2ts oder mp4 aufnehmen und allein durch die NLE Asynchron werden wegen VFR ist schon ein ganz dicker Minuspunkt. Noch bekloppter wird es wenn NLEs mit Container wie MKV oder m2ts nicht mal was anfangen können, obwohl diese Container Jahrelang bekannt sind.

    Ich sage nicht das NLEs schlecht sind was Bedienung angeht. Ich sage nur das das Potenzial was diese NLEs könnten leisten nicht genutzt wird. Und das ist halt ne sehr traurige Sache.

    GelberDrache92 schrieb:

    Eine NLE kann man zum größten Teil nur an ihren Codecs bewerten, da alles anderen Geschmackssache ist.


    RealLiVe schrieb:

    Bin ich auch anderer Meinung. Man kann durchaus Kriterien wie Stabilität und Funktionsumfang miteinbeziehen, ebenso auch den Workflow, der aber wirklich weitestgehend Geschmackssache ist.


    Hierzu muss ich sagen das ein Programm was dem Benutzer erlaubt eine freie Wahl der Codecs nutzen zu können ein gutes Programm ist.

    Programme die z.B. die VFW Schnittstelle und/oder eine CLI Übergabe an einen CLI Encoder erlauben sind Programme die frei erweiterbar sind. Damit sind solche Programme immer am besten geeignet was Encoding angeht.

    z.B. wenn man x265 ansprechen möchte, wäre die schnellste Methode den Encoder dafür direkt anzusprechen.
    Da die meisten NLEs nicht mal wissen was x264 ist, geschweige h265, würde hier eine CLI Übergabe an den Encoder optimal sein. Notfalls würde auch eine entsprechende VFW Schnittstelle dafür auch ausreichen.
    Der Clou wäre einfach das somit jedes Programm Zeitgemäß entsprechend das vorzuliegende Videomaterial encodieren kann. Ohne Updates der Software.

    Weil wenn man mal so schaut bei den meisten NLEs, so kann man meist ein Jahrzehnt warten bis in diesem Hinblick mal was passiert.

    Ein vernünftiges Videobearbeitungsprogramm sollte zumindest in der heutigen Zeit immer über eine VFW Schnittstelle verfügen. Das ist ein absolutes Minimum was es können sollte.

    Das Freeware Programme wie VirtualDub oder AVISynths Editor AVSPmod diesbezüglich viel weiter sind was das anbelangt beweist doch nur das es geht. Also warum können es dann nicht auch kostenpflichtige hochwertige Videobearbeitungsprogramme?

    Ich meine... der Workflow würde um so vieles einfacher sein, wenn eine NLE das mal richtig Innehaben könnte. Weiß ja nicht ob es an den Entwicklern hapert oder das die Wünsche der User für diese Programme einfach nur Idiotisch sind.
  • ist halt auch so, dass solche Produkte nicht auf den YouTube-Markt abzielen. Sachen wie VFR passieren in einer professionellen Produktion nicht, da man im Normalfall Footage einer Kamera etc mit CFR verwendet.
    Sieht man allein daran, dass 99% der Features, die diese Programme anbieten, für den YouTuber nutzlos sind. Was bringen mir Facetracking, 3D-Unterstützung, nativer Support für Kameras die Tausende Dollars kosten, Bluray-Pakete, 30 Spuren übereinander, Tausende Tweak- und Color-Tools?
    Es wird halt, in gewisser Weise, zweckentfremded.
  • @The Goeppi Show
    Genau das ist es und das verstehen viele Leute nicht.
    Aber auch im professionellen Bereich sind gute Decoder und Encoder wichtig.

    @Sagaras
    Das ist es halt was ich nicht verstehe bei Adobe.
    Mac = CLI Schnittstelle vorhanden
    Windows = keine CLI Schnittstelle vorhanden
    Das ist total bescheuert, warum nimmt man etwas aus einem Programm raus, das so wichtig ist?
  • The Goeppi Show schrieb:

    ist halt auch so, dass solche Produkte nicht auf den YouTube-Markt abzielen. Sachen wie VFR passieren in einer professionellen Produktion nicht, da man im Normalfall Footage einer Kamera etc mit CFR verwendet.


    Eine Kamera die kein VFR macht? Gerade richtige Filmkameras haben VFR intus. Das liegt einfach auch an der technischen Seite. VFR ermöglicht zum einen Speicherersparniss, zum anderen freie Wahl der FPS Sequenzen und man verhindert dadurch das sich durch sowas FPS Konvertierungsartefakte bilden.

    Und gerade bei Filmen in einem Studio passiert das schnell mal das der jeweilige Editor VFR Material vorzuliegen hat. Zumal eine Kamera im Gegensatz zu einem PC ein ganz anderes Zeitgefüge hat und wenn es nur ms sind.

    Denkste eine Firma wie Sony baut extra für den freien User so eine wichtige Funktion ein wie VFR to CFR? xD

    Bei Sony weiß ich z.B. das die ihre Videos vorher durch einen entsprechenden Wandler laufen lassen wo auch VFR in CFR gewandelt wird.

    Es gibt Kameras die in CFR aufnehmen. Klar. Aber richtige Studiokameras nehmen meist nur in VFR auf. Einfach auch weil die Frameübergänge viel weicher und natürlicher sind. Man stelle sich nur Filme vor wo Slowmotion Aufnahmen geschehen, die werden gewiss nicht aus einer 30 FPS Aufnahme interpoliert werden, sondern gewiss irgendwo zwischen 80 und 120 FPS taumeln, wärend die normale Aufnahme mit 45 FPS geschieht. Und auf DVDs bzw. Blurays wird dann daraus halt eben ein durchgehendes Standard PAL mit 25 FPS oder NTSC mit 29.97 FPS.

    The Goeppi Show schrieb:

    Sieht man allein daran, dass 99% der Features, die diese Programme anbieten, für den YouTuber nutzlos sind. Was bringen mir Facetracking, 3D-Unterstützung, nativer Support für Kameras die Tausende Dollars kosten, Bluray-Pakete, 30 Spuren übereinander, Tausende Tweak- und Color-Tools?


    Das hatte ich schon mal in nem anderen Thread angesprochen gehabt. Was nutzt ein normaler Let's Player alles an Features seiner Schnittsoftware?

    Was will ein Let's Player hauptsächlich?

    Ein Let's Player will erstmal in der Lage sein sein Video zurecht zu schneiden in Form von Länge des Vidos als auch von Größe der Frames.
    Skalieren möchte ein Let's Player um seine Videos auf HD zu bekommen.
    Facecam möchte er eventuell noch einbauen.
    Und er möchte min 2 Tonspuren oder mehr bei Aufnahmen mehreren Leuten mischen.
    Eventuell auch noch ein Hintergrund einbauen.

    Dafür kann man eine teure oder billige Software sich kaufen, wobei man mit der billigen Variante noch am besten fährt. Aber die teuren Varianten sind meines Erachtens hinsichtlich Let's Plays in ihren Umfang einfach so hoch, das der User der vor so einer NLE sitzt nicht mal annährend an der Oberfläche kratzt den ihn die gekaufte Software bietet.

    Wie du schon gesagt hast, was will ein Let's Player mit Bluray Funktion, 3D Unterstützung, Videotracking und zig Tweaks die kein Mensch jemals alle nutzt?

    Wenn man DVDs erstellen sollte oder Blurays oder aber ein Projekt startet wo man 3D Brillen im Endeffekt benötigt sieht der gesamte Workflow sowieso anders aus. Aber bis jetzt habe ich noch NIEMALS ein Tutorial oder einen Supporter in Sachen Let's Play davon gesehen oder gehört der auf sowas eingeht. Vor allem da die Tutorials von Let's Playern und Supportern in Sachen Let's Play nur ganz minimal auf verschiedene Elemente eingehen. Sie werden gewiss nicht noch andere Verwendungszwecke erklären und ebensowenig werden sie sich Zeit nehmen den kompletten Umfang zu erklären.

    Dadurch ist die Masse der User die solchen teuren NLEs verwenden gerade mal mit 10% - 30% ihrer eigenen Software vertraut und kennen deren eigentliches Potential gar nicht.

    Das die Teile für Let's Plays bzw. Youtube gar nicht ausgelegt sind, sieht man dann meist an den Encodern und deren Einstellungen. Die meisten sind so Voreingestellt das sie auf Produktion von und für Fernsehgeräte ausgelegt sind.

    The Goeppi Show schrieb:

    Es wird halt, in gewisser Weise, zweckentfremded.

    Das hab ich schon RealLive gesagt. Die Mittel heiligen die Zwecke. Immerhin ist das vollkommen Banal wie man zum Ziel kommt. Fest steht nur das es gerade bei NLEs diverse Defizite gibt, wo gerade Freeware Programme weiter sind.

    Und gerade bei Let's Plays sich nur auf ein oder zwei Tools sich zu verlassen und nur mit einer globalen Einstellung zu fahren ist reines Wuschdenken bzw. ein echter Fail.

    Einfach weil gerade Aufnahmen von Spielen so Unterschiedlich voneinander sind wie Tag und Nacht. Man kann sie nicht mit realen Liveaufnahmen vergleichen wie bei einer Kamera.
    Daher brauchen Spielaufnahmen ganz eigene individuelle Settings und Behandlungsmethoden um gerade auf einen Videoportal zum besten Ergebnis zu kommen.

    Denn wie wir alle wissen sollten, gibt es kein Bearbeitungsprogramm zu kaufen was auf Let's Plays bzw. generell auf Spieleaufnahmen ausgelegt ist. Daher werden bestimmte Sachen gerade bei NLEs Zweckentfremdet, für das sie eigentlich nicht vorgesehen waren, nur um ein bestimmten Effekt zu erziehlen.

    An sich wäre es eigentlich genial wenn mal ein Entwickler eine NLE entwickeln würde das nur auf Spielevideos ausgelegt ist.
    Halt mit Funktionen die bis jetzt keine NLE so Intus hat. Sachen wie z.B.:
    • [lexicon]FPS[/lexicon] Changer
    • Farbmatrixkontrolle
    • Unterschiedliche Skaliererarten inklusive Faktorenskalierer
    • Diverse Deinterlaced Methoden
    • [lexicon]CLI[/lexicon] Übergabe an externen [lexicon]Encoder[/lexicon]
    • VFW Schnittstelle (Sowieso)
    • Keine Farbraumkonvertierungen, wenn nicht zwingend nötig
    • [lexicon]VFR[/lexicon] to [lexicon]CFR[/lexicon] Wandler
    • Einlesen von sämtlichen gängigen Video- Bild- und Audioformaten. (gutes Beispiel siehe FFMpeg)
    • Voreinstellungen auf Videoportalen zugeschnitten. Eventuell Preset Auswahl wie (Youtube, Dailimotion etc.)

    Gibs bestimmt noch mehr Punkte zum aufzählen. Aber sowas wäre mir dann schon als Wunsch einer NLE in den Kopf gekommen. Das wäre dann mal wirklich eine NLE die auf Let's Player und generell Spielevideos ausgelegt ist.
    Aber naja... Träumen und Hoffen kann man ja noch, ne? ^^
  • Sagaras schrieb:

    Gibs bestimmt noch mehr Punkte zum aufzählen. Aber sowas wäre mir dann schon als Wunsch einer NLE in den Kopf gekommen. Das wäre dann mal wirklich eine NLE die auf Let's Player und generell Spielevideos ausgelegt ist.
    Aber naja... Träumen und Hoffen kann man ja noch, ne?

    dafür ist der Markt zu klein, würde ich behaupten. Die allermeisten LPer haben wenig Geld oder wollen wenig ausgeben. Also würde kaum einer so ein Programm kaufen. Zumal sich viele ja auch im Internet "bedienen" um "gratis" an Software zu gelangen.

    Sagaras schrieb:

    Voreinstellungen auf Videoportalen zugeschnitten. Eventuell Preset Auswahl wie (Youtube, Dailimotion etc.)

    Das hat Sony Vegas allerdings :D die Frage ist halt, wie gut das Preset ist.