Obs und Sony Vegas

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Obs und Sony Vegas

    Anzeige
    Hey Leute...
    Ich habe da mal eine Frage. Ich nehme meine Projekte neuerdings mit OBS auf, da ich dort Lagfrei und auf 1080p 60FPS noch perfekt zocken kann.
    Welche Bitrate sollte ich da nutzen und was ist bei Sony Vegas die beste einstellung bzw Render Oprion?

    Bin zwar seit Jahren dabei, habe mich damit aber leider NIE auseinander gesetzt. :(
  • Würde nicht unter 13.000 bei der Bitrate gehen. CRF halt zwischen 20 und 23.

    Aber auf gar keinen Fall würde ich die Datei nachträglich nochmal rendern. MP4 sind bereits komprimiert. Wenn Du "ordentlich" rendern willst, nimm den Afterburner und dann die Kombination mit Vegas + Debugmode Frameserver + MeGUI. Wird auf YT dann allerdings immer noch mies aussehen :)

    Vegas kannste nach dem Demuxen gerne noch für's Audio benutzen, wobei AAC-Dateien damit auch nur über Umwege erstellt werden können.
  • OBS ist kein Aufnahmeprogramm sondern ein Streamingprogramm. Alle Einstellungen und Funktionen sind auf des Streaming ausgelegt. Deshalb fehlt auch die vfw-Anbindung und damit lossless Codecs.
    Zwar kann x264 in OBS verlustfrei aufnehmen aber das kannst du leider nicht in Vegas importieren, weil der Decoder das nicht lesen kann.
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • Hallo FlensGamer

    FlensGamer schrieb:

    Ich habe da mal eine Frage. Ich nehme meine Projekte neuerdings mit OBS auf


    Welche Version nutzt du? Die "normale" oder Multiplattform?
    Letztere bietet einige Vorteile, es handelt sich allerdings um eine sehr frühe Version. Momentan mache ich damit einige Testaufnahmen und bin bisher sehr zufrieden. Dass es endlich mehrere Audiospuren gibt, ist schon mal super. Und die Farben sind um einiges besser/satter. Ich dachte bisher ich bilde mir das ein, aber die Farben bei der Vorgängerversion sind tatsächlich ziemlich verwaschen und es fehlt stark an Sättigung.

    FlensGamer schrieb:

    Welche Bitrate sollte ich da nutzen und was ist bei Sony Vegas die beste einstellung bzw Render Oprion?


    Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Du nimmst mit OBS verlustbehaftet auf, kümmerst dich im Anschluss nur um den Sound und lädst es bei Youtube hoch. Du erhältst dadurch nicht die, ich nenne es mal, bestmögliche Qualität, jedoch auch keine schlechte. Selbst wenn du nochmals encodierst (x264), um z.B. die Auflösung hochzuskalieren (größere Datenrate auf YouTube), geht es deutlich schlimmer.

    Einstellungen bei OBS:

    Encoder: x264
    CBR: aus!
    Max Bitrate: 30000 kbit/s oder auch mehr, allerdings nicht unbedingt weniger ;)

    Unter Erweitert:

    Encoding Profile: High (ist glaube ich Standard, bin mir nicht sicher)
    Benutze CFR: an!
    Erweiterte Encoder Einstellungen: crf=xx (17-23 als magische Werte. Ist sowieso mehr ne Glaubensfrage ^^)

    2. Du nimmst lossless auf und encodest erst am Ende der ganzen Session. Du hast damit das beste Eingangsmaterial und somit zum Schluss auch das bestmögliche Ausgangsmaterial. Allerdings solltest du dann unbedingt mit x264 encoden können, sonst lohnt sich der ganze Spaß meiner Ansicht nach nicht. Wenn du lossless aufnimmst erhältst du recht große Dateien (Eine Folge FIFA 15 Min. hat bei mir ca. 30GB im Schnitt). Jagst du sie anschließen durch den x264 mit einem CRF von 22 z.B., bleiben häufig gerade mal 600 MB übrig. Das liegt daran, dass der Encoder mit dem Losslessmaterial viel effizienter umgehen kann. Bei beschriebener Variante 1 (verlustbehaftet aufnehmen) hast du am Ende der Aufnahme geschätzt 2,5 GB und wenn du es noch mal encodierst immer noch 1,7 GB.

    Einstellungen bei OBS für lossless:

    Unter Erweitert:

    x264 CPU Voreinstellung: Ultrafast
    Erweiterte Encoder Einstellungen: QP=0

    Den Rest kannst du so lassen.

    Willst du deine Videos bearbeiten oder nur vorne und hinten was wegschneiden? Wenn Letzteres: das geht einfacher, schneller und besser ohne erneutes Encoden (Bezüglich Variante 1).

    Willst du lossless aufnehmen? Dann solltest du irgendwie mit dem x264 encoden können. Per Frameserver aus Vegas heraus geht das (Wobei ich nicht weiß, ob Vegas mit dem Material zurechtkommt). Oder du fuchst dich in MeGUI rein. Oder, wenn du zusätzlich bearbeiten und daher nicht auf eine NLE verzichten willst, probier mal AviUtl videohelp.com/software/AviUtl
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream
  • Man man man....
    OBS aufnehmen, eine Glaubensfrage, ein Krieg und viele falsche Informationen...

    Was ist nun richtig und was nicht...

    1. OBS ist eigentlich fürs Streaming gedacht, mann kann damit auch sehr gut aufnehmen, aber es gibt Probleme.

    2. Das High 4:4:4 Profil
    -Sollte man mit OBS verlustfrei komprimiert Aufnehmen (Lossless, maximale Qualität), bekommt man durch den x264 und qp=0 (Der Parameter, damit der x264 in Lossless schreibt), das so genante High 4:4:4 Profil, da der x264 nur in diesem Profil Lossless schreiben kann.
    Aktuell sind mir aber unter Windows nur 2 NLE's (Videobearbeitungsprogramme mit Timeline) bekannt die dieses Profil öffnen könne (TMPGEnc 6 und noch eine Freeware)

    Einstellungen
    Kodierung:
    Video:
    -Max Bitrate : egal
    -Benutzerdefinierte Puffergröße: 0
    Audio:
    Codec: AAC, Bitrate:320, Format 44.1 Khz (In der Multiplattform kann man auch Audio Lossless Aufnehmen, dafür als Container-Format: matroska und Audio-Encoder: pcm_s16be)

    Erweiter:
    x264 CPU Voreinstellungen
    -Ultrafast (Am CPU schonendsten) oder...
    -Super Fast (10% kleiner Dateien, dafür mehr CPU Belastung)

    Encoding Profile: High

    [Hacken] Benutze CFR
    [Hacken] Aktiviere benutzerdefinierte x264 Encoder Einstellungen
    qp=0 (Lossless)
    CRF1 (Lossy, kein High 4:4:4 Profil, geringer Verlust an Qualität)


    Solltest du die maximal mögliche Qualität haben wollen, kommst du um den qp=0 nicht vorbei.
    Du solltest du aber auf jeden Fall mit dem SSM und MeGui befassen, da man so an kleinen Dateien mit sehr guter Qualität rankommt.

    Mottek schrieb:

    Und die Farben sind um einiges besser/satter.

    Schwachsinn...
    BT.709 ist BT.709
    Vergleich?
    abload.de/img/obsrtqpv.png
  • GelberDrache92 schrieb:

    Schwachsinn...

    Danke

    GelberDrache92 schrieb:

    BT.709 ist BT.709

    Hab gerade OBS (alt) installiert und tatsächlich keinen Unterschied mehr sehen können. Jetzt würde ich ja gerne wissen was ich vorher dann falsch eingestellt hatte. Das war einen ziemlich großer Unterschied, den ich jetzt natürlich schlecht reproduzieren kann. Das ganze Bild war einfach viel blasser (mit viel meine ich viel, nicht im Placebobereich, den so viele Wahrnehmen). Was ist eigentlich der Unterschied zwischen BT 709 full und limited? Auf den ersten Blick sehe ich keinen Unterschied, jedenfalls war das eher nicht das Problem.

    GelberDrache92 schrieb:

    Vergleich?

    Danke, kann ich jetzt auch bestätigen ;)

    Edit: PS: Ich hatte gestern Treiberprobleme mit meiner NVIDIA fällt mir gerade ein. Hab zwar nur den Treiber runtergeschmissen und neu installiert, aber kann das theoretisch damit was zu tun gehabt haben?
    Let's Plays - nicht perfekt, aber ehrlich :)
    youtube.com/DaddelStream

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mottek ()

  • GelberDrache92 schrieb:

    Man man man....
    OBS aufnehmen, eine Glaubensfrage, ein Krieg und viele falsche Informationen...

    Was ist nun richtig und was nicht...

    1. OBS ist eigentlich fürs Streaming gedacht, mann kann damit auch sehr gut aufnehmen, aber es gibt Probleme.

    2. Das High 4:4:4 Profil
    -Sollte man mit OBS verlustfrei komprimiert Aufnehmen (Lossless, maximale Qualität), bekommt man durch den x264 und qp=0 (Der Parameter, damit der x264 in Lossless schreibt), das so genante High 4:4:4 Profil, da der x264 nur in diesem Profil Lossless schreiben kann.
    Aktuell sind mir aber unter Windows nur 2 NLE's (Videobearbeitungsprogramme mit Timeline) bekannt die dieses Profil öffnen könne (TMPGEnc 6 und noch eine Freeware)

    Einstellungen
    Kodierung:
    Video:
    -Max Bitrate : egal
    -Benutzerdefinierte Puffergröße: 0
    Audio:
    Codec: AAC, Bitrate:320, Format 44.1 Khz (In der Multiplattform kann man auch Audio Lossless Aufnehmen, dafür als Container-Format: matroska und Audio-Encoder: pcm_s16be)

    Erweiter:
    x264 CPU Voreinstellungen
    -Ultrafast (Am CPU schonendsten) oder...
    -Super Fast (10% kleiner Dateien, dafür mehr CPU Belastung)

    Encoding Profile: High

    [Hacken] Benutze CFR
    [Hacken] Aktiviere benutzerdefinierte x264 Encoder Einstellungen
    qp=0 (Lossless)
    CRF1 (Lossy, kein High 4:4:4 Profil, geringer Verlust an Qualität)


    Solltest du die maximal mögliche Qualität haben wollen, kommst du um den qp=0 nicht vorbei.
    Du solltest du aber auf jeden Fall mit dem SSM und MeGui befassen, da man so an kleinen Dateien mit sehr guter Qualität rankommt.



    Also wenn ich eine qp=0 Aufnahme in TMPGEnc 6 öffne, bekomme ich nur grüne Klumpen als Ausgabebild, mach ich da irgendwas falsch in den Einstellungen oder so?

    Gibst du bei der Multiplattform Variante dann bei den x264 Optionen (ganz unten in den Ausgabeeinstellungen bei "Aufnehmen") den qp=0 Befehl ein oder? machst du den Haken bei CBR rein oder raus?

    Gruß

    Toppa
    Hier geht es zu meinem kleinen/feinen Kanal:

  • Ah ok, dann hoff ich dass einer von den 2 die Lösung parat hat ;)

    okay, dann hau ich die qp=0 unten in die x264 Einstellung rein.

    Du hast oben noch gemeint für lossless Audioaufnahmen muss ich da den Audio-Encoder umstellen, wo mach ich denn das. Als Output hab ich mkv eingestellt.

    Danke dir schonmal, ein weiteres Mal, wie so oft hier :thumbsup:
    Hier geht es zu meinem kleinen/feinen Kanal:

  • GelberDrache92 schrieb:

    Ok hab es gefunden...
    Ich hab unter Aufnahme die Art auf von Normal auf Benutzerdefinierte Ausgabe (ffmpge) umgestellt


    Uff, das verändert ja alles :D Danke!

    Magst du mir kurz erklären was du dann außer dem Audioencoder so einstellst bzw. evtl schnell nen kleinen Screenshot vom Aufnahmereiter machen?

    Danke dir für die schnelle Unterstützung!
    Hier geht es zu meinem kleinen/feinen Kanal: