Videobeschreibung, episodenspezifisch oder generisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videobeschreibung, episodenspezifisch oder generisch?

      Anzeige
      Mal abgesehen von den ganzen Twitter, Google+ und hastenichgesehen Links die in der Videobeschreibung landen, schreibt ihr eine kurze Zusammenfassung der jeweiligen Folge oder habt ihr pro Let's Play ein generisches Template, das für alle Videos gilt? Oder eine Mischung aus beiden, je nach Projekt? Was würdet ihr eigentlich als Zuschauer erwarten?

      In der Regel schreibe ich kurze Zusammenfassungen, aber auch nur wenn es einen groben roten Faden im ganzen Spiel gibt. Das definiere ich mir aber auch wie ich es gerade brauche (hat schon Vorteile, wenn man seine eigenen Regeln machen kann). Beispiel Skyrim (noch nicht veröffentlicht), hier gibt es eine Story der man folgen kann, aber da das Spielerlebnis die totale Freiheit bietet, spare ich es mir an der Stelle pro Folge ein paar Sätze zu schreiben und nehme für jedes Video das gleiche. Anders ist es bei Dragon Age (alle Teile), hier mache ich mir die Arbeit. Eigentlich gilt die Template Variante im Moment nur für Skyrim und Halo: Spartan Assault. Letzteres ist eh nur so ein kurzer Gaudie-Shooter, wo die ein oder andere Mission wahrscheinlich kürzer ist, als das Verfassen des Textes dauern würde.

      Als Zuschauer? Da schau ich eher weniger in die Beschreibung, zumindest dann nicht, wenn es nicht das erste Video einer Serie ist. Da möchte ich eventuell nur wissen um was es geht und wie gespielt wird, z.B. im Falle von Rollenspielen. Aber sonst. Nicht wirklich. Wie viele Spieler gibt es denn, die gut Kommentieren und gleichzeitig auch noch lesenswerte Zusammenfassungen schreiben können?

      <Selbstreflektion>Warum mache ich das dann eigentlich?</Selbstreflektion>
      Der Nerd hat ein neues virtuelles Zuhause
      typicalnerdgaming.com

      ( ein paar Möbel fehlen noch :D )
    • Das stimmt. Außerdem ist mir aufgefallen, dass (es schaut sowieso nie jemand in die Beschreibung) der Trend jetzt ganz stark dazu neigt eine extrem kurze Beschreibung zu haben:

      Abonnieren: blabla
      Twitter: blabla
      Facebook: blabla
      Merch: blabla

      Hab' ich jetzt des öfteren gesehen. Also ich schreibe einen mittel langen Text über das Spiel insgesamt in die Beschreibung, wobei man erwähnen sollte, dass ich mich im mobilen Bereich bewege, sprich ich spiele keine ssoo krassen Spiele mit einer extrem tiefgründigen Handlung. Aber auch die Zusammenfassung von der Folge halte ich für nicht so schlau, denn als Zuschauer hätte ich lieber eine Zusammenfassung vom letzten Part.

      Hoffe ich konnte helfen :)
    • Anzeige
      Es liest fast niemand die Videobeschreibung, weshalb ich mir nich die mühe mache für die 2 Leute, die es tun, mich da ewig lang hinzusetzen und Texte zu verfassen.

      Hab für ein Projekt eine immer wiederkehrende Videobeschreibung
    • Zuerst habe ich es mit ausufernden Video-Beschreibungen probiert. Das geht auf die Dauer nicht, da meine Zeit für Let's Plays doch sehr begrenzt ist und jetzt, wo zwei Projekte parallel laufen, artet das auch ohne die Beschreibungen schon fast in Arbeit aus.

      Im Moment versuche ich mich an kurzen Teaser-Texten je Folge, wie man sie z.B. in Fernsehzeitschriften findet. Und jetzt haben die Redakteure meinen Respekt! Das ist gar nicht leicht, kurze, prägnante Texte zu verfassen, die Lust machen, die Folge anzuklicken.

      Und auch wenn es keiner liest: Ich ja eh mehr für mich selbst, das ganze. :)
      "Es wird Tote geben." Ein Rechtschreibfehler, der dazu führte, dass damals niemand zu meinem 8. Geburtstag gekommen ist.

      YouTube: huuemei
    • Ich habe einen Standart-Teil in meiner Beschreibung mit Begrüssung und Ende. Dazwischen setze ich 1-2 Sätze zum jeweiligen Videoinhalt. Nichts spektakuläres.

      Ich selbst guck mir aber eigentlich bei Youtubern die Beschreibung nie an. Hat meiner Meinung nach keine grosse Wichtigkeit.
      Sooo und das ist: Robb's Kanal :thumbsup:

      Forenaktion: Komm in meine Signatur:
      Guckt doch mal beim LP_Gonschi mit seinem The Forest Video vorbei!
    • Mache von anfang an eine episodenspezifische Videobeschreibung.

      Irgendwann habe ich aber auch angefangen, bei manchen Spielen die Videobeschreibung für eigene Nebenhandlungen aus das Spieluniversum zu verwenden.
      Da ist das zwar episodenspezifisch, aber beschreibt nicht das Video, sondern viel mehr, was eben auch neben dem Video passierte.

      Bei einem Projekt, hatte ich eine Nebenhandlung, die sich über das gesamte Let's Play erstreckte. War zusammengenommen daher einfach eine eigene Geschichte.
      Woanders dient die Videobeschreibung auch einfach dazu, zu berichten, was zwischen den einzelnen Videos passierte, was sich halt besonders bei missionsbasierten Spielen anbietet.. Oder der Spielercharakter meldet sich in der Videobeschreibung zu Wort und beschreibt eventuell doch die Geschehnisse aus dem Video, aber eben mit eigenen Eindrücken, Gefühlen und geht auch da manchmal auf Sachen ein, die im Video selbst, dann auch nicht sichtbar waren, in der Spielwelt selbst aber stattgefunden haben.
      Falls es ein Spiel ist, wozu ich auch eigene Romane geschrieben habe, kann es auch sein, dass ich mich entsprechend in den Videobeschreibungen auch auf Geschehnisse aus diesem beziehe und da teilweise auch dazu eine neue Sichtweise anbiete.


      Leider kann ich bestätigen, dass diese Videobeschreibung (fast) niemand liest. Finde ich zum einen schade, zum anderen verständlich, weil es eben nur eine Videoplattform ist. Nutze die Videobeschreibung aber eben trotzdem für die Einmaligkeit meines Kanals. Da ist einfach der Hobby-Autor in mir viel zu aktiv, als das ich diese Gelegenheit nicht nutzen will manchmal.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Jedes Video bekommt seine eigene Beschreibung. Ich finde es immer total schade, wenn unter jedem Video nur die üblichen Links gesetzt sind und nichts zur Folge da steht.

      Aber das ist ein Trend, der mir in letzter Zeit arg aufgefallen ist. Da steht nur allgemein etwas zum Spiel, dann die, oben angesprochenen Links, uns das war es.

      Ich schreibe halt gerne und weiß auch, dass die Beschreibung gelesen wird. Zugegeben; Ich bin manchmal sogar enttäuscht, wenn jemand nichts schreibt.
    • Hab eine Beschreibung für alles, die eine kurze Inhaltsbeschreibung, dann Links, Rechtehinweise und Socialzeug beinhaltet. Nichts spannendes, aber wenn ichs nicht drunter packe, wird auch wieder gemault.
      Grüße, GLaDOS

      "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

      YouTube: Max Play

      Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
    • Shynarja schrieb:

      Jedes Video bekommt seine eigene Beschreibung. Ich finde es immer total schade, wenn unter jedem Video nur die üblichen Links gesetzt sind und nichts zur Folge da steht.

      Und ich finde es schade das man sich mühe mit etlichen Links gibt, die leute aber dennoch zu blöd sind sich mal in der Videobeschreibung umschauen und dann ständig und ständig und ständig und immer wieder die gleichen Fragen posten, die damit schon eig. beantwortet wären.

      Shynarja schrieb:

      Ich schreibe halt gerne und weiß auch, dass die Beschreibung gelesen wird

      Da hab ich halt andere Erfahrungen
    • Ich nutze da ein kleines Template.
      Zuerst ne begrüßung
      Dann eine Folgenbeschreibung in einem Satz ohne zu spoilern
      Eine Beschreibung des Spiels an sich.
      Links zu m Kanal/Twitter/...
      Link zu einem Anbieter der das Spiel verkauft.

      So kann ich das auch einfach immer aus dem letzten Video ziehen und muss mir keine sorgen machen.
      REINGESTOCHEN
      XCOM2
      Ich versuche meinen Kanal um zu stellen. Feedback erwünscht.
    • Bei mir bekommt jede Folge eine Zusammenfassung der Ereignisse und dann die üblichen Links.

      Jedes Let's Play bekommt in der Beschreibung der Playlist eine kurze Einführung.

      Ich finde, falls sich jemand dafür interessiert, sollte er schon nachlesen können, worum es geht. Beschreibungen in denen nur drinsteht "abonnier mich, klick mich, dings mich..." finde ich eher ärmlich.

      Gruß,
      Brummpa
      Gucks Du: Brummpa's Kanal und folge mir bitte auf Twitter
    • TheRic schrieb:

      Aber auch die Zusammenfassung von der Folge halte ich für nicht so schlau, denn als Zuschauer hätte ich lieber eine Zusammenfassung vom letzten Part.

      Das finde ich einen interessanten Punkt, über den ich so noch gar nicht nachgedacht habe. Das lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.

      GameRobb schrieb:

      Standart
      Die Art zu stehen? *scnr* Standard schreibt man mit "d" am Ende :)

      Ich selbst bin da ja ein wenig hin und her gerissen. Ich finde es irgendwie wichtig genug, dass ich es bisher fast immer gemacht habe, aber selbst lese ich die Beschreibungen auch eher selten. Ich muss aber auch sagen, wenn ich ein Video anklicke, dann ist der Player so groß, dass das Beschreibungsfenster überhaupt nicht sichtbar ist. Out of sight, out of mind. Böses YouTube. Oder ich muss den Kinomodus (oder wie der auch heißt) deaktivieren. Mal drüber nachdenken.
      Der Nerd hat ein neues virtuelles Zuhause
      typicalnerdgaming.com

      ( ein paar Möbel fehlen noch :D )
    • typical_nerd schrieb:


      GameRobb schrieb:

      Standart
      Die Art zu stehen? *scnr* Standard schreibt man mit "d" am Ende :)


      Vielleicht geht es ja um Standkunst? :D

      Jedenfalls packe ich unter meine Videos für gewöhnlich eine individuelle Beschreibung. Besteht aber meist nur aus ein, zwei Sätzen. Nur bei Kurzprojekten, die keine eigene Playlist haben und unter "Verschiedenes" landen, kommt unter jedes Video dieselbe Info zum Spiel und nichts spezielles zum Video.