Aufnahmen zu groß

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufnahmen zu groß

    Anzeige
    Ich habe vor demnächst ein Lets Play Kanal zu machen. Ich habe heute zwei testaufnahmen gemacht mit zwei versch. Aufnahmeprogrammen. Ich habe als Test das Spiel "The Forest" im Co-Op Modus mit einem Freund über Skype gespielt.
    Erstmal zu meinem System: 500GB SSD, GTX 970, FX 4300, Asus M5A99X Rev. 2.0

    Beide Testaufnahmen sind 18min lang und in FullHD, 30 FPS aufgenommen worden.
    Nach dem Aufnehmen habe ich beide Videos in Magix Video Deluxe 2016 Premium komprimiert (nix bearbeitet, sondern einfach nur importiert und als MP4 exportiert und dabei alles behalten also FullHD, 30FPS).

    1. Aufnahme mit ShadowPlay (Geforce Expierence):
    Ich habe 1920x1080p und Audio aufgenommen (Ingame+Headset). Die Datei war dann 4,6GB groß. Nach dem Rendern war das neue Video trotzdem noch 2,75GB groß.

    2​. Aufnahme mit Fraps:
    Full-Size und 30FPS eingestellt. Ich habe den Win Sound mit aufgenommen sowie mein Headset. Die Datei war ganze 32GB groß! Das kann doch nicht sein. Nach dem Bearbeiten war sie jedoch nur noch 0,8GB groß, aber mit einem Qualiverlust obwohl ich genau die selben Rendereinstellungen genommen habe.



    Jetzt meine Fragen:

    1. Warum verändert sich kaum was vor/nach dem Rendern der ShadowPlay Aufnahme?
    2. Warum sind die Fraps Dateien so Riesengroß und nach dem Rendern kleiner als die ShadowPlay Aufnahme?
    3. Mögt ihr lieber Fraps oder ShadowPlay und WARUM?


    Ich persönlich mag lieber ShadowPlay da ich beim Aufnehmen kaum FPS verliere im Gegensatz zu Fraps. Andersrum finde ich es wiederum sche*** dass die Dateien nach dem rendern über 2GB groß sind.

    ​​
  • 1. Weil verlustbehaftet. Direkt hochladen oder noch mehr Qualitätsverlust beim Encodieren in Kauf nehmen.
    2. Verlustfrei komprimierte Aufnahmen (für beste Qualität) - lassen sich am besten encodieren.
    3. Fraps, weil verlustfrei. Wird aber seit über 2,5 Jahre nicht mehr weiter entwickelt, daher empfehle ich Afterburner.

    Auf eine SSD würde ich nicht aufnehmen. Das reduziert die Haltbarkeit drastisch.

    Siehe auch:
    Der Let's Player-Guide
    x264vfw für Videoschnittprogramme (Erklärt an Magix)
  • Shadowplay = nimmt stark verlustbehaftet auf
    Fraps = nimmt verlustfrei auf
    Daher kommt der Unterschied in der Dateigröße
    Deswegen werden Shadowplay Dateien auch nicht besonders viel kleine, zudem bei gleicher Qualität die Dateien von Fraps sogar kleiner werden, da die Quelle(in dem Fall die Aufnahme) besser ist.

    Zu Shadowplay:
    VFR (variable Framerate) = Aufnahmeprogramme arbeiten mit CFR (constante Framerate), das heißt die Geschwindigkeit des Videos schwankt, wodurch wir eine Asynchronität zwischen Audio und Video bemerken.
    720p nur 50.000 kbit/s (andere Auflösungen sind noch schlimmer dran) = massiver Verlust an Qualität bereits bei der Aufnahme
    Vergleich
    Lossless
    abload.de/img/720plossless68umt.png
    50.000 kbit/s
    abload.de/img/720p50.000kbitsqjumh.png
    Fabmatrix BT.601 = ab 720p wird BT.709 genutzt, wodurch man Farbsättigung verliert
    Audio nur eine Tonspur und nur 192 kbit/s = schlecht für Nachbearbeitung, und wenn man Inagme und Mic getrennt haben möchte brauch man ein weitere Programm wie Audacity
    YV12 = Der niedrigste Farbraum in den man aufnehmen sollte.

    Zu Fraps.
    Schlachte Performance dank Multi Fps Lock.
    Das heißt nimmt man mit 30 Fps muss man mindestens 60 Fps haben, damit man diese Ingame hat, sobald man aber nur 59.99 Fps hat, wird man auf 30 Fps gedrosselt.
    Fraps kann nur eine Tonspur aufnehmen, das heißt wenn man seine Mikrofon nachbeabeiten möchte (Rauschentfernung und Co...) braucht man ein weiteres Programm wie Audacity, damit der Ton vom Mikrofon in einer eigen Spur liegt.
    Dadurch muss man dann wieder erstmal die Synchronität zwischen Ton und Video herstellen.
    Man kann bei Fraps nur auf den eigen Codec zugreifen und nicht auf anderen wie zum Beispiel UT Video, die von der Performance her besser sind.
    Auch wenn man Fraps sagt das es in RGB24 (besster Farbraum) aufnehmen soll, kann es passieren das es nur in YV12 (absolutes Minimum für den Farbraum) aufnimmt.
    Und als krönender Abschluss kostet Fraps noch Geld, obwohl es seit 2013 nicht mehr weiter entwickelt wird.

    Empfehlen würde ich entweder den MSI Afterbruner oder OBS
    MSI Afterbruner hat eine etwas schlechtere Performance, dafür ist die Weiterverarbeitung einfacher.

    MSI Tutorial:
    MSI Afterburner | Gaming Tutorial-Reihe [Beta]

    OBS Tutorial
    Open Broadcaster [Aufnahme] | Gaming Tutorial-Reihe