PC aufrüsten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC aufrüsten?

    Anzeige
    Ich habe im Forum leider noch nichts dazu gefunden was richtig auf mich zutrifft.
    Also ich habe gar keine Ahnung davon PCs zusammenzubauen.
    Ich würde meinen PC gerne nach und nach aufrüsten. (vorkonfigurierter Schrott)
    Das Erste was ich machen möchte ist das Mainboard auszuwechseln.
    Muss man dort irgendwas bestimmtes beachten? Also Kabel z.B. die am neuen nicht mehr passen?
    Der Grund des Mainboard-wechsel ist der Sockel (von FM2 zu AM3+). Unten kommt noch ein Link zu
    meinem PC. Die GraKa ist momentan noch Onboard soll aber bald zu einer GTX 970 aufgerüstet werden.
    Anstatt 4 GB Arbeitsspeicher möchte ich 8 GB. CPU soll eine aus der AMD FX reihe werden.
    Passt das alles in so ein Gehäuse? (wie gesagt unten ist der Link)
    Muss ich beim Mainboard noch irgendwas beachten?

    Bitte anfängerfreundlich antworten!

    Danke im Vorfeld
    Lg R.I.P :D

    computeruniverse.net/products/90505336/acer-aspire-m3420.asp

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R.I.P ()

  • Wenn du keine Ahnung hast, lass es lieber oder lass dir von jemandem helfen.
    CPU und Board müssen schon mal zusammenpassen und ja, du musst wissen welche Kabel du wo anschließt, außerdem muss dein Netzteil genug Power haben,
    Du brauchst Lüfter die Zum System passen (die Abwärme wegtransportieren) und nen cpu Kühler montieren mit Wärmeleitpaste ist auch nicht so einfach wenn man das das 1. mal macht.

    Grafikkarte oder ram austauschen ist hingegen recht einfach, solange du die Sachen passend kaufst.

    Tipp zum Zusammenstellen: Es gibt PC Konfiguratoren bei diversen Shops im Internet.
    Damit hast du schon mal Hardware, die zusammen passt.
    Ich würde dir empfehlen den Rechner so zusammenzustellen und komplett neu zu kaufen, weil im Prinzip musst du das eh.
    Die Shops bauen das oft auch günstig oder je nach Aktion kostenlos zusammen.

    Alternativ kannst du dich natürlich einlesen, aber dann direkt den ersten Rechner mit nagelneuer Hardware bauen ist... naja wenn dir ein Fehler passiert und es geht was kaputt bist du halt Schuld - keine Garantie ;)

    Vielleicht kannst du dir alte Hardware besorgen (Schrottplatz, Bringhof etc.) und erst ein bisschen üben...

    Ich würde z.B. auch nix selber am Auto machen weil ich da absolut keine Ahnung von habe :)
  • Konkret gesagt brauchen wir Informationen, um die Fragen zu beantworten - mindestens den erwähnten Link zum Gehäuse, ein paar Fotos vom Innenraum und vom Netzteilaufkleber und einen Report aus dem Programm Speccy. Ohne das würden wir im Blindflug arbeiten.

    R.I.P schrieb:

    Und Passen Kabel für Laufwerk, Festplatte etc an jedes Mainboard?
    Es gibt da zwar verschiedene Anschlüsse, am Verbreitetsten ist da aber wohl "gewöhnliches" S-ATA - ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass es bei Festplatte und Laufwerk zu Problemen kommt. Eher problematisch wird wohl Gehäuse und Netzteil werden.

    --

    R.I.P schrieb:

    Der Grund des Mainboard-wechsel ist der Sockel (von FM2 zu AM3+). Unten kommt noch ein Link zu meinem PC. Die GraKa ist momentan noch Onboard soll aber bald zu einer GTX 970 aufgerüstet werden. Anstatt 4 GB Arbeitsspeicher möchte ich 8 GB. CPU soll eine aus der AMD FX reihe werden.
    Halte die erwähnten Teile für keine gute Idee. Die FX-CPU's sind verhältnismäßig lahm und die GTX 970 würde ich in Anbetracht der sehr starken R9 390 - Konkurrenz nicht nehmen. Effektiv sind auf der nur 3,5 GB Speicher nutzbar, auf der R9 hingegen mehr als die doppelte Menge. Wenn du hier konkrete Empfehlungen willst, bräuchten wir eine Budgetangabe.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Anzeige
    Kann sein, hängt halt von deiner Hardware/Netzteil ab.

    Genug Platz im Gehäuse sollte i.d.R. immer sein, zumindest wenn du nur eine Grafikkarte, eine Festplatte etc. hast.
    Das ist alles genormt.

    Mein Tipp wäre dir einen echten Menschen zu suchen, der sich damit auskennt, und dann mit ihm gemeinsam den Rechner zusammenstellen und -bauen.
    Dann lernst du was, und läufst nicht die Gefahr was kaputt zu machen und kannst es beim nächsten mal vielleicht selber.
  • Es gibt verschiedene Gehäuse/Mainboard Formfaktoren:
    ATX, yATX usw... des musst du leider selber raus finden welchen Formfaktor dein Gehäuse hat, ich nehme mal an yATX (haben die meisten PC die man sich so konfiguriert kaufen kann), such mal nach der Bezeichnung deines Mainboards und schau welchen Formfaktor dieses hat. Ich habe immer ein ATX-Gehäuse, eigentlich alles reingeht. Ist der Standard Tower., hier gibt es schon sehr günstige, wobei man lieber 3€ mehr in die Hand nehmen sollte, da die Qualität rapide zunimmt.
    Kabel sollten eigentlich noch passen, eventuell hast du zuwenig Kabel für z.B. Grafikkarte.
    Wie oben schon erwähnt kannst du eigentlich nur CPU und Motherboard gleichzeitig aufrüsten. Hierbei empfiehlt es sich den neusten Sockel zu nehmen, dann hast du die Chance die CPU nochmal aufrüsten zu können ohne ein neues Board zu kaufen.

    In richtigen Computerladen kann man dich bestimmt auch gut beraten. Ich geh immer zum Computerdantler meines vertrauen wenn ich was neues brauche, da die immer in der Materie sind und nicht anfangen sich damit zu beschäftigen, wenn sie mal was neues brauchen.
    Empfehlen kann ich den Laden K&M, haben deutschlandweit ein paar Filialen, einfach PC schnappen und mal hinfahren. Oder halt zu einem anderen PC Dantler. Wichtig hierbei: Die sollten nur PC Hardware verkaufen nicht wie z.B.: Saturn, Media Markt um nur mal die größten Elektroschortthändler zu nennen.