Ist neue Musik nur Müll

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist neue Musik nur Müll

      Anzeige
      Hallo,
      Ich höre gerne Led Zeppelin, Queen, Motörhead, John Lennon, Ray Charles, Ben E King, Aretha Franklin, Deep Purple, Pink Floyd, Tiny Tim

      und finde die alte Musik wirklich Langweilig nur noch Drogen, Sex, Und Gewalt dann gibt es noch diese Möchtegern Rapper oder Dj´s aber in Wahrheit Läuche sind aber zurück zu der Musik.

      Sie ist immer die gleiche immer gleiche Stimme immer gleicher Beat wo man nur hinsieht und dann nur noch so ein Lamen Sänger oder Lame Tracks was denkt ihr darüber?
      Danke,
      Ducky
    • Ja. Absolut jedes neue Musikstück das "heute" produziert wird, ist schlechter als "alte" Musik.
      Wirklich eine super Meinung. Zeigt, dass du dich echt mit dem Thema beschäftigt hast.

      Bitte beantworte folgende fragen zu diesem Thema:

      1. Glaubst du, in der falschen Generation geboren zu sein?
      2. Bist du Jünger als 18 Jahre?
      3. Sagst du gerne sachen wie "Nur leute aus den 90er werden sich daran erinnern"?
      4. Hast du einen Fedora?
      5. Hast du einen Nackbart?
      tia

      youtube.com/watch?v=JcmylxQ0ma4
    • ThunderRush schrieb:

      Ja. Absolut jedes neue Musikstück das "heute" produziert wird, ist schlechter als "alte" Musik.
      Wirklich eine super Meinung. Zeigt, dass du dich echt mit dem Thema beschäftigt hast.

      Bitte beantworte folgende fragen zu diesem Thema:

      1. Glaubst du, in der falschen Generation geboren zu sein?
      2. Bist du Jünger als 18 Jahre?
      3. Sagst du gerne sachen wie "Nur leute aus den 90er werden sich daran erinnern"?
      4. Hast du einen Fedora?
      5. Hast du einen Nackbart?
      tia

      youtube.com/watch?v=JcmylxQ0ma4


      Mit besten Vergnügen Beantworte ich die fragen und Danke.
      1. Ja am besten wären die ´80er oder ´70er.
      2. Ja bin ich.
      3.Ja sogar manchmal aus den ´70 macht mich aber auch Traurig das Menschen wie z.B. Curt Cobain oder John Lennon nicht mehr kennen und die Mitlieder der Beatles schon gar nicht..
      4.Nein habe ich nicht.
      5.Falls du mit Nackbart keinen meinst dann habe ich einen
      Nochmals Danke für das durchlesen des Posts :)
      Ducky
    • Ducky schrieb:


      Mit besten Vergnügen Beantworte ich die fragen und Danke.
      1. Ja am besten wären die ´80er oder ´70er.
      2. Ja bin ich.
      3.Ja sogar manchmal aus den ´70 macht mich aber auch Traurig das Menschen wie z.B. Curt Cobain oder John Lennon nicht mehr kennen und die Mitlieder der Beatles schon gar nicht..
      4.Nein habe ich nicht.
      5.Falls du mit Nackbart keinen meinst dann habe ich einen
      Nochmals Danke für das durchlesen des Posts :)
      Ducky


      Meine Arbeit hier ist getan.
    • Anzeige

      ThunderRush schrieb:

      Ducky schrieb:


      Mit besten Vergnügen Beantworte ich die fragen und Danke.
      1. Ja am besten wären die ´80er oder ´70er.
      2. Ja bin ich.
      3.Ja sogar manchmal aus den ´70 macht mich aber auch Traurig das Menschen wie z.B. Curt Cobain oder John Lennon nicht mehr kennen und die Mitlieder der Beatles schon gar nicht..
      4.Nein habe ich nicht.
      5.Falls du mit Nackbart keinen meinst dann habe ich einen
      Nochmals Danke für das durchlesen des Posts :)
      Ducky


      Meine Arbeit hier ist getan.

      Das freut mich.
    • Schonmal dran gedacht, dass dir die Musik von "damals" besser vorkommt, weil nur das Gute heutzutage noch gehört und die Ganze Bullshit-Musik, die es da sicherlich auch gegeben hat, einfach in der Senke der Vergessenheit verschwunden ist?
      Bzw, du das "Gute von Damals" einfach mit dem Bullshit von heute vergleichst, obwohls gute Musik heutzutage auch noch gibt( wobei das alles sowieso subjektiv ist)?
    • IAdmiralAwesomeI schrieb:

      Schonmal dran gedacht, dass dir die Musik von "damals" besser vorkommt, weil nur das Gute heutzutage noch gehört und die Ganze Bullshit-Musik, die es da sicherlich auch gegeben hat, einfach in der Senke der Vergessenheit verschwunden ist?
      Bzw, du das "Gute von Damals" einfach mit dem Bullshit von heute vergleichst, obwohls gute Musik heutzutage auch noch gibt( wobei das alles sowieso subjektiv ist)?

      Früher haben die nur noch Talent gehabt und heute macht alles die Elektronik und ja ich weiß das es auch schon früher galt nur heute ist es nur immer die gleiche Stimme bei Frauen u. Männern
    • Ist irgendwie bei jedem Thema so. Früher war alles besser.

      Damals gab es die besseren Videospiele. Damals gibt es die besseren Filme. Damals gab es die besseren TV-Serien. Und die besten Bücher und Autos gab es früher natürlich auch.


      Ich sage.. nein, aktuelles ist kein Deut schlechter.
      Für mich ist das auch immer eher so, mit den alten Sachen ist man halt aufgewachsen, da hängen also auch gewisse Kindheitserinnerungen dran, die man sich nunmal irgendwie unbewusst immer bewahren möchte.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Nein.
      Musik ist kein Müll, sondern Geschmackssache.

      Von daher freut es mich für dich, dass du die alte Musik mehr magst, ich find die aber kacke und hör viel lieber Musik, die etwas neuer ist (größtenteils Nu Metal), wobei es auch heute noch perlen gibt, die man durchaus hören kann. Da aber mittlerweile alles verweichlicht ist und das elektrische mehr zählt, wird das nur nicht mehr so populär wie früher.

      Aber im Endeffekt ist und bleibt es Geschmackssache. Jede Musik hat ihre eigenen guten Stellen und jedes Jahrzehnt seine Klassiker.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Damals...., im Krieg..., DA gab es auch Musik =O
      Damals war eben alles besser. Damals hatten wir einfach mehr Krieg, Drogen und weniger Computerspiele. Damals haben wir unser Minecraft draußen gespielt und sind mit kaputten Händen und Füßen wieder nach Hause gekommen und haben den ganzen Tag "99 Luftballons" in Gasförmigen Zustand erzeugt.

      Und heute?
      Heute gibt es bei den Radiosendern oft nur das selbe bekiffte Gedudel. Ist wie ne Gehirnwäsche. Heutezutage wenn ich z.B. auf Arbeit bin kommt innerhalb von 2 Stunden gewiss 3 mal das Lied "Alles brennt" oder "Wolke 4".

      Wenn ich diese Lieder mal mit der Neuen Deutschen Welle vergleiche, dann haben die Interpreten von Heute einfach zuviel des Guten geraucht ^^

      Aber... Jenseits des normalen Alltagsradios und den schier unendlichen Weiten des Wahnsinns im Fernseher, gibt es heutzutage immernoch sehr geniale Musik. Auch wenn man wie ich sagen muss, sich woanders schlau machen muss.

      Musik ist ja ohnehin wie Mode auch. Änderd sich ständig.

      Halt wie schon gesagt wurde... alles sehr Subjektiv. Kommen ja noch Musikinteressen hinzu. Manch einer mag ja Klassik oder Orchester Musik. Andere ieder Rock&Pop, der nächste wieder mag Techno usw.

      Und ich denke auch, wer nur Musik kennt die im Radio oder im Fernsehn zu hören waren, der sollte sich eh mal etwas genauer erkundigen was es außerdem noch gibt. Wird einen schließlich nicht alles serviert ^^
    • Hm, ich würd nicht sagen, dass jedes neues Lied scheiße ist. Es gibt ne Menge generische Popsongs, aber ich freue mich immer über die Songs, die mal so richtig aus der Masse hervorstechen. So bin ich ein großer Fan vom Song "Reverse" von "Some kind of wonderful". Ein toller Schlagzeugtakt, ein Sänger mit einer Mordsstimme und das Thema Seitensprung und ja, die Geschichte in dem Song wird tatsächlich rückwärts erzählt.

      Auch die Songs von Awel del Tavil oder so ähnlich, früher Sänger von Ich und Ich sind fantastisch. Hast du mal seinen Song "Lieder" gehört? Er nimmt tatsächlich von all den alten Schinken die Titel, deutscht sie ein und macht ein Lied daraus! Ich war völlig überwältigt, als ich diesen Song das erste mal hörte. Der kam so gut an, dass seine Fans noch mehr Liedtitel wählen durften und da hat er noch einen Song nach dem gleichen Schema draus gemacht. Es ist eine Freude, die Songtitel zu suchen und im Kopf zu übersetzen in diesem Lied.

      In der deutschen Rap-Szene haben wir Cro, was für mich "Deutsch Hip-Hop" done right ist. Seine Musik geht um völlig harmlose Themen, meistens um Liebe, und er rappt das einfach so wunderbar locker hinunter. Und besonders sympathisch wurde er mir, als er bei so einem MTV-Event mit den Prinzen aufgetreten ist. Eine Mundart-Band, die ich als Kind rauf und runter gehört habe. Als der Song der Prinzen "Ich wär so gerne Millionär" in Cros "Einmal um die Welt" überging, hab ich nur gedacht, wie perfekt das ist.

      Von den Pop-Bands sind mir beileibe One Republic am liebsten. Die schaffen es einfach immer wieder, mir einen Ohrwurm zu verpassen, ohne dass ihre Songs zu generisch werden. "Counting Stars" mag ich besonders gern.

      Ich finde alte Musik ebenfalls klasse. Beim Tanzen hören wir diese auch oft, wie z.B. Abba (da tanzen wir Tango drauf) oder Big in Japan für Samba. Aber genauso haben wir das Lied "Somebody I used to know" im Tango und das ist etwas neuer. Und ich liebe beide Songs.

      Es ist nicht alles Müll. Man muss nur die ganzen Perlen aus dem generischen Schrott raushören.
    • Ich würde eher die Frage stellen ... Ist es heute Mode nur noch extreme Ansichten zu haben?

      Auch wenn ich den großen Teil der kommerziell erfolgreichen Musik von heute nicht wirklich gerne höre, nicht zuletzt, weil mir die deutschsprachige Moderation im Radio massiv auf den Senkel geht, so kann ich dennoch nicht sagen, dass alle moderne Musik Mist ist.

      Mein Hauptaugenmerk hat sich über die Jahre auch immer mal wieder verschoben (momentan bin ich bei Beatmusik aus den 60er/70er Jahren hängen geblieben), aber die Mehrheit dessen was heute produziert wird, bringt mein Boot nicht wirklich zum schaukeln.
      Wenn einem dann aber auf einmal Sachen wie: Who Killed Bruce Lee (Elvis), Graveyard (Hisingen Blues), Zdob si Zdub (So Lucky), Fanfare Ciocarlia (Born to be Wild), Kottarashky and the Raindogs (Aman Aman) oder das Tokyo Paradise Ska Orchestra (Einfach nur anmachen ;)) über den Weg laufen, dann weiß man, dass einem heutzutage nicht nur Müll serviert wird.
      Witzigerweise ist die Auswahl heute noch viel größer als noch vor 20-30 Jahren und deswegen braucht es auch mehr Anstrengung wirklich gute Sachen zu finden.
      Aber alles als Müll zu brandmarken ist zu einfach ... erst Recht für einen der seine Pubertät hinter sich gelassen hat und die "Alles ist scheiße" Phase überwunden haben sollte ;)

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Es ist wohl auch die Möglichkeit, dass heutzutage jeder eine Kamera in seine Garage stellen kann um sein neustes Pseudo-Gangsta-Rapper Album auf Youtube zu stellen.
      Dazu kommt, dass die meisten wahrscheinlich noch nicht einmal den Text verstehen, den sie dort zusammengeklatscht haben ;)

      Also...
      ♫▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬­­­▬▬▬▬▬▬▬▬­­­­­­­­­▬▬▬♫ ­
      SHUT UP AND ENJOY THE NIGHTCORE !
      ♫▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬­­­▬▬▬▬▬▬▬▬­­­­­­­­­▬▬▬♫
      ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
    • Gibt es hier im Forum noch immer keine Trollwiese? Das wäre der perfekte Ort für so eine "Diskussion" wie diese hier, die wir nebenbei nicht erst ein Mal hatten...

      Ducky schrieb:

      Sie ist immer die gleiche immer gleiche Stimme immer gleicher Beat wo man nur hinsieht und dann nur noch so ein Lamen Sänger oder Lame Tracks was denkt ihr darüber?

      Es gibt da soetwas wie verschiedene Genres. Du hast einen Internetanschluss und damit Zugriff auf ein "etwas" weiteres Spektrum als das, was im Radio läuft. Erst umhören, dann "diskutieren".

      Ich finde es doch immer wieder amüsant, wenn Leute, die noch weniger Ahnung von früher haben als unsereins, stolz überall Früher war alles besser! rausposaunen...


      Edit:

      Ducky schrieb:

      und finde die alte Musik wirklich Langweilig nur noch Drogen, Sex [...]

      Ironischerweise beschreibt das einen nicht unbedingt geringen Anteil der alten Musik tatsächlich ziemlich gut, auch wenn die mit dem Satz sicherlich nicht gemeint war.

      Edit 2:

      Ducky schrieb:

      nur heute ist es nur immer die gleiche Stimme bei Frauen u. Männern

      Frau 1 Frau 2
      Mann 1 Mann 2
      Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich höre da durchaus Unterschiede.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

    • VikingGe schrieb:

      Gibt es hier im Forum noch immer keine Trollwiese? Das wäre der perfekte Ort für so eine "Diskussion" wie diese hier, die wir nebenbei nicht erst ein Mal hatten...

      Ducky schrieb:

      Sie ist immer die gleiche immer gleiche Stimme immer gleicher Beat wo man nur hinsieht und dann nur noch so ein Lamen Sänger oder Lame Tracks was denkt ihr darüber?

      Es gibt da soetwas wie verschiedene Genres. Du hast einen Internetanschluss und damit Zugriff auf ein "etwas" weiteres Spektrum als das, was im Radio läuft. Erst umhören, dann "diskutieren".

      Ich finde es doch immer wieder amüsant, wenn Leute, die noch weniger Ahnung von früher haben als unsereins, stolz überall Früher war alles besser! rausposaunen...


      Edit:

      Ducky schrieb:

      und finde die alte Musik wirklich Langweilig nur noch Drogen, Sex [...]

      Ironischerweise beschreibt das einen nicht unbedingt geringen Anteil der alten Musik tatsächlich ziemlich gut, auch wenn die mit dem Satz sicherlich nicht gemeint war.

      Edit 2:

      Ducky schrieb:

      nur heute ist es nur immer die gleiche Stimme bei Frauen u. Männern

      Frau 1 Frau 2
      Mann 1 Mann 2
      Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich höre da durchaus Unterschiede.

      Ich meine bei Mann-Frau nicht die Höhe der Stimme oder Tiefe :D sondern den Ablauf.
      Achja da habe ich mich falsch ausgedrückt oder ich habs jetzt falsch gelesen nur in den meisten Liedern wird nur noch gesungen "Ich f* deine Mutter und knalle die 100 Bit* auf der Straße, Drogen und Sex sind mein Abendmahll." Soetwas