Ist neue Musik nur Müll

    • Anzeige
      Ich finde eigentlich (ohne die vorherigen Antworten gelesen zu haben), dass zurzeit wirklich die beste Musik Epoche ist. Wir haben dank Internet die Möglichkeit jedes beliebige Genre zu entdecken und sind nicht auf das Zeug im Radio oder MTV o. ä. angewiesen. Wir können uns selbst aussuchen, welche Musik uns gefällt und müssen nicht nur Mainstream hören. Außerdem gibt es dank YouTube oder Soundcloud die Möglichkeit neue Interpreten zu entdecken, die damit (noch) nicht ihren Lebensunterhalt verdienen, sich also nicht verkaufen, sondern einfach das machen was sie lieben. Soll nicht heißen, dass alle die bei einem Label sind sich verkaufen, aber es gibt nun mal viele große Mainstream Labels, die einfach nur gute Stimmen heran züchten, oder Künstler davon abhalten ihr volles Potenzial zu entfalten. War früher nicht anders als heute.
      Ich bin auf jeden Fall froh jetzt zu leben, wo alternative Musik und Indie Künstler auch Chancen bekommen ihre Musik unter die Leute zu bringen.
      aktuelle Projekte:
      Pretty Soldier Sailor Moon: Another Story
      Dragon's Dogma: Dark Arisen
      The Secret of Monkey Island
      Dark Souls: Prepare to Die Edition
    • Generell neue Musik Mist finden ist wie "ich schaue ja gar kein TV mehr" oder "ich lese ja keine Bücher mehr, früher waren die Buchstaben noch ansprechender" - also eher Quatsch. Es gibt und gab schon immer solche und solche. Nicht alles was neu ist, ist auch scheisse, aber wenn man in seiner Chart-Blase lebt und nur Pietro Lombardi und Kay One auf Viva schaut, ist es eigentlich nicht verwunderlich wo der Eindruck herkommt.
    • Ducky schrieb:

      Sie ist immer die gleiche immer gleiche Stimme immer gleicher Beat wo man nur hinsieht und dann nur noch so ein Lamen Sänger oder Lame Tracks was denkt ihr darüber?
      Immer?



















      Sorry aber wenn sich für dich das alles komplett gleich anhört, dann ist da auch nicht mehr zu helfen (mal als ganz kleine Auswahl) ^^


      Persönlich mag ich die aktuelle Zeit. Mithilfe von Spotify und anderen Streamingdiensten kann man viel Musik für wenig Geld hören. Zudem können auch kleinere Künstler in ihrer Sparte groß (oder zumindest bekannt) werden.


      Eigentlich muss man sich nur mal informieren (wie so häufig).


      Selbst im Rapbereich gibt es doch ziemliche Unterschiede (und ich bin nun wirklich nicht sooo bewandert darin).


      Mal so als Beispiel:


      Käptn Peng:

      Antilopen Gang:

      Gossenboss mit Zett:


      Death Grips:


      Zumindest für mich sind da massive Unterschiede >_>

      Edit: Und falls du dich lediglich auf die Chartmusik beziehst: Haste dir mal angesehen was damals in den Charts war in DE?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blacki ()

    • Über Neue Musik kann man sich echt Streiten.


      Aber das ist schon irgendwie geil. Stehe ja irgendwie auf die Woyzeck Oper - nices Ding halt. Schade aber irgendwie, dass ich nur zwei Drei Komponisten aus der Zeit kenne wirklich und man auch nciht wirklich viel findet.

      Wobei einiges richtig modernes auch schon total upgefuckt ist, basiert letztendlich auf den Grundideen der "Neuen Musik"


      ich meine Streichquartet für Helikopter und Streiche, lol.

      oder sowas, ich meine was zum Fick geht da ab


      mal ehrlic hwas rauchen die Leute.

      Spoiler anzeigen
      Ich glaube es geht nicht um "Neue Musik" in dem Sinne oder?
      de.wikipedia.org/wiki/Neue_Musik#Expressionismu
    • Anzeige
      Hier wird gut erklärt, warum vieles vor allem in der Radio-Musikwelt (also 99,8% Pop) gleich klingt:


      Generell gibt es in meinen Augen weniger gute Musik in den Bereichen wo ich unterwegs bin. Es ist zu viel Kommerz geworden, und ich hätte nicht für möglich gehalten, dass nach der EuroDance Zeit der Autotune noch mehr Anklang findet. Vor gut zehn Jahren habe ich pro Monat immer noch locker 5 - 10 Songs gefunden die mir gefallen haben und die ich in meine Sammlung aufgenommen habe. Jetzt freue ich mich darüber, wenn ich das im Jahr schaffe. Das neue Album von Shania Twain war endlich mal wieder wie ein Lottogewinn für mich persönlich.

      Ansonsten höre ich zwar immer mal wieder in andere Sparten als die, die ich sonst höre rein, finde es aber in der Regel immer noch genau so langweilig/lahm. Gerade was (Deutsch)Rap betrifft, ich bekomme nach wie vor Lachkrämpfe wenn die Teegesichter da einen auf harten Typen machen und Texte raushauen, wofür sie eigentlich eine Greencard fürs Erziehungsheim bekommen sollten. Aber Hauptsache mit Escort-Ischen vor gemieteten Sixt/Europcar Autos posieren und einen auf cool machen :D

      Also ja, ich finde zu einem Großteil ist "neue" Musik nur Müll. Radiomäßig höre ich mittlerweile WDR4, früher SunshineLive, dann 1Live, kurz mal Lokalradio, dann WDR2, jetzt WDR4. Da ich selber gerne 80er/90er höre, fühle ich mich da gut aufgehoben.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United