Wechsel von Lossless nach OBS Multiplatform (Studio) mit NVENC - optimaler Kompromiss?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wechsel von Lossless nach OBS Multiplatform (Studio) mit NVENC - optimaler Kompromiss?

    Anzeige
    Hallo,
    Ich überlege zu OBS (Multiplatform/Studio) zu wechseln. (Begründung, alternativen folgt, bitte alles lesen)

    Normalerweise nehme ich mit Dxtory+MagicYUV auf in 2k@60fps -> beste Ausgangsqualität für die Weiterverarbeitung

    Ich hatte mir am Anfang auch Bandicam gekauft -> kann NVENC, eingebaute Webcam (nutze ich nun eh nicht mehr, wird separat aufgenommen), sep. audiostreams (zusätzlich als wav im Ordner)
    Nachteile von Bandicam: x264 nur vfr (dachte das wäre behoben, wurde jedoch enttäuscht)
    Defekte Dateien, wenn ein Spiel abstürzt, Reparatur mit mitgeliefertem Bandifix Tool möglich, dauert aber Stunden.
    Mit dem Ding bin ich jedenfalls durch, auch wenn es potential hat...

    Afterburner finde ich auch sehr gut. Der Killer ist jedoch die fehlende Aufnahme des Cursors - Ist nur eine Kleinigkeit, mich stört sie jedoch und daher noch ein nogo.

    Also bleibt noch OBS.

    Warum möchte ich mit OBS in x264 aufnehmen und nicht mehr lossless?

    - Ich behalte mein "Rohmaterial", da mir die Dateien jedoch zu groß zum archivieren sind (~350GB bei 1 Stunde) Komprimiere ich die Dateien mit CQF 16 im Medium Profil (ingame audio=ac3 höchte Quali im MP4 container) - Je nach Spiel und Details kommt dann so zwischen 5 und 20GB dabei raus.

    - Das Rendern der Folgen dauert schon ewig. Hab ich mal viel auf der Brust bleiben die lossless dateien erstmal liegen und die Platte wird immer voller.
    Ich spare mir also das encoden.

    - Ich konnte bei oben stehenden Einstellungen keine Qualitätsunterschiede zu lossless mit dem Auge erkennen. Auch bei Videos mit schnellen Bewegungen und Vielen Details.
    Letztendlich macht Youtube eh immer Matsche draus

    - Audio ist nicht mehr lossless, aber mit 320kbps 48khz denke ich mal i.O.

    Meine Frage wäre also: welche Einstellungen?
    Profil? (Ich vermute mal hight ist die beste quali)
    Keyframe intervall (steht auf 2 sekunden - wäre dann jedes 120. Frame, so lassen oder auf 1 stellen (oder 0=auto?))
    QP I/P/B Frame - steht auf 26 - muss hier 16 stehen oder überall andere werte?
    "Low Latency" aktiviert oder deaktiviert (standard: aktiv) was ist bessere quali?
    consecutive b-frame count steht auf 2
    Minimum/maximum QP steht auf 1/51 - beides auf 16 oder 1/16?

    Es soll nicht die allerbeste Qualität sein, es soll ein Kompromiss aus Qualität und Dateigröße sein.
    Für mich wäre es optimal, wenn es sich wie die MeGui Einstellung verhalten würde

    Vielen Dank.
  • Schauerland schrieb:

    Afterburner finde ich auch sehr gut. Der Killer ist jedoch die fehlende Aufnahme des Cursors - Ist nur eine Kleinigkeit, mich stört sie jedoch und daher noch ein nogo.

    Das geht. Windows Cursor wird nicht aufgenommen. Rendert das Spiel den Mauszeiger selbst - wird es auch aufgenommen.

    Schauerland schrieb:

    - Ich konnte bei oben stehenden Einstellungen keine Qualitätsunterschiede zu lossless mit dem Auge erkennen. Auch bei Videos mit schnellen Bewegungen und Vielen Details.

    Du vllt nicht. Aber die Encoder und vor allem Youtube.

    Schauerland schrieb:

    Letztendlich macht Youtube eh immer Matsche draus

    Naja aber natürlich weniger. Von jemand anders ein Youtube Ergebnis:

    Lossy:
    abload.de/img/bild17zu94.png

    Lossless:
    abload.de/img/bild2luuhp.png
    ____
    Außerdem sieht 308 meist annehmbar aus.

    Schauerland schrieb:

    - Audio ist nicht mehr lossless, aber mit 320kbps 48khz denke ich mal i.O.

    48khz bei lossy? Wozu?

    Schauerland schrieb:

    Für mich wäre es optimal, wenn es sich wie die MeGui Einstellung verhalten würde


    Kannst du dein 2k @ 60 in MeGUI mit 60fps encoden?

    Ergo nicht machbar. Hat ja ein Sinn das man im nachhinein codiert - um es eben vernünftig dann machen zu können, statt gepansche. Gleiche ja auch mit den Audio Filtern. Postprocessing ist grundsätzlich bessere Qualität als Live Processing.



    Warum archivierst du nicht deine MeGUI Ergüsse? Da hättest du mehr von als das Gepansche von OBS zu archivieren.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Du wirst mit NVENC 0 Performance Vorteile bekommen, bei einem halbwegs gutem Prozessor.

    Die GPU encodiert immer schlechter, da sie auch gar nicht für den Encode ausgelegt ist. Du solltest über die GPU nur Prozesse laufen lassen, die parallel berechnet werden können (Rendern, Filter anwenden, ...)
    Aber der Encode wird immer auf der CPU besser laufen.

    Wenn dir NVENC besser vorkommt, dann nur weil schlechtere H.264 Presets gewählt sind, die nicht so stark komprimieren.

    Du kannst dir die gleichen Presets bei einem CPU Encoder (x264) einstellen und du wirst besserer Performance bekommen.

    Schauerland schrieb:

    Letztendlich macht Youtube eh immer Matsche draus

    Und in deinem Fall dann bald doppelte Matsche :whistling: xD
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • Also ich habe mal nen Test gemacht und The Witcher Parallel mit Dxtory/MagicYuv und OBS/NVENC aufgenommen.

    Habe dann ein Splitscreen video erstellt und das Ganze rausgerendert.
    links lossless, rechts x264

    Kein Unterschied.

    Bei Minecraft hat man jedoch was gesehen, aber da könnte ich mit der Quali hochgehen.
    Allerdings hat OBS scheinbar Probleme mit Minecraft, also fällts dann auch wieder flach.

    Leider gibt es kein Aufnahmeprorgramm, was wirklich zu 100% zuverlässig funktioniert...

    Mit Dxtory hatte ich nämlich das Problem, dass bei einer langen Aufnahme (über 1h) das Bild microruckler hatte (hatte es am counter gesehen, dass die Aufnahme frames eingebrochen sind. ingame war 60)
    Dann hab ich noch das Problem, dass er bei manchen spielen generell die record frames runterbricht (HL1)
    ingame 60, aufnahme ~42 - abhilfe schafften da nur die Haken Force CPU processing und dieser Haken wenn man zwei Grafikkarten hat.

    Vielleicht liegt es auch am Codec... vielleicht muss ich UTVideo nochmal testen.
    Lagarith hatte ich auch probleme, dass die Aufnahme async war nach 1h


    letztendlich ärgere ich mich, so viel Geld für Aufnahmeprogramme ausgegben zu haben - da hätte ich mir schon ne capture card holen können.
    Aber wer weiss was man damit für ärger hat.
  • Anzeige
    Es gibt kein Universalaufnahmeprogramm.
    MSI Afterburner ist beispielsweise ungeeignet um The Binding of Isaac Rebirth aufzunehmen wegen VSync, Dxtory schafft es problemlos mit Synchronous Surface Lock.
    Auf der anderen Seite kann Dxtory nichts wirklich mit DeSmuME anfangen und erstellt massenhaft Videodateien beim Aufnahmeversuch, wohingegen der AB hier korrekt aufnimmt.

    Schauerland schrieb:

    Kein Unterschied.

    Bevor es jemand anderes schreibt: Den Unterschied siehst du nicht, YouTube "sieht" den dagegen schon wenn die Dateien neu kodiert werden, was in schlechterer Qualität resultiert.

    Schauerland schrieb:

    Vielleicht liegt es auch am Codec... vielleicht muss ich UTVideo nochmal testen.

    Bei MagicYUV kann wesentlich mehr eingestellt werden als bei UtVideo. Gerade der Farbraum sollte umgestellt werden, sonst wird in RGB aufgenommen.
  • Kayten schrieb:

    MSI Afterburner ist beispielsweise ungeeignet um The Binding of Isaac Rebirth aufzunehmen wegen VSync,


    Kann man doch im Treiber deaktivieren.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Kann man doch im Treiber deaktivieren.

    Das Spiel limitiert sich auch ohne VSync selbst auf 60FPS und hat dabei dennoch furchtbares Tearing, welches bei meinem letzten Test auch in der Aufnahme landete. Die Option zum Deaktivieren von VSync wird nicht umsonst in einer ini-Datei versteckt.
    Und bevor ich mich mit deutlich sichtbarem Tearing rumärgere, wird einfach auf ein Aufnahmeprogramm gewechselt welches keine Probleme mit VSync hat.
    In diesem Spiel ist mir das Overlay vom AB auch völlig unwichtig, lediglich die File-FPS müssen stabil bleiben.
  • Also hab die Probleme mit OBS gelöst bekommen und finde es geil. (musste noch Game Capture hinzufügen, ein wechsel finden dann während der Aufnahme statt, also er erkennt die Anwendung und Hooked und beendet man ist er wieder im Desktop Modus. Game Capture hat die ruckler in MC behoben)

    Ich werde das definitiv mal teste - jetzt Losless nicht ganz abschwören aber hin und wieder mal, denke ich.
    Denke OBS hat jetzt gerade in der Multiplatform Version sehr viel Potential - und das für lau!
  • Schauerland schrieb:

    Also hab die Probleme mit OBS gelöst bekommen und finde es geil. (musste noch Game Capture hinzufügen, ein wechsel finden dann während der Aufnahme statt, also er erkennt die Anwendung und Hooked und beendet man ist er wieder im Desktop Modus. Game Capture hat die ruckler in MC behoben)

    Ich werde das definitiv mal teste - jetzt Losless nicht ganz abschwören aber hin und wieder mal, denke ich.
    Denke OBS hat jetzt gerade in der Multiplatform Version sehr viel Potential - und das für lau!
    Ich denke, dann kann ich hier mal schließen, da die Frage geklärt zu sein scheint.
    Falls noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.

    Bitte beim nächsten Mal als 'erledigt' markieren mit Doppelklick auf das rote Kästchen:



    #CLOSED