Hilfe! Neuer PC bleibt nicht an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfe! Neuer PC bleibt nicht an

    Anzeige
    Heyho!
    Und zwar habe ich mir Vor ein paar Wochen nen PC von nem Freund zusammenstellen lassen und wollte den dann zusammenbauen. So.
    Nun ging er an, nach 3 Sek. wieder aus und wieder an. Das hat sich immer wiederholt.
    Alles abgesteckt, wieder probiert, wieder das gleiche Problem.
    Dann hab ich das Mainboard zurück gesendet um ein BIOS Update machen zu lassen. Wieder der selbe Fehler.
    Dann das Netzteil austauschen lassen, ein Neues kam, jetzt geht er an, nach 2 Sek aus und wieder an und bleibt danach aus. (Habe ihn mithilfe eines Schraubenziehers angemacht (Strom überbrückt))
    Naja und jetzt bin ich, sowie besagter Kumpel mit unserem Latein am Ende. :(
    Hat Jmd ne Idee, was das sein könnte? Die CPU evtl.?

    Daten meines neuen PC's:

    -Netzteil: 400 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold
    -Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 2 Tower Kühler
    -laufwerk: Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk
    -Mainboard: Gigabyte GA-Z97-D3H Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail
    -Grafikkarte: 4096MB Sapphire Radeon R9 380 Nitro Aktiv PCIe 3.0 x16 2xDVI/1xHDMI/1xDisplayPort (Lite Retail)
    -RAM: 8GB (2x 4096MB) G.Skill Ares DDR3-2400 DIMM CL11-13-13-31 Dual Kit
    -CPU: Intel Core i5 5675C 4x 3.10GHz So.1150 BOX
    -Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz

    Ahhh, Verzweiflung! ;(
  • Steck mal nur das benötigte ein, lass die Grafikkarte weg, ... Wenn dann noch Probleme auftreten liegts wahrscheinlich an der CPU. War irgendetwas bei der Ankunft beschädigt?

    Kann mir eines aber nicht verkneifen^^ : Warum einen Broadwell? ,die Iris Grafik ist bei ner r9 380 sinnlos und für das geld gibts auch nen E3 1231v3
    „Kein Plan überlebt die erste Feindberührung.“ Helmuth von Moltke (1800-1891)
  • Würde ich auch sagen. Gerade beim Start braucht ein System mehr Strom, als wenn es dann z.B. im Windows ist, wegen Power-on-Selftest. Beim Start wird aber auch überprüft, ob alle Lüfter korrekt laufen. Wenn nicht, dann schaltet der PC sofort ab. Also überprüfe mal, ob alle Lüfter angehen und kurz auf volle Pulle drehen wegen dem Power-on-Selftest. Wenn nicht, kann es auch ein defekter Lüfter sein, bzw. wenn ein Lüfter nicht angeht, ist es die Ursache - zack!

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Keine Fehlertöne nehme ich mal an...
    ich hätte jetzt bei dem 400 Watt auch auf das Netzteil getippt.
    Hab selbst bei meinem aktuellen System 550W:
    Intel i5-3450, GTX 970, 2x HDD, 1x SSD, 1x Brenner, 2-3 USB Geräte
    Hab mal deinen Rechner durch so nen PSU-Rechner gecheckt, Ergebnis: 340 Watt
    Ich hab bei meinem Kopf grob gelernt: PSU-Leistung * 0.8 > errechnete benötigte Leistung
    400W * 0.8 = 320W, wäre also zu wenig. Ist halt nur ne grobe Richtzahl, aber bisher hat die bei mir immer gestimmt, daher halte ich mich dran :D
    Let's Play, Gameplay, Review - Indie, Action, VR - Und alles ohne exzessivem Gebrülle und Geschreie!
    Der Channel für die entspannten Leute :)
    Youtube-Channel: Brainfuck Gaming - AtlantisThief
  • Ne keine Fehlertöne.
    Na wenn so viele von euch denken, dass es am Netzteil liegt, werde ich das vllt mal austauschen müssen.
    Probiere später ihn nochmal hochzufahren, mit allen Kühlern installiert. Wobei ich das eig auch schon mal gemacht habe und da war es ja das selbe Problem :/

    Toll, wie hilfsbereit ihr seid. <3lichsten Dank.

    also dann eher ein 550W netzteil? Kann ich da irgendeines nehmen, passen alle auf das MB? Oder hat jmd ne empfehlung?
    Kenne mich, wie gesagt, null mit den ganzen Einzelteilen aus.
  • Grob über den Daumen geworfen (ohne Gewähr :P):
    320W (laut PSU-Calculator) / 0.8 = 425W
    => Da könnte schon 500W also reichen, aber better safe then sorry wäre jetzt Vorschlag mindestens 550W. Gerne lasse ich mich des besseren Belehren ^^
    Nebeninfo, hab gerade mal mein Model angeschaut, bei mir sinds doch nur 500W, ein Cooler Master B500.

    Netzteile passen meine ich immer alle, es kommt jedoch auf die verfügbaren Kabel an.
    Also sollte in Beschreibung des Netzteils mind folgendes erwähnt werden "2x PCI Express 6Pol",
    der Rest hängt von anzahl der Festplatten/Laufwerken ab.
    So aus dem Arm geschüttelt mindfactory.de/product_info.ph…ar-80--Bronze_857817.html
    Lass aber noch 1-2 Leute sagen ob ich daneben liege oder ob die bessere Vorschläge haben.

    o/
    Let's Play, Gameplay, Review - Indie, Action, VR - Und alles ohne exzessivem Gebrülle und Geschreie!
    Der Channel für die entspannten Leute :)
    Youtube-Channel: Brainfuck Gaming - AtlantisThief
  • Um das Netzteil auszuschließen, würde ich auch erst einmal die Grafikkarte nicht einsetzen und den PC starten. Dabei dürfte er nicht ständig hoch- und wieder runterfahren. Macht der PC dann immer noch diese Faxen, dann sollten die RAM-Riegel kontrolliert werden. Sollte einer davon defekt sein, dann fährt der PC gerne mal nur an und wieder runter. Also nur einen Riegel einsetzen und dann starten und gegebenenfalls den zweiten RAM alleine einsetzen. Falls das komplette Kit defekt ist, empfehle ich mal einen funktionierenden Arbeitsspeicher einzusetzen. Vielleicht hat dein Freund den gleichen Typ und das Ausschlussverfahren bewährt sich fast immer ;)
  • Folge erstmal dem Ansatz von @9NinetySix6 - klingt erstmal am Wahrscheinlichsten.

    CptNico schrieb:

    Kann mir eines aber nicht verkneifen^^ : Warum einen Broadwell? ,die Iris Grafik ist bei ner r9 380 sinnlos und für das geld gibts auch nen E3 1231v3
    Der war vor kurzem für einen übertaktbaren i5 ziemlich günstig und den ein oder anderen Vorzug hat Broadwell ja auch noch. Tippe mal, dass er das wegen dem Preis mitgenommen hat.

    Dark_Atlantis schrieb:

    Lass aber noch 1-2 Leute sagen ob ich daneben liege oder ob die bessere Vorschläge haben.
    Du liegst daneben. Wenn es an einer zu geringen Kapazität des Netzteils liegen würde, müsste das Ding ohne Grafikkarte - also mit deutlich geringerer Last - starten. Tut es aber nicht.

    Halte den Rechner von den Teilen her für gut konfiguriert und das Netzteil für so ausreichend dimensioniert, dass es auch noch weitere Späße wegstecken wird. Etwas einschränken tut man sich allerdings damit in Zukunft schon.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Hauptsache alle sagen, es läge am Netzteil ^^

    Sie hat doch schon geschrieben, sie hats ohne Grafikkarte probiert und es hat nichts gebracht. Und der Rest der Kompenenten braucht - selbst beim Start - keine 400W. Das das Ding zu wenig Power hat, sei mal dahingestellt, ich schließe mich dem zwar an, aber der Fehler liegt nicht direkt am Netzteil, meiner Meinung nach und @9NinetySix6s und @RealLiVes.
    (Ich bin der alte Mine4Tim - heiße jetzt Amplify)
  • Es kann ja trotzdem ein Fehler des Netzteils sein. Sollte sie kein anderes testen und das ausschließen können, wird es weiter unter Verdacht sein.
    Dass es nicht piept, kann auch einfach daran liegen, dass weder Mainboard, noch Gehäuse einen Lautsprecher für entsprechende Fehlertöne hat. Dass es so schnell wieder ausgeht, spricht meiner Meinung auf jeden Fall dafür, dass irgendetwas den Self-Test nicht besteht.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Also es liegt bestimmt nicht am Netzteil. Mal davon abgesehen, dass 400W relativ wenig sind (verglichen mit den überdimensionierten Wattschleudern der Spielermehrheit) ist es doch ausreichend für dein System. Selbst ein i7 zieht mit einer 980 Ti oder einer R9 Fury X nicht mehr als 500 W (wenn man nicht maßlos übertaktet, mehr als ne SSD und ne HDD betreibt, usw.). Solange du nicht CPU und GPU zu 100% auslastet würde ich da nicht nach dem Grund suchen. Es kann jedoch sein, dass das Netzteil einen Defekt aufweist und der PC deshalb abstürzt.

    Mal den RAM einzelnd getestet bzw. umgesteckt auf dem Mainboard?

    An der Grafikkarte liegt es ja offenbar nicht.

    In Mindestkonfiguration (Netzteil + CPU auf Mainboard) mal gestartet? Einzelnd mit je einem Ram-Riegel? Wenn es dann nicht funktioniert ist entwder das Netzteil kaputt (mit anderem Netzteil versuchen), die CPU defekt oder das Mainboard der Schuldige.

    Viel Glück bei der Fehlersuche :-/.
  • ZimtundZucker schrieb:

    die Mindesrkonfiguration hab ich auch ausprobiert, PC geht an und nach 2 Sek. wieder aus

    Hast du die Mindestkonfiguration auch mal außerhalb des Gehäuses ausprobiert? Vielleicht funkt dir da etwas dazwischen.

    Ansonsten würde ich mal gezielt auf das Ausschlussverfahren setzen. Bestenfalls den funktionierenden PC vom Kumpel nehmen und dann dort nur dein Netzteil einsetzen. Bestenfalls seine Grafikkarte ausbauen, um zu wenig Leistung des Netzteils auszuschließen. Läuft der PC, wo du nur dein Netzteil eingesetzt hast, weißt du, dass am Netzteil nicht liegt. Dann einzeln nur deine beiden RAM-Riegel bei ihm einsetzen usw.
    Um das Mainboard und den Prozessor zu testen braucht es den gleichen Sockel-Typ wie bei dir.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 9NinetySix6 ()