Capture Hardware

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Capture Hardware

    Anzeige
    Wollte mich jetzt mal bisschen umhören bezüglich "Game capture"

    Ich habe vor mir demnächst da was zuzulegen. Meine Kriterien soweit sind an sich:

    -1080p 60fps
    -loosless
    - Da Notebook.. muss es separat sein also keine Karte fürn Desktop PC.

    Ich kenn mich mit diesen Dingern gar nich aus und hab bis jetz nur bisl was gehört.

    Postet mir doch mal n paar gute Dinger die auf mein Gesuche passen bzw gebt mir tips worauf ich noch achten sollte.


    Lg Jack
  • Gibt es im normalen Markt überhaupt eine Lossless Karte?

    Ich glaube von sich aus, nehmen alle frei erhältlichen Karten nur lossy auf. Und bei einer Externen kann man glaube ich ohne Verzögerungen auch keine Losslessaufnahme durch sein bevorzugtes Aufnahmeprogramm durchführen. Ist zumindest mein letzter Stand.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • Anzeige
    @Deepstar
    Da ist dein Stand aber schon alt. :P

    @JackthePott
    Avermedia hat lossless Karten im Angebot.
    Z. B. Die ExtremeCap u3 oder eben die Live Gamer Extreme (das aktuelle Spitzenprodukt). Beide gehen jeweils über usb3 und können lossless.

    Die u3 kann das Bild nicht durchschleifen, da müsste man sich einen Splitter kaufen oder direkt am Laptop zocken.
    Die LGX kann durchschleifen.

    Allerdings kriegt Avermedia es bisher nicht hin, die Treiber für die Karten so zu bauen, dass die überall laufen. Du müsstest also kaufen und testen, ob es bei dir geht und im Zweifelsfall zurückschicken.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • GelberDrache92 schrieb:

    Oder nachschauen ob man die richtigen USB 3.0 Controller hat.

    Habe ich, trotzdem lief es nicht. Ganz sicher scheint das wohl nicht zu sein. :(

    De-M-oN schrieb:

    Sofern man halt Virtualdub nimmt und nicht die mitgelieferte Software, die wohl nur lossy kann^

    Das ist aber bei der LGX genauso. Avermedia liefert ab Werk keine Software mit, die lossless kann.
    Die Karte hat lediglich die Funktion und kann dann mit entsprechender Software abgegriffen kann.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Strohi schrieb:

    Die Karte hat lediglich die Funktion


    Sie hat keinen Hardware Encoder. Daher sendet die Karte ein unkomprimiertes Signal. Da eben nicht schon vorher komprimiert wird.

    Extra eingebaut wurd da nix (abgesehen davon das es ja auch nicht nötig ist dann) Aber glaub mal nicht das sich Elgato und Co sich die Mühe gemacht hätten lossless zu ermöglichen, wenn es nicht der Umstand das kein Hardware Encoder drin ist, automatisch ergeben hätte :D
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    Sie hat keinen Hardware Encoder.

    Ich meinte damit, dass die Karte die Funktion hat, das Videosignal lossless zu senden. Oder eben dass sie lossless sendet.
    Trotzdem liefert Avermedia nur Software mit, die lossy kodiert. ^^
    Auch RECentral2, was bei der LGX dabei ist, kodiert das Teil und man kann maximal 60 000 kBit/s als Bitrate angeben. Lossless kann auch RECentral2 nicht.

    Ich wollts nur schreiben, weil du oben halt nur die U3 bei mir zitiert hast und nicht auch die LGX. ;)
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Strohi schrieb:

    Ich meinte damit, dass die Karte die Funktion hat, das Videosignal lossless zu senden. Oder eben dass sie lossless sendet.


    Sie hat keinen Hardware Encoder und sendet somit unkomprimiert.

    Das ist keine "Funktion" die Avermedia der spendiert hat. Das wollt ich damit sagen^^ Die sind nach wie vor stolz auf lossy Kompression. Siehe ihre software :D
    Aktuelle Projekte/Videos


  • also ich versteh eh nur 50% dessen was hier geschrieben wird.... wenn überhaupt...

    Ich weiß auch von Demon schon das ich USB 3 brauch. Aber anscheinend gehen ja nich alle USB3... wtf...
    woher weiß cih welchen usb3 ich habe ? :O

    @Strohi

    durchschleifen? Ich kapier wie gesagt nur 50% dessen was hier geschrieben wird. Was kann welche karte und was kann welche nicht.
    und was is das überhaupt? ^^ ich weiß nich ma was so n capture dingens genau macht...

    alles was ich weiß das dann keine FPS einbrechen^^

  • JackthePott schrieb:

    durchschleifen?

    Normalerweise schließt du deine Konsole ja per HDMI an den Fernseher an. Wenn du eine Capture-Card nutzt, dann schließt du sie ja nicht mehr an den Fernseher an, sondern an die Capture Card (oder in dem Fall heißt das Teil eigentlich Capture Box. Extern außerhalb des PCs = Capture Box, Intern im PC eingebaut = Capture Card).
    Wenn du jetzt aber deine Konsole an die Capture Box angeschlossen hast, dann gibt es ja kein Kabel mehr zum TV.

    Und hier liegt der große Unterschied zwischen der AVerMedia ExtremeCap U3 und der AVerMedia Live Gamer Extreme (LGX):
    Die LGX hat neben dem HDMI-Eingang, wo du deine Konsole anschließt noch einen HDMI-Ausgang, den du mit deinem Fernseher verbinden kannst. Dann hast du statt einem Kabel zum Fernseher ein Kabel zur Box und dann von der Box eins zum Fernseher und kannst ganz normal spielen (plus das USB3-Kabel von der Box zum PC, der das dann aufzeichnet).
    Das hat die ExtremeCap U3 nicht. Da gibt es nur ein Kabel von der Konsole zur U3 und ein USB3-Kabel zum PC. Du müsstest dann am PC ein Programm laufen lassen, dass dir live das Bild deiner Konsole anzeigt und dann müsstest du eben am PC dort zocken.

    Durchgeschleifen bedeutet also, die Box an den Fernseher anschließen und dort live zu zocken zu können. ;)

    ---

    Ein HDMI-Splitter ist eine kleine Box.
    Diese Box nimmt einfach das Signal von einem HDMI-Kabel und dupliziert das, sodass man nach der Box nicht mehr ein HDMI-Kabel, sondern zwei hat, von denen man dann z. B. eins an den Fernseher und eins an eine Capture-Box anschließen kann.

    ---

    Hardware-Encoder:
    Gewisse Capture-Boxen (z. B. die Elgato) werden nur per USB2 angeschlossen.
    Für verlustfreies Videosignal ist aber USB2 viel zu langsam.
    Also muss sich die Elgato mit einem Trick behelfen. In der Box ist ein sogenannter Hardware-Encoder eingebaut.
    Das ist ein Bauteil, das das Videosignal komprimiert und dann erst an den PC schickt, sodass es durch ein USB2-Kabel passt.
    Das macht man, weil USB2 keine Treiberprobleme hat (so wie es eben leider teilweise bei USB3 der Fall ist).
    Der Nachteil ist, dass dieses Komprimieren verlustbehaftet ist. Sprich, vor dem Hardware-Encoder ist die Qualität noch wie aus der Konsole und danach ist die Qualität schlechter. Es gab also durch den Hardware-Encoder einen Qualitätsverlust (auch wenn den das menschliche Auge so gut wie nicht erkennen kann, für die spätere Videobearbeitung kann das eine Rolle spielen).

    Würde man die typische (inkorrekte) Sprache vieler Videoamateure benutzen, würde man sagen, dass die Elgato das Videosignal von der Konsole erst mal "rendert", damit es durch das USB2-Kabel passt, und dann dieses "gerenderte" Signal per USB2-Kabel an den PC schickt. Und dieses "gerenderte" Signal hat eben Qualitätsverluste erhalten, damit es klein genug wird, um durch das USB2-Kabel zu passen.

    JackthePott schrieb:

    Aber anscheinend gehen ja nich alle USB3...

    Ja.
    Daher einfach ausprobieren.
    Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass es unter Win7 wohl nicht ganz so gut funzt wie unter Win8 und Win10, da scheint es deutlich besser kompatibel zu sein..
    Aber wie gesagt, sicher sein kannst du dir erst, wenn du sie da hast und ausprobieren kannst. Anschließend kannst du ja zurücksenden, falls es nicht klappt.

    ---

    ExtremeCap U3:
    • 1080p mit 60fps möglich
    • [lexicon]Lossless[/lexicon]
    • nur einen HDMI-Eingang und einen USB3-Ausgang, einen HDMI-Ausgang für den Fernseher hat sie nicht. Du musst also das Bild auf dem Monitor des PCs in einem Programm anschauen.
    Live Gamer Extreme:
    • 1080p mit 60fps möglich
    • [lexicon]Lossless[/lexicon]
    • kann Durschleifen, es gibt also neben dem HDMI-Eingang und dem USB3-Ausgang noch einen HDMI-Ausgang, den du an den Fernseher anschließen kannst, um direkt am Fernseher zu zocken, während du aufnimmst.
    • Ein 3,5mm-[lexicon]Mikrofon[/lexicon]-Eingang und ein 3,5mm-Aux-Eingang (3,5mm sind die ganz normalen kleinen Kopfhöreranschlüsse. Die LGX hat zwei davon, an die du z. B. ein [lexicon]Mikrofon[/lexicon] und einen CD-Player oder so anschließen kannst und auch aufnehmen kannst).
    ---

    Ich hoffe mal, dass das alles verständlich war, wenn nicht frag noch mal nach, ich hab grad zwei Bier und ein Radler intus, von daher kann ich mir gut vorstellen, dass ein oder zwei Erklärungen nicht ganz so verständlich sind. ^^
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • alles perfekt xD

    joa ich zock an sich nich am fernseh und wenn dann ohne aufnehmen. Wenn ich aufnehm dann eh nur am lapi.
    Von daher würd die erste ja reichen.

    Mir geht's quasi nur da drum, wenn ich aufnehm gehen die fps bei neueren spielen gelegentlich in den keller und das
    muss ja nich sein. ich hab momentan bis zu 50% fps verlust beim aufnehmen. Und ich zock am Notebook.

    Es is zwar n gutes Notebook aber neue titel gehen die fps beim aufnehm einfach weit runter.