Rund umfragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Ich nutze momentan Open Broadcaster Software wobei ich aber nur 720p 30FPS flüssig schaffe.
    Jetzt ist die Frage liegt es an meiner Hardware ist mein Computer zu vollgemüllt.
    Würde gerne in 1080p und 60 FPS aufnehmen oder wenigstens in 60 Fps auf 720p aber 60 FPS stört irgendwie.
    Hab das Gefühl dass, das in den YouTube Video's stört.

    Mein System
    AMD FX(tm)8320 Eight Core 8 x 3,5 Ghz
    16384 MB RAM
    Windows 7
    GeForce GTX 970

    OBS Einstellung
    Auflösung
    auf 1280x720 herrunterskaliert 30 FPS
    x264 CPU Voreinstellung Faster
    Encoding Profile main
    Keyframeintervall 2
    benutzerdefinierte x264 Encoder Einstellungen crf=21

    Ich benutze 2 Monitore BenQ mit Auflösung 1920x1080 und ein Hanns G mit 1680x1050 VGA und HDMI

    Wenn jemand irgendetwas weiß würde ich mich freuen auf Hilfreiche antworten.

    Video's sind hier zu sehen youtube.com/channel/UCwFmIqtZWEmX2DuBpmmDERw falsch die Daten helfen.
  • x264 brauch viel cpu. Und deine CPU ist halt nur AMD xD
    Abgesehen davon ist Verlustkompression schon bei der Aufnahme keine gute Idee.
    Ist ja auch irgendwo logisch. Du willst dein Video und Audio nach der Aufnahme bestimmt nochmal wieder codieren, wegen etwaigen bearbeitungen oder? Und dann müssen die späteren Filter und Encoder mit dem vorbelasteten Zeug arbeiten. Das mindert die Effizienz und du verlierst immer mehr Qualität. Und youtube soll dann den dritten Encode machen und die Auflösung pro Qualistufe auch wieder skalieren und 720p sind auf youtube sowieso schon schmierige blockpampe xD

    ergo: Nimm verlustfreie Kompression, encodier dann selber vernünftig lossy, statt eine auf speedsettings gecodete Lossy Aufnahme nochmalig zu encoden.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige

    GelberDrache92 schrieb:

    2. Wofür schreiben wir eigentliche die Tutorials, wenn da sowas niemand nachschaut?

    Weil ein User der davon keine Ahnung hat immer zuerst seine Frage stellt die ihn interessiert und sein Problem beinhaltet, anstatt sich Stundenlang mit einem Tutorial zu beschäftigen.
    Die Aufgabe des Supporters ist es dann solche User entweder A) Aufzuklären, wenn nötig auch bis ins letzte Detail oder B) Ihn einfach auf irgendwelche fertigen Threads zu verlinken die seine Fragen und Lösungen beinhalten.

    Ein Mensch der keine Ahnung von Autos hat, aber trotzdem das Problem selbst lösen will, fragt einen Mechaniker um Rat. Der Mechaniker (In diesem Sinne du) gibst ihn ein dickes Buch mit dem Titel "Mechanik des Autos" mit über 300 Seiten Text.
    Was ist einfacher? Sich direkt vom Mechaniker helfen zu lassen oder sich im Buch Stundenlang suchen was einen interessiert?
  • GelberDrache92 schrieb:

    Ich frag mich immer wenn ich sowas lese ein paar Sachen...
    1. Wo kommen diese grauenhaften Einstellungen her?
    Preset Faster beim Aufnahmen mit x264, guter Witz...
    Wie soll deine CPU das bitte schaffen?

    2. Wofür schreiben wir eigentliche die Tutorials, wenn da sowas niemand nachschaut?
    Open Broadcaster [Aufnahme] | Gaming Tutorial-Reihe


    Ehm ich hab mir das jetzt so mal durchgelesen und das erste was mich iwie verwirrt.

    1. Kodierung:- 1.Encoder: Hier stellen wir den Encoder ein der genutzt werden soll. Hier nutzen wir den x264, dieser läuft dann über die CPU, sollten wir einen Grafikkarte von Nvidia aus der GTX 900 Reihe haben, können wir auch Nvidia NVENC einstellen, wodurch die CPU entlastet wird.-
    2.Benutze konstante Bitrate (CBR): Ist für uns egal, da wir benutzerdefinierte x264 Einstellungen verwenden werden, durch die wir eine variable Bitrate haben werden.-
    3. Max. Bitrate (Kbit/s): Ist für uns egal, da wir benutzerdefinierte x264 Einstellungen verwenden werden.
  • 1. Die Grafikkarten haben einen Hardcware Encoder, dieser heißt bei Nvidia NVENC.
    Diese kann man seit der GTX 900 Reihe in OBS Lossless Einstellen.
    Daher könnte man in dem Fall auch dieses Codec verwenden, da wir dann wenn er so eingestellt ist keine Qualität verlieren.

    GelberDrache92 schrieb:

    5. Erweitert:


    GelberDrache92 schrieb:

    - 4.[Hacken]Aktiviere benutzerdefinierte x264 Encoder Einstellungen: Hiermit aktivieren wir das Feld darunter, in diesem können wir dann Parameter angeben die wir in den Einstellungen von OBS eigentlich einstellen können.


    GelberDrache92 schrieb:

    - 5. Kommandozeile
    qp=0: Mit diesem Parameter können wir verlustfrei Aufnehmen, da wir aber als Codec den x264 nutzen, haben wir das High 4:4:4 Profil. Ich weiß nur von zwei NLE’s (Videobearbeitungsprogramme mit Timeline) die dieses Profil öffnen können, das eine ist ein Freeware und das andere ist TMPGEnc 6 (120 Euro).
    oder
    qp=1: Mit diesem Parameter haben wir zwar nicht das High 4:4:4 Profil, dafür verlieren wir Qualität.
  • GelberDrache92 schrieb:

    - 4.[Hacken]Aktiviere benutzerdefinierte x264 Encoder Einstellungen: Hiermit aktivieren wir das Feld darunter, in diesem können wir dann Parameter angeben die wir in den Einstellungen von OBS eigentlich einstellen können.


    GelberDrache92 schrieb:

    - 5. Kommandozeile
    qp=0: Mit diesem Parameter können wir verlustfrei Aufnehmen, da wir aber als Codec den x264 nutzen, haben wir das High 4:4:4 Profil. Ich weiß nur von zwei NLE’s (Videobearbeitungsprogramme mit Timeline) die dieses Profil öffnen können, das eine ist ein Freeware und das andere ist TMPGEnc 6 (120 Euro).
    oder
    qp=1: Mit diesem Parameter haben wir zwar nicht das High 4:4:4 Profil, dafür verlieren wir Qualität.
    [/quote]



    Welche Voreinstellung.?

    Aktiviere benutzerdefinierte x264 Encorder Einstellungen ist aus gegraut weil ich ja den NVENC benutze.
  • Wenn du eine GeForce GTX hast kann ich dir nur empfehlen mit ShadowPlay aufzunehmen ! Das ist ein kostenloses Programm von Nvidia. Das ist kostenlos und wenn du das ganze mit Vegas oder Premiere (andere sicher auch habe allerdings nur erfahrungen mit den 2) dann ordentlich mit guten einstellungen Renderst sieht das auch Super aus ! Shadow Play hat den vorteil das du bei einer GTX sehr wenig CPU verbraucht und du so mit wenig Leistung aufnehmen kannnst. Ich denke das du zu wenig Leistung rausholen kannst. Wenn du mal was an deiner Hardware aufrüsten willst würde ich von AMD weggehen. AMD reicht für die meisten Games kann beim Aufnehmen aber Probs bringen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen LG ;)
    Besuch uns doch auf YouTube wenn du mehr von uns sehen willst ...
    youtube.com/channel/UCSQFXJ-qss5GvYPEjYAIsYQ
  • TheGamersHD schrieb:

    kann ich dir nur empfehlen mit ShadowPlay aufzunehmen !


    Verlustkompression schon bei der Aufnahme - das ganze möchtest du mit den schlechten Encodern deiner NLE nochmals encoden. Und Youtube encodets dann nochmal wieder. Nicht sonderlich sinnvoll für die Qualität :P

    TheGamersHD schrieb:

    Das ist kostenlos


    Ist MSI Afterburner auch.

    TheGamersHD schrieb:

    und wenn du das ganze mit Vegas oder Premiere (andere sicher auch habe allerdings nur erfahrungen mit den 2)


    Shadowplay nimmt in variabler Framerate auf. Da haste sehr schnell Gefahr auf asynchronität - insbesondere bei den NLEs, die es auf jeden Fall in CFR (konstante framerate) laden und laden müssen, wenn du keine chaotische Timeline willst.

    TheGamersHD schrieb:

    dann ordentlich mit guten einstellungen Renderst sieht das auch Super aus !


    Dazu brauchts erstmal einen gescheiten Encoder und Einstellungen beim Encoder (die 3 Einstellungen die Vegas & Premiere da anbieten kann man ja nicht als einstellungen betiteln. Und dazu noch nur bitratefixed encoding. Sowas altertümliches.

    TheGamersHD schrieb:

    Shadow Play hat den vorteil das du bei einer GTX sehr wenig CPU verbraucht


    Braucht lossless auch nicht. Das einzige was lossless braucht ist eine gescheite Festplatte.

    TheGamersHD schrieb:

    und du so mit wenig Leistung aufnehmen kannnst


    Ja. Der Grund dafür liegt aber woanders begründet und nicht darin, das Shadowplay so gut ist. Ist es nämlich gar nicht.

    Hier steht genau erklärt warum Shadowplay kein FPS dropt gegenüber anderer Software:

    forums.guru3d.com/showpost.php?p=4687310&postcount=61

    Sprich es liegt am Eingriff der Direct3D / OpenGL API. Dort verlierst du die Leistung. Durch jedes Abgreifen eines Frames wird das Rendering beim Arbeiten gestört.

    Unwinder wollte ja NVIFR und NVFBC einen Blick zu werfen, damit auch sein Afterburner ohne Hooken in die Engine abgreifen kann.

    Aber NVidia reagiert darauf so:

    forums.guru3d.com/showpost.php?p=4983364&postcount=5

    Es wäre also möglich mit Drittanbietersoftware ebenso ohne fps drop aufzunehmen - aber Nvidia hat NVIFR und NVFBC für andere Software gesperrt, so das nur ihre eigene Software das nutzen kann und tut somit künstlich bessere Performance mit Shadowplay den Leuten vorgaukeln.
    Noch hinzukommend: NVEnc der GTX 9xx Serie würde Lossless können - aber diese scheiß Software Shadowplay nicht. Ihre eigene Software unterstützt ergo nicht vollständig das, was der NVEnc Chip kann, gleichzeitig darf es aber auch keine andere Software besser machen, da sie ja NVIFR und NVFBC gesperrt haben.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Death280 schrieb:

    Da das mir immer noch nicht wirklich weiter geholfen hat. Bedanke ich mich und versuch es einfach wie es am besten funktioniert.



    kann geschlossen werden.
    Ich denke, dann kann ich hier mal schließen, da die Sache geklärt zu sein scheint.
    Falls noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.

    Bitte beim nächsten Mal als 'erledigt' markieren mit Doppelklick auf das rote Kästchen:



    #CLOSED