Blackbook ist zurück!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blackbook ist zurück!

      Anzeige
      Liebe Mitüberlebende, liebe Halbtote und liebe ICHWURDEGEBISSENbrüller,
      hiermit möchte ich mich mit an die Feuerstelle der YouTuber/ Streamer setzen und mich einmal Vorstellen.

      Mein Name ist Blackbook und vielleicht, ja aber auch nur vielleicht, kennt mich der ein oder andere sogar noch.
      Denn bis vor ein paar Monaten habe ich noch unter diesem Namen mit CaptainSkoomer gespielt und aufgenommen. Nebenher natürlich auch meinen eigenen Kanal gehabt und mehr schlecht als recht Videos produziert. Doch das ganze verlief immer in einem Chaos, weil ich andauernd einen neuen Kanal -mit neuem Namen- eröffnete und diesen ebenfalls nach wenigen Videos hängen lies. Fragt mich bitte nicht warum, denn dank Skoomer hatte ich auf meinem ersten Kanal sogar schon die 1.000 Abonnenten Marke geknackt und hatte damit eigentlich mein Ziel schon erreicht (Eine kleine Zuschauerschaft aufbauen) und war dennoch unzufrieden. Naja um mich kurz zu fassen: Ich habe mein altes "Ich" zurückgelassen und möchte nun wieder, rein aus dem Hobby heraus, Videos produzieren und mir eventuell wieder eine kleine Zuschauerschaft aufbauen. Das ist nämlich der einzige Grund warum ich eigentlich "YouTube mache" - Ich möchte ein paar Idioten anhäufen, die sich die Scheiße reinziehen, die ich so produziere (Dabei denke ich wie gesagt nicht an Hunderttausende oder gar Millionen).

      Zu meinen größten Hobbys zähle ich neben YouTube natürlich auch mein Reallife dazu. Ich hänge gern mit Freunden ab, spiele mit ihnen hin und wieder gern eine Runde Fußball (Auf dem Sportplatz, nicht an der Konsole!) und unterhalte mich auch schlichtweg gern mit ihnen. Naja, beziehungsweise; Ich diskutiere gerne. Außerdem möchte ich mir irgendwann mal eine KTM zulegen und die Straßen unsicher machen - Auch dazu hätte ich bereits den ein oder anderen Freund, der mit mir die nächste ultra-krasse Motorradgang aufmachen würde.

      Ich bin sehr Ironisch.

      Ab dem 01.01.2016 ziehe ich auch endlich in meine eigene kleine Bude und fange dann eine Ausbildung zum Softwareentwickler an. Nebenher werde ich natürlich auch immer "YouTube machen" - Selbst wenn mir keine Sau zuschaut.

      Was für Videos produziere ich denn nun eigentlich?
      Naja, hauptsächlich Gaming-Videos. Naja, eigentlich sogar (bisher) nur DayZMod Videos.
      Warum? Ich liebe diese Mod einfach und habe, nach nun mehr als 2 Jahren dauerhaften Suchten, immer noch unmengen an Spaß daran und erlebe fast täglich aufs neue, was alles so passieren kann. -Man kann die Mod und deren Spieler ja nicht beeinflussen und die Kombination aus Survival und "Da könnte jederzeit einer einfach 5h Arbeit zerstören, gib Acht!" macht mir und meinen Freunden einfach immer noch viel Spaß. Und ich denke, dass kann man auch in den Videos sehen & hören.

      So nun aber wirklich genug geschrieben. Ich denke die meisten Fragen sollten geklärt sein und falls nicht, stehe ich natürlich für jede Frage bereit.
      Ach und bevor ichs vergesse: Um auf meinen Kanal zu kommen einfach vorn an der Kreuzung links abbiegen, an den Zombieleichen vorbei, durchs Krankenhaus und schon sollte man es sehen!

      Liebe Grüße
      Apokalypsen-Fanatiker, Zombiefreak, Die-Welt-Brennen-Seher
      Nennt mich wie Ihr wollt, aber ich liebe endzeitliche Szenarien!

      Meine aktuellen Projekte:
      DayZ Overpoch
      DayZ Overpoch Shortclips
    • Hey und Willkommen im Forum

      Hab auch mal DayZ gespielt das war aber noch zur kompletten Anfangszeit und fande es auch super, bis ich nach 20 std oder so voll ausgerüstet gekillt wurde xD da war dann der Spaß vorbei und seitdem nicht wieder angefangen.
      Vielleicht sollte ich mal wieder reinschaue
      Das atemberaubende, komische und actionreiche Spiel zum Film

      Ratchet and Clank

    • Danke :)

      Ja, vorallem Anfangs kann es sehr frustrierend sein. Wenn ich mich da an meine Anfangszeit erinnere, kann ich doch ganz gut sagen, dass ich oft mad war. Aber wenn man sich einmal eingespielt hat, nicht mehr wie ein noch-nicht gerupftes Hühnchen offen durch die Gegend läuft und immer länger lebt und teils abgefahrene Sachen erlebt (ich beziehe mich hier einfach mal auf die tolle Engine von ArmA), dann macht es doch umso mehr Spaß! Vor allem "Mod-Mods" wie Epoch oder Overpoch, die Buildingdinge für eigene Basen und Tonnen an neuen Waffen ins spiel bringen, machen sehr viel Spaß. Vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg.

      LG
      Apokalypsen-Fanatiker, Zombiefreak, Die-Welt-Brennen-Seher
      Nennt mich wie Ihr wollt, aber ich liebe endzeitliche Szenarien!

      Meine aktuellen Projekte:
      DayZ Overpoch
      DayZ Overpoch Shortclips