Bester Codec bei meiner Hardware?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bester Codec bei meiner Hardware?!

    Anzeige
    Moin Leute,
    ich suche "den besten Codec" für meine Aufnahmen.

    Sofware:
    MSI-Afterburner (Aufnehmen)
    Sony Movie Studio Platinum 12.0 (Schneiden)
    MeGUI (Encoden)

    Hardware:
    Intel Core i5 4690K (Prozessor)
    500GB Samsung EVO (SSD, System, Programme)
    1000GB SSHD Seagate (Aufnahmeplatte)

    Gruß Bsh3nkr
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Anzeige
    UTVideo gewinnt (zumindest bei 4:2:2, ob die Langsamkeit bei 4:2:0 gefixt wurde mittlerweile - keine Ahnung
    MagicYUV ist auch bei 4:2:0 schnell.
    MagicYUV hat stärkere Kompression

    Kurzum: Festplatte schnell und groß genug für UTVideo - dann ganz klar UTVideo.

    @Sagaras MagicYUV ist als keyframeonly Codec spielend leicht rettbar und ohne Verluste. Kann man ja auch ohne ffmpeg retten :P
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Moin, also ihr sprecht bei UTVideo und MagicYUV immer von "4:2:2" oder 4:2:0". Ich kann mit dieser Zahlenkonstellation leider überhaupt nichts anfangen, könntet ihr mir das kurz erklären?!

    De-M-oN schrieb:

    Kurzum: Festplatte schnell und groß genug für UTVideo - dann ganz klar UTVideo.

    Also zu meiner Festplatten geschwindigkeit:
    Samsung Evo (500GB, SSD): 500 - 550 MB/s
    Seagate (1000GB, SSHD): 150 - 200 MB/s
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Chroma Subsampling / Farbunterabtastung. Im YUV-Farbraum speichert man die Helligkeitsinformation und Farbinformationen getrennt und die Farbunterabtastung beschreibt, wie viel vom Farbanteil gespeichert wird. Was die Notation genau sagt kannst du im Wikipedia-Artikel nachlesen, auswirken tut sich das folgendermaßen: ​
    • Bei 4:4:4 ist alles vollständig da, verbraucht halt am meisten Platz.
    • Bei 4:2:2 wird die Helligkeit vollständig gespeichert, aber der Farbanteil wird halbiert und die Farben verschmieren etwas in der horizontalen.
    • Bei 4:2:0 wird die Helligkeit wieder vollständig gespeichert, der Farbanteil aber geviertelt - da verschmieren die Farben zusätzlich vertikal noch etwas.
    • Bei 4:0:0 wäre nur noch der Helligkeitsanteil vorhanden, du hast dann also ein Graustufenbild.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Okay, danke dafür. Wie stark sind denn die Unterschiede zwischen den vier Stufen?!
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Bsh3nkr schrieb:

    Okay, danke dafür. Wie stark sind denn die Unterschiede zwischen den vier Stufen?!


    4:4:4 = 1:1 = 100% (Keine Verschmierung der Farben)
    4:2:2 = 2:3 = ~66% (Leichte horizontale Verschmierung der Farben)
    4:2:0 = 1:2 = 50% (Leichte horizon- und vertikale Verschmierungen der Farben)
    4:1:1 = 1:3 = ~33% (Große horizon- und leichte vertikale Verschmierungen der Farben)
    4:0:0 = 0:1 = 0% (Keine Farben)

    So sieht das Ganze ohne Farbinterpolation aus:


    Bei einer Farbinterpolation, die bei Aufnahmen eigentlich immer genutzt wird, werden die grauen Zwischenräume anhand der benachbarten Farbinformationen ausgeglichen. Dadurch entsteht halt ein Verschmierungseffekt.

    Besonders extrem wirkt sich das vor allem dann aus, wenn man im späteren Verlauf seine Aufnahme noch hochskalieren möchte. Denn gerade Skalierer arbeiten mit einer höheren Farbunterabtastung viel genauer und erzeugen somit auch viel bessere Ergebnisse.
    Wärend ein skalierter Farbraum von 4:2:0 im Endeffekt noch das Verschmierte hochskaliert und das Bild recht matschig präsentiert.

    Das sollte man jedoch abwegen können. Denn eine Aufnahme von RGB oder YUV444 ist ein regelrechter Festplattenspeicherfresser und auch CPU Fordernd.
  • Krass. Wenn man sich das jetzt mal so alles anschaut wird einem dann doch einiges klar. Wenn ich mal bedenke das ich auf sowas bisher nie geachtet habe, stelle ich mir echt die Frage was ich in Vergangenheit alles an scheiße produziert habe .__.

    Vielen, vielen Dank jedenfalls schon mal für die Aufklärung was es mit den "mysteriösen Zahlenkonstellationen" auf sich hat.

    Ich probier jetzt mal nen bisschen rum und melde mich wenn ich weitere Fragen habe.
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Hier hab ich noch einen Beitrag wo du die Unterschiede anhand von einer Farbinterpolation sehen kannst:

    ​Als Quelle diente ein RGB24 Video was nun mit Spline16 um den Faktor 2 vergrößert wurde.Alle Bilder wurden immer von RGB24 in den jeweiligen beschriebenen Farbraum konvertiert BEVOR die Skalierung daruf wirkte.


    SagaraS Scriptmaker (GUI)
  • Hallo Zusammen,
    ich habe jetzt mal ein bisschen mit MagicYUV rum probiert. Zum Testen habe ich hauptsächlich Borderlands 2 verwendet. Egal ob ich in 1080p oder 1440p aufnehme, ob in 30, 40, 50 oder 60fps und egal ob 4:4:4, 4:2:2 oder 4:2:0. Irgendwie bekomme ich nie mehr als 30fps im Spiel.
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Hier sind die Settings von MSI-AB:


    DxTory?! Das müsst ich ja kaufen :D
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Wie siehts mit den RTSS Einstellungen aus?

    Bsh3nkr schrieb:

    DxTory?! Das müsst ich ja kaufen

    Es ist eigentlich anzuraten für Let's Player das sie über mehrere Aufnahmealternativen besitzen. Denn was MSI Afterburner, DXTory und auch Fraps unterscheiden, sind die unterschiedlichen Verfahren wie sich in das Spiel gehookt wird. Das eine kann performanter sein als das andere.
    Sich nur auf ein Aufnahmeprogramm zu versteifen ist nicht immer gut ;D
  • Sagaras schrieb:

    Fürs Aufnehmen:
    Brauchbare OpenSource Codecs

    UTVideo, als auch MagicYUV sind zu empfehlen.


    bei mir Läuft nicht mehr richtig den Codec UTVideo weil ich Win10 habe ist das Blöt geworden,
    Ich habe den Magic YUV Codec ausprobiert aber es läuft nicht so gut für leicht muss ich warten wenn eine neuer Version raus kommen.
    meine Spiele Huckel nicht aber die aufnahmen Hukeln jeden Fall benutzte ich wieder Fraps ist erst mal zu verlessiger als die anderen Programme,
    Ich musst Heute über eine Stunde neue aufnamen Löschen weil sie waren unbrauchbar.
    Für leicht mach ich ein Fehler der einstellungen oder mein festplatte ist zulangsam, zuaufnehmen benutze ich WD Blue 1 TB. Programme und Spiel sind auf der SSDs.
  • Endos Gaming schrieb:

    bei mir Läuft nicht mehr richtig den Codec UTVideo weil ich Win10 habe ist das Blöt geworden,
    Ich habe den Magic YUV Codec ausprobiert aber es läuft nicht so gut für leicht muss ich warten wenn eine neuer Version raus kommen.

    RTSS geupdatet auf 6.4.0? -> guru3d.com/files-get/rtss-riva…s-server-download,10.html

    Und dann ist das nur ne Frage der Einstellung von AB und RTSS.
    Hoffe du hast dich an dieses Tutorial mal gehalten: MSI Afterburner | Gaming Tutorial-Reihe [Beta]

    Besonders den Punkt über HPET.

    Vor allem: Sind deine Einstellungen für die Aufnahme Übertrieben? Sprich: Kommt die Festplatte hinterher mit dem schreiben?

    Dazu sei angemerkt: Win10 ist komplett neu und viele Programme sind noch nicht richtig Kompatibel mit dem OS. Daher würde kein Gamer so schnell das OS wechseln. Das machen nur Leichtgläubige.
    Denn bei einem neuen OS kann es immer passieren das irgendwas nicht so läuft wie gewollt.


    @Bsh3nkr
    Mal den RTSS so einstellen das der Viewport auf Framebuffer steht