Aufhören, weil man nicht "Hip" genug ist?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufhören, weil man nicht "Hip" genug ist?

      Anzeige
      Hey Leute, vielleicht wundern sich jetzt einige über meine im Titel genutzte Ausdrucksweise "Hip", aber ich hab das Wort ganz bewusst gewählt. Um wirklich zu erklären was ich meine, muss ich aber ein bisschen weiter ausholen, also:

      Zuletzt hatte ich mit einigen Leuten eine kleine Diskussion über Twitter. Hintergrund war, dass ich mich ein bisschen darüber ausgelassen, dass sich bei mir nach beinahe 3 Jahren halt keine richtige Community auf YouTube gebildet hat. Klar, irgendwann empfindet man es ja auch als schade, weil man sich halt komplett übersehen fühlt, ABER das ist halt kein Rumheulen oder Mimimi, sondern es war einfach eine Feststellung. Dann kamen erstmal die normalen Fragen dazu wie "Hast du schon mal versucht was an deinem Konzept zu ändern", "Machst du auch Werbung" und so weiter. Natürlich hab ich schon sehr viele Sachen versucht, traf halt nur nie auf Rückhalt, bzw. auch nie auf irgendwelche Rückmeldungen. Werbung mache ich natürlich auch, besonders im Social Network. Angefangen habe ich ja auch zum Beispiel wie viele hier im Forum, dann kam der Umschwung auf Google+ und Twitter (Facebook auch, mag ich aber nicht). Da das dann geklärt war, gesellte sich noch jemand dazu der meinte, ich würde keinen schlechten Content bringen, jedoch für die Suchmaschinen absolut interessant sein. Da war ich erstmal verwundert, weil ich doch besonders meine neusten Videos auf die Suchmaschine anpasse (viele, möglichst verschiedene Tags, Schlagworte im Videotitel und auch in der Beschreibung).

      Zwei Dinge sind für den nächsten Teil zu beachten:
      1. Als Community verstehe ich eine Gruppe, die meine Videos schaut, diese unterstützt und mit denen man auch mal vielleicht was anderes an Events und Co. machen kann. Naja, ihr wisst sicher was ich meine, besonders auch mit der Unterstützung (Hilfe, wenn man mal Probleme hat, Leute die Kommentare geben und so weiter und so fort).
      2. Ich bin jemand, der den neusten Spielen absolut nichts mehr abgewinnen kann. (Wir kommen langsam zum Wort "Hip") Ich spiele jetzt seit 17 Jahren, hatte meist immer die neusten Spiele sofort, hatte Spaß, aber heute langweilen mich diese Spiele sehr schnell, besonders weil ich das alles irgendwo schon mal gesehen habe, in meinen Augen ändern sich heute nur noch die Grafik, die Zeit in der das Spiel spielt und die Charaktere. Das ist jedenfalls meine Meinung.

      Jedenfalls habe ich dann per Antwort-Tweet auch mitgeteilt, dass ich meine Videos an die Suche anpasse, aber das war gar nicht gemeint, sondern, dass ich halt Spiele spiele, die nicht gefragt wären. (Momentan habe ich neben den kleinen Nebenprojekten "YouTube Survival Guide" und "Testedich.de" als Hauptprojekte "Star Wars: The old Republic" und "Battlefield: Bad Company 2" zusammen mit zwischendurch erscheinenden Folgen von "Star Wars: Battlefront" am Laufen). Naja, Star Wars: The old Republic scheint aber gar nicht so unbeliebt zu sein, jedenfalls wurde mich das schon ewig immer wieder vorgeschlagen, Battlefront ist auch ein neues Spiel und so weiter, darauf kam dann eine weitere Antwort, dass ich doch gefragtere Spiele spielen sollte. Gefragtere Spiele wie H1Z1, Assassin's Creed, Call of Duty (am besten wohl noch MineCraft, von dem ich ja gar kein Freund bin) und den ganzen Kram. Und ich sag halt extra "Kram", weil die gefragteren Spiele wie gesagt nun gar nichts mehr für mich sind. Jeder, der daran Spaß hat, der darf das ja auch gerne spielen, aber ich kann dem nix abgewinnen.
      Das habe ich dann auch geschrieben, sagte, dass ich sowas gar nicht mag und ich das auch deshalb nicht spiele, denn was würde es dem Zuschauer bringen, wenn ich Games zocke, die ich selbst gar nicht mag? Vielleicht müsste ich das, wenn ich mit YT mein Geld verdienen will, aber ich mach das Ganze als Hobby.

      So, und darauf kam dann halt eine Antwort, die mich ziemlich..schockiert hat, und das Wort benutze ich ziemlich selten. Zusammengefasst sagte sie aus "Ja, wenn du das nicht spielst, bist du uninteressant und solltes überlegen aufzuhören". Und da kam ich ins Grübeln. Bekomme ich keine Community wenn ich Spiele zeige, die ich gerne spiele? Bekomme ich keine Community und Leute, die meine Videos gerne schauen und mich unterstützen, weil ich mich nicht verstelle und Games spiele, die ich gar nicht mag? Muss ich mich verbiegen und brechen, weil Spaß heute nicht mehr überzeugt? Warum wird mir lieber geraten, ich solle doch lieber aufhören und nicht rumjammern, anstatt dass einem Hilfe angeboten wird? In was für einer bekloppten Zeit leben wir eigentlich? Muss ich mich den 20.000 anderen Let's Playern anschließen und Let's Plays von den neusten Games zeigen, die eh YouTube überfluten? Warum sollte ich mir bei 20 YouTubern dasselbe Spiel immer wieder anschauen? Warum wird einem immer auf die Füße getreten und gesagt, dass man es dann eh zu nix bringen wird? Hilfe auf YouTube wird heute wohl auch nicht mehr groß geschrieben, sondern man versucht seine Konkurrenz mit so einem Scheiß zu vergraulen?

      Ich denke, ich versteht worauf ich hinaus möchte. Ich möchte einfach nicht glauben, dass man keine Chance hat, nur weil man mit seiner eigenen, nicht verstellten Art überzeugen möchte. Klar, es gibt viele, die denken, sie müssen sich verstellen, es gibt auch Leute, die meinen, man würde sich automatisch verstellen, wenn man sich vor's Mikro setzt, und zum Entertainer wird, aber das finde ich ist Bullenkäse. Man kann auch vor dem Mikro sitzen und seine eigene Art beibehalten. Und genau mit sowas versuche ich halt zu überzeugen, und ich glaube einfach nicht, dass sowas heute komplett unmöglich ist.

      Schade ist auch, dass man anscheinend denkt, dass dieser Gedankengang eher Rumgeheule wäre. Jeder YouTuber möchte eine Community, und auch mal in den Kommentaren lesen, dass es jemandem gefallen hat, bzw. auch mal Daumen nach oben sehen. Und wenn es einen Daumen nach unten gibt, die unnötigste Funktion auf YouTube, möchte man auch erfahren, was man hätte besser machen können und was nicht gefallen hat. Das hat absolut nichts mit Heulen, Jammern oder Mimimi zu tun. Wenn man sowas schön nicht äußern darf, darf man sich auch nichts mehr zu Weihnachten wünschen, denn da sagt man auch "man hätte gerne", die Antwort darauf wäre dann "Hast du aber nicht, leb damit".

      Außerdem, was ist so schlimm daran, andere YouTuber mal zu empfehlen? Klar, heute bekommt man kein Danke mehr dafür, aber wieso ist die Angst vor Konkurrenz so groß, dass man denkt, man würde damit seine eigenen Leute verlieren? "Hey Leute, ich hab hier jemanden entdeckt, bzw. kenne den schon länger, der macht Content der vom Mainstream auf YouTube abweicht, schaut mal bei dem vorbei". Wow, war das nun so schwer? Hat dich das zuschauer gekostet, wenn man das mal auf Twitter, FB oder sonst wo schreibt? Ich mach das auch wenn mir jemand richtig gut gefällt, egal ob der groß oder klein ist, mir hat das bisher nicht geschadet. Nicht jeder muss einen auf Uwe Boll machen, sich vor die Kamera setzen und sagen "Fickt euch doch alle!"

      Und jetzt würde ich halt gerne mal eure Meinung dazu erfahren. Was meint ihr? Sollte jemand wie ich lieber aufhören mit YouTube, weil er sich nicht der Masse anschließt? Ist man automatisch uninteressant, weil man versucht, mit seiner eigenen Art und Spaß am spiel zu überzeugen und den Leuten Unterhaltung zu liefern? Hat man dann keine Chance mehr?

      Danke.
      Super böser Sith Wookie, bereit jederzeit BÖSE zu sein, auf YouTube und auf Hitbox!

      Momentane Projekte: Star Wars - The old Republic | Star Wars Battlefront
    • Na ich kann dich voll verstehen.

      Mir ergeht es nämlich exakt gleich, sogar über einen noch längeren Zeitraum.

      Ich persönlich bin auch ziemlich enttäuscht darüber, dass die Leute augenscheinlich nur die Spiele sehen wollen, die sowieso jeder spielt und nicht wirklich über den Tellerrand gucken möchte und sich für ein Spiel interessiert, eben weil er es nicht kennt. Also Interesse an einem Spiel, des Videospiels wegen.

      Grundsätzlich kann ich nur sagen, dass man einfach das machen sollte, worauf man Lust hat.
      Dann gucken eben nur eine handvoll Personen deine Videos, solange du aber nach wie vor Spaß daran hast, Let's Plays zu erstellen, sollte man sich nicht wirklich mit dem Gedanken eines Aufhörens beschäftigen. Ist halt die Frage aus welchem Grund, du Let's Plays machst, ist es das vorrangige Ziel, dass sie möglichst viele Leute sehen sollen oder ist es das Ziel Spiele zu spielen und zu präsentieren?
      Das kann sich halt abseits des Mainstreams total ausschließen, falls die eigenen Interessen anders gelagert sind. Aber so kann man halt am besten entscheiden, was man tun sollte.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • TheStarScythe schrieb:

      Ich denke, ich versteht worauf ich hinaus möchte. Ich möchte einfach nicht glauben, dass man keine Chance hat, nur weil man mit seiner eigenen, nicht verstellten Art überzeugen möchte. Klar, es gibt viele, die denken, sie müssen sich verstellen, es gibt auch Leute, die meinen, man würde sich automatisch verstellen, wenn man sich vor's Mikro setzt, und zum Entertainer wird, aber das finde ich ist Bullenkäse. Man kann auch vor dem Mikro sitzen und seine eigene Art beibehalten. Und genau mit sowas versuche ich halt zu überzeugen, und ich glaube einfach nicht, dass sowas heute komplett unmöglich ist.


      Unmöglich nicht aber verdammt schwer. Ich bringe bei solchen Topics immer gerne das Beispiel von Döner ähm Dner. Schau dir mal seine ersten Videos an, dort erlebst du eine vollkommen andere Person und Stimme! als den jetzigen gefakten Youtuber unter den Namen. Sachlich, ruhig mit normaler Stimme werden dort Sachen erklärt, es klingt nicht langweilig oder öde, einfach wie ein normaler Mensch eben spricht. Irgendwann kam aber die Verwandlung und damit auch der Erfolg.....

      Letztendlich hast du 3 Optionen

      1) Du ziehst weiter dein Ding durch wie du es willst, wirst aber weiterhin kaum "Erfolg" haben oder bekannt werden und ärgerst dich innerlich
      2) Du passt dich den Zuschauer(wünschen) an und änderst dich und dein Kanalkonzept wenn du "Erfolg" haben willst, was aber auch in RL vermutlich zu Veränderung deiner Person führt
      3) Du hörst auf und weißt immer noch das du der bist, der du bist, was 100mal mehr Wert ist als YT wie Döner verdammt Dner es je sein werden

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von UndiscoveredLP ()

    • TheStarScythe schrieb:

      Und jetzt würde ich halt gerne mal eure Meinung dazu erfahren.
      Was meint ihr? Sollte jemand wie ich lieber aufhören mit YouTube, weil er sich nicht der Masse anschließt?
      Ist man automatisch uninteressant, weil man versucht, mit seiner eigenen Art und Spaß am spiel zu überzeugen und den Leuten Unterhaltung zu liefern?
      Hat man dann keine Chance mehr?


      Ich denke nicht das jemand aufhören sollte, weil er nicht bereit ist sich der Masse anzuschließen. Nur tote Fische schwimmen nämlich mit dem Strom. Erst Recht vor dem Getöse des Standardyoutubers ist mir jeder, der einen eigenen Weg geht gleich viel sympatischer und vor allem auch interessanter.
      Bin ich da repräsentativ? Nein sicher nicht. Ich bin 38, mache seit 26 Jahren über ein breites Spektrum an Plattformen hinweg Gaming und gehöre damit sicher nicht zur Hauptzielgruppe, die jemand hat wenn er sich eine Community aufbauen will, die größer ist, als man Finger an der Hand hat.

      Macht einen das uninteressant? Meiner Meinung nach nicht, denn mich interessieren primär die Spiele und der Presenter nur in zweiter Instanz. Eine unaufdringliche Art zu präsentieren mit einem passenden Humor sind super, da würde ich eher dran bleiben, als bei der ADHS Horde, die heute "das Zepter schwingt"
      Mir ist da aber auch klar, dass ich da zu einer absoluten Minderheit gehöre und nie eine Reichweite bekommen werde, die auch nur annähernd an die großen kommt, ehrlich gesagt halte ich eine vierstellige Zahl für unrealistisch, und mein Plan ab kommenden Jahr Spiele aus den 80igern zu präsentieren, wird dem sicher keinen Vorschub leisten.
      Aber interessiert mich das? Klare Antwort ... nein.
      Ich habe wenn es hochkommt regelmässig mit 5-10 Leuten Kontakt, wo es sich um das Thema LP dreht und das reicht mir eiegntlich auch. Ich bin Vater, berufstätig und manchmal auch grausam faul. Die Aussicht mich dann um eine 10000 Köpfe zählende Community zu kümmern ist nun auch nicht unbedingt das was mich dann so richtig vom Hocker hauen würde, denn ich könnte da niemals die Tiefe erreichen, die ich heute mit den wenigen Leute habe und geniesse.
      Die Frage wäre hier ... was stellst du dir unter deiner Community vor jenseits des abstrakten Begriffes?

      Chancen hat man immer. Die Frage ist doch viel mehr ... was ist dein Zielkorridor?

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Anzeige
      ich verstehe was du sagen willst. ich schau dir ja jetzt auch schon ein paar wochen zu und bin eben weil wir auch retro und "nischen"games machen an der gleichen problematik dran wie du. Wir haben auch son paar die dabei sind und sich beteiligen, zumindest ab und an, und manche eben gar nicht.

      mit den neuen Games gehts mir so wie dir auch. Ich kann die natürlich aufnehmen, ich kann die natürlich lets playen aber will ich das?
      aktuell nicht. ich will sachen spielen die mir wirklich spaß machen, die eine story haben, die noch überlegt waren und das den leuten zeigen und zwar so wie ich bin. wenn ich mich aufrege dann merkt ihr dass, genauso wenn ich mich freue oder mich konzentriere. wem das nicht gefällt? sorry der muss woanders schauen. ich mache zwar votes was die leute gerne sehen würden als nächstes aber spiele im endeffekt das was mir am ehesten selbst zusagt.

      aktuell tangiert mich das ganze noch nicht, weil wir einfach machen was uns spaß macht und entweder es wird geschaut oder eben nicht. aufhören würde ich deshalb nicht, solange ich spaß an den spielen und sachen habe die ich mache.
      90er + 2000er Jahre Retrogames + NewSQL zeuch? N64, Sega, PC, SNES, PS?

      ----> Gibt's Hier! <----

    • Hi,

      ich würde auch sagen spiele wozu Du Lust hast und richte Dich nicht danach wieviele Zuschauer Du mit einem Projekt gewinnen kannst.

      Ich habe mal auf Deinen Kanal geschaut. Du hast ja massig Projekte, eigentlich sollte da jeder, der etwas von Dir sehen will, auch ein passendes LP für sich finden. Frage wäre natürlich, wie kommt jemand dazu, Dich sehen zu wollen. Entweder kennt er Dich schon und will einfach mehr von Dir. Oder er entdeckt Dich zufällig, etwa durch den Beitrag oben von Dir hier im Forum oder vielleicht weil jemand anderes Dich empfohlen hat. Ich denke die Chancen dazu tendieren eher gegen Null. Um eine Vergleichsmöglichkeit zu haben, habe ich mal den Anfang des ersten Teils Deines LPs von The Walking Dead angesehen. Da ich das im Moment auch gerade auf YT am Laufen habe bietet sich das an, denke ich. Die Art und Weise wie Du das machst ist für mich ok. Wenn ich Dich also kennen würde und mich das Spiel interessiert würde ich es mir ansehen (tue ich natürlich nicht, da ich es ja selbst spiele). Aber würde ich Dich kennen? Warscheinlich nicht. Ich habe mal mit der SuFu von YT nach diesem Video gesucht. Suchbegriff war "the walking dead #01 german gameplay". Auf den ersten vier Ergebnisseiten bist Du nicht vorgekommen, dann habe ich aufgehört weiter zu schauen. Ich glaube weiter schaut niemand, wenn überhaupt soweit. Mein LP habe ich auf Seite 3 gefunden - ich denke, das ist auch schon viel zu weit hinten um gefunden zu werden.

      Die Moral von der Geschicht: Wenn Dich jemand nicht sowieso schon kennt wird er Dich ziemlich sicher niemals finden.

      Bliebe noch die Leute, die das Video gesehen haben, dazu zu motivieren, Dich weiter zu empfehlen. Das waren so knapp 40 Views. Wenn Du vielleicht 1% dazu bringen kannst, Werbung für Dich zu machen (und ich denke schon so viele werden es nicht sein) wären das 0,4 Personen. Also de facto niemand.

      Die alten Römer hatten schon ein Sprichwort, das ging ungefähr so: "Es gibt nichts schwierigeres als aus 100.000 Sesterzen 200.000 zu machen. Aber aus einer Million zwei Millionen zu machen ist unvermeidlich." Ich denke das kann man so ungefähr auf YT übertragen, wenn man aus "Sesterzen" das Wort "Zuschauer" macht.

      Ich denke, das lässt sich in etwa auch auf die Sozialen Netzwerke übertragen. Deine Tweeds sehen Deine Follower (es sei denn, jemand stolpert aus Versehen darüber). Die kennen Dich aber schon. Die Menge von Leuten, die gerne ein LP von einem bestimmten Spiel sehen würden und dann vielleicht Deines auswählen würden, finden Dich erst garnicht.

      Du hast zwar viel mehr Abos als ich, aber wir beide stehen vor dem gleichen Problem. Eine Lösung habe ich leider auch nicht parat. Solltest Du eine finden, teile sie mir bitte mit! Ich bin sehr interessiert :)

      Auch ich weigere mich nämlich in einem LP in jedem Satz mindestens sieben mal das Wort "Alder" und drei mal "Hu***sohn" zu verwenden und mich so dem Mainstream anzupassen um Klicks zu generieren. Vielleicht hätten wir bessere Chancen (also wir sind nicht alle LPer sondern jetzt mal nur Du und ich), wenn wir das Niveau deutlich unter den "RTL2-Level" senken würden. Aber will man das...?

      Gruß,
      Brummpa
      Gucks Du: Brummpa's Kanal und folge mir bitte auf Twitter
    • Ai was schreibt ihr alle für riesen Texte ._. aus Zeitgründen kann ich die gerade nicht alle lesen, werde aber dennoch auf Teile des Startposts eingehen.

      TheStarScythe schrieb:

      Zusammengefasst sagte sie aus "Ja, wenn du das nicht spielst, bist du uninteressant und solltes überlegen aufzuhören". Und da kam ich ins Grübeln. Bekomme ich keine Community wenn ich Spiele zeige, die ich gerne spiele? Bekomme ich keine Community und Leute, die meine Videos gerne schauen und mich unterstützen, weil ich mich nicht verstelle und Games spiele, die ich gar nicht mag?

      KEINE Community ist nicht korrekt, du bekommst eine, allerdings eine wesentlich kleinere. Aber die ist unter Umständen wesentlich besser, als die von den Leuten, die "Hip" sind. Ne kleine Community kann wesentlich angenehmer sein.
      Ich habe für meinen Kanal leider ne ziemlich dämliche Community an Land gezogen, Clash of Clans. Meist sehr junge Leute, und ich kann dir nur sagen das das nich unbedingt toll ist, sowas zu haben. Klar sowas weiß man erst, wenn man sie hat.

      TheStarScythe schrieb:

      Warum wird mir lieber geraten, ich solle doch lieber aufhören und nicht rumjammern

      Weil ein Großteil der Menschen dumm ist, sie verstehen nicht das man viel Zeit und Mühe in etwas investiert, was dann halt nicht von Millionen Zuschauern angeschaut wird. Für die meisten Zuschauer sind 500Subs, 1000 Subs, 10000 Subs nichts, da wirds erst "gut" wenn man die 1million erreicht hat. Gib nichts auf das, was diese Internetmenschen sagen. Wer keine Ahnung hat wie etwas funktioniert, sollte den Menschen, die Ahnung davon haben, keine Tipps geben.

      TheStarScythe schrieb:

      Was meint ihr?

      Irrelevant. Was meinst du? Wenn du denkst der/diejenige hat Recht, und du musst das befolgen, dann höre auf. Nur wenn du wirklich für dich selbst entschieden hast, ganz gleich was andere dir sagen, das du aufhören willst, dann tu das auch. Wenn du aber zufrieden mit allem bist, dann mach weiter.

      TheStarScythe schrieb:

      Sollte jemand wie ich lieber aufhören mit YouTube, weil er sich nicht der Masse anschließt?

      Nö, wenns danach ginge, dann wäre das Internet nur noch n Haufen Scheiße für mich, weil ich nicht diese Kack Masse sehen will, sondern gute Leute - und das ist meist nicht die Masse.

      TheStarScythe schrieb:

      Ist man automatisch uninteressant, weil man versucht, mit seiner eigenen Art und Spaß am spiel zu überzeugen und den Leuten Unterhaltung zu liefern? Hat man dann keine Chance mehr?

      Man ist uninteressanter, aber nicht uninteressant.

      Das wirst nur du für dich alleine entscheiden können. Ich geb dir den Tipp, denk drüber nach und lass dich nicht beeinflussen was irgendwer anderes dir sagt. Es ist dein Kanal, deine Welt - das baust du ganz allein auf, und da hat kein anderer seine Pfoten reinzustecken.
    • Ich machs jetzt auch erst seit knapp 2 Jahren und hab auser bei meinem MMORPG Projekt keine Wirkliche Community und ich finds auch schade das die wenigsten
      Spiele angucken die jetzt nicht grad Mainstream gezockt werden wie z.B. Minecraft etc.

      Die wenigstens haben ne längere Aufmerksamkeitsspanne von 5 Minuten weshalb so kurze Videos z.B. auch sehr gut ankommen mir aber recht wurscht ist
      weil ich werd nicht von nem 100+ Stunden Rpg nur 5-10 Min Folgen raus hauen.

      Um ehrlich zu sein beschäftige ich mich aber in Gedanken auch kaum damit erfolgreich auf Youtube zu sein bzw. da jetzt mega viele Abos etc zusammen zu kriegen.
      Ich mach das ganze nur als Hobby und weil ich zocken ohne rum zu labern ziemlich langweilig finde auf nen riesen Erfolg war ich jetzt nie aus und wenn ich obwohl ich n
      sehr kleiner Youtuber bin in manchen Spielen wie z.B. dem MMO das ich aktuell zocke fast schon gestalkt werde dann entfinde ich das auch oft als unangenehm.

      Ich würd mich wegen so etwas nicht aufhalten lassen sondern einfach weiter machen man weis ja nie was kommt.
      Wollte auch schon n paar mal aufhören aber mir macht das ganze einfach zu viel Spaß deswegen kann ich gar nicht erst aufhören.

      Spiel nur das was dir gefällt und tauch nicht in irgend nen Mainstream Mist ein der dir gar nicht gefällt weil sowas merkt man schnell und die lust
      vergeht einem dann auch schnell.

      Denk immer dran es ist dein Kanal, er gehört dir, du kannst ihn so gestalten wie er dir gefällt darauf sollte auch kein anderer Einfluss haben.

      Mfg Chris
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Wieso solltest du aufhören, weil du nicht "Hip" genug bist?
      Ist doch dein Kanal und da kannst du machen was du willst, musst dir eben bloß bewusst sein (was du ja bist)
      das du durch einen gewissen anderen Stil eine kleinere Community anziehst. Ist doch aber nicht schlimm?
      Jeder hat andere "Ziele" auf YouTube die er verfolgt und wie er sie verfolgt ist jedem selbst überlassen.
      Wenn jemand eben in seinen Bart nuschelt und dies hochlädt... Warum nicht?
      Wenn jemand eben gerne rumschreit etc und dies hochlädt... Warum nicht?
      Wenn jemand gerne ungeschnitte fünfzig Stunden Videos hochlädt... warum nicht? (Okay bei dem wäre die Watchtime wahrscheinlich wirklich katastrophal, aber gut xD)
      Wenn jemand gerne geschnitte Videos hochlädt... warum nicht?
      Ich finde aber immer noch man sollte lieber auf sich schauen und seinen eigenen Kanal optimieren bevor man auf andere rumhackt! Irgendwie habe ich das Gefühl ich weiche leicht vom Thema ab, aber gut. u_u

      Ist ja jedem selbst überlassen, nur sollte er sich "meiner" Meinung nach nicht beschweren, wenn die Community
      auf YouTube eben diesen Kram sehen will und sich gewisse YouTuber eben anpassen wie man oft genug in Foren, oder auch auf YouTube selbst begutachten kann.
      Just my five cent to this topic.

      LG der/die/das PrinzessinBiss was auch immer.
    • Hey, danke für euren langen und ausführlichen Antworten, es freut mich, dass so viele hier dran teilnehmen :)
      Es stimmt auf jeden Fall, entschieden kann man Ende nur selbst, da es der eigene Kanal ist, um den es dann geht, das hier ist auch wirklich allgemein gefragt, nicht nur auf meinen Kanal bezogen, ich konnte das natürlich so gut schreiben, weil ich das auf mich beziehen kann. Daher war ich neugierig, was ihr zu so einer Situation sagt.

      DarkHunterRPGx schrieb:

      KEINE Community ist nicht korrekt, du bekommst eine, allerdings eine wesentlich kleinere. Aber die ist unter Umständen wesentlich besser, als die von den Leuten, die "Hip" sind. Ne kleine Community kann wesentlich angenehmer sein.

      Genau das ist eigentlich auch mein Wunsch, oder eher Ziel, dass ich eine kleine Community aufbaue, eine ruhige, wo alle sich halt gut verstehen (so gut es zwischen unterschiedlichen Menschen, die sich kaum kennen möglich ist). Ich hab niemals vor, so eine riesige, unübersichtliche Community aufzubauen, vor allem, weil ich es selbst eher ruhig angehe^^

      Irrelevant. Was meinst du? Wenn du denkst der/diejenige hat Recht, und du musst das befolgen, dann höre auf. Nur wenn du wirklich für dich selbst entschieden hast, ganz gleich was andere dir sagen, das du aufhören willst, dann tu das auch. Wenn du aber zufrieden mit allem bist, dann mach weiter.

      Dabei hab ich die Frage doch an die Allgemeinheit gestellt? xD Nein, ich weiß was du meinst, war nur neugierig darauf, was ihr so davon haltet. Wäre ich mit mir selbst nicht zufrieden, könnte ich nicht vertreten, was ich da an Content bringe, dann hätte ich schon lange aufgehört.

      HimeBite schrieb:

      Wenn jemand eben in seinen Bart nuschelt und dies hochlädt... Warum nicht?Wenn jemand eben gerne rumschreit etc und dies hochlädt... Warum nicht?Wenn jemand gerne ungeschnitte fünfzig Stunden Videos hochlädt... warum nicht? (Okay bei dem wäre die Watchtime wahrscheinlich wirklich katastrophal, aber gut xD)Wenn jemand gerne geschnitte Videos hochlädt... warum nicht?Ich finde aber immer noch man sollte lieber auf sich schauen und seinen eigenen Kanal optimieren bevor man auf andere rumhackt! Irgendwie habe ich das Gefühl ich weiche leicht vom Thema ab, aber gut. u_u

      Genau das wollte ich damit auch sagen, jeder sollte manchen können was ihm gefällt. Nur, weil man nicht die Neusten Dinge macht, sollte man nicht aufhören, bzw. nur, weil man sich nicht anpasst und mitschwimmt.

      Giruga schrieb:

      Um ehrlich zu sein beschäftige ich mich aber in Gedanken auch kaum damit erfolgreich auf Youtube zu sein bzw. da jetzt mega viele Abos etc zusammen zu kriegen.

      Damit beschäftige ich mich so auch nicht. Ziel ist es, die Zuschauerzahl und die bleibenden Zuschauer zu steigern, klar, aber wie gesagt, ich möchte eine kleine Community. Die Abozahl ist für mich eher unwichtig. Die Zahl ist momentan aber auch die einzige, die in den letzten Wochen gestiegen ist, ansonsten ist nicht viel passiert. Aber ich sag auch immer, was bringen dir 200000 Abos, wenn du 20 Leute deine Videos dann auch schauen?

      Brummpa schrieb:

      Ich habe mal auf Deinen Kanal geschaut. Du hast ja massig Projekte, eigentlich sollte da jeder, der etwas von Dir sehen will, auch ein passendes LP für sich finden. Frage wäre natürlich, wie kommt jemand dazu, Dich sehen zu wollen. Entweder kennt er Dich schon und will einfach mehr von Dir. Oder er entdeckt Dich zufällig, etwa durch den Beitrag oben von Dir hier im Forum oder vielleicht weil jemand anderes Dich empfohlen hat.

      Genau das wollte ich auch damit ansprechen. Man muss erstmal gefunden werden, und das passiert nicht, wenn ein anderer nur sagt "Dann hör lieber auf". Wenn jemand einen Kanal hat, und der läuft gut, wieso dann nicht auf einfach mal jemand anderen empfehlen? Man kann offen darum bitten, man kann aber auch drauf bauen, dass jemand dich einfach mal empfiehlt, weil er dich mag, was ich sogar bevorzuge. Konkurrenzdenken hilft da echt nicht weiter, wenn es darum geht, jemanden aus dem "Rennen" zu kicken, weil man Angst hat, Zuschauer an jemanden zu verlieren, den man empfohlen hat.

      BrowserXL schrieb:

      Ich habe wenn es hochkommt regelmässig mit 5-10 Leuten Kontakt, wo es sich um das Thema LP dreht und das reicht mir eiegntlich auch. Ich bin Vater, berufstätig und manchmal auch grausam faul. Die Aussicht mich dann um eine 10000 Köpfe zählende Community zu kümmern ist nun auch nicht unbedingt das was mich dann so richtig vom Hocker hauen würde, denn ich könnte da niemals die Tiefe erreichen, die ich heute mit den wenigen Leute habe und geniesse. Die Frage wäre hier ... was stellst du dir unter deiner Community vor jenseits des abstrakten Begriffes?

      Nun, du hast es eigentlich schon gut beschrieben. Ich möchte mich auch nicht im zig Tausende kümmern müssen, erst Recht nicht, wenn ich endlich wieder Arbeit gefunden habe. Selbst jetzt ohne Arbeit nicht, denn nicht nur du bist manchmal faul, ich auch gerne :D Ich möchte..mhm, wie kann man das beschreiben..einen kleinen Kreis? Also wirklich Leute, die man auch näher mal kennen lernen möchte, die meine Videos unterstützen, oder, falls es selbst YouTuber sind, dass man sich gegenseitig unterstützt, dass man sich mit Fragen auch an die wenden kann und die einem helfen, anstatt dass man irgendwo um Hilfe bittet und als Antwort nur schweigen bekommt, wie ich das auch schon erfahren habe. Meinungen austauschen, vielleicht dann sogar mal zusammen zocken, einfach ein Kreis aus Leuten, mit dem man Spaß haben kann. Natürlich sollte die Community, oder der "Kreis" dann auch unter den Videos aktiv sein klar, also Kommentare und sowas alles, um Leben in den Kanal und unter die Videos zu bringen. :) Ich hoffe, das klingt nicht zu sehr nach Kindergartendenken :D

      UndiscoveredLP schrieb:

      Letztendlich hast du 3 Optionen1) Du ziehst weiter dein Ding durch wie du es willst, wirst aber weiterhin kaum "Erfolg" haben oder bekannt werden und ärgerst dich innerlich2) Du passt dich den Zuschauer(wünschen) an und änderst dich und dein Kanalkonzept wenn du "Erfolg" haben willst, was aber auch in RL vermutlich zu Veränderung deiner Person führt3) Du hörst auf und weißt immer noch das du der bist, der du bist, was 100mal mehr Wert ist als YT wie Döner verdammt Dner es je sein werden

      Kann ich auch die 1 nehmen mit "kleinem Erfolg" und kein Ärger? xD
      Super böser Sith Wookie, bereit jederzeit BÖSE zu sein, auf YouTube und auf Hitbox!

      Momentane Projekte: Star Wars - The old Republic | Star Wars Battlefront
    • Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber im Prinzip gibt es (grob) zwei Gruppen auf Youtube, die Videos sehen:

      - die sich für die Spiele interessieren
      - die unterhalten werden wollen (sich quasi für den spielenden interessieren, oder "was lustiges" sehen wollen)

      Wenn du eine Community willst, solltest du:
      - wenn du spiele spielst, die keinen interessieren, du dich als Person interessant machen. Dein Video sollte unterhalten, lustig sein, gecuttet
      - wenn du willst dass die Leute sich für Spiele interessieren, spiel die neuesten Blogbuster, halte dich an die Großen. Spiele parallel was die spielen (F4, JC3 ...)
      - wenn du 12 jährige Arschkriecher willst, die nur Werbung machen wollen spiel Minecraft :D

      Ansonsten mach doch einfach so weiter, wenn die das LPen spaß macht.
    • Erst einmal habe ich nie gesagt dass du aufhören sollst und Wombi hat es genau so wenig (wir wissen denke ich alle drei dass du auf das Gespräch anspielst). Schreib einfach Namen dazu. Erleichtert das Ganze ungemein (besonders den Thread zu finden und nicht über Twitter zugeschickt zu bekommen). Das aber nur am Rande.

      Ich geb dir mal ein ganz einfaches Beispiel eines anderen YouTubers mit, warum ich genau meinte, dass alte Spiele kaum was bringen. Der liebe Arnulf von Kawau TV, hat einen Mittelalterkanal. Wohlbemerkt den größten Mittelalterkanal aus den deutschsprachigen Ländern. Rate wieviele Abos er hat? 3230. Er hat relativ gutes Marketing betrieben und ist fast an seiner natürlichen Abogrenze angekommen. Dass er ohne künstlichen Push wahrscheinlich nie die 50.000 Abos erreichen wird, weiß er, weiß ich und weiß jeder anders normal denkende Mensch. Warum dem so ist? Ganz einfach, Arnulf ist weder jung, noch ein Frauenschwarm, noch hat er ein Thema für das sich in deutschsprachigen Ländern mega viele Leute interessieren.

      Nehmen wir jetzt mal deinen Kanal (star wars lasse ich bewusst außen vor, weil ich und du wahrscheinlich beide genau wissen das jegliche Aufrufe durch die Suche nur kamen weil der Film derzeit gehyped wird).

      Erster Punkt der mir auffällt ist dein Intro. Da sieht man weder was von dir, noch was auf deinem Kanal passiert sondern ein Intro. Wegschaltmodus ist da bei den meisten neuen Zuschauern sicherlich aktiviert. Was mir auch auffällt ist dein Kanalname. Ich gehe immer davon aus, dass die Kids auf dem Schulhof über ihren Lieblingsyoutuber unterhalten: "Ey FreshFries ist voll der geile YouTuber schau dir den Zuhause mal an" oder aber "Ey TheScarScythe ist voll der geile YouTuber schau dir den Zuhause mal an". Was denkst du wird derjenige eher finden? Deinen Kanal oder meinen? Worauf ich hinaus will: Dein Kanalname ist schwer auszusprechen gerade für die Kids.

      Zweiter Punkt der mir aufgefallen ist (und den ich ja schon angesprochen habe). Du heulst rum. Du kannst es nennen wie du willst, die Außendarstellung davon ist, dass du rumheulst. Da war ich mir mit Wombi ja auch einig. Klar sind das nur 2 von deinen keine Ahnung wievielen Followern, aber das sind dann sehr wahrscheinlich 2 von deinen Followern die deine Videos nicht schauen werden. Man muss den Zuschauern ein positives Gefühl vermitteln. Ich habe schon einigen Leuten entfolgt auf Twitter die nur rumheulen (z.B. Endzeitkind). Ich selbst habe eben so wie er unter Depressionen gelitten. Denkst du ich zeig das auf YouTube oder irgendeiner anderen Social-Media-Plattform? Nein. Warum? Weil das mein Problem ist und nicht das von den anderen Menschen.

      Dritter Punkt: Die Spielewahl. Klar kannst du im Endeffekt machen was du willst. Du punktest jedoch weder durch Personality (keine Facecam, keine sichtbaren Community-Aktionen wie z.B. ein Community-TS), noch durch interessante Spiele. Schau doch z.B. mal wie oft das alte Battlefield was du aktuell spielst in den Suchen gesucht wird und wie oft im Vergleich das Neue gesucht wird.

      Vierter Punkt: Dein Marketing. Du hast ja bei Twitter gesagt dass deine Schritte LPF und soziale Medien waren. dazu musst du bedenken dass sich im LPF selbst fast nur YouTuber aufhalten. Du musst aber an Zuschauern gewinnen und nicht an YouTubern. Warum das so ist? YouTuber drehen selbst Videos, haben auch noch andere Hobbys und schauen dementsprechend prozentual seltener.
      Warst du schon mal auf einer Retromesse? (bei uns im Ruhrgebiet gibts sowas regelmäßig) verteil dort doch einfach mal Flyer/Visitenkarten/andere Sachen mit Werbung drauf. Geh andere Wege, denn du machst andere Videos, die sonst in der Masse auf YouTube untergehen und das folgt dazu dass du weiterhin regelmäßig irgendwo rumheulst (ja es ist für mich immer noch rumheulen)
      letsgame.de | Dein PC-Spiele Blog
    • Dieses Gespräch um das es hier geht haben @TheStarScythe , @FreshFries und ich geführt.

      TheStarScythe schrieb:

      Hintergrund war, dass ich mich ein bisschen darüber ausgelassen, dass sich bei mir nach beinahe 3 Jahren halt keine richtige Community auf YouTube gebildet hat.

      Es war bei weitem nicht das erste mal. Alle paar Wochen stellst du das fest.

      TheStarScythe schrieb:

      Zusammengefasst sagte sie aus "Ja, wenn du das nicht spielst, bist du uninteressant und solltes überlegen aufzuhören"

      Das ist sehr interessant, denn an genau diese Aussage kann ich mich nicht erinnern.
      Gesagt wurde definitv folgendes:

      UndiscoveredLP schrieb:

      Letztendlich hast du 3 Optionen

      1) Du ziehst weiter dein Ding durch wie du es willst, wirst aber weiterhin kaum "Erfolg" haben oder bekannt werden und ärgerst dich innerlich
      2) Du passt dich den Zuschauer(wünschen) an und änderst dich und dein Kanalkonzept wenn du "Erfolg" haben willst, was aber auch in RL vermutlich zu Veränderung deiner Person führt
      3) Du hörst auf und weißt immer noch das du der bist, der du bist, was 100mal mehr Wert ist als YT wie Döner verdammt Dner es je sein werden

      Nämlich hier:
      puu.sh/lYoUe.png
      Das Deja vu bezog sich auf voherige Gespräche dieser Art, die wir bereits geführt hatten.

      Die Sache ist so:
      Natürlich will jeder Youtuber eine mal kleiner, mal größere Community aufbauen. Wir haben dir lediglich aufgezeigt, das es kontraproduktiv ist alle paar Wochen "festzustellen" dass der Kanal scheiße läuft.

      Das Beste:

      TheStarScythe schrieb:

      Warum wird mir lieber geraten, ich solle doch lieber aufhören und nicht rumjammern, anstatt dass einem Hilfe angeboten wird?
      Geil. Ganz großes Damentennis. Ich kann gar nicht zählen wie oft du Tipps bekommen hast.

      "Gefällt mir nicht" "Ich verbiege (ich hasse dieses Wort) mich nicht!" "Habe es anders lieber"
      Ist ja völlig ok. Mach dein Ding. Aber erwarte dann nicht, dass sich etwas ändert.


      TheStarScythe schrieb:

      Muss ich mich den 20.000 anderen Let's Playern anschließen und Let's Plays von den neusten Games zeigen, die eh YouTube überfluten?

      Jedes Spiel ist auf YT 100 Fach present. Nicht nur die neuesten Games.

      TheStarScythe schrieb:

      Warum sollte ich mir bei 20 YouTubern dasselbe Spiel immer wieder anschauen? Warum wird einem immer auf die Füße getreten und gesagt, dass man es dann eh zu nix bringen wird?

      Das hat nie irgendjemand behauptet. Da würde ich jetzt gerne Belege sehen.

      TheStarScythe schrieb:

      Hilfe auf YouTube wird heute wohl auch nicht mehr groß geschrieben, sondern man versucht seine Konkurrenz mit so einem Scheiß zu vergraulen?

      Dein Ernst? 8|

      Weder Fresh, noch ich haben das böse gemeint, im Gegenteil. Wir hatten wohl einen ruppigen Ton, der rührte aber daher, dass dieses Gespräch schon mehrfach geführt wurde. Nächstes mal rede ich lieber gegen eine Wand :)
      Aber wenn du nach so einem kleinen Gespräch, das du offensichtlich nicht richtig aufgefasst hast, schon nen Thread hier aufmachen musst um dir eine Bestätigung zu holen genau so weiter zu machen wie bisher, dann bitte.
      Ändere nichts. Keine Sekunde. Aber stelle ich 3 Wochen nicht wieder fest, dass keine Community besteht.

      Gruß
      Wombi

      P.S.: Wenn nächstes mal Unklarheiten bestehen, komm doch direkt auf uns zu.


    • FreshFries schrieb:

      Schreib einfach Namen dazu. Erleichtert das Ganze ungemein (besonders den Thread zu finden und nicht über Twitter zugeschickt zu bekommen)

      Schonmal dran gedacht das man allein aus Höflichkeit keine Namen in solche Themen mit rein schreibt? o.ö das war ne allgemeine Frage für die allgemeinheit. Keine sau weiß, dass das n Zickenkrieg von euch ist.

      Wombi schrieb:

      Es war bei weitem nicht das erste mal. Alle paar Wochen stellst du das fest.

      Und warum beobachtest du das wochenlang? Wenns dich nervt, entfollow ihn oder was auch immer, damit du seine Posts/Tweets whatever nich mehr lesen musst

      Wombi schrieb:

      Aber wenn du nach so einem kleinen Gespräch, das du offensichtlich nicht richtig aufgefasst hast, schon nen Thread hier aufmachen musst um dir eine Bestätigung zu holen genau so weiter zu machen wie bisher, dann bitte.

      Kann er doch machen wie er will, das ist bei weitem nicht der schlimmste Thread, den ich zu externen Zickerein mal gelesen habe.
      Er hat nach Meinungen zu seinen Aussagen gefragt, die hat er bekommen. Dafür ist das Forum da.

      Wombi schrieb:

      P.S.: Wenn nächstes mal Unklarheiten bestehen, komm doch direkt auf uns zu.

      schonmal dran gedacht, das er einfach keinen bock hat, darüber noch weiter mit euch zu reden?^^
    • Ich würde euch vorschlagen, jeder von euch 3 macht ein Diss-Video gegen den anderen auf YouTube. In diesen Video zieht ihr richtig über die jeweilige Person ab und erfindet... ähm... ich meine nennt alle Wahrheiten. Sagt noch etwas über seine Mutter zwischendrin und am Schluss und zeigt am besten noch CoD Gameplay im Hintergrund.

      Und dann nach einen halben Jahr (Zeit kann man sich aussuchen), macht ihr ein Video über eure Versöhnung.

      Geile neue klick bait Idee oder? oh wait...
      Schau dir NICHT Mein Kanal an!

      - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -

    • TheStarScythe schrieb:

      es gibt auch Leute, die meinen, man würde sich automatisch verstellen, wenn man sich vor's Mikro setzt, und zum Entertainer wird

      (Erfolg = Zuschauer + Community, bemerkbares Wachstum) Egal aus welchem Grund man "introvertiert" ist, YouTube ist nun mal keine Plattform (wenn man Erfolg will) wo man ruhig und gelassen seine Gaming-Videos präsentiert. Jeder "erfolgreiche" YouTuber (selbst Gronkh) ist in einem gewissen Maße extrovertiert, schreit hin und wieder mal, schimpft oder regt sich übers Spiel auf, zeigt eben Emotionen. Jemand der Introvertiert ist zeigt keinerlei Emotionen, er wird automatisch langweilig und erinnert die Zuschauer daran das sie selber auch komplett LANGWEILIG UND ÖDE sind... warum sollte ich mir jemanden angucken der EXAKT so ist wie ich? Ich möchte lachen, weinen oder mich mit dem YouTuber erschrecken bzw. freuen... je nach Spiel eben mitfühlen können, das klappt nicht wenn du da nur alle 5 Minuten mal sagst "Dann gehe ich mal hier rüber... vielleicht können wir da ja noch etwas interessantes finden"... SCHNARCH!!

      Wenn ich das Spiel sehen will (zB. weil ich irgendwo festhänge), gucke ich Gameplay-Videos OHNE Kommentar, will ich was übers Spiel wissen (zB. Glitches oder sonstige Infos) gucke ich kommentierte Speedruns, Speedruns generell sind interessant weil jemand eben nicht 08/15 durchs Spiel läuft.

      Es geht nicht darum das du von 0 auf 100 zum Entertainment-Monster wirst, es geht darum das deine Videos INTERESSANT sind, es gibt YouTuber die sind tot langweilig, die spielen ein Spiel eben 3 Stunden und cutten daraus dann eben die 10 Witzigen stellen im Spiel die später dann das fertige 5 Minuten Video bilden >> 1% Entertainment komprimiert auf 100% Video...

      Erzählst du Hintergrund-Infos übers Spiel, bist du Game-Developer und redest über Spielmechaniken, egal was, ein simples "Looten wir mal den Gegner... Oh, eine Waffe, die können wir bestimmt gebrauchen, vergleichen wir mal eben stillschweigend die Stats für die nächsten 5 Minuten" kommt eben nicht an, der Zuschauer will vom Alltag abgelenkt werden und nicht daran erinnert werden...

      .

      UndiscoveredLP schrieb:

      Döner ähm Dner

      Laut eigener Aussage hat "Döner" damals einen YouTube-Account anmelden wollen, aber YouTube erlaubte keinerlei Umlaute, also hat er diesen einfach weggelassen, also "DÖNER"... fertig.
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—