Suche (Webcam-) Aufnahmeprogramm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche (Webcam-) Aufnahmeprogramm

    Anzeige
    Hallöchen,

    ich suche ein Programm, mit dem ich meine AVerMedia Live Gamer Extreme aufnehmen kann.

    Die Standard-Vorschläge VirtualDub und AmaRecTV sind leider raus. Bei beiden stottern danach Audio und Video.
    Das liegt vermutlich daran, dass ich von der Wii aufnehme, und das mit einer Auflösung von 720 x 480 und 60 fps interlaced.

    Scheinbar sendet die LGX aber nur jeweils 30 (bzw. 29,97, ich sage im restlichen Beitrag nur noch 30 dazu) progressive Bilder pro Sekunde und das steht formal wohl nicht im Treiber der LGX drinnen oder so (der Treiber redet durchgehend von 60 Bildern). Auf jeden Fall scheint das nicht zu funktionieren. Ich saß auch schon ewig an beiden Problemen (VDub locker 5 Stunden, teilweise auch Rückfragen an @De-M-oN gestellt, was denn da Fehler sein könnten, am anderen immerhin noch ne Stunde, aber das ist ja an sich einfacher einzustellen) und es geht wohl einfach nicht.


    Ich habe mich also auf die Suche nach Alternativen gemacht und nach einiger Zeit das Programm Free Screencast gefunden. Das ist an sich echt ein super Programm. Es unterstützt VFW, kann den Ton verlustfrei speichern und hat auch sonst alle Einstellmöglichkeiten, die ich brauche. Die Probleme mit der Synchronität sind da dann nicht vorhanden, scheinbar wohl weil das Programm erkennt, dass die Quelle ihr Signal wohl als 60fps labelt, aber nur 30 liefert (vermute ich mal, ich hab davon so gut wie keine Ahnung).
    Es hat nur ein klitzekleines Problem: Das Programm speichert getätigte Einstellungen nicht. Und hat dummerweise bei den Codecs einen Microsoft-MPEC-Codec von 2000 drinnen. Und der vergibt noch eine Bitrate. Die ist nicht so hoch: 1,6 MBit. Und wie man es sich schon denken kann, wird eines meiner baldigen Veröffentlichungen von der Video-Qualität ein bisschen hässlicher sein als meine Standardqualität, weil ich bei einer Folge den Codec leider nicht gewechselt habe, weil man den Teil im Programm sogar recht einfach übersieht.

    Daher suche ich jetzt eine Alternative, die folgende Voraussetzungen erfüllt:
    • [lexicon]MagicYUV[/lexicon] als [lexicon]Codec[/lexicon] einstellbar
    • Audio wird verlustfrei ([lexicon]PCM[/lexicon]) gespeichert. Eine Soundspur für den [lexicon]IGS[/lexicon] würde mir reichen.
    • Das Video kann interlaced gespeichert werden, Deinterlacing mache ich erst bei der Nachbearbeitung
    • Das Programm speichert die Einstellungen, sodass ich nicht aus Versehen wieder einen beschissenen [lexicon]Codec[/lexicon] eingestellt habe
    • (optional) Das Programm hat eine Preview und kann während der Aufnahme über diese den Ton ausgeben

    Ich hab explizit nichts über Kosten hingeschrieben, weil je nachdem, wie gut das Programm ist, würde ich evtl. auch einen kleinen Obulus dafür bezahlen.
    Wie viel kommt aufs Programm an. Abo-Modelle unterstütze ich nicht.

    Und noch eine Frage:
    Wäre es eigentlich auch möglich, den Stream via FFMpeg (oder so) abzugreifen und darüber dann zu speichern? Weil wenn ja, würde ich mir da ein kleines Programm dazu schreiben evtl.
    Dann müsste ich UTVideo nehmen, aber das macht ja kaum einen Unterschied. Von daher..
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Previews abstellen um Performance zu erhöhen.

    Die Previews werden mittels Filter dargestellt, der halt auf die Performance drückt.

    Ich kenne leider nicht deine Punkte die du unter Capture pin und Capture filter einstellen kannst zusätzlich und auch nicht den Rest den du in VDub eingestellt hast. An sich aber müsste das aber ordentlich funktionieren. Vor allem mit solch einer schwachen Auflösung die du da gewählt hast.

    OBS Multiplatform müsste die Karte auch auslesen können und mit UTVideo und PCM aufnehmen können. Support für: YUV420, YUV444 und RGB

    Du kannst es auch mit MPC-HC aufnehmen wenn du magst.

    Mit FFMpeg geht es so:

    ffmpeg -list_devices true -f dshow -i dummy
    Listet alle Input Geräte auf, dessen Bezeichnung du brauchst um sie später aufnehmen zu können. Darunter auch Mikrofon.

    ffmpeg -f dshow -i video="Input-Bezeichnug":audio="Input-Bezeichnung" -c:v utvideo -c:a pcm_s16le out.avi
    Hiermit kannst du über DirectShow die Aufnahme mit UTVideo und PCM signed 16bit little endian durchführen.
  • De-M-oN schrieb:

    Previews verlangen aber mehr Leistung von der Karte, da sie dann doppelt capturen muss.

    Zumindest bei Free Screencast gabs da aber bisher keine Probleme. Zur Not könnte ich auch wieder über meinen Monitor gehen, aber der klang halt einfach etwas blöder.

    Sagaras schrieb:

    Previews abstellen um Performance zu erhöhen.

    In VDub war sie aus. Ging trotzdem nicht.

    Sagaras schrieb:

    OBS Multiplatform müsste die Karte auch auslesen können und mit UTVideo und PCM aufnehmen können. Support für: YUV420, YUV444 und RGB

    Okay. Das schau ich mir mal an. Ist den UTVideo für Interlaced geeignet?

    Sagaras schrieb:

    Du kannst es auch mit MPC-HC aufnehmen wenn du magst.

    Das wiederrum fand ich auf beide Wege sehr unkonfortabel. Daher wollt ich das so nicht unbedingt machen.

    Sagaras schrieb:

    Mit FFMpeg geht es so:

    Vielen Dank! :)
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • De-M-oN schrieb:

    in dessen config isn "Assume interlaced video" Haken.

    Kann in OBS keine Config dazu öffnen und müsste das via CLI-Befehl für ffmpeg machen. Oder kann / muss ich das global irgendwie setzen? Aber an sich sieht es so aus, als ob er eh 30 fps rein schreibt (also immer zwei interlaced-Frames zusammewürfelt), das war bei Free Screencast aber auch schon so.

    Also mit OBS Multiplattform sieht das ganze auf jeden Fall sehr gut aus. Wann wurde OBS denn so brauchbar? :D
    Ist nur etwas schade, dass man via ffmpeg nur eine Audiospur hat und ich halt trotzdem via Audacity noch das Mikro aufnehmen muss. Aber das ist ja fast kein Mehraufwand, von daher kann man den Thread hier als erledigt schließen. Vielen Dank, ihr habt mir alle sehr weitergeholfen! :)
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohi ()

  • strohi schrieb:

    Aber das ist ja fast kein Mehraufwand, von daher kann man den Thread hier als erledigt schließen. Vielen Dank, ihr habt mir alle sehr weitergeholfen


    Zweites Profil bei OBS erstellen (Mic), das Programm ein zweites mal öffnen, das Mic Profil auswählen.
    Eine leere Szene auswählen, Video auf 4x4 Pixel stellen und schon kann man eine zweite Tonspur mit ffmpeg aufnehmen, da man durch den gleichen Hotkey beide ansprechen kann.
    Ins nachher ein unterschied von Anfang und Ende, zusammen von nicht mal 200 ms.
  • strohi schrieb:

    Cool danke, ich werds im nächsten Jahr bei der nächsten Aufnahme berücksichtigen! :)
    Ich denke, dann kann ich hier mal schließen, da die Frage geklärt zu sein scheint und das Thema "als erledigt markiert" wurde.
    Falls noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.


    #CLOSED