x264 enkodiert nicht immer fehlerfrei...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • x264 enkodiert nicht immer fehlerfrei...

    Anzeige
    Im Thread Problem mit Megui unter Windows 10 wurde das selbe Problem, was ich aktuell mit meinen x264 Dateien habe, schonmal besprochen. Allerdings gab es dort leider doch keine wirklich allgemein gültige Lösung für das Problem.

    Ich habe nach meinem Windows 10 Umstieg von vor ein paar Monaten nämlich das in dem Thread beschriebene Problem, dass x264 mir manchmal, also nicht immer, fehlerhafte Dateien ausspuckt.
    Die sehen in der Regel dann auch so aus:


    Viel Grün, manchmal kommen auch Lila Streifen oder Flächen dazu, die manchmal auch durch das Bild auf Wanderschaft gehen. Dazu wird nur rund die linke Hälfte des Bildes dargestellt.
    Nutze ich statt meinen MagicYUV 422 Einstellungen irgendein RGB Codec, wird ein noch kleinerer Abschnitt des Bildes dargestellt, dieser auch noch vertikal gespiegelt:


    Zum Vergleich das Bild, wie es eigentlich aussehen sollte:


    Was mich an diesem Problem zum Wahnsinn treibt ist die Tatsache, dass es absolut keinem Muster folgt, wann es auftritt. Ich kann es nicht bewusst reproduzieren. Manchmal wird das Video direkt im ersten Anlauf fehlerfrei enkodiert, manchmal sogar auch mehrere aus der Jobliste hintereinander. In anderen Fällen braucht es bis zu 10 Versuche, bis er mal überhaupt mal ein fehlerfreies Enkoding startet oder er macht nur jedes zweite aus der Jobliste korrekt etc.. Dabei spielt es keine Rolle ob das System neu gestartet wurde oder schon eine ganze Woche im Dauerbetrieb läuft.
    Einstellungen im x264 Codec scheinen da auch keinen Effekt zu haben. Ob 8-Bit, 10-Bit, Resize, oder Frames Änderung... nichts scheint eine Auswirkung darauf zu haben, wann dieser Fehler in welcher Häufigkeit vorkommt. Selbst eine Änderung des Ausgabefarbraumes macht null Unterschied. Ob ich --output-csp i422, --output-csp rgb oder sogar die Standardeinstellung verwende... es macht halt nur dann ein fehlerfreies Video, wenn er augenscheinlich Lust darauf hat.
    Ist auch nicht so, dass sich das irgendwie im Laufe der Laufzeit des Videos ändert. Ist die erste Sekunde "kaputt", bleibt das auch das ganze Video über. Ist die erste Sekunde in Ordnung, wird es auch das ganze Video über sein.

    Den Haali Media Splitter habe ich gemäß des Vorschlages im anderen Thread aktualisiert, hatte selbst ebenfalls nur die 2011er Version, macht aber leider kein Unterschied. Das Problem ist auch nicht lokal, sondern selbst wenn ich so ein Video auf YouTube hochlade, sieht es entsprechend genauso aus.
    Dabei macht es auch kein Unterschied ob ich TMPGEnc6, MeGUI oder ein anderes Programm für die Enkodierung nutze.
    Mich würde mal echt interessieren, ob dazu mittlerweile jemand eine allgemeine Lösung gefunden hat, vielleicht eine spezifische Einstellung irgendwo, die wirklich zuverlässig wieder bei jeder Enkodierung funktioniert und nicht nur bei jeder, ich sag mal, fünften.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Ach diesen Thread hat er doch abgeschickt.
    Sorry, wegen Doppelpost :D. Bekam eine Fehlermeldung vom Forum beim Absenden und dann war alles weg.. dachte der wäre nicht abgesendet worden -.-.


    Das sind meine Einstellungen für die Aufnahme:


    Gemäß des Spiels 30, 41 oder 50 FPS und zwei FLAC Audiospuren.

    Das wird im Editor entsprechend geschnitten und dann nach x264 überführt. Wobei ich aus Sicherheitsgründen, auch wegen solcher Probleme, die sich damit einfach besser erfassen lassen, lieber die geschnittenen Teile nochmal einzeln als AVI exportiere.

    Quellcode

    1. MeGUI Log:
    2. [Warning] Log
    3. -[Warning] Versions
    4. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] MeGUI: 2627
    5. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] Operating System: Windows 10 Professional x64 (10.0.0.10586)
    6. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] .NET Framework: 4.0 (4.0.0.0)
    7. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] .NET Framework: 4.6.x (4.6.01038)
    8. --[Warning] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth: Installed AviSynth build is out of date. Switching to the portable build.
    9. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth: 2.5.8.5 (12-07-2009) (inactive)
    10. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth portable: 2.6.0.6 (21-09-2015)
    11. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AvisynthWrapper: 1.0.2626.0 (28-12-2015)
    12. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] Haali Matroska Splitter: 1.13.138.14 (14-04-2013)
    13. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] Haali DSS2: (14-04-2013)
    14. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] ICSharpCode.SharpZipLib: 0.85.5.452 (07-08-2008)
    15. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] MediaInfo: 0.7.80.0 (30-11-2015)
    16. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] MediaInfoWrapper: 0.7.61.0 (06-01-2013)
    17. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] MessageBoxExLib: 1.0.2218.28317 (19-12-2008)
    18. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] SevenZipSharp: 0.64.3890.29348 (02-01-2011)
    19. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] 7z: 9.20 (18-11-2010)
    20. -[Information] Update detection
    21. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] Using cached update config and server: http://megui.tmebi.de/test/
    22. --[Information] [31.12.2015 04:13:39] No package requires an update
    23. -[Warning] Log for job12 (video, AVP2FAP_2.avs -> AVP2FAP_2.mkv)
    24. --[Information] [31.12.2015 04:13:48] Started handling job
    25. --[Information] [31.12.2015 04:13:48] Preprocessing
    26. --[Information] [31.12.2015 04:13:48] Avisynth input script
    27. ---[NoImage] LoadPlugin ("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\resamplehq-x86.dll")
    28. ---[NoImage] LoadPlugin ("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\SplineResize.dll")
    29. ---[NoImage] AVISource("L:\Umgewandelt\AVP2FAP_2.avi", audio=false).ChangeFPS(41,1)
    30. ---[NoImage] #deinterlace
    31. ---[NoImage] #crop
    32. ---[NoImage] ResampleHQ(2048,1152,kernel="Spline16")
    33. ---[NoImage] #denoise
    34. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] resolution: 2048x1152
    35. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] frame rate: 41/1
    36. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] aspect ratio: 16:9 (1.778)
    37. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] custom command line: --output-csp i422
    38. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] Job command line: "D:\Videobearbeitung\MeGUI_2008_x86\tools\x264_10b\avs4x264mod.exe" -L "D:\Videobearbeitung\MeGUI_2008_x86\tools\x264_10b\x264-10b_64.exe" --preset slow --keyint 410 --me hex --direct spatial --subme 7 --partitions all --output-csp i422 --sar 1:1 --output "L:\Rendered\AVP2FAP_2.mkv" "L:\Rendered\AVP2FAP_2.avs"
    39. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] Process started
    40. --[Information] [31.12.2015 04:13:49] Standard output stream
    41. --[Warning] [31.12.2015 04:13:49] Standard error stream
    42. ---[Information] [31.12.2015 04:14:03] raw [info]: 2048x1152p 1:1 @ 41/1 fps (cfr)
    43. ---[Warning] [31.12.2015 04:14:03] resize [warning]: converting from yuv420p to yuv422p
    44. ---[Information] [31.12.2015 04:14:03] x264 [info]: using SAR=1/1
    45. ---[Information] [31.12.2015 04:14:03] x264 [info]: using cpu capabilities: MMX2 SSE2Fast LZCNT
    46. ---[Information] [31.12.2015 04:14:03] x264 [info]: profile High 4:2:2, level 5.0, 4:2:2 10-bit
    47. ---[Information] [31.12.2015 04:14:52] x264 [info]: frame I:1 Avg QP:42.18 size: 21642
    48. ---[Information] [31.12.2015 04:14:52] x264 [info]: frame P:77 Avg QP:41.77 size: 1930
    49. ---[Information] [31.12.2015 04:14:52] x264 [info]: frame B:207 Avg QP:47.40 size: 560
    50. ---[Information] [31.12.2015 04:14:52] x264 [info]: consecutive B-frames: 1.1% 4.9% 4.2% 89.8%
    51. ---[Information] [31.12.2015 04:14:52] x264 [info]: mb I I16..4: 94.4% 0.0% 5.6%
    52. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: mb P I16..4: 3.3% 0.0% 0.2% P16..4: 4.2% 0.5% 2.1% 0.1% 0.0% skip:89.7%
    53. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: mb B I16..4: 0.1% 0.0% 0.0% B16..8: 4.9% 0.0% 0.0% direct: 0.4% skip:94.6% L0:54.2% L1:45.4% BI: 0.4%
    54. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: 8x8 transform intra:0.0% inter:78.2%
    55. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: coded y,uvDC,uvAC intra: 5.2% 4.2% 0.9% inter: 0.2% 0.7% 0.0%
    56. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: i16 v,h,dc,p: 100% 0% 0% 0%
    57. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: i8 v,h,dc,ddl,ddr,vr,hd,vl,hu: 14% 0% 14% 7% 21% 0% 14% 25% 4%
    58. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: i4 v,h,dc,ddl,ddr,vr,hd,vl,hu: 94% 0% 3% 0% 0% 1% 0% 0% 0%
    59. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: i8c dc,h,v,p: 0% 0% 100% 0%
    60. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: Weighted P-Frames: Y:0.0% UV:0.0%
    61. ---[Information] [31.12.2015 04:14:53] x264 [info]: ref P L0: 64.4% 15.9% 12.8% 6.7% 0.3%
    62. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] x264 [info]: ref B L0: 46.5% 42.3% 9.0% 2.2%
    63. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] x264 [info]: ref B L1: 94.4% 5.6%
    64. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] x264 [info]: kb/s:329.30
    65. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] encoded 285 frames, 4.56 fps, 330.13 kb/s
    66. --[Information] [31.12.2015 04:14:54] Process exits with error: 0xFFFFFFFF (-1)
    67. --[Information] Deleting aborted output
    68. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] Delete aborted output set: True
    69. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] File to delete: L:\Rendered\AVP2FAP_2.mkv
    70. ---[Information] [31.12.2015 04:14:54] File deleted
    71. --[Information] [31.12.2015 04:14:54] Job completed
    72. --[Information] [31.12.2015 04:14:54] Current job was aborted
    Alles anzeigen


    Habe den natürlich abgebrochen, da ich nach der ersten Sekunde immer ins Video reinschaue. Ist die Fehlerhaft, wird entsprechend abgebrochen. Ändert sich ja schließlich auch nicht, wenn ich das durchlaufen lassen würde.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Deepstar schrieb:

    --[Warning] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth: Installed AviSynth build is out of date. Switching to the portable build.
    --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth: 2.5.8.5 (12-07-2009) (inactive)
    --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth portable: 2.6.0.6 (21-09-2015)

    Das installierte AVISynth ist zu alt erstmal. Da mal ein neueres installieren, wenn du Zeit haben solltest. Beim neuen SSM wäre ne neue Version dabei die sogar Multithreading-fähig ist.

    Deepstar schrieb:

    ---[NoImage] LoadPlugin ("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\resamplehq-x86.dll")
    ---[NoImage] LoadPlugin ("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\SplineResize.dll")
    ---[NoImage] AVISource("L:\Umgewandelt\AVP2FAP_2.avi", audio=false).ChangeFPS(41,1)
    ---[NoImage] #deinterlace
    ---[NoImage] #crop
    ---[NoImage] ResampleHQ(2048,1152,kernel="Spline16")
    ---[NoImage] #denoise

    ResampleHQ würde ich nicht grad nutzen, da es hier zu Farbfehlern führt. Sprich das Video wird aufgehellt und die Skalierung durch diesen Filter dauert länger = längere Encodingzeit

    AVISource am besten immer mit AssumeFPS in Aufnahme FPS korrigieren lassen, da AVISource beim laden recht Fehleranfällig werden kann. Erst danach mit ChangeFPS in Ziel FPS ändern lassen.



    Bitte mal folgendes ausprobieren:
    Lade folgenden Skript ohne weitere Filter in MeGUI rein und schaue dir die Vorschau an. Poste mal dann das Vorschaubild so, das die obere Linke Ecke mit dem Infotext zu erkennen und zu lesen ist.

    Quellcode

    1. AVISource("L:\Umgewandelt\AVP2FAP_2.avi", false).AssumeFPS(30, 1)
    2. Info()​


    Deepstar schrieb:

    ---[Warning] [31.12.2015 04:14:03] resize [warning]: converting from yuv420p to yuv422p


    Deine YUV422 Encodierung ist völlig Belanglos und bläht dein Video nur unnötig auf, denn du bekommst nur eine YUV420 Bildqualität raus. Weil irgendwo in der Kette (AVISynth oder avs4x264mod) macht daraus wieder YV12.
    Das wird garantiert die Pipeline avs4x264mod sein die das macht. Die versteht nur YV16 und kein YUY2. Sprich am Ende deines AVISynth Skriptes müsste noch ein ConvertToYV16() eingetragen werden, damit auch ein YUV422 Signal durch die Pipeline an den Encoder ankommt.

    Deepstar schrieb:

    --preset slow --keyint 410 --me hex --direct spatial --subme 7 --partitions all --output-csp i422 --sar 1:1


    Was sind denn das denn für komische Einstellungen? ^^
    MV Prediction mod auf Auto stellen
    M.E. Algorithm auf Multi hex
    Subpixel Refinement auf 8 stellen (RD refinement on I/P frame)
    Macroblocks Partition auf Default

    Du verstellst ja quasi das Preset von Slow auf Medium. Das bringt dir rein gar nix so. ^^ Musst dann auch schon Slow belassen ^^
  • Anzeige

    Sagaras schrieb:

    Deepstar schrieb:

    --[Warning] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth: Installed AviSynth build is out of date. Switching to the portable build.
    --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth: 2.5.8.5 (12-07-2009) (inactive)
    --[Information] [31.12.2015 04:13:39] AviSynth portable: 2.6.0.6 (21-09-2015)

    Das installierte AVISynth ist zu alt erstmal. Da mal ein neueres installieren, wenn du Zeit haben solltest. Beim neuen SSM wäre ne neue Version dabei die sogar Multithreading-fähig ist.


    Habe das auch gelesen. Aber ist seltsam, habe nämlich gar kein AviSynth im System installiert. In dem unter LoadPlugin verwendeten Ordner sind nämlich nur diese beiden Plugins drin. Der Ordner ist sonst leer und eigentlich ist auch in MeGUI eingestellt, dass er das eigene AviSynth Verzeichnis nutzen soll. Da habe ich nämlich manuell eine MT-fähige Version eingefügt. Im Skript habe ich aber MT aber ohnehin nicht aktiviert... weil ich die Skripte nach der Windows 10 Installation neu machen musste. Und da habe ich das schlicht vergessen, ist mir aber auch erst vorhin aufgefallen :D.
    Aber werde mich mal darum kümmern.

    Deepstar schrieb:

    ---[NoImage] LoadPlugin ("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\resamplehq-x86.dll")
    ---[NoImage] LoadPlugin ("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\SplineResize.dll")
    ---[NoImage] AVISource("L:\Umgewandelt\AVP2FAP_2.avi", audio=false).ChangeFPS(41,1)
    ---[NoImage] #deinterlace
    ---[NoImage] #crop
    ---[NoImage] ResampleHQ(2048,1152,kernel="Spline16")
    ---[NoImage] #denoise

    ResampleHQ würde ich nicht grad nutzen, da es hier zu Farbfehlern führt. Sprich das Video wird aufgehellt und die Skalierung durch diesen Filter dauert länger = längere Encodingzeit


    Habe ich da was falsch verstanden? ResampleHQ soll doch genau die originale Helligkeit vom Video beibehalten, weil die doch sonst verdunkelt und damit verfälscht wird? War das nicht der Zweck von ResampleHQ?!

    AVISource am besten immer mit AssumeFPS in Aufnahme FPS korrigieren lassen, da AVISource beim laden recht Fehleranfällig werden kann. Erst danach mit ChangeFPS in Ziel FPS ändern lassen.

    Okay, da bin ich jetzt überfragt... wie meinst du das? Sorgt AssumeFPS nicht dafür, dass das Video in entsprechender Geschwindigkeit wiedergegeben wird? Habe das ehrlich gesagt nie anders gemacht als das AssumeFPS durch ChangeFPS zu ersetzen. Wie macht man das stattdessen? Erst AssumeFPS und dann ChangeFPS im selben Skript?



    Bitte mal folgendes ausprobieren:
    Lade folgenden Skript ohne weitere Filter in MeGUI rein und schaue dir die Vorschau an. Poste mal dann das Vorschaubild so, das die obere Linke Ecke mit dem Infotext zu erkennen und zu lesen ist.

    Quellcode

    1. AVISource("L:\Umgewandelt\AVP2FAP_2.avi", false).AssumeFPS(30, 1)
    2. Info()​


    Bitte schön:

    Deepstar schrieb:

    ---[Warning] [31.12.2015 04:14:03] resize [warning]: converting from yuv420p to yuv422p


    Deine YUV422 Encodierung ist völlig Belanglos und bläht dein Video nur unnötig auf, denn du bekommst nur eine YUV420 Bildqualität raus. Weil irgendwo in der Kette (AVISynth oder avs4x264mod) macht daraus wieder YV12.
    Das wird garantiert die Pipeline avs4x264mod sein die das macht. Die versteht nur YV16 und kein YUY2. Sprich am Ende deines AVISynth Skriptes müsste noch ein ConvertToYV16() eingetragen werden, damit auch ein YUV422 Signal durch die Pipeline an den Encoder ankommt.


    Ah okay. Habe das glaube ich bei MeGUI mal verhindert, dass er da ein ConvertTo ans Skript hängt. Weil ich vielmehr davon ausgegangen bin, dass er damit erst recht den falschen Farbraum produziert.

    Deepstar schrieb:

    --preset slow --keyint 410 --me hex --direct spatial --subme 7 --partitions all --output-csp i422 --sar 1:1


    Was sind denn das denn für komische Einstellungen? ^^


    Das sind tatsächlich die Empfohlenden Einstellungen die in der offiziellen x264 Dokumentation drin stehen :).
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Deepstar schrieb:

    Habe ich da was falsch verstanden? ResampleHQ soll doch genau die originale Helligkeit vom Video beibehalten, weil die doch sonst verdunkelt und damit verfälscht wird? War das nicht der Zweck von ResampleHQ?!

    ResampleHQ verfälscht das Bild indem es aufgehellt wird. Originales Bild bekommste wenn du ResampleHQ weglässt oder zumindest korrekt einstellen tust. Und da fehlen dir jede Menge Parameter. An sich würde ich ResampleHQ weglassen, da somit auch gleich dein Encode beschleunigt wird.

    Deepstar schrieb:

    Okay, da bin ich jetzt überfragt... wie meinst du das? Sorgt AssumeFPS nicht dafür, dass das Video in entsprechender Geschwindigkeit wiedergegeben wird? Habe das ehrlich gesagt nie anders gemacht als das AssumeFPS durch ChangeFPS zu ersetzen. Wie macht man das stattdessen? Erst AssumeFPS und dann ChangeFPS im selben Skript?


    AssumeFPS sorgt dafür das die Geschwindigkeit geändert wird, das ist korrekt. Aber AVISource ist nicht immer 100% exakt. Daher ist zu empfehlen das mit AssumeFPS zu korrigieren.

    z.B. du nimmst dein Video mit 60 FPS auf, dann sollte dein Skript so aussehen mit AVISource:

    Quellcode

    1. AVISource("Video.avi").AssumeFPS(60, 1).ChangeFPS(41, 1)


    Erst mit der originalen entsprechenden FPS eventuelles falsche Ladewerte von AVISource korrigieren und dann erst Changen lassen.

    Deepstar schrieb:

    Das sind tatsächlich die Empfohlenden Einstellungen die in der offiziellen x264 Dokumentation drin stehen :).

    Das sind die Standard Einstellungen für das Preset Medium. Natürlich das das empfohlen wird. Aber für das Preset Slow sind das falsche Werte.

    Deepstar schrieb:

    Ah okay. Habe das glaube ich bei MeGUI mal verhindert, dass er da ein ConvertTo ans Skript hängt. Weil ich vielmehr davon ausgegangen bin, dass er damit erst recht den falschen Farbraum produziert.



    Im Skript selbst muss am Ende des Skriptes ConvertToYV16() stehen. Und dann musst du MeGUI halt auch sagen das er das nicht ändern darf. Genau auf die Fragen eingehen. An sich sollte dich MeGUI zwei mal fragen. Einmal ob du es in YV12 ändern willst, was du mit Nein beantwortest und einmal ob du das Problem selbst lösen willst und den Prozess fortführen willst, was du mit Ja beantwortest.


    Edit:
    Laut dem Bild mit der Info und dem was ich noch sehen kann vom Video, wird das Video erstmal korrekt geladen. Sprich das Problem ist nicht AVISynth.

    Jetzt kann es nur noch entweder am Farbraum liegen, an den komischen Einstellungen für x264.

    Erst mal diese Fehler noch beseitigen und dann sehen wir weiter. Wenn das Bild immer noch Grün ist bzw. Fehlerhaft, kann es sich nur noch um ein Decodier Problem handeln. Entweder falscher Codec drauf, einen Codec Pack installiert oder x264 Decoder falsch konfiguriert. Oder erst gar kein x264 Codec installiert auf dem Rechner.

    Aber das ersehen wir dann erst wenn die anderen Fehler behoben wurden. ^^ Eins nach dem anderen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Habe tatsächlich festgestellt, dass dieses verwendete Skript großer Mist ist ^^. Entspricht nämlich tatsächlich nicht demjenigen, das immer von meinem normalen Programm verwendet wird.
    Hatte MeGUI zur besseren Nachvollziehbarkeit verwendet, damit mir da einfach mehr Leute helfen können, als ggf. nur eine einzige. Trotz des falschen Skripts war das Problem ja schon das gleiche.

    Das mit den fehlenden Parametern ist eigentlich nicht das Problem, da ich, eigentlich, eine benutzerdefinierte Plugin Datei einlade, wo diese Parameter bereits gesetzt sind.
    Das Problem war bei dem MeGUI Skript schlicht dasjenige, das das halt nicht eingeladen wurde, wie auch die Sache mit dem Multithreading. Da hatte ich einfach eine Uralt-Einstellung in dem Skript-Preset.
    Mit ResampleHQ habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht, weil die Helligkeit in Details wirklich dem Original entspricht als wenn ich einfach nur Spline drüberhaue, wo dann direkt lokal eine Verfälschung stattfindet. Dazu kommt, dass YouTube das Video eh nochmals abdunkelt und damit bereits verfälscht. Würde den Effekt ja nur noch verschlimmern.
    Werde ich mir mal überlegen, macht jetzt bei mir in der Encoding Zeit keinen riesigen Unterschied. Der aktualisierte SplineResize ist nämlich nicht bedeutsam schneller bei mir.

    Bei den x264 Einstellungen... hm, dann muss ich da wohl nochmal rein schauen und durchgehen. Denn wenn ich die Geschwindigkeit ändere, ändert der ja überhaupt nichts an den Werten in den detaillierten Einstellungen.


    Aber der Knackpunkt für mein Problem scheint bisher die fehlende ConvertToYV16 Einstellung gewesen zu sein.

    Ein angepasstes Skript was auch direkt mehrmals in Folge funktioniert hat, sah jetzt entsprechend so aus:

    Quellcode

    1. LoadPlugin ("C:\Users\gs-ds\Documents\Nova Entertainment\Nova Capture Suite\profile\deepstar\plugins\ResampleHQ_user1.dll")
    2. AVISource("L:\Umgewandelt\AVP2FAP_3.avi", audio=true).AssumeFPS(30,1).ChangeFPS(41,1)
    3. SetMTmode(1)
    4. ResampleHQ(width=2048,height=1152)
    5. ConvertToYV16()


    Das Problem war, dass auch mein Enkodingprogramm diesen ConvertToYV16() nie gesetzt hat. Weil das macht es eigentlich auch automatisch.
    Steht als
    #IT WILL ALWAYS CONVERT TO THE CORRECT COLORSPACE DEPENDING ON THE SOURCE FILE AND YOUR SETTINGS! DO NOT CHANGE THIS!
    im entsprechenden Skript. Die Zeile darunter, wo es aber stehen sollte, blieb leer. Habe dieses erzeugte Skript von dort vorher ehrlich gesagt auch nicht weiter beachtet. Lief ja vorher immer ^^.
    Habe anhand der Information von sagaras mal versucht, diesen Eintrag manuell hinzuzufügen. Er wurde direkt beim Start des Encodings gelöscht, egal bei welchem Programm. Das war daher wohl auch kein Programmspezifisches Problem. Da lief wohl irgendwas beim Transport zu x264(?) schief. Habe daher das eine oder andere neuinstalliert und da scheint es wohl noch irgendwo einen Rest im System gegeben zu haben, vielleicht in der Registry, was nicht mehr fehlerfrei nach dem Update (war keine formatierung beim Update auf Win10) funktioniert hat. Jetzt klappt das nämlich auch.
    Vermutlich lief das dann auch bei TMPGEnc6 falsch... das habe ich jetzt aber bisher ehrlich gesagt auch nicht noch einmal probiert.

    Zumindest liefen die ersten vier Versuche jetzt Fehlerfrei damit. Ob das dauerhaft ist, muss ich aber wohl auch beobachten. Manchmal lief das wie gesagt auch ohne diese Einstellung mehrere Male in Folge.

    Danke erstmal.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • Deepstar schrieb:

    Dazu kommt, dass YouTube das Video eh nochmals abdunkelt


    Nope. Wie kommen immer so viele da drauf? Das stimmt absolut nicht. Vllt nimmst du mit Lagarith auf? Der verwendet nämlich verkehrte Farbmatrix. Und standardmäßig arbeitet auch der Avisynth Skalierer mit tv.601, was eben falsch ist.
    Und ich wette das auch hier dein einziges Problem liegt.

    MTMode 3 für die Sourcen, ansonsten bringt dir MT fast null, wenn du die sourcen ohne MT machst.
    Und für die Filter MTMode 2 dann, weil 1 ist sehr fehleranfällig.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Deepstar schrieb:

    Mit ResampleHQ habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht, weil die Helligkeit in Details wirklich dem Original entspricht als wenn ich einfach nur Spline drüberhaue, wo dann direkt lokal eine Verfälschung stattfindet. Dazu kommt, dass YouTube das Video eh nochmals abdunkelt und damit bereits verfälscht.

    ResampleHQ verfälscht das Video indem es das Bild heller macht.

    Youtube dunkelt das Video nicht ab, es sei denn du ladest Videos in PC Range hoch und nicht in TV Range.

    Ich kann mich eigentlich nur @De-M-oN's Rat anschließen und dir SSM zur Skripterstellung empfehlen. Dort wird auch wenn du es immer noch verwenden willst, ResampleHQ integriert und wird auch richtig angewendet.

    Deine ganze Erklärung wie du die Sache beschreibst, sagt mir nur das du da noch etwas falsch machst.
  • De-M-oN schrieb:

    Deepstar schrieb:

    Dazu kommt, dass YouTube das Video eh nochmals abdunkelt


    Nope. Wie kommen immer so viele da drauf? Das stimmt absolut nicht. Vllt nimmst du mit Lagarith auf?


    Weil es glaube ich, tatsächlich du warst, der das mal gesagt hat, als du seinerzeit auf ResampleHQ verwiesen und gesetzt hast.
    Und zumindest lokal ist ResampleHQ mit korrekten Einstellungen in der Helligkeit auch deutlich näher am Original als ohne.

    Ich kann mich eigentlich nur @De-M-oN's Rat anschließen und dir SSM zur Skripterstellung empfehlen. Dort wird auch wenn du es immer noch verwenden willst, ResampleHQ integriert und wird auch richtig angewendet.


    Die Nova Capture Suite die ich nutze, erstellt ja ebenfalls ein AviSynth Skript. Dort kann man wie gesagt auch die Standardeinstellungen sämtlicher verfügbaren AviSynth Plugins ändern und direkt als eigenes Plugin einladen ohne das in die avs schreiben zu müssen, wenn man das denn ernsthaft braucht. Bis auf die vom Entwickler für Spielevideos empfohlenen ResampleHQ Einstellungen habe ich auch nur ein angepasstes Deinterlacer Plugin. Grundsätzlich kann ich das mit dem SSM natürlich auch machen, nur bräuchte ich damit ja wieder ein weiteres Programm (und VirtualDub glaube ich auch noch) anstatt alles in einem zu haben. Das Problem war halt einfach nur, dass dieser ConvertToVY16 Eintrag generell geblockt wurde und halt auch gelöscht wurde, sobald man den Vorgang gestartet hat, das betraf natürlich auch ein Skript was vom SSM erstellt wurde.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • Deepstar schrieb:

    Mich würde mal echt interessieren, ob dazu mittlerweile jemand eine allgemeine Lösung gefunden hat

    Einfach keine Beta-Betriebssysteme wie Win8 oder 10 verwenden... unter 7 läuft x264 ja problemlos... gibts keine VM in der du dir ein Win7 packen kannst? :P
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Da muss ich wohl doch mal dazwischen hauen.
    Auch wenn ich jetzt tatsächlich wenig Interesse daran habe, öffentlich über die richtige Benutzung meines, zumindest nach wie vor großteils, Programms zu reden.
    Aber ich sehe das ja wohl mal als nötig an um mal ein Schlussstrich unter diese ganze Problematik zu setzen.

    Hast du mir nicht damals erzählst, du weißt genau was du tust? :?:
    Um in deiner Sprache zu bleiben, RTFM! :evil: Also lese die beigelegte Dokumentation und falls das nicht verständlich genug ist, gucke in die beigelegten Tutorial Videos, um das Programm vernünftig zu benutzen. Die gibt es nicht umsonst :)

    Du machst nämlich extrem viel falsch, abgesehen von den Dingen die hier genannt wurden.

    Dein ursprüngliches Problem hätte man wohl durch ein Support-Ticket innerhalb von 5 Minuten beheben können, anstatt sich Monate damit rumzuplagen. In der Suite unter den Punkt "Problembehandlung" hättest du das sogar mit einem Klick auf "Nach Fehlern suchen und reparieren" (im englischen prägender: Scan & Repair) selbst lösen können. Denn über solche Probleme wurden schon bei Systemen nach Umstieg auf Windows 8 berichtet.

    Aber ich kann dir sagen, würde jeder der Nutzer das Programm so nutzen, wie du es tust, dann würde mein Team damit kein Geld verdienen können. Denn was du damit veranstaltest, kann jede andere Aufnahme/Editierungskombination ebenfalls. :rolleyes:.
    Über dem Stadium eines einfachen No-Hook fähigen Lossless Aufnahmeprogramm mit eingebautem Skripteditor, womit alles angefangen hat, ist man schon lange hinaus, denn die anderen Programme holen ja auch auf diesbezüglich.
    Einfach mal öfter in die Changelogs schauen und in die Dokumentation/Videos gucken und die Popups im Programm, die über wichtige Neuerungen berichten, nicht immer ungelesen besserwisserisch wegklicken :!:

    Grundsätzlich mal folgende Regeln dafür:
    Nutze NIEMALS die veränderten Plugins aus der Suite für andere AviSynth Versionen wie sie beispielsweise von MeGUI verwendet wird, aus dem einfachen Grund, weil es in der Suite ein komplett eigener AviSynth Branch ist und die verfügbaren Plugins nahezu alle angepasst sind und teilweise Einstellungen besitzen, die von anderen AviSynth Zweigen nicht unterstützt werden. Diese einfach in anderen AviSynth Versionen einzuladen bringt selten den erwünschten Effekt. Kann funktionieren, ist aber unwahrscheinlich, daher überhaupt nicht zu empfehlen.
    Aufgrund weil es angepasste Plugins sind, füge niemals manuell irgendwo einen MTMode dazu. Jedes der bereitgestellten Plugins, außer die vom Untested AddOns Server, wo eigentlich nur komplette Neuentwickelte Plugins zur Verfügung stehen, nutzen bereits von sich aus Multithreading. MTMode ist da nur kontraproduktiv und nur bei den ungetesteten Plugins überhaupt eine Option. Im Normalfall ist das in der Suite in den Plugin Einstellungen selbst auch ausgegraut. Aber das feit halt nicht davor, wenn jemand im Expertenmodus manuell im Skript rumfummelt ;).
    Falls du andere Programme nutzen willst, sind sicherlich andere AVS-Skriptprogramme sogar besser, weil sie die passende AviSynth-Version für diese Programme nutzen und damit auch andere Plugin Versionen.


    Ein paar zusätzliche Tipps dazu:
    Neben einer Video- und Audiodatei würde ich dir auch dringend zu einer Geometriedatei raten. Diese hat den Vorteil, dass neben dem puren Bild auch entsprechende Geometriedaten von eben diesem Bild aus der Grafikkarte gelesen und geschrieben werden. Hat einfach den Vorteil, dass am Ende anhand dieser Geometriedaten skaliert werden kann, weil dann die Pixel exakt auf eine höhere Auflösung gesetzt werden können. Das ist das selbe Verfahren, was auch die Grafikkarte bei der Skalierung nutzt, was einem einfachen Software-Skalierer immer deutlich überlegen ist und auch dazu deutlich schneller ist. Das nicht zu nutzen ist einfach fahrlässig und nur zu raten, wenn man echt nur eine Festplatte zur Verfügung hat und für alles auf einmal zu langsam ist, da dieser Prozess nur unwesentlich das sonstige System belastet. Aber da diese Geometriedaten nie so riesig werden, sollte man dafür in der heutigen Zeit immer ein Plätzchen finden.
    Wenn man statt einen Videocodec sogar die rohen Bilddaten abgreift, könnte man damit sogar ein Video erstellen, wo erst nachträglich Anti-Aliasing eingebracht wurde. Das aber nur theoretisch als Möglichkeit dieser Funktion genannt. Wie auch theoretisch tatsächlich anhand von zwei verschiedenen Geometriedaten unterschiedlicher Auflösung vom selben Spiel eine Möglichkeit besteht, das Bild auf einer höheren Auflösung so aussehen zu lassen als hätte man es wirklich auf dieser Auflösung gespielt. Das ist in der Praxis aber zu fehleranfällig.
    Bei puren PC-Anwendungen funktioniert das natürlich am besten, also PC-Spiele und auch Emulatoren. Wo also die eigene Grafikkarte das Bild erstellt. Bei Capture-Cards wegen Konsolen ist das natürlich nicht so effektiv, weil da die Grafik von der Konsole erstellt wird. In solchen Fällen könnte man auch ein Software-Skalierer nutzen ohne ein wirklich schlechteres Ergebnis zu erzielen. Software-Skalierer haben ja trotz allem ja durchaus ihren Sinn, wenn man mehr als nur schlicht die Auflösung eines Bildes verändern will. Ansonsten braucht man das aber nicht.
    Wieso du deine Aufnahme immer erst in Einzelvideos umwandelst, die dann erneut enkodiert werden, macht eigentlich auch kein Sinn. Wenn die in der Zeitleiste markiert werden, dann werden die beim Enkodingprozess auch zerstückelt. Kannst sogar einstellen, dass nur einzelne Teile enkodiert werden sollen. Abspeichern kannst du diese Marker natürlich auch. Was du machst kostet doch nur Zeit und noch mehr Festplattenplatz.
    Steht aber wie erwähnt alles in der Dokumentation ;).

    Zusätzlich würde ich auch in Frage stellen, ob es ernsthaft eine Option in der Aufnahme von Videospielen auf eine konstante Framerate zu setzen. Denn soweit gibt es KEIN Videospiel mit einer konstanten Framerate. Die schwankt Situationsabhängig immer. Bei Variabler Framerate gibt es bei vielen Programmen in der Weiterverarbeitung Synchronisationsprobleme mit dem Ton, wenn du diesen ganzen Prozess aber von vorne bis hinten nur bei einem Programm belässt, ist das kein Problem. Die Festplatte wird es dir danken und durch weniger Zeitaufwand dankst du es dir am Ende auch selbst. Normal haben YouTube und Dailymotion mit einer variablen Framerate auch nicht das Problem um auch den 60 FPS Modus mit synchronen Sound anzubieten, könnte also auch deine Encodingzeit und die Dateigröße deutlich verringern. Die Qualität auf den Plattformen kann man damit auch noch steigern, weil manchmal gibt es dann halt für weniger Frames mehr Qualität. Oder eben auch weniger bei 60 FPS Segmenten. Oder du setzt auf die maximal zulässige Frames pro Sekunde auf 41. Funktioniert auch in den Aufnahmeeinstellungen, falls du bei 60 FPS Bildern ins ruckeln kommst.
    Falls man da YouTube nicht vertraut, dann sollte für mein Empfinden das hochrechnen auf eine konstante FPS Zahl nur der finale Schritt sein. Weil man vorher damit bei der Aufnahme eine ganze Menge Performance und Dateigröße, besonders für Lossless einspart.

    Ich denke damit habe ich alles an Problemen abgedeckt, die ich auf den ersten Blick und deinen Aüsführungen nach, ausfindig gemacht habe.
    Falls da noch mehr Probleme sind, Support-Mail erstellen oder dich einfach mal wieder per ICQ melden ;).

    Zum Glück hat ein neues Jahr angefangen, kannst du das gleich mit besseren Videoeinstellungen beginnen :)
    Frohes neues Jahr :)
  • Novachen schrieb:

    Zusätzlich würde ich auch in Frage stellen, ob es ernsthaft eine Option in der Aufnahme von Videospielen auf eine konstante Framerate zu setzen. Denn soweit gibt es KEIN Videospiel mit einer konstanten Framerate. Die schwankt Situationsabhängig immer. Bei Variabler Framerate gibt es bei vielen Programmen in der Weiterverarbeitung Synchronisationsprobleme mit dem Ton, wenn du diesen ganzen Prozess aber von vorne bis hinten nur bei einem Programm belässt, ist das kein Problem. Die Festplatte wird es dir danken und durch weniger Zeitaufwand dankst du es dir am Ende auch selbst. Normal haben YouTube und Dailymotion mit einer variablen Framerate auch nicht das Problem um auch den 60 FPS Modus mit synchronen Sound anzubieten, könnte also auch deine Encodingzeit und die Dateigröße deutlich verringern.

    VFR ist performant, das bestreitet auch keiner. VFR Aufnahmen arbeiten sehr Wirtschaftlich.
    Jedoch ist das für die meisten Leute ein riesen Problem, weil geradezu jedes Bearbeitungsprogramm Videos in CFR reinladen tut und somit die eigentliche Länge des Videos komplett verschiebt, bzw. in der Regel bestimmte Stellen nur zusammen staucht oder ausdehnt, je wie die Frames gespeichert wurden. Danach gibt es keine Chance die Frames ans Audio wieder anzugleichen. Das wird niemals wieder 100% Synchron.

    Abhilfe schafft nur ein VFRtoCFR Wandler und selbst der muss sowas nicht 100% schaffen.

    Erst wenn die Aufnahme mit VFR bei ungefährer gleicher FPS Frequenz durchgehend aufnimmt, wird das zu 98% Synchron.

    CFR jedoch ist zuverlässiger, wenn auch nicht wirtschaftlicher. Jedoch gibt es damit so gut wie nie Asynchronitätsprobleme.

    Daher ist es für die meisten die ohnehin bearbeiten es besser in CFR aufzunehmen. Weil wie groß ist die Chance das die Leistung das die FPS Frequenz ungefähr konstant bleibt wärend der Aufnahme eines Spieles? Ziemlich gering. Da brauch nur einmal irgendwas nachladen und die FPS geht für ne Sekunde in den Keller. Und schon wird es Asynchron.

    Und VFR in CFR zu wandeln nur um es Synchron bearbeiten zu können ist ein Mehraufwand den viele nicht eingehen möchten.

    Novachen schrieb:

    Nutze NIEMALS die veränderten Plugins aus der Suite für andere AviSynth Versionen wie sie beispielsweise von MeGUI verwendet wird, aus dem einfachen Grund, weil es in der Suite ein komplett eigener AviSynth Branch ist und die verfügbaren Plugins nahezu alle angepasst sind und teilweise Einstellungen besitzen, die von anderen AviSynth Zweigen nicht unterstützt werden. Diese einfach in anderen AviSynth Versionen einzuladen bringt selten den erwünschten Effekt. Kann funktionieren, ist aber unwahrscheinlich, daher überhaupt nicht zu empfehlen.
    Aufgrund weil es angepasste Plugins sind, füge niemals manuell irgendwo einen MTMode dazu. Jedes der bereitgestellten Plugins, außer die vom Untested AddOns Server, wo eigentlich nur komplette Neuentwickelte Plugins zur Verfügung stehen, nutzen bereits von sich aus Multithreading. MTMode ist da nur kontraproduktiv und nur bei den ungetesteten Plugins überhaupt eine Option. Im Normalfall ist das in der Suite in den Plugin Einstellungen selbst auch ausgegraut. Aber das feit halt nicht davor, wenn jemand im Expertenmodus manuell im Skript rumfummelt ;).
    Falls du andere Programme nutzen willst, sind sicherlich andere AVS-Skriptprogramme sogar besser, weil sie die passende AviSynth-Version für diese Programme nutzen und damit auch andere Plugin Versionen.


    MeGUI nutzt das portable AVISynth+ 32Bit, wenn man kein eigenes festes AVISynth installiert hat.

    Die portable AVISynth+ Version ist an sich eine noch in der Entwicklung befindene Version vom Entwickler Wilbert und Co. aus dem Doom9 Forum.

    Diese Version ist an sich nicht schlecht, hat aber einige kleine Defizite gegenüber dem offiziellen normalen AVISynth Version von ihm.

    Die AVISynth MT Version vom Entwickler SET basiert auf der offiziellen normalen stationären Version von AVISynth und erlaubt es halt für Filter die keine Multithreading Funktion haben wie z.B. AVISource oder bestimmte Resizer, halt die Möglichkeit mehrere Threads dafür zu nutzen um den Frameserving zu beschleunigen und somit den Encode zu verschnellern.

    Das nicht alle Filter für MT ausgelegt sind ist klar, denn die wurden halt auf der Grundbasis von AVISynth entwickelt. Sprich der Vanilla Version.

    Hat man die AVISynth MT Version installiert, so hat man die Möglichkeit dies einzusetzen oder ganz normal wie üblich mit AVISynth zu verfahren.

    Zudem frage ich mich... wenn MT kontraproduktiv ist, warum kann ich damit schneller encodieren mit gleichen Ergebnis, als ohne MT Nutzung? ;D Das es nicht für alle Filter geeignet ist, sollte klar sein. Trotzdem würde ich nicht pauschal sagen das es kontraproduktiv ist. ^^

    Wird sogar im Doom9 Forum empfohlen zu nutzen. Also wird da schon was dran sein.
  • @Novachen

    Tach, das ist mal ein Text.
    Vielleicht das nächste mal eine @'Name' oder am besten Textstellen zitieren. das würde das ganze lesen und verstehen des Textes etwas einfacher machen xD
    Weil wenn man nicht gerade den ganze Thread gelesen hat und somit weiß das ein Aufnahmeprogramm genutzt wird was Avisynth unterstützt (was echt cool ist, wenn ich das gerade richtig verstanden habe), so denkt man eher das es um den Sagaras Scriptmaker geht was am Anfang bei mir etwas für Verwirrung gesorgt hat xD

    Aber hab schon von De-M-oN gehört das dieses Aufnahmeprogramm um das es wohl geht leider nicht für Privatanwender gedacht ist.


    P.s. Ok nach dem Text von Sagaras bin ich jetzt komplett verwirrt xD
    Ach ja, auch Youtube kann durch das hochladen von VFR Material Asynchronität zwischen Video und Audio erzeugen.
  • @Novachen Warum ist das Programm eig. so ein Geheimnis? Warum darf das niemand anders außer Deepstar nutzen?

    Ka ob es wegen Privatanwender war, ich erinner mich nicht mehr so richtig was Deepstar sagte. Aber irgendwie darf das ja anscheinend keiner von uns nutzen. Und das versteh ich irgendwie nicht.

    Sagaras schrieb:

    MeGUI nutzt das portable AVISynth+ 32Bit, wenn man kein eigenes festes AVISynth installiert hat.


    Kannst du das nochmal für die aktuelle Version prüfen? Ich glaube MeGUI hat wieder auf das offizielle Avisynth umgesattelt. Kann mich aber natürlich täuschen :)

    Aber externes Avisynth ist so oder so zu empfehlen.
    __

    Sie sagt glaub ich kein MT nutzen, weil ihre eigenen Plugins in ihrer Nova Software wohl schon MT fähig sind bereits. Wenn dem so sein sollte, kann es mit einem weiteren MT sogar zu erheblichen Problemen kommen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    Sie sagt glaub ich kein MT nutzen, weil ihre eigenen Plugins in ihrer Nova Software wohl schon MT fähig sind bereits. Wenn dem so sein sollte, kann es mit einem weiteren MT sogar zu erheblichen Problemen kommen.

    Ok. Nee, ich hab mich jetzt nur auf MeGUI und dem dort beigefügten AVISynth und dem offiziellen AVISynth beschränkt.

    De-M-oN schrieb:

    Kannst du das nochmal für die aktuelle Version prüfen? Ich glaube MeGUI hat wieder auf das offizielle Avisynth umgesattelt. Kann mich aber natürlich täuschen

    Ist immer noch AVISynth+ wie gehabt. AVISynth+ ist die portable Version. Das stationäre muss installiert werden ;D
  • Deepstar schrieb:

    Habe tatsächlich festgestellt, dass dieses verwendete Skript großer Mist ist ^^. Entspricht nämlich tatsächlich nicht demjenigen, das immer von meinem normalen Programm verwendet wird.

    Ein Mysteriöses NonPublic Illuminati-Programm dessen Name erst später fällt, weswegen keiner dir hier wirklich helfen kann da es scheinbar modifizierten Code enthält der aber unter GPL fällt und daher eigentlich nicht für ein Closed-Source Projekt verwendet werden darf...


    Deepstar schrieb:

    Die Nova Capture Suite die ich nutze

    Deepstar schrieb:

    ein angepasstes Deinterlacer Plugin

    Was soll bei einen PROGRESSIVEN Bild eigentlich ein Deinterlacer?! Das ist völliger Schwachsinn und ich frage mich ernsthaft was der "Entwickler" dieser streng geheimen Capture-Suite damit bezweckt (selbst wenn man damit "Illegal" DVDs oder BluRays vom Monitor rippt ist das trotzdem Progressiv!)?

    .

    Novachen schrieb:

    Da muss ich wohl doch mal dazwischen hauen.
    Auch wenn ich jetzt tatsächlich wenig Interesse daran habe, öffentlich über die richtige Benutzung meines, zumindest nach wie vor großteils, Programms zu reden.

    Ich frage mich wozu braucht ein GameCapture-Programm AviSynth?? Da es ja scheinbar "NonPublic" ist kann ich mir dazu natürlich keinerlei Informationen holen die nicht hier im Thread genannt werden... zudem ist dein Ton nicht gerade sehr Freundlich...

    Hoffe es geht nicht um das Produkt "Replay Capture Suite" was auch auf einer Nova-Development Webseite verkauft wird...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—