Aufnehmen von Emulatorspielen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufnehmen von Emulatorspielen

    Anzeige
    Guten Tag zusammen,

    seit einigen Monaten besitze ich nun einen YouTube Kanal, auf dem ich regelmäßig Videos bringe. Momentan habe ich als eins meiner Projekte das Nintendo Game "Dragon Quest IX". Dieses bereitet mir allerdings viele Probleme. Und zwar baue ich in die Videos noch einen Rahmen ein, in den ich dann die einzelnen Bildschirme des Emulators reinschneide.
    youtube.com/watch?v=Yhsymwe29ZY
    So sieht das Ganze dann etwa aus. Aber man sieht ja bereits, dass in dem unteren Bildschirm ein großer Teil fehlt, da ich ein wenig Probleme mit dem Aufnehmen des Emulators habe. Bisher habe ich immer mit dem Camtasia Recorder aufgenommen und mit Camtasia Studio 8 geschnitten und gerendert. Allerdings wollte ich es jetzt mal mit OBS, sozusagen mit zwei Fensteraufnahmen, versuchen, da der Camtasia Recorder jetzt bereits mehrmals System-Audio und meine Stimme asynchron aufgenommen hat. Ich habe mir bereits ein paar OBS Tutorials dazu angeschaut, allerdings bekomme ich immer einen Whitescreen wenn ich zwei Fensteraufnahmen habe.
    Meine Frage ist deshalb: Kann mir hier jemand ein Aufnahmeprogramm für Emulatorspiele empfehlen oder hat Tipps, wie das Ganze auch mit OBS gehen kann?

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen :)


    LG

    Yannick
  • SirAllgamer schrieb:

    Aufnahmeprogramm für Emulatorspiele

    Es gibt kein universelles Aufnahmeprogramm. Unterschiedliche Emualatoren kommen mit unterschiedlichen Aufnahmeprogrammen (nicht) klar.
    Bei NDS Spielen funktionieren mit korrekten Einstellungen beispielsweise DeSmuME (Meine Grundeinstellungen) und MSI Afterburner (Klick) ganz gut zusammen. Idealerweise mit UtVideo oder MagicYUV in RGB aufnehmen um aus den wenigen Pixeln das bestmögliche rauszuholen.

    Wenn du das qualitativ hochwertigste Ergebnis möchtest, solltest du das Material über Avisynth weiter bearbeiten und mit MeGUI (Klick) kodieren lassen.
    Das wäre die Methode, die ich verwende, gibt aber sicher noch unzählig weitere, aber gerade bei deiner bisherigen Aufnahmemethode dürfte das eine gewaltige Umstellung sein.