Neukodierung, aber verlustlos?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neukodierung, aber verlustlos?

    Anzeige
    Hi,
    ich habe ein kleines Problem:

    Mir ist aufgefallen, dass einer meiner Diablo3-Parts nur noch ein graues Bild anzeigt auf Youtube. Mehrfacher Reencode und auch Reupload (auch nach Neumuxen) hat nichts gebracht.

    Jetzt meine Frage:
    Ich habe das Original nicht mehr, dafür aber die Datei, die ich damals hochgeladen habe.

    Kann ich diese irgendwie noch mal neu kodieren, sodass die Qualität genau gleich bleibt und das dann noch mal neu hochladen?
    Wenn ja, was muss ich da bei MeGUI bei den x264-Settings einstellen?

    Mediainfo der Upload-Datei ist diese:
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. Allgemein
    2. UniqueID/String : 173232834053995073403712625079404162787 (0x82536E2492C8A325865B0B3234F76EE3)
    3. Vollständiger Name : V:\kodiert\006_Diablo_3\200555584_source (2)-001 (1).mkv
    4. Format : Matroska
    5. Format-Version : Version 4 / Version 2
    6. Dateigröße : 1,23 GiB
    7. Dauer : 21min
    8. Modus der Gesamtbitrate : variabel
    9. Gesamte Bitrate : 8 357 Kbps
    10. Kodierungs-Datum : UTC 2015-12-15 02:54:30
    11. Kodierendes Programm : mkvmerge v8.3.0 ('Over the Horizon') 64bit
    12. verwendete Encoder-Bibliothek : libebml v1.3.1 + libmatroska v1.4.2
    13. DURATION : 00:02:01.626000000
    14. NUMBER_OF_FRAMES : 4656
    15. NUMBER_OF_BYTES : 13622787
    16. _STATISTICS_WRITING_APP : mkvmerge v8.3.0 ('Over the Horizon') 64bit
    17. _STATISTICS_WRITING_DATE_UTC : 2015-12-15 02:54:30
    18. _STATISTICS_TAGS : BPS DURATION NUMBER_OF_FRAMES NUMBER_OF_BYTES
    19. Video
    20. ID : 1
    21. Format : AVC
    22. Format/Info : Advanced Video Codec
    23. Format-Profil : High 4:4:4 Predictive@L5.1
    24. Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    25. Format-Einstellungen für ReFrames : 4 frames
    26. Codec-ID : V_MPEG4/ISO/AVC
    27. Dauer : 21min
    28. Breite : 2 560 Pixel
    29. Höhe : 1 440 Pixel
    30. Bildseitenverhältnis : 16:9
    31. Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
    32. Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
    33. ColorSpace : YUV
    34. ChromaSubsampling : 4:4:4
    35. BitDepth/String : 10 bits
    36. Scantyp : progressiv
    37. verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2597 e86f3a1
    38. Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=4 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=600 / keyint_min=60 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=40 / rc=crf / mbtree=1 / crf=19.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=81 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
    39. Default : Ja
    40. Forced : Nein
    41. Audio
    42. ID : 2
    43. Format : FLAC
    44. Format/Info : Free Lossless Audio Codec
    45. Codec-ID : A_FLAC
    46. Dauer : 21min
    47. Bitraten-Modus : variabel
    48. Kanäle : 2 Kanäle
    49. Samplingrate : 44,1 KHz
    50. BitDepth/String : 24 bits
    51. verwendete Encoder-Bibliothek : libFLAC 1.3.1 (UTC 2014-11-25)
    52. Default : Ja
    53. Forced : Nein
    Alles anzeigen
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • CRF0 wäre auch mein Tipp, allerdings haben meine früheren Erfahrungen gezeigt das die Datei dann größer wird. Qualitativ hab ich da aber keine Unterschiede gemerkt gehabt, vlt aber auch nich so sehr drauf geachtet. Einfach probieren
  • Schauerland schrieb:

    Das dachte ich auch immer, aber laut ffmpeg doku ist beides der "lossless mode"

    Bei 10bit werden b-frames benutzt. Und die sind nicht lossless.

    Es macht auch technisch mehr Logik qp 0 zu nehmen, denn QP weist ja direkt an einen festen quantizerfaktor von 0 zu verwenden, während CRF ja dynamische Quantizerfaktoren verwendet, welche für's Auge dem festen Quantizer ungefähr entspricht, was man als CRF-Faktorwert genutzt hat.

    CoRori schrieb:

    Das die Datei dennoch größer wird ist ja klar


    Zumindest bei Lossy wird 10bit kleiner codiert.
    Aktuelle Projekte/Videos