The Park

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Spielname: The Park
      Angefangen am: 11.12.2015
      Fertiggestellt am: 15.12.2015

      Genre: Abenteuer, Horror
      Plattform/System: PC
      Story/Aufgabe im Spiel: Ein Freizeitpark ist ein Ort der erfüllt ist von freudigem Kinderlachen und der schöne Erinnerungen in einem weckt. Dies gilt natürlich auch für den Atlantic Island Park. Zumindest dürfte er bei Lorraine positive Empfindungen hervorrufen und vielleicht sogar bei ihrem Sohn Callum.
      Doch all dies ändert sich, als besagter Sohn nach einem Besuch im Park seinen Teddy Mr. Bear vermisst und wir uns daher auf die Suche nach ihm machen müssen, dabei uns aber unser Sohnemann davon läuft.
      Was uns daraufhin erwartet ist nicht der uns als Ort der Freude bekannte Freizeitpark, sondern ein beängstigendes Gelände mit zahlreichen Mysterien…

      Audio-Kommentar: Ja

      Videos:
      Let's Grusel The Park #01 - Alles fing mit einem Bären an
      Let's Grusel The Park #02 - Ganz schön brutal, die Märchen
      Let's Grusel The Park #03 - Ein schockierender Moment
      Let's Grusel The Park #04 - Verzerrung der Realität
      Let's Grusel The Park #05 - Wir sind eine gute Mutter… oder?
      Let's Grusel The Park #06 - Und alles endet mit einer Entscheidung [ENDE]



      Screenshot:
      ---

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KingSirus ()

    • Let's Grusel The Park #01 - Alles fing mit einem Bären an
      Ein Freizeitpark ist ein Ort der erfüllt ist von freudigem Kinderlachen und der schöne Erinnerungen in einem weckt. Dies gilt natürlich auch für den Atlantic Island Park. Zumindest dürfte er bei Lorraine positive Empfindungen hervorrufen und vielleicht sogar bei ihrem Sohn Callum.
      Doch all dies ändert sich, als besagter Sohn nach einem Besuch im Park seinen Teddy Mr. Bear vermisst und wir uns daher auf die Suche nach ihm machen müssen, dabei uns aber unser Sohnemann davon läuft.
      Was uns daraufhin erwartet ist nicht der uns als Ort der Freude bekannte Freizeitpark, sondern ein beängstigendes Gelände mit zahlreichen Mysterien…

      Let's Grusel The Park #02 - Ganz schön brutal, die Märchen
      Unser Tunnel der Liebe ist doch eher ein Märchentunnel, wo wir etwas über Hänsel und Gretel erfahren. Nur scheint das Ende dieses Märchenklassikers ein wenig anders abzulaufen, als ich es in Erinnerung hatte. Und darüber hinaus begegnen wir einer unheimlichen, kostümierten Gestalt. So starrt uns Alvin der Chipmunk mit rotglühenden Augen an. Irgendwie unheimlich…
      Moment, ist das nicht gerade das Ziel des Spiels? Ne, Moment, das war wieder Callum zu finden. Doch der war in der Tunnelattraktion nicht anzutreffen, somit geht die Suche nach unserem Sohnemann weiter!

      Let's Grusel The Park #03 - Ein schockierender Moment
      Nach einer Fahrt im Märchentunnel und der Krake, erreichen wir den Autoscooter. Wie im gesamten Park erzeugt die Verwahrlosung der Attraktion eine unheimliche Stimmung und unser Sohn scheint auch dieses Areal bereits wieder verlassen zu haben. Dennoch schauen wir uns gründlich um, da die vielen Zettel unseren Blick auf den Atlantic Island Park völlig verändern.
      Wurden wir womöglich hierher gelockt? Existiert überhaupt unser Sohn noch? Und was ist das für eine unheimliche Zylindergestalt?
      Aber die wichtigste aller Fragen lautet eigentlich: Was war das für eine Elektroschock-Szenerie, die wir da auf einmal sahen und war es womöglich lediglich eine Halluzination?

      Let's Grusel The Park #04 - Verzerrung der Realität
      Verlieren wir den Bezug zur Realität? Oder - was womöglich sogar die noch viel schlimmere Alternative wäre - erhalten wir ihn erst allmählich zurück?
      Der Pfad durch den Park ist scheinbar zugleich eine Reise durch und in unsere Vergangenheit. Und während unserem digitalen Ich Lorraine nicht klar zu sein scheint, wie sie sich Callum gegenüber verhält, müssen wir uns so langsam die Frage stellen, ob dieser Park wirklich ein reeller Ort ist in dem wir lediglich einen übernatürlichen Horror erleben. Oder ob wir schon längst den Verstand verloren haben und uns nun in den düsteren Ecken desselbigen herumirren…

      Let's Grusel The Park #05 - Wir sind eine gute Mutter… oder?
      Es zeigen sich die ersten Anzeichen, dass Lorraine offenbar nicht so eine gute Mutter ist, wie sie sich selbst gerne darstellt. Wobei… eigentlich haben diese sich schon zuvor gezeigt, nur werden sie inzwischen immer deutlicher. Lorraine versucht immer weniger zu verbergen, wie ihr eigenes Leib und Wohl wichtiger ist, als das ihres Sohnes.
      Dennoch bricht sie ihre Suche nicht ab, sondern betritt die Höhle des Löwen, auf der Suche nach Callum. Ist das ein Zeichen ihrer Sorge und Liebe oder nur eine Art Selbstbestrafung?

      Let's Grusel The Park #06 - Und alles endet mit einer Entscheidung [ENDE]
      Aus dem Horrorhaus wurde ein… Horrorhaus?
      Am Ende des billigen Gruselkabinetts erwartet uns nämlich eine Wohnung. Eine eklige, verranzte und schmutzige Wohnung. Ist es womöglich die Wohnung in der Lorraine mit ihrem Sohn wohnt? So oder so erfahren wir in dieser Wohnung mehr über unsere Protagonistin. Über ihr Leid und ihre Vergangenheit. Wir erhalten die Informationen, die zuvor sich nur durch Andeutungen erahnen ließen. Und je öfter wir durch diese Wohnung streifen - im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir scheinen sie nicht verlassen zu können -, umso deutlicher wird auch ihr psychischer Zerfall symbolisch von dieser Wohnung dargestellt.
      Letztendlich mündet all das in eine zentrale Entscheidung Lorraines. Mit der auch alles endet!