DayZ Standalone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DayZ Standalone

      Anzeige
      Spielname: DayZ Standalone
      Angefangen am: 13.02.2014
      Fertiggestellt am:

      Genre: Survival Horror
      Plattform/System: PC
      Story/Aufgabe im Spiel: Der Spieler startet an einem Strandabschnitt in dem fiktiven post-sowjetischen Staat Chernarus (Tschernarussland), dessen Bewohner von einer ungeklärten Viruserkrankung in Zombies verwandelt wurden. Als Überlebender (engl.: survivor) muss sich der Spieler unbewaffnet, mit wenig Vorräten versehen ins Landesinnere vorkämpfen, um Wasser, Nahrung, Waffen, Munition, Survival-Ausrüstung und Medikamente zu finden. Dabei trifft er einerseits auf Zombies und andererseits auf weitere Überlebende. Letztere werden wie der Spieler selbst von anderen Mitspielern gesteuert und können somit sowohl freundlich als auch feindlich gesinnt sein. Mit freundlichen Charakteren kann man sich verbünden; von Banditen wird man überfallen und ausgeraubt. Dieser Umstand erfordert taktisches, vorausschauendes und umsichtiges Vorgehen, wodurch sich eine eigene Spannung und Stimmung entfaltet.DayZ ist ein Open-World-Spiel des Genres Survival Horror, es gibt keine Spielziele im eigentlichen Sinne. Das einzige Ziel ist es, sich durchzuschlagen, um zu überleben.Der Spieler muss sich durch die 225 km² große Spielwelt zumeist möglichst leise bewegen, da beim Gehen oder Laufen Lärm erzeugt wird, was sich in der Nähe aufhaltende Zombies anzieht. Auch laute Schüsse erregen die Aufmerksamkeit der Zombies. Durch schallgedämpfte und lautlose Waffen wie z. B. Beil, Stemmeisen oder Armbrust kann sich der Spieler jedoch auch verteidigen, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Auf weiten Ebenen ist man besser für Zombies sichtbar; Ducken oder Kriechen verringert die Sichtbarkeit. Wird ein Überlebender verletzt, so muss er seine Wunden verbinden und bei hohem Blutverlust von einem anderen Spieler eine Transfusion verabreicht bekommen. Knochenbrüche müssen mit Morphium oder einer Schiene aus Holzstöcken und Verbandmaterial versorgt werden. Nach heftigen Kämpfen und schweren Verletzungen kann der Spieler Panik oder Schmerzen bekommen. Panik wird durch ein Symbol dargestellt, während Schmerzen zu starkem Zittern führen, welches das Zielen mit der Waffe enorm erschwert. Schmerzen werden mit Schmerzmitteln behandelt. Zudem ist es möglich, sich zu erkälten und Fieber zu bekommen. Um sich aufzuwärmen bzw. zu genesen, lassen sich Lagerfeuer entfachen, Heat Packs oder vorsorglich warme Kleidung benutzen, sofern man diese findet. Zusätzlich ist der Spieler gezwungen, regelmäßig zu essen und zu trinken, um nicht zu verhungern oder zu verdursten.Das weitläufige Terrain wird nach Süden und Osten hin durch Meer begrenzt. Überschreitet der Spieler die Grenze nach Norden oder Westen, so betritt er eine monotone Graslandschaft, die keine Spuren von Zivilisation oder Vegetation mehr aufweist. Da der Spieler in dieser endlosen Einöde auch keine Nahrung mehr auffindet, ist er früher oder später zur Umkehr gezwungen. In der Spielwelt gibt es Wettereffekte, welche auch Einfluss auf das Spielgeschehen haben. Bei Regen sinkt langsam die Körpertemperatur, was eine Erkältung oder Krankheiten wie Cholera, Dysenterie und Hepatitis hervorrufen kann; bei Sonne erwärmt sich der Spielcharakter. Des Weiteren gibt es Tag- und Nachtwechsel. Bei Nacht sorgen Taschenlampen, Bengalfeuer, Leuchtstäbe oder Nachtsichtgeräte für Sicht, was wiederum ungewollte Aufmerksamkeit erregen kann.Kommunikation mit anderen Spielern ist mittels einer Textchat- und Sprachchatfunktion oder mittels Handzeichen möglich.Der Tod der Spielfigur ist permanent. Der Spieler verliert seine Ausrüstung und fängt wieder bei Null an. Da die Leiche der Spielfigur jedoch nicht verloren geht, kann der Spieler mit seiner neuen Spielfigur die Leiche fleddern, sofern dies noch kein anderer Spieler getan hat. Der Charakter wird mit seiner Ausrüstung und seinem Status serverübergreifend gespeichert, der Spieler ist also nicht nur an einen Server gebunden
      Zusätzliche Informationen:Und hier meine bisherigen Let's Play's zu DayZ Standalone, das Game hat mich vom ersten Moment an gepackt und ich hoffe ich kann euch das Spiel in meine Videos etwas näher bringen! Viel Survival und natürlich auch Kämpfe gegen andere Clan's etc erwarten euch und dazu natürlich eine gehörige Portion Humor und Spaß!

      Audio-Kommentar: Deutsch

      Videos: https://www.youtube.com/playlist?list=PLbkdJhZTHUtkIZVOZFyqGsPS0RjQJEJdL

      Screenshot:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GunShot ()

    • Ja wieder ein Video rund um den Statusreport vom 16.02.16!
      Ich hoffe ich konnte Euch wieder ein paar kompakte Neuigkeiten liefern! Das Video aus dem Hintergrund ist schon älter und spielt zu der Zeit wo es echt schlimm mit Hackern war und wir diese mit Ihren eigenen Waffen gejagt hatten, also nicht wundern warum die SKS nicht nachladen muss^^ Zum Glück ist das mittlerweile echt besser geworden!

      youtube.com/watch?v=YAla3Jcjjv…HUtkIZVOZFyqGsPS0RjQJEJdL
    • Anzeige
      Ja meine Freunde, heut mal wieder ein bisschen DayZ für Euch! Ich bin wieder unterwegs mit den üblichen Verdächtigen, wer davon am Ende noch lebt,weil uns natürlich wieder jemand nach dem Leben trachtet? schaut rein und seht selbst ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GunShot ()

    • Schon so lang ist diese Folge von DayZ überfällig und hier ist sie endlich! Leider ist die 0.60 Version immernoch nicht auf den Stable Servern und so sind wir noch auf der 0.59 unterwegs, denn auch hier gibt es immer noch Action, zu selbstsichere Leute und natürlich auch unseren kleinen Verrückten Haufen mit dem ''Positionsangabenprofi'' Diablo, dem ''auf Krampf Taktiker'' Endzeit aka Oberst Leo, unseren kreischenden Stoßtruppsöldner Whesker aka Honney und natürlich mir dem Nirvana Navigator^^ Viel Spaß beim Anschauen!