Stoppuhr mit Shadowplay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stoppuhr mit Shadowplay

    Anzeige
    Hallo Leute,

    gibt es Modifikationen oder Plugins für ShadowPlay um eine OnScreen Uhr anzeigen zu lassen wie lange man schon aufnimmt?
    Am liebsten wäre mir eine Funktion wie in PlayClaw, jedoch ohne das PC meine Spiele stoppt :)

    Gibt es Mods oder Plugins für ShadowPlay?

    Danke,

    Dübel
  • GelberDrache92 schrieb:

    Zudem würde ich mich ganz schnell von Shadowplay verabschieden, da man die Aufnahmen in die Tonne treten kann.

    Sei doch nicht so direkt. Andere haben soviel Hoffnung mit Shadowplay was richtiges gemacht zu haben, wo man sehr kleine Datein heraus bekommt. Weil an sich ist ja die Video Qualität erst mal scheißegal. Und es ist auch scheißegal das das Teil VFR Aufnahmen macht und somit die Verarbeitung erschweren tut.

    Hauptsache es ist schön einfach zu bedienen wo man nicht nachdenken muss und was halt keine Leistung zieht. Man muss ja halt keine Ahnung haben wie etwas funktioniert ;D Hauptsache das geht irgendwie von Geisterhand wie man es will. xD
  • Anzeige
    Dann halt ausführlich, welche sch... Shadowplay verursacht
    Es ist nun mal so das in diesem Forum eine großteilige Abneigung gegen Shadowplay vorhanden ist.
    Und das kommt nicht von irgendwo her.

    VFR (variable Framerate) = Videobearbeitungsprogramme arbeiten mit CFR (constante Framerate), das heißt die Geschwindigkeit des Videos schwankt, wodurch wir eine Asynchronität zwischen Audio und Video bemerken.
    720p nur 50.000 kbit/s (andere Auflösungen sind noch schlimmer dran) = massiver Verlust an Qualität bereits bei der Aufnahme
    Vergleich, andere Auflösungen sind noch schlechter dran.
    Lossless
    abload.de/img/720plossless68umt.png
    50.000 kbit/s
    abload.de/img/720p50.000kbitsqjumh.png
    Fabmatrix BT.601 = ab 720p wird BT.709 genutzt, wodurch man Farbsättigung verliert
    Audio nur eine Tonspur und nur 192 kbit/s = schlecht für Nachbearbeitung, und wenn man Inagme und Mic getrennt haben möchte brauch man ein weitere Programm wie Audacity
    YV12 = Der niedrigste Farbraum in den man aufnehmen sollte.
  • Okay, damit kann ich was anfangen :)

    Auch wenn ich gleich noch eine auf den Deckel bekomme wenn ich das zugebe, wir arbeiten mit Magix, dort exportieren wir in den mpeg4 container. Die Einstellungsmöglichkeiten im Video Deluxe sind nicht sehr umfangreich, ich habe folgende Dinge unter den erweiterten Einstellungen angekreuzt:



    Wobei ich zugeben muss, ich habe keine Ahnung was folgende Einträge bedeuten: GOP Länge? Struktur? Profil? HRD?

    Die Bitrate habe ich auf 20.000, weil ich bei Shadowplay oder PlayClaw ebenfalls diese Rate eingestellt habe.
    Ach übrigens, bevor du dir die Mühe machst, ich habe mir das Tut schon durchgelesen wie ich an den x264vfw übergeben kann, möchte aber unter keinen umständen auf die Stapelverarbeitung verzichten, das war überhaupt der Grund sich dieses Programm anzuschaffen.
  • Dann lad dir MainConcept für Magix runter.
    Der hier verwendete Intel Encoder ist einfach nur Schrott. Ich weiß auch nicht warum Magix einen schlechten Encoder durch einen noch schlechteren ersetzt hat....

    Datei > Einstellungen > Programm... > Import/Export > Bevorzugter Codec für Im- und Export von MPEG-4 = MainConcept

    Programm dann neu starten.
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • elduebel schrieb:

    Wobei ich zugeben muss, ich habe keine Ahnung was folgende Einträge bedeuten: GOP Länge? Struktur? Profil? HRD?

    GOP Länge = Ein H.264 Video ist wie ein schweizer Käse aufgebaut,also nicht jeder Frame ist vollständig. Die GOP Länge gibt an wann immer ein kompletter Frame erzwungen wird. Setzt man den GOP auf 0 wird nur dann ein kompletter Frame geschrieben, wenn es auch sein muss. Dadurch kann man Dateigröße einsparen, reduziert aber lokal die Spulbarkeit des Videos.
    Profil = Je nach Einstellungen muss ein bestimmte Profil genutzt werden, zum Beispiel wenn man den x264 nutzt und dieser verlustfrei komprimiert schreiben soll (Lossless , qp=0) so muss das High 4:4:4 Profil genutzt werden, da er nur in diesem Profil so arbeiten darf.
    GOP-Struktur = Gibt an in welcher Reihenfolge die verschiedenen Frametypen genutzt werden sollen.
    HRD = keine Ahnung

    elduebel schrieb:

    Die Bitrate habe ich auf 20.000, weil ich bei Shadowplay oder PlayClaw ebenfalls diese Rate eingestellt habe.

    Eine Aufnahme sollte immer so verlustfrei gemacht werden wie es geht.
    Das hängt damit zusammen das die Aufnahme ja als Ausgansmaterial das hat was du siehst, sollte jetzt die Aufnahme bereits verlustbehaftet geschehen, bilden sich kleine Blöcke, je nach Material und genutzt Bitrate ist es unterschiedlich schlimm (Vergleichsbilder von mir oben kann man das gut sehen), wenn du jetzt mit Magix dein Video bearbeitet, ist nicht mehr das was die Grafikkarte ausgegeben hat dein Ausgansmaterial, sondern die Aufnahme und hat die bereits an Qualität verloren (lossy) so wird auch das Ergebnis von Magix schlecht und das führt sich da so immer weiter fort.

    elduebel schrieb:

    Ach übrigens, bevor du dir die Mühe machst, ich habe mir das Tut schon durchgelesen wie ich an den x264vfw übergeben kann, möchte aber unter keinen umständen auf die Stapelverarbeitung verzichten, das war überhaupt der Grund sich dieses Programm anzuschaffen.

    Dann hättest du dich lieber ordentlich über die Programme informieren sollen, da man mit Magix nur die Möglichkeit über vfw an einen ordentlichen Endoder zu kommen.
    Da wären anderen Programme, wie zum Beispiel die günstigen Versionen von Sony Vegas deutlich besser gewesen, da man hier über einen Frameserver an MeGui hätte kommen können, wodurch man dann auch mit x264 Stapelverarbeitung hätte machen können.
    Mit dem H.264 von Magix könntest du nur besser Qualität rausholen, wenn du die Limitierung der maximalen Bitrate raus nimmst und das Encoding auf ein 2 Pass umstellst.
    Dadurch würde dann das Video im ersten Schritt Analysiert werden und im zweiten Schritt Encoded werden, was eine deutlich bessere Verteilung der Bitrate zur folge hat, dafür dauert es aber länger.

    @GrandFiredust
    Wie der normale H.264 von Magix kann nicht mal 2 Pass? O.O
    WTF XD
  • GelberDrache92 schrieb:

    Wie der normale H.264 von Magix kann nicht mal 2 Pass? O.O

    Nein, nicht mehr....
    Seit der 2015ner Version haben die den Intel ITU Encoder als Standard. Und du siehst ja was der kann: Nichts.

    MainConcept muss man sich jetzt zusätzlich runterladen. Dafür muss man das Programm jedoch online registrieren, um Codec Erweiterungen zu bekommen.
    H.265 kostet hingegen 20 € oder so...
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • GrandFiredust schrieb:

    MainConcept muss man sich jetzt zusätzlich runterladen. Dafür muss man das Programm jedoch online registrieren, um Codec Erweiterungen zu bekommen.

    Echt jetzt? Was für ein Schwachsinn ist denn das bitteschön? xD

    elduebel schrieb:

    Ach übrigens, bevor du dir die Mühe machst, ich habe mir das Tut schon durchgelesen wie ich an den x264vfw übergeben kann, möchte aber unter keinen umständen auf die Stapelverarbeitung verzichten, das war überhaupt der Grund sich dieses Programm anzuschaffen.

    Es ist zwars nicht so schön und sollte eigentlich vermieden werden dies zu tun. Aber du kannst, weil du ja eh schon alles ein wenig unschön machst, das mit x264vfw so machen, das du halt das Ganze in ein AVI File reinballerst via VFW Option bei x264vfw.

    Diese Option steht dir zur Verfügung und erlaubt es dir halt somit die Jobliste deines Magix zu nutzen.

    Ist halt ne unschöne Sache, da H264 Material nix in einem AVI Container zu suchen hat und eigentlich gar nicht dafür ausgelegt ist. Je nachdem was dein Magix für eine AVI Container Version anbietet für die VFW Schnittstelle, kann es unter Umständen auch zu Fehlern führen, da bestimmte x264 Eigenschaften nicht mit dem AVI Container kompatibel sind.


    Und zwecks Mainconcept, wünsche ich dir ein sehr schönes Ratespiel bei bei den Bitraten. Denn je nach Spiel hast du andere Framestrukturen vorzuliegen. Die einen brauchen mehr Speicher, die anderen weniger. Das variiert immer. Daher ist es unmöglich für ein Spiel eine perfekte Bitrate einzustellen die man überall verwenden kann und sie muss Auflösungsbasierend eingestellt werden.
    So hast du für 720p eine bestimmte Bitrate, für 1080p eine u.s.w.

    Zudem sollte, wenn du schon Mainconcept verwenden willst und du auch eine annehmbare Qualität raushaben möchtest anhand der eingestellten Bitrate, so sollte immer mit 2 Durchläufen encodiert werden. Sprich 2pass.


    x264 encodiert diesbezüglich Qualitätsbasierend mit einem Constant Rate Factor (CRF). Das heißt das die Bitrate automatisch je nach Faktor für I, B und P Frame Qualitativ gleichwertig encodiert wird. Damit man am Ende halt ein entsprechendes sauberes Video raus bekommt. Zudem ist dieser Prozess ein 1pass Prozess. Sprich 1 Durchlauf. Spart Zeit und hast halt mehr Qualität dadurch.

    Das andere wie Mainconcept und Co. KG. sind hinsichtlich für Spiele reine Ratespiele zwecks Bitrate. Du machst dir das Leben dadurch nur unnötig schwer.


    Und das mit Shadowplay war jetzt nicht als Beleidigung zu sehen, sondern als Ironie. Habe ja den Drachen angesprochen damit. Nicht dich ;D

    Und zwars hat Shadowplay das Potential was besseres zu sein, aber aufgrund der Unfähigkeit der Programmierer die das Teil entworfen haben enfach unbrauchbar.

    Als User eines Aufnahmeprogrammes der heutigen Zeit, sollte dir die Wahl bleiben zwischen CFR und VFR zu wählen. Es sollte min die Fähigkeit dazu haben 2 Tonspuren aufzunehmen. Und es sollte in der Lage sein Verlustfrei auch aufzunehmen. Und da Shadowplay die Maxwell nuzt als GPU Aufnahme Encoder, sollte Shadowplay an sich in der Lage sein Lossless aufzunehmen. Tut es aber nicht. Warum? Weil die Entwickler sich da quer stellen. Somit kommt halt nur Pampe bei raus.

    Auch kann man nicht mal auf die VFW Codecs notgedrungen zugreifen, weil Shadowplay das von vornherein ausschließen tut und nur ihren eigenen x264 Encoder da einbringen.

    Bei einem vernünftigem Aufnahmeprogramm kann man unter verschiedenen Aufnahme Codecs wählen. Sollte auch so sein.

    Und Audio bereits lossy aufzunehmen mit einer schier unterirdischen Bitrate wie sie Shadowplay nur macht ist auch nicht abzustreiten. Warum kann Shadowplay nicht in PCM signed 16bit little endian speichern? Das wäre zumindest schon mal Verlustfrei.

    Oder wenn se schon AAC nutzen um es MP4 Tauglich zu halten, warum dann nicht ALAC oder ALS als Audiocodec nutzen? Wäre auch Verlustfrei.


    Weil so nimmst du Verlustbehaftet schon auf und encodierst mit Mainconcept noch mal verlustbehaftet und YT macht das dann noch mal und schon haste eine recht ansehnliche Suppe auf YT. Vllt noch sogar im falschen Farbkontrast, da die Farbmatirx von Shadowplay gar nicht mit der von YT übereinstimmt.


    Ich sag nix über die Leistung die Shadowplay wärend der Aufnahme erreichen kann. Auch nur weil Shadowplay den Grafikspeicher direkt auslesen kann, statt über DirectX oder andere Renderer tun zu müssen. Dabei entsteht nämlich diese gute Performance von Shadowplay erst.

    Das hat nix mit dem Aufnahmecodec zu tun. Wenn DXTory oder MSI Afterburner dies auch so machen würde, würde Shadowplay gleich abgeschrieben werden. Denn der NVIDIA GPU Encoder den Shadowplay nutzt, kann ebensogut von MSI Afterburner als auch andere Aufnahmeprogramme genutzt werden.


    An sich machst du, weil du es halt bis jetzt noch nicht besser wissen kannst vermutlich, alles falsch was du vllt vermeiden wolltest. Nämlich das deine Videos spätestens auf YT recht Matschiger wirken als sie es hätten sollen. Und daran ist dein Workflow dran schuld.

    Ich gebe dir diese Infos, weil ich diese Erfahrung schon mit einigen Teilen und auch so bestätigen konnte. Und gebe dir den Rat um zum einen deine Aufnahmen Verlustfrei zu gestalten, um halt mit bestmöglicher Qualität diese zu Verarbeiten und sie dann mit einem anderen Verlustcodec wie x264 bestmöglich ohne viel an Qualität zu verlieren encodieren und komprimieren kannst, so das du nur noch wenig hochladen musst um am Ende eine sehr gute Video Qualität raus zu bekommen.

    Gleiches gilt auch für dein Audio, was ja mit Shadowplay nicht grad berauschend ist. Aber Audio sag ich immer, ist nicht ganz so schlimm wie Videoqualität wenn es ein wenig schlechter ist.

    Du kannst mehr machen und auch aus deinen Aufnahmen rausholen, wenn du halt dein Workflow umstellen tust.


    Und die Sache mit VFR hat dir ja @GelberDrache92 schon erklärt. Shadowplay nimmt halt in VFR auf. Wenn du eine gute Glücksfee hast, kann alles synchron im Schnittprogramm landen. Kannst aber auch Pech haben und es wird Asynchron. Da hilft dann auch kein zerren der Videospur mehr sodas du es der Audiospur anpasst. Es passt dann einfach nicht mehr. Und genau dann hast du ein paar Arbeitsschritte mehr zu machen. Weil dann musst du so ein Video mühselig in ein Programm laden das es von VFR nach CFR konvertieren tut. Erst dann kannste das Video wieder verwenden.

    Also meiner Ansicht nach, machst du dir das Leben sehr schwer. Obwohl du eigentlich dachtest und auch vor hattest es einfacher zu machen.


    Julien schrieb:

    Gewöhn dich lieber dran, im LPF kommt man nicht weit, wenn man nicht die Meinung der großen Qualitätspolizei teilt.

    Was ist denn falsch daran mehr rausholen zu können aus seinen Videos? Muss doch nicht 0-8-50 auf YT alles enden.

    Zumal er sich ja ein Eigentor früher oder später schießt damit.

    Von mir aus kann er ja Shadowplay nutzen. Und vllt. nutzt er es weil es vllt das einzige ist was er kennt oder es das einzige ist was sein aktuelles Game aufnehmen kann. Weiß ich ja nicht. Will ich ihm auch gar nicht unterstellen. Nur wenn er jetzt gleich Shadowplay genutzt hat, weil er meint das es das beste Aufnahmeprogramm ist das es gibt, dann irrt er sich. Das Programm hat seine positiven Seiten, ja. Und ich würde auch dafür stimmen dies jemanden vorschlagen zu können. Aber da die Entwickler sich da mit ihren festgelegten Aufnahmevorlagen so stur stellen, ist das Teil halt völlig unbrauchbar an sich. Weil halt einfach die Negativpunkte für die Speicherung der Aufnahme überwiegen.

    Ein Aufnahmeprogramm sollte wenn es VFR schon anbieten tut, was ja an sich eine sehr schöne Geschichte ist, auch daran denken das die Masse an Schnittprogrammen nur CFR einlesen können und dies auch bei VFR Aufnahmen tun werden. Und schon beginnt der Leidensweg der Glücksfee ob die VFR Aufnahme gleiche CFR Charistikas aufweist. Ansonsten ist es halt Asynchron. Daher sollte ein gutes Aufnahmeprogramm was VFR anbietet auch die Möglichkeit einer CFR Aufnahme zu besitzen. Siehe OBS. OBS macht das richtig. Da gibs ein Schalter zu. Selbst Bandicam hat das drin so einen Schalter. Shadowplay nicht.

    Und dann hat Shadowplay den NVIDIA x264 Encoder (Maxell). Hat übrigens in MSI AB als auch diversen anderen Aufnahmeprogrammen eine Lossless Aufnahmefunktion. Shadowplay aber nicht. Und das Teil kommt von NVIDIA xD

    Und ein gutes Aufnahmeprogramm sollte immer die Möglichkeit haben mehrere Aufnahmecodecs anzubieten. Entweder über VfW oder aber über FFmpeg (FFmpeg geht dann sogar auf Linux und Mac Rechnern, daher ist OBS auch sehr Kompatibel was OS angeht.)

    Und jetzt sag mir mal was für Shadowplay spricht, außer das die Frames aus dem Grafikspeicher direkt abgegriffen werden und so die Performance sehr bei der Aufnahme sehr hoch ist, da kein FPS Verlust entsteht.

    Die Aufnahme ist ja anhand der Speicherung ja trotzdem en Trauerspiel ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • GrandFiredust schrieb:

    In Magix kann MainConcept mit qp-Faktoren oder mit variablen qp-Faktoren encodieren.

    Uh. Kann ich mit XMedia Recode auch. Und funktioniert auch auf XVID Videos.

    Bei XVID konnte man früher auch mit konstanter Quantisierung encodieren. Und kann man heute immer noch. Und das halt auch mit AVI Containern.

    Die konstante Qualität entspricht auch nicht dem x264 CRF Verfahren. Auch hier gibt es Unterschiede. Bei einem CRF Faktor kann wärend des Encodes die Quantisierungswerte je nach Frame ändern. Um halt auf eine perfekte Balance zu kommen damit zum einen die Qualität gleich bleibt und zum anderen damit so wenig wie nötig Bitrate da rauf geht.

    Bei der konstanten Qualität von Mainconcept gibst du 3 Quantisierungsfaktoren an die über den gesammten Encode über gleichbleiben. Das ergibt natürlich auch eine gleichbleibende Qualität, aber auf Kosten von mehr Bitrate. Was dann halt nicht mehr so effizient ist, da das File womöglich am Ende mehr Speicherplatz braucht.

    Und CBR und VBR gibt es seit Uhrzeiten schon ^^ Das ist ja nun keine Neuerfindung. An sich vermisse ich sogar noch die ABR Funktion in deiner Aufführung der Encode Modes für Mainconcept ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Sagaras schrieb:

    Uh. Kann ich mit XMedia Recode auch. Und funktioniert auch auf XVID Videos.

    Naja... im Vergleich zu den MainConcept Implementationen von Sony und Adobe ist das schon ein "Fortschritt" :D

    Sagaras schrieb:

    An sich vermisse ich sogar noch die ABR Funktion in deiner Aufführung der Encode Modes für Mainconcept

    Die ist wohl der Kürzungs-Ideologie der NLE Entwickler zum Opfer gefallen....
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • Julien schrieb:

    Gewöhn dich lieber dran, im LPF kommt man nicht weit, wenn man nicht die Meinung der großen Qualitätspolizei teilt.


    :rolleyes:


    Leute sagt alle: Shadowplay ist super. Macht ihm auf gar keinen Fall den Vorschlag das Programm zu wechseln. Denn man muss davon ausgehen das der Threadersteller absolut nicht bereit ist das Programm zu wechseln und er findet es toll, wenn ihm solche Vorschläge nicht unterbreitet werden. Er nimmt bestimmt lieber weiter suboptimal auf, weil er bestimmt es toll findet, das ihm alle seine Meinung gewähren.

    Das ist dann absolut hilfreich auch für ihn und seine Zukunft.


    Hell. Wenn er das Programm unabdingbar weiter nutzen will, kann er es ja im nachhinein sagen. Ich wäre als Threadersteller ziemlich angepisst, wenn mir nicht aufgeklärt werden würde, das es auch besser ginge, nur weil man ja ach so TE's Meinung wahren will, welche er vllt gar nicht forciert hatte, nur weil man explizit nicht geschrieben hat, man sucht besseres, weil mans vllt gar nicht besser wusste.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Naja, es ist nix desto trotz wenn man schon Mainconcept verwendet (und das trifft halt auf eine Masse an NLE Anwendungen zu) ein reines Ratespiel, da oft nur die Bitraten Modes vorhanden sind. Sowas wie ABR, CBR und VBR.

    Sehr selten findet man dann cost. Quality und const. Quantizer. Da hat ja Magix schon mal mehr als ein paar andere Programme der Sorte NLE. ^^

    Bei Premiere darf man für die x264 Nutzung locker 230€ locker machen und kann dafür sogar noch weniger als die kostenlose x264vfw Version. xD


    Ich sehe sowas halt als Ironie an. xD Ist genauso wie das mit Magix das man sich Mainconcept extra erst downloaden muss und sich dafür noch registrieren muss.

    Ich meine... gerade Mainconcept sollte ja schon von Haus aus drin sein. Das ist doch völlige Schlamperei was da gemacht wird irgendwo. ^^

    Und sone schiere Schlamperei kann man auch NVIDIAs Shadowplay zuschreiben. Wenn es jemals eine Stoppuhr dafür geben wird, dann muss man sich gewiss erst anmelden bei NVIDIA und das Teil kostenpflichtig downloaden. Oder man bekommt es kostenlos, wenn man sich ein NVIDIA Abo holt zu Shadowplay xD

    Sowas lassen se sich gewiss auch noch einfallen. xD
  • Uhh, da sind se mett. :whistling:

    Sagaras schrieb:

    weil er meint das es das beste Aufnahmeprogramm ist das es gibt, dann irrt er sich.

    Wer bestimmt den, was das beste Aufnahmeprogramm ist für einen ? - Man selber.

    Sagaras schrieb:

    Und jetzt sag mir mal was für Shadowplay spricht, außer das die Frames aus dem Grafikspeicher direkt abgegriffen werden und so die Performance sehr bei der Aufnahme sehr hoch ist, da kein FPS Verlust entsteht.

    Wie wäre es genau mit den "Nachteilen", welche du aufgezählt hast, dass es Verlustbehaftet, und mit Variablen Bitraten und einer variablen Framerate aufnimmt, dem schlechteren Farbraum. Dadurch bekommt man schön kleine Dateien, bei einer für mich akzeptablen Qualität ~ wenn ich mir zu beispiel das anschaue, geht das (für mich) völlig klar. Ich bin der Meinung, dass jeder sein eigenen Workflow entwickeln und finden sollte. Ich beispielsweise möchte gar keine Verlustfreie Möglichkeit nutzen, da es mir zum einen viel zu große Dateien wären, zudem render ich meine Aufnahmen direkt in "Verlustfrei", sprich es bleibt auf der Qualitätsstufe welches Shadowplay raus gibt.

    De-M-oN schrieb:

    Leute sagt alle: Shadowplay ist super. Macht ihm auf gar keinen Fall den Vorschlag das Programm zu wechseln. Denn man muss davon ausgehen das der Threadersteller absolut nicht bereit ist das Programm zu wechseln und er findet es toll, wenn ihm solche Vorschläge nicht unterbreitet werden. Er nimmt bestimmt lieber weiter suboptimal auf, weil er bestimmt es toll findet, das ihm alle seine Meinung gewähren.


    Es geht glaube ich eher darum wie es gesagt wird, es grenzt teilweise schon an Beleidigung, wie man hier teilweise als Dumm verkauft wird. :thumbdown:
  • Naras schrieb:

    Es geht glaube ich eher darum wie es gesagt wird, es grenzt teilweise schon an Beleidigung, wie man hier teilweise als Dumm verkauft wird.


    Trifft ja nicht auf alle Leute zu. Und bei Julien kann man es auch höchst freundlich vorschlagen. Er hätte den Satz trotzdem geschrieben. Ist egal wie man es macht. Selber schmarotzt er sich die Infos aus uns und nutzt selber alles was wir vorschlagen, aber anderen dürfen wir nichts vorschlagen, denn es könnte ja die Meinung des TE verletzen, der sich vllt über vorschläge gefreut hätte.

    edit: Oh jetzt liked er dein Beitrag um sich schnell rauszuretten, er wäre ja anders wenn GelberDrache den Text anders verfasst hätte. Schwachsinn.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Naras schrieb:

    Ich beispielsweise möchte gar keine Verlustfreie Möglichkeit nutzen, da es mir zum einen viel zu große Dateien wären, zudem render ich meine Aufnahmen direkt in "Verlustfrei", sprich es bleibt auf der Qualitätsstufe welches Shadowplay raus gibt.

    Selbst dann sollte man ein anderes Programm nutzen, zum Beispiel OBS.
    Selbst hier kann man Nvenc nutzen und hat dabei mehr Möglichkeiten dieses dann einzustellen.
    Man kann dann mit CFR, BT.709, mehrere Tonspuren, usw aufnehmen.
    Oder man nutzt gleich x264 und arbeitet mit einem hohen Preset und sogar mit CRF, was zu einer deutlich kleinere Datei führt.
    Bei CRF 18 und Veryfast
    Diablo 3= Durchschnitt: 11,2 Mbit/s | Peak: 38,02 Mbit/s
    Path of Exile = Durchschnitt: 18 Mbit/s | Peak: 101,25 Mbit/s

    Naras schrieb:

    Es geht glaube ich eher darum wie es gesagt wird, es grenzt teilweise schon an Beleidigung, wie man hier teilweise als Dumm verkauft wird.

    Das von Sagaras war meh...
    Das hatte sich aber nicht auf den TE bezogen, sondern auf das Verhalten des Forums, aber das kann der TE halt nicht wissen.
    Aber Julian hat ja gleich wieder so schön gezeigt warum wir inzwischen so reagieren, aber wie gesagt da kann der Te nichts für.
  • GelberDrache92 schrieb:

    Das von Sagaras war meh...


    Ach darauf bezogen. Naja ist auch Wurst. Julien hätte seinen Beitrag so oder so verfasst.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7