Dub vs. Sub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Ich habe eben eine Diskussion im Internet gelesen, die mich doch sehr erstaunt hat. Allerdings waren da vor allem viele Amerikaner beteiligt, deswegen wollte ich mal die deutschen Meinungen einholen...

      Und zwar werden bei uns in Deutschland ja in der Regel Filme, Serien und TV-Shows alle in unsere eigene Sprache gedubbt, also übersetzt. Und ich finde, diese sind richtig, richtig gut. Bei der Übersetzung wird sich große Mühe gegeben, es werden passende Synchronsprecher ausgesucht und die Sound-Qualität ist in den meisten Fällen einfach superb. Ich habe auch von vielen Cartoons schon die Originalstimmen gehört und war echt überrascht, wie super und passend doch die deutsche Stimme gewählt ist. Bei manchen Cartoons fand ich die deutsche Stimme sogar besser (z.B. Spongebob, der Sprecher ist einfach super).

      Jetzt haben viele gemeint, wenn man Filme eindeutscht, dann nimmt man aber eine Menge von Film, weil Schauspielern ja zu 70 % aus der Stimme und zu 30 % aus dem Körper besteht. Aber ich hab ein Riesen-Problem mit amerikanischen Filmen im Original... also Live-Action-Filme! Die nuscheln! Und zwar so arg, dass ich kaum ein Wort verstehen kann! Wie schwer kann es sein, alles deutlich und klar zu sprechen? Wir haben ja auch deutsche Filme und da nuschelt niemand, obwohl die Schauspieler ja direkt in die Kamera sprechen.

      Ich verstehe wirklich diesen absoluten Hate gegen Dubs nicht. Manche scheinen ja zu fordern, dass man alles im Original lassen soll. Aber ich kenne eine Menge Personen, die einfach nicht gut englisch sprechen oder nicht so schnell lesen. Eine Freundin von mir z.B. hat eine Lese-Rechtschreib-Schwäche und kann nur sehr wenig Englisch. Sie kann Untertiteln kaum folgen. Ich finde es ehrlich gesagt, sehr sehr gut, dass in Deutschland wirklich viel gedubbt wird. Auch in Videospielen hab ich schon exzellente deutsche Sprecher gehört (Dead Space).

      Das ist meine Meinung zu dem Thema. Ich würde gerne eure hören. Mögt ihr unsere Dubs oder bevorzugt ihr Originale mit Untertiteln?
    • MrsLittletall schrieb:

      Mögt ihr unsere Dubs oder bevorzugt ihr Originale mit Untertiteln?

      Ich schaue eigentlich keine amerikanischen Sachen, sondern eher japanische (Anime halt).

      Dort muss ich sagen, dass die Dubs, denen ich bisher begegnet bin, leider nicht auf das Niveau der Originalstimmen rankommt. Das klingt halt irgendwie besser. Gerade bei Soul Eater ist mir das stark aufgefallen. Im deutschen verwenden die trotzdem die japanischen Anredeformeln und sprechen die dann auch noch von der Betonung her falsch aus. Und statt einem "Shinigami-sama" (also halt einem "Lord Shinigami", wenn man so will) rennt dann da ein "Shinigami-Summer" (so klingt es) rum. :D
      Es hat ewig gedauert, bis ich da verstanden habe, dass das einfach die Anredeformel für adlige / besonders wichtige Personen ist, die halt im Deutschen einfach keinen Sinn ergibt.

      Daher bevorzuge ich bei Anime die Subs.


      Hollywood-Filme, Serien oder ähnliches sind aber gedubbt voll in Ordnung und da würde ich wohl niemals Subs anschauen. Ich schau aber auch kaum Filme oder Serien..
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Ami sachen schau ich auf Deutsch insofern die vorhanden sind. Die aktuellen Supernatural Staffeln z.B. guck ich mit Deutschen Subs da es noch ewig dauert bis die in Deutsch übersetzt sind.
      Animes wiederum guck ich grundsätzlich nur auf Japanisch mit Deutschen Subs da mich weder die Deutsche Zensur noch die Deutschen Syncronsprecher intressieren ^^.
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • MrsLittletall schrieb:

      Jetzt haben viele gemeint, wenn man Filme eindeutscht, dann nimmt man aber eine Menge von Film, weil Schauspielern ja zu 70 % aus der Stimme und zu 30 % aus dem Körper besteht. Aber ich hab ein Riesen-Problem mit amerikanischen Filmen im Original... also Live-Action-Filme! Die nuscheln! Und zwar so arg, dass ich kaum ein Wort verstehen kann! Wie schwer kann es sein, alles deutlich und klar zu sprechen? Wir haben ja auch deutsche Filme und da nuschelt niemand, obwohl die Schauspieler ja direkt in die Kamera sprechen.


      Schauspieler reden nicht in die Kamera, sondern in das Mikrofon, welches jederzeit über ihren Köpfen gehalten wird. Dieses Mikrofon ist recht weit entfernt und deswegen kann es den Sound nicht os perfekt aufnehmen wie es einer in einem ruhigen und Schallisolierten Soundstudio der Fall ist.
      Ich persönlich gehöre in beide Fraktionen. Ich finde die Deutsche nicht so schlecht, zumindest größtenteils. Manchmal ist es ein totaler Reinfall. Das letzte Beispiel was mir da einfällt ist Until Dawn, das Videospiel. Da passt einfach die Animation vom Gesicht her nicht zu der Deutschen Stimme, welche manchmal total unpassend anfangen rumzuschreien, obwohl der Charakter ruhig ist. Fallout 4 sollte man auch nicht auf Deutsch spielen, weil es ebenfalls nicht Lippensynchron ist und die Namensliste, welche der Codsworth aufsagen kann obsolet ist und er einem nur mit Madam oder Sir anspricht, anstatt mit dem eigentlichen Namen. Hat sogar einpaar sehr lustige Gag Namen wie ich festgestellt habe. Die Serie How i met your Mother ist auch um Längen besser auf Englisch ebenso wie Game of Thrones.
      Wenn ich es auf Deutsch anschauen muss, dann macht es mir größtenteils nichts aus, aber ich bevorzuge doch die Originalfassung gegenüber der Deutschen Synchronisierung.
      Es ist jetzt nicht so schlecht wie in östlichen Regionen wo sie nur 2 Leute benutzen für Mann und Frau und die sprechen alles emotionslos ein, aber perfekt ist es nicht, wenn jemand versucht Erschöpft zu wirken, aber sich anhört als ob er gerade eben noch einen Porno synchronisieren musste.

      Mir fallen perse nur einpaar seltene Momente ein wo die Deutsche Synchro besser ist.
      Bud Spencer und Terence Hill Filme sind auf Deutsch genial, diverse Cartoon Serien haben bessere Sprecher wie du bereits erwähnt hast oder Filme/Serien mit Fachbegriffen wie bei Dr. House oder Scrubs wo es dann doch gut ist auf Deutsch sich das ganze anzuschauen. Scrubs habe ich zwar auch auf Englisch angesehen, aber da bricht man sich jetzt nichts, wenn man es auf Deutsch anschaut im Gegensatz zu How i Met your mother wo Wortwitze permanent verwendet werden und sie im Deutschen es bestmöglich umgeändert haben, damit dort kein vollkommener Quark gesprochen wird der einfach keinen Sinn macht. (Man merkt den Unterschied erst, wenn man es auf Englisch gesehen hat. Deutsch ist es halt nur gut)

      Ansonsten habe ich Filmtechnisch die meisten meiner DVD's im Originalton eingeschalten, abgesehen von Seven(Sieben) Da nuscheln sie einen mit Fachbegriffen um die Ohren und man versteht nicht einmal was die Fachbegriffe sind. Da benötigt man wirklich Englische Untertitel, aber aus meiner Sitzlage konnte ich sie nicht lesen, also habe ich es auf Deutsch geschalten.

      Im Kino muss ich dann das ganze sowieso auf Deutsch anschauen, aber es juckt mich jetzt nicht wirklich. Wobei ich vielleicht nochmal in Star Wars 7 reingehe mit Originalton. Mal schauen ob es noch besser ist als es jetzt schon war.

      Die einzige Sache wo ich wirklich mir nicht anschauen kann im Originalton sind Animes, weil sie Japanisch sind und ich mir keine Filme/Serien mit einer Sprache anschaue, welche ich nicht verstehe. Außerdem geht mir das gekreische manchmal auf die Nüsse. Kann ich gleich Death Metal Songs anhören. Da kreischen die genau gleich rum.
    • Anzeige
      Hey,
      Ich gucke Filme und Serien auch lieber auf Deutsch.

      Ich finde auch, dass unsere Synchronisationen gar nicht so schlecht sind. Natürlich gibt es immer mal
      wieder eine eher schlechtere Besetzung, aber im Großen und Ganzen bin ich relativ zufrieden.

      Es ist einfach viel schöner nicht immer mitlesen zu müssen und sich wirklich auf das geschehen
      konzentrieren zu können.

      Mein Englisch ist nicht das schlechteste, allerdings kenne ich auch nicht jede Vokabel und dadurch,
      kann mal ein „Insiderwitz oder Wortspiel“ verloren gehen.

      Ich verstehe verschiedene Schauspieler bzw. Serien/Filme auch unterschiedlich gut, da gab es schon
      manche wo ich gar nicht gemerkt habe dass ich auf Englisch schaue und wiederum andre wo ich
      kaum etwas verstanden habe.

      Bestimmt haben sich viele einfach an die Stimmen ihrer „Helden“ im englischen gewöhnt.

      Das sieht man grade an Kommentaren unter deutschen Serientrailer.

      Während die meistens schon die komplette Staffel auf Englisch durchgeguckt haben, kommt der
      Trailer für den Dub erst raus… und dann geht das gehate los wie blöd der dub klingt und wie gut das
      Original ist.

      Original mit Sub gucke ich eigentlich nur, wenn ich es nicht mehr abwarten kann, dass die deutsche Synchro fertig ist. :)
    • Filme und diverse Serien schaue ich mir auf Deutsch an. Animes jedoch nur auf japanisch, da mir die japanischen Synchronsprecher um Welten besser gefallen. Die Deutschen wirken oft ein wenig emotionslos. (Einzige Ausnahme ist Death Note, welchen ich mir auf Deutsch angeschaut habe. Die deutsche Syncro fand ich sehr gut)
      Pride - プライド
    • Ich verweigere mich der deutschen Sprache bei Filmen, Serien und Spielen nahezu komplett. Nicht, weil ich generell etwas gegen deutsche Synchros hätte, sondern viel eher, weil sie in meinen Ohren häufig einfach unnatürlich und zu sehr gespielt wirken.
      Was sie letztenendes ja auch sind, genau wie jede andere Vertonung inklusive dem Original auch. Die Sache ist nur - wenn es nicht meine Muttersprache ist, dann fällt es mir nicht so auf, und ich kann ein Witcher 3 einfach mehr genießen, wenn sich die Charaktere für mich eben nicht so anhören, als würden sie jede einzelne Zeile mit extra starker Betonung aus einem Buch ablesen.

      Deswegen - nach Möglichkeit Englisch. Ohne Untertitel, denn ich hasse Untertitel.

      Bei Animes nebenbei auch, wenn eine englische Vertonung existiert und diese nicht zu grottig ist. Ich bevorzuge es ja, den gesamten Bildschirminhalt zu sehen und nicht nur das untere Viertel, zumal in einigen Serien auch schneller gesprochen wird als ich lesen kann (hallo Bakemonogatari...) - aber wenn die dann in ihre englischen Dialoge japanische Honorifics einbauen, dann wird es mir auch irgendwann zu bunt. :cursing:
    • Die deutschen Synchronsprecher scheinen mir doch besser zu sein, als viele andere. Im Japanischen kommen mir die Stimmen merkwürdig piepsig vor (zumindest bei Frauen) und im Italienischen klingen für mich alle Stimmen gleich.

      Zum Englisch-Lernen gucke ich gerne mal Serien auf Englisch, gerne auch ohne Untertitel.

      Ansonsten gefallen mir die deutschen Versionen sehr viel besser als die Originalen; allerdings liegt es zT. auch daran, was ich zuerst höre. Bei Dr. House habe ich oft die Erstausstrahlung auf Englisch gesehen und mochte dann die Synchronisation eher weniger. Bei den Fan-Untertitel-Schreibern merkt man manchmal auch einen gewissen Druck, wenn dann Ehepartner zB. gesiezt werden.
      Prinzipiell eigentlich grausam, einen Film zu "lesen".
    • Es gibt sicher gute Gründe für beides.
      Jeder der mal Hellraiser im Original gesehen hat und sich vorher bei der Stimme von Pinhead wohlig gegruselt hat, der wird sich über die englische Stimme totlachen.
      Oder extremere Beispiele wie etwas die Synchros der 70iger Jahre ... zum Beispiel "Die 2" sowie eigentlich auch alle Bud Spencer und Louis De Funes Filme. Hier wurde künstlerische Freiheit groß geschrieben und durch die alternativen Synchros (die wissentlich und willentlich vom Original abwichen) wurden Klassiker geschaffen, welche die Stücke hier zu Lande zu Kult machten, während sie im Original niemand beachtete.

      Andererseits bin ich ein riesen Fan die Sachen im Original zu gucken. Doctor Who, Star Trek, Life on Mars, Hustle usw. usf. sind im Original einfach besser, weil hier oft der Wortwitz abhanden kommt, oder so gestelzt wird, dass es nicht richtig klingt.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Beides :)

      Deutsche Synchronisation genießt - meiner persönlichen Erfahrung nach - ein recht hohes Ansehen, was die Qualität angeht. Nicht umsonst ist es mittlerweile im Gegensatz zu manchen anderen Ländern (die skandinavischen fallen mir da z.B. ein) eine eigene Berufssparte (wobei viele Synchronsprecher natürlich auch eigentlich "hauptberuflich" Schauspieler sind).

      Andererseits habe ich auch kein Problem damit, mir v.a. Serien, aber auch Filme, im Original (also englisch) anzusehen.
      Es wird vieles zumindest sinngemäß gut ins Deutsche transportiert, aber manches kann man eben nicht übersetzen, und das möchte ich mir im Zweifelsfall nicht entgehen lassen.

      Recht selten ist es auch der Fall, dass eine deutsche Synchro einfach keinen Sinn macht. Speziell britische Sachen sind da teilweise .. schwierig ;)
      IT Crowd ist so ein Beispiel - ist eben schon von sich aus derart typisch british, das macht auf deutsch einfach null Spaß (und ich rede hier nicht vom abgrundtief schlechten remake, sondern lediglich von der deutschen Synchro des Originals).

      Untertitel finde ich eine schöne Zusatzoption, wenn man ab und an die wirklich schlimmen Ami-Akzente hat. Texaner z.B. neigen ja bekanntlich dazu, sich für das ungeübte Ohr in unverständlichem Kauderwelsch auszudrücken :P
      I´m selling these fine leather jackets.
    • Also ich persönlich schau alles in englisch. Zumindest wenn es die Orginalsprache ist.
      Die Qualität der deutschen Snycronisation ist fast immer echt super, aber es geht immer einiges verloren.
      Deswegen schau ichs lieber im englisch-orginal.

      Nun gut ein paar Sachen finde ich auf deutsch besser. Zum Beispiel Scrubs. Da sind die Stimmen und Betonungen so viel besser als im englischen finde ich.

      Jeder darf schauen wie er will da will ich natürlich auch nichts vorschreiben aber die meisten Leute schauen obwohl
      sie englisch können zwingend alles in deutsch und haben nicht mal ins englische-orginal reingeschaut was ich schade finde.
      Sich das zumindest mal testweise zu geben wäre nicht schlecht.

      Untertitel lenken mich nur vom Film ab. Vorallem bei Anime auf japanisch mit Untertiteln ist das echt schlimm. Ich bin da nur am lesen und bekomme visuell sonst nix mit.

      Es gibt aber auch Syncronisationen die echt nicht gut sind.
      Zum Beispiel die 8. Staffel von Doctor Who. Schrecklich übersetzt und die ganzen Sprecher sind bis auf den Doktor selber echt nicht gut. Vorallem Clara hört sich an als käme sie aus einem 90er Jahre Trash-Hörspiel oder so.
      Gotham finde ich richtig schrecklich vertont. Grade Gordon hat ne echt schlechte Stimme bekommen. Hälfte gute Sprecher, hälfte schlechte ungefähr.
      Der Pinguin ist super gesprochen aber Gordon der Hauptcharakter ist echt schlimm und Bruce Wayne ebenfalls.
    • Ich schaue und spiele am liebsten in der Originalsprache. Gute Dubs gefallen mir natürlich auch, ich habe aber leider schon sehr viele schlechte Dubs gehört, das kann einem dann schon den Spaß am FIlm oder dem Spiel rauben.
      ( mir geht es hierbei um englishsprache Dinge )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerDummbabbler ()

    • Wenn es den Film oder die Serie auf deutsch gibt, gucke ich diese auf deutsch egal wie schei**e die klingen. Ich mag es einfach nicht die ganze Zeit mit meinen Augen am Untertitel zu kleben. Bei Animes neige ich, aber ausnahmsweise mehr zu den Originalstimmen. Mir kommt es so vor als gäbe man sich bei der deutsche Synchro von Animes kaum Mühe. Aber wenn ich die deutsche Synchro mal mit der englischen vergleiche, ist die deutsche um Welten besser. Ich bekomme Ohrenkrebs von den englischen Synchros XD.
    • Wenn die deutsche Sprachausgabe was taugt, dann nehme ich sie meistens auch - spar ich mir das Mitlesen. Bei Filmen und Serien habe ich meistens auch nichts daran auszusetzen - finde ebenfalls, dass sie fast durchweg gut und stimmig umgesetzt wird. Bei Anime ... nun ... da klappt das noch nicht so gut, finde ich.

      Ob es an der Qualität des Dubs liegt, oder ich mich beim jeweiligen Anime nur an die Originalstimmen gewöhnt habe, weil ich nicht warten wollte ... nun, das vermag ich nicht in jedem Fall zu beurteilen. Ich denke aber leider, dass Fall 1 leider noch oft vorkommt.
      Videoempfehlungen:
      ShimmyMC
      NuRap
      ShimmyMC
      Napoleon Bonaparte
    • Es kommt eindeutig darauf an was für eine Art von Serie/Film es ist. Comedyzeug schaue ich immer gerne auf Deutsch aber bei atmosphärischen Filmen versuche ich doch auf Englisch zu gucken.
      Bei "Suits" hab ich durch das beinahe Fachenglisch kaum etwas verstanden. Bei Breaking Bad dagegen verstehe ich eigentlich alles ohne Probleme und ich muss sagen es ist quasi ein neues Erlebnis diese Serie in Orginalsprache zu schauen. Macht dann doch deutlich mehr Spaß!

      Wenn es aber soweit kommt dass ich für die Serie/Film einen Untertitel brauche schaue ich doch lieber auf Deutsch.
    • An sich habe ich nichts gegen deutsche Synchronisation und die Sprecher machen ihre Sache meist auch sehr, sehr gut. Bei manchen Serien geht beim Übersetzen aber eben leider auch mal was verloren, weil es eben nicht eins zu eins ins Deutsche übersetzt werden kann.
      Bei Hannibal z.B. wirkt der Satz "You can slice the ginger" im Englischen eben doppelt, weil ginger ja sowohl Ingwer, als auch rothaarig bedeutet. In der deutschen Version kann man das leider schlecht so beibehalten, was ziemlich schade ist.
      Deswegen schaue ich, wenn es mir vom Verständnis her möglich ist, gerne im Originalton ohne Untertitel (ich geh jetzt von englisch aus), finde aber nicht, dass alles nur noch im O-Ton herausgebracht werden soll.
      Am Besten ist es, man hat die Wahl, wie es bei DVDs und Streamingdiensten ja zum Glück der Fall ist^^
    • Ich verstehe den Hate gegen Dubs auch nicht. Besonders in Deutschland sind wir ja sehr verwöhnt. Außerdem muss man ja auch mal sagen, für uns faule Menschen ist das gut, da man sich bei Subs extrem auf die Serie oder den Film konzentrieren muss. Besonders bei Animes, logischerweise.

      Bei englischen Serien Subs zu gucken sollte man sich aber verkneifen. Englisch können gehört heute einfach dazu. Deswegen Englisch immer im O-Ton, liebe Kinder.


      Antiheld

      Ich spiele Spiele. Und reviewe di
      e.
    • Also von mir aus kann alles gedubt werden... Ausser Animes - Liegt vielleicht daran, dass ich Japanisch als Sprache schön finde, vielleicht aber auch nur, dass einiges sich auf Deutsch einfach Grausam anhört... Zum Beispiel wenn versucht wird zu singen wirds wirklich Angsteinflößend^^
      Ausserdem kommen Wortspiele nicht wirklich gut rüber... Und davon gibt es überall welche^^

      Nur das Beste vom Besten: Der Jahresrückblick!