Aufnahme direkt aufs NAS?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufnahme direkt aufs NAS?

    Anzeige
    Hi Leute,

    bin noch sehr unerfahren, speziell was NAS und Raid usw. angeht und hoffe, dass ihr mir da weiterhelfen könnt.

    Habe mir einen neuen Rechner gegönnt.
    Der hat allerdings nur einen 250GB SSD, ich brauch also noch eine weitere Festplatte(n) für die Aufnahmen.

    Erst hab ich geplant mir zwei 1TB Platten mit 7200 Umdrehungen noch reinzubauen und die im Raid= laufen zu lassen, um so genug Speed für die Aufnahmen zu bekommen.

    Jetzt hab ich aber noch eine andere Idee, die mir sogar noch besser gefallen würde.
    Ich hab von meiner Familie ein NAS geschenkt bekommen (Synology DS215j), dass meine bisherige WD MY Cloud ersetzt.
    In der Synologie befinden sich zwei 5TB Platten WD Blue mit 5.400 Umdrehungen.

    Am liebsten würde ich jetzt ein Raid= auf dem Nas einrichten und dann einfach direkt aufs NAS aufnehmen.
    Da ich durch Raid0 keine Ausfallsicherheit mehr habe möchte ich es gerne so einrichten, dass ausgewählte Ordner sich auf die WD MY Cloud synchronisieren. (persönliche Dokumente+Bilder bspw.).

    Meine Fragen:
    1. Sind die beiden WD BLUE im Raid überhaupt schnell genug für letsplay Aufnahmen?
    2. Rechner und NAS sind beide per LAN-KAbel mit dem Router verbunden. Reicht die Übertragungsgeschwindigkeit über LAN aus um problemlos Aufnahmen machen zu können?
    3. geringere Priorität: Falls das ganze klappt: Wie richte ich denn am besten so n synchronisieren von einer NAS auf die andere für bestimmte Ordner ein?
    4. Wenn alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle, gibt es evtl. andere Gründe die für zwei interne Platten sprechen? (habe jetzt halt mittlerweile soviel Festplattenkapazität hier rumfliegen, das ich eigentlich nicht noch weitere Platten kaufen möchte)


    Freue mich schon auf euer Feedback! :)
  • Hatte ebenfalls mal das selbe vor. Beim DS215J wird das aber eher nicht ansatzweise so effizient sein wie das Aufnehmen auf ein System internes Raid0. Dem Test nach kommt das DS215J auf etwa 85MB/s bei einem Raid1, also kann man so um die 160 MB/s in einem Raid0 anpeilen. Dabei hat CB mit WD red und nicht blue getestet. So oder so ist man also etwa bei der Hälfte von dem was ein internes Raid0 schaffen würde. Mein Vorhaben auf ein NAS aufzunehmen hat an folgenden Punkt aufgehört: Du verbindest die meisten Heim NAS mit einem GBit Anschluss. 1 Gbit ist 125 MB/s. Selbst wenn du also ein NAS mit zwei Lan Anschlüssen und 2 Anschlüsse in deinem PC hast, zwecks link aggregation, kommst du max. auf 250 MB/s, was ebenfalls noch unter der Leistung eines internen Raid0 ist.
  • OK, dass das ganze viel langsamer als ein internes Raid0 ist glaub ich sofort.
    Aber ich brauch ja auch keinen Topspeed, sondern lediglich genug, um letsplays aufnehmen zu können.

    Mir fehlt da allerdings die Erfahrung um sagen zu können ob das reicht. Habe bis jetzt erst 1 letsplay gemacht und das auf dem alten Rechner. Da hatte ich ab und an mit Einbruch der FPS zu kämpfen, weiss aber nicht ob es an der alten Grafikkarte, der Festplatte oder sonstwas lag.

    wenn zwei red Platten ca. 160 MB/s packen, dann geh ich mal davon aus, dass ich mit zwei Blue zumindest auf 100MB/s komme. Mir fehlt da wie gesagt die große Erfahrung, aber das sollte doch dicke ausreichen für letsplay-Aufnahmen, oder?
  • Die Festplatten dürften das hinkriegen, aber die Netzwerkverbindung wird dir da früher oder später einen Strich durch die Rechnung machen, fürchte ich. Für konstante Datendurchsätze von mehr als 100MB/s ist LAN nicht wirklich geeignet, dank Overhead kommt es immer wieder mal zu Engpässen und spätestens dann ist deine Aufnahme im Keller. Ich würde den Gedanken als nicht wirklich effiziente Idee abtun und doch lieber auf eine interne Lösung setzen - und wenn doch extern, dann zumindest über USB 3.0.
  • Anzeige
    Ok, dann werd ich wohl trotzdem das NAS per RAID0 verwenden, aber statt über Lan per USB 3.0 Kabel verbinden. Muss ich eben n kleines Loch in die Wand bohren. ^^

    Danke für eure kompetenten Antworten!


    edit: Wenn ich das eben richtig recherchiert hab, dann kan man ein NAS nicht so einfach per USB als externes Medium an den PC anschließen. Damit is das also auch vom Tisch und ich darf mir noch mehr Festplatten kaufen :/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moraven ()

  • Bei USB3 wäre eh schon bei 5m Kabellänge schluss. Aber ja, das NAS sieht nicht vor per USB angeschlossen zu sein. Ist halt ein Speicher als zentraler Ort im Netzwerk. Ein NAS ist nicht dafür vorgesehen speicherung von massiven Datenmengen in Echtzeit durchzuführen.


    Aktuelle Projekte
    Mass Effect 2 | The Legend of Zelda: Skyward Sword
  • Utgardus schrieb:

    Bei USB3 wäre eh schon bei 5m Kabellänge schluss.

    Mit "aktiven" Kabeln (die quasi nen USB-Hub integrieren) gehts aber auch zur Not länger als 5m...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—