Ich kann auch deutsch - ehrlich! ;)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann auch deutsch - ehrlich! ;)

      Anzeige
      Hallo zusammen, CounterpointClover hier, oder einfach nur Clover. Bin Ende 20, Software-Entwicklerin, und dafür vor ein paar Jahren ins schöne Norddeutschland gezogen. Ich bin eine noch ziemlich neue Let’sPlayerin mit einem Fokus auf Nintendo-Spielen (größtenteils deshalb, weil ich für nichts Anderes die passende Hardware besitze :D). Ich liebäugele zwar durchaus auch mit anderem Zeug (inklusive Streaming), möchte aber erst mal irgendwas beenden, bevor ich größere Projekte anfange. Abgesehen vom Gaming mag ich kreatives Schreiben, 2D- und 3D-Grafiken, Musik spielen und komponieren und, aus naheliegenden Gründen, Zeitmanagement. ;)

      Meine Videos sind auf Englisch. Das liegt teilweise daran, dass ich auch alle meine Geschichten auf Englisch schreibe, weil ich das Gefühl habe, mich in der Sprache besser ausdrücken zu können (wobei ich das dauerhafte Sprechen auf jeden Fall noch trainieren muss), und ist zum anderen Teil aus dem Irrglauben entstanden, in Deutschland gäbe es gar keine Let’sPlay-Community. :D Mir hat youtube nämlich für alle meine Anfragen immer dieselben paar Namen ausgespuckt. Inzwischen bin ich längst schlauer, aber zu tief drin in der englischen „Szene“, um noch auf Deutsch umschwenken zu wollen.

      Auf meinem Kanal läuft momentan ein 100% Yoshi’s Woolly World Let’s Play, das hoffentlich irgendwann im April mit der Hauptstory durch sein sollte (je nachdem, wann ich mein Mikro repariert bekomme). Ich möchte den Kanal definitiv auch für Musik- und Grafik-bezogene Dinge nutzen, habe da bisher aber noch kein passendes Konzept. Aber was soll’s, ich stehe ja noch ganz am Anfang des Weges.

      Von der Mitgliedschaft hier im Forum verspreche ich mir vor allem Kooperationen, also wenn ich z.B. jemanden für Multiplayer-Aufnahmen suche (wie es am Ende des Woolly World LPs definitiv der Fall sein wird) oder wenn andere Leute einen Mitspieler brauchen; aber auch einfach Infos und neue Eindrücke und Bekanntschaften.

      Also dann, sorry für die Textwand. Ich freue mich, hier bei euch zu sein. :) Bei Fragen meldet euch gerne hier im Thread!
    • Hi und herzlich Willkommen hier :)

      Finde, du hast eine ziemlich sichere Aussprache! Gefällt mir :) Und Yoshis Wooly World ist so quietschsüß <3
      Wenn du mal die Möglichkeit hast, könntest du dir ein besseres Mikro kaufen. Aber ich hab das auch erst gemacht, nach dem ich wusste, dass ich wirklich dabei bleibe (und das Geld dazu hatte :D )

      Wünsche dir viel Spaß hier und viel Erfolg mit deinem Kanal :)
    • Danke, da fühlt man sich doch gleich herzlich aufgenommen! :)

      Tja, das Mikro ist genau das Problem - ich habe ein gutes, ein Samson Meteor USB-Mikro, habe aber klugerweise drei Folgen lang nicht bemerkt, dass mein Computer trotzdem vom eingebauten Laptop-Mikro aufgenommen hat. Und jetzt, wo ich das Meteor höre, stelle ich fest, dass es Störgeräusche hat, die ich erst mal weg bekommen muss. Yeah, kann mir nichts Schöneres vorstellen, als meine Freizeit mit Troubleshooting zu verbringen... ;)
    • Anzeige
      Oh Schade - ich hab auch ein Samseon Meteor Mic.
      Möglicherweise ist das irgendein Lüftergeräusch, dass es da mit aufnimmt. Kennst du dich mit Audacity aus? Wenn es ein bisschen rauscht, kann man das damit recht gut wegfiltern. Ansonsten musst du dich auf die Suche nach der Ursache machen ;)
    • Danke, sem! Vielleicht komme ich darauf zurück!

      Und Tali, vielen Dank dafür, dass du mir helfen möchtest! :)
      Geht allerdings nicht um Rauschgeräusche; damit würde ich fertig. Das Problem ist ein ganz Anderes.
      Ich denke, es liegt entweder am Kabel oder am Anschluss im Mikro; aus dem Kopfhörerausgang des Mikros kommt nämlich fantastischer Klang. Neues Kabel ist bestellt, den Anschluss könnte ich allerdings nicht selbst reparieren. Evtl. muss ich es in Kauf nehmen, dass ich ein neues Mikro brauche, bevor ich dieses auch nur ein einziges Mal benutzt habe... aber erst mal schauen; vielleicht habe ich ja ausnahmsweise mal Glück.
    • Ah, hier hast du mich gefunden! :) Nochmal vielen lieben Dank für den Kommentar; hab mich sehr gefreut!
      Ja, es gibt in dem Spiel wohl auch weniger gute Level - ich kann mich zum Beispiel herrlich über 5-6 ("Nicht den Faden verlieren!") aufregen. Aber im Allgemeinen überwiegt für mich doch ganz klar das Positive, sonst hätte ich mir das Spiel nicht ausgesucht.

      Übrigens: Woohoo, das Mikro geht wieder! War tatsächlich nur das Kabel. Am Wochenende wird wieder aufgenommen! :)
    • Senk yu verry matsch vor se varm vellkomm. :)

      Übrigens werde ich nach Abschluss von Woolly World alle Folgen deutsch untertiteln. Vielleicht hilft das ja. :P
      Ich plane, das für alle Videos so zu halten, weil ein paar Menschen in meiner Umgebung die gerne sehen wollen, aber schlecht Englisch verstehen. Dauert bloß verflucht lange.
    • Hi,

      ich möchte Dich zunächst auch mal herzlich Willkommen heißen :)

      CounterpointClover schrieb:

      Ich denke, es liegt entweder am Kabel oder am Anschluss im Mikro; aus dem Kopfhörerausgang des Mikros kommt nämlich fantastischer Klang.


      Wenn Dein Mikro per USB an den Computer angeschlossen ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass es am Kabel liegt. Ich habe mir Deine Kostprobe mal angehört. Per USB werden die Daten digital übertragen. Wie sollte da so ein Knistern am Wortende entstehen? Probiere doch mal mit Audacity und Stoppuhr genau 30 Minuten aufzunehmen. Ist das Soundfile hinterher 1800 Sekunden lang, oder fehlt da etwas? Falls ja, würde ich eher auf ein Treiber-Problem tippen. Hast Du für das Mikro die richtigen Treiber? Sind die aktuell?

      Gruß,
      Brummpa
      Gucks Du: Brummpa's Kanal und folge mir bitte auf Twitter
    • Danke für die warmen Worte und die Hilfe! :)

      Du hast in der Hinsicht Recht, dass das "reparierte" Mikro kurz nach der einen geglückten Aufnahme wieder angefangen hat rumzuspinnen. Ich habe eben das mit der halben Stunde versucht und die Zeit passte relativ perfekt (die Abweichung nach oben schiebe ich mal auf mein Klickverhalten), Treiber hatte ich allerdings schon mal neu installiert und sie sind angeblich auf dem neuesten Stand.

      Hast du vielleicht sonst noch eine Idee, was ich versuchen könnte? Sorry, dass ich damit nerve, aber du klingst, als hättest du Ahnung. ;)
    • CounterpointClover schrieb:

      Hast du vielleicht sonst noch eine Idee, was ich versuchen könnte? Sorry, dass ich damit nerve,

      Du nervst keineswegs. Ein Forum ist ja dazu da, dass man sich hilft :)

      Um noch auf weitere Ideen zu kommen, müsste ich ein paar Dinge wissen: Windows? Welche Version? Aufnahmeprogramm? Hast Du noch irgendetwas anderes am USB-Port angeschlossen, während Du mit dem Mikro aufnimmst? Das hängt doch am USB? Ist der Kopfhörer im Mikro eingesteckt, während Du aufnimmst? Wie ist der genaue Typ des Mikros?

      Die USB-Richtlinien sind ein bißchen schwammig formuliert. Es gibt Rechner, die stellen an allen USB-Ports zusammen 500mA zur Verfügung. Manche schalten schon den Strom runter, wenn ca. 400mA gezogen werden, damit sie keinesfalls über 500mA kommen. Es gibt auch Rechner, die an jedem Port 500mA zur Verfügung stellen. Außerdem sollen die 500mA über 24 Stunden kurzschlussfest sein, das machen auch nur die wenigsten Computer.

      Für mich hört sich das an, als ob das Mikro kurz aus- und wieder angeht. Wenn wirklich alle Treiber ok sind (z.B. auch die Motherboard-Treiber, falls die USB-Schnittstelle auf dem Board sitzt, was wahrscheinlich ist - am besten nochmal prüfen) versuche mal eine Aufnahme ohne eingesteckten Kopfhörer am Mikro und ohne irgend ein anderes USB-Gerät am Rechner. Falls es ein Laptop ist, am besten Strom nur über den Akku, ohne Netzteil. Schreib mal, was dann passiert.

      Gruß,
      Brummpa
      Gucks Du: Brummpa's Kanal und folge mir bitte auf Twitter
    • Sorry für die späte Antwort, und danke für die ausführliche Hilfe. Ich hab alles ausprobiert, was du in dem dritten Absatz vorgeschlagen hast (und nehme ohnehin grundsätzlich ohne Netzteil auf), aber das Verhalten war zu unberechenbar. Es ist vorgekommen, dass ich, ohne was am System zu verändern, drei Aufnahmen hintereinander gemacht habe und nur die dritte Aufnahme mit Störgeräuschen zurückbekommen habe. Und da ich nicht bei jeder Aufnahme Roulette spielen wollte, ob ich die hinterher benutzen kann, hab ich jetzt aufgegeben und mir ein neues Mikro zugelegt (Blue Snowball, um genau zu sein). Dienstag soll es ankommen, und dann wird aufgenommen, was das Zeug hält. Trotzdem vielen Dank für deine Unterstützung; insbesondere für die USB-Erklärung, die selbst mir als Informatikerin neu war. Super interessantes Zeug.

      Falls du trotzdem Lust hast, die Sache mit mir auszuknobeln (vielleicht hilft es ja einem Lurker):
      • Samson Meteor USB Studiomikrofon mit 25 mm Membran, Ausgang USB Mini-B, Kopfhörerausgang nicht in Gebrauch
      • Windows 7 (sowohl Professional als auch Home), Service Pack 1
      • Audacity
      • Hauppage HD PVR 2 in anderem USB-Port (ist aber auch passiert, wenn nur das Mikro am USB war)


      Die Störgeräusche sind extrem unterschiedlich. Manchmal sind sie gar nicht vorhanden, manchmal so wie in dem Soundsample weiter oben, und manchmal so stark, dass man mich eigentlich nicht mehr versteht. Es scheint auch nicht nachvollziehbar damit zusammenzuhängen, wie man das Mikro einstellt, wie weit man davon entfernt ist, welche Treiber man hat (angeblich sind sie aktuell), wie viele USB-Ports belegt sind, wie viele Hintergrundprogramme offen sind, ob andere Mikros (z.B. Laptop-Mikro) deaktiviert oder nur nicht in Gebrauch sind, und so weiter. Bin ratlos. Der Kopfhörerausgang hat aber, wie gesagt, diese Störgeräusche nicht; es ist nur die USB-Verbindung, aber auch das Kabel zu tauschen hat nichts gebracht, und ein Mitarbeiter in einem Geschäft für Musik- und Studiobedarf hat behauptet, ein USB-Anschluss wie der meines Mikros könnte definitiv keinen Wackelkontakt haben (bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich dem das glaube).

      Tja, so weit der Stand. Irgendwie fühlt es sich ein bisschen an, als würde es abhängen von "Mikro will" und "Mikro will nicht". ;)
    • CounterpointClover schrieb:

      und ein Mitarbeiter in einem Geschäft für Musik- und Studiobedarf hat behauptet, ein USB-Anschluss wie der meines Mikros könnte definitiv keinen Wackelkontakt haben (bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich dem das glaube).
      Hi,

      sorry, für die sehr verspätete Antwort, ich war krank. Also mit dem Wackelkontakt gebe ich dem Mitarbeiter im Geschäft recht. Natürlich kann das Kabel schon einen Wackler haben, aber das würde sich nicht in Störgeräuschen äußern, sondern darin, dass das entsprechende Gerät ständig an- und abgemeldet wird.

      Im Moment fällt mir aber leider auch kein guter Vorschlag mehr ein, außer vielleicht, das Micro mal an einem anderen Computer zu probieren, ob dort der gleiche Fehler auftritt.

      Wie klappt es denn mit dem neuen Micro?

      Gruß,
      Brummpa
      Gucks Du: Brummpa's Kanal und folge mir bitte auf Twitter
    • Oh, hoffentlich geht's dir jetzt wieder besser? :)

      Hab das Mikro an mehreren Computern und mehreren Betriebssystemen ausprobiert, immer mit dem gleichen Ergebnis. Ich hab mich jetzt aber auch ewig nicht mehr drum gekümmern und werde das Ding wohl irgendwann "für Bastler" weiterverscherbeln; vielleicht kann ja irgendein Ersatzteiljäger was damit anfangen.

      Brummpa schrieb:

      Wie klappt es denn mit dem neuen Micro?
      Das Ding ist sooo fantastisch. Ich bin verliebt. ;) Bei Interesse: Woolly World Folge 4 ist mit dem Blue Snowball ICE aufgenommen. (Für einen schnellen Vergleich zum Laptop-Mikro vorher einfach zum Outtake ab 30:55 springen. Da liegen Welten dazwischen.)
    • CounterpointClover schrieb:

      Hab das Mikro an mehreren Computern und mehreren Betriebssystemen ausprobiert, immer mit dem gleichen Ergebnis.
      Das ist natürlich gut möglich, dass das Micro hin ist.

      Aber wenn das Neue "sooo toll ist, dass Du Dich verliebt hast" dann ist ja wohl die Welt bei Dir wieder in Ordnung. In Dein Video höre ich später nöch mal rein.

      Gruß,
      Brummpa
      Gucks Du: Brummpa's Kanal und folge mir bitte auf Twitter