Besseres YouTube-Ranking?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besseres YouTube-Ranking?

      Anzeige
      Hey Leute,

      ich dachte mir, ich fange mal hier eine Diskussion an.
      Es geht um Tags und um die Watchtime. Sind Tags überhaupt noch wichtig? Ich habe viel über Tags gelesen und man sagt, dass sie nicht mehr wichtig sind wie damals, auf der anderen Seite wird das gegenteil behauptet.
      Ich frage mich immer wieder; wie soll ein kleinerer YouTuber ein gutes Ranking bekommen? Zumindest eine Chance bekommen von mehreren angeschaut zu werden, wenn er nun mal diese Watchtime nicht hat.
      Wenn der durchschnitt nur 2 Minuten schaut, hat man dann Pech gehabt? Kann man überhaupt noch ein besseres Ranking bekommen?

      LG
      Neo
    • Julien schrieb:

      Vielleicht hilft dir das weiter: [Leitfaden] Networking und SEO

      Viel zu diskutieren gibt es hier nämlich nicht - YouTube gibt Vorgaben, die Nutzer können das nach bestem Wissen und Gewissen auskosten oder eben nicht. Aber diskutieren, was nun wirklich sinnvoll ist oder nicht, muss man gar nicht. ^^

      Der Artikel ist von 2012 und wurde leider seitdem auch nicht mehr geupdated. Ein paar wichtige Dinge wie hohe Watchtime der Zuschauer und viele Interaktionen die zum positiven Ranking beitragen gibt es nämlich schon noch ;) eine hohe Watchtime erreichst du entweder indem du cuttest (bestes Beispiel ist glaube ich Nebelniek aktuell im Gaming-Bereich) oder einfach der komplette Inhalt deines Videos interessant ist (also cutten xD)
      letsgame.de | Dein PC-Spiele Blog
    • CrankyNeo schrieb:

      Sind Tags überhaupt noch wichtig? Ich habe viel über Tags gelesen und man sagt, dass sie nicht mehr wichtig sind wie damals


      Tags sind extrem wichtig, sonst nützt dir der Titel nicht viel.

      Wie kann ich bei der Trailer Reaction von "Visage" höher gerankt sein als Padergamez wenn meine Videos dazu ca. 1200 Aufrufe haben und seins 2500 (also potenziell 1000*15min mehr Watchtime)? ... SEO.

      CrankyNeo schrieb:

      wie soll ein kleinerer YouTuber ein gutes Ranking bekommen? Zumindest eine Chance bekommen von mehreren angeschaut zu werden, wenn er nun mal diese Watchtime nicht hat.


      Watchtime is Key fürs Ranking also:

      Etwas strategisch dafür zu tun, dass die Watchtime möglichst konstant oben bleibt, also dass ein Großteil der Leute möglichst das Video zu einem hohen Prozentsatz schaut.
      Was du dafür tun KANNST:
      - Pre-Intros (Highlight aus dem Ende/letzten Drittel möglichst Spoilerfrei an den Anfang setzen),
      - Highlight-cutten,
      - schnell sprechen,
      - mit Interessantem Thema einsteigen (Nicht: "Haaaaalllooooo und heeeeerrrrzzzzlich willllk..." sonder: "FREUNDE! Letztens mis mir was Geiles passiert!", kannst du natürlich auch aufs Spiel basieren, redest eingängig über ein Erlebnis in der letzten Folge + deine Gedanken darüber, verpacke es so, dass Leute dran bleiben)
      - kürzere Videos

      mehr Aufrufe: SEO, aktuelle Hypegames, Polarisierende Titel, polarisierende Thumbnails (Etwas was neugierig macht, etwas dass den Anschein erweckt entweder Schlimm oder lustig zu sein, allgemein: Große Gesichter ziehen Aufmerksamkeit, hohe Konstraste, spezielle Rahmen, die aus dem Kastenformat rausstechen)
      ye cry
    • UndiscoveredLP schrieb:

      Tags sind fast unwichtig. Ich kenne 1-2 Kanäle die ab und zu keine mehr reinschreiben, weil faul. Das Feld ist komplett leer -> "" und trotzdem werden diese Videos vor mir gerankt werden.


      Falsche Konklusion, aber dazu müsste man sich das SEO der Kanäle mal anschauen.
      Schlechte Tags spielen so gut wie keine Rolle, weil YT nix damit anfangen kann. Wenn der/diejenige vorher keine guten Tags hatte, dann ist es ziemlich egal ob er/sie ab und zu keine reinschreibt - kommt so aufs Gleiche raus.

      Sowohl für Google als auch für YouTube sind Tags (plus Titel und Beschreibung) etwas grundlegendes um gefunden zu werden, weil es Werte für Suchanfragen sind. YouTube bestimmt anhand dieser Werte was das für ein Video ist, also was der wahrscheinliche Inhalt ist (anders kann es das ja nicht beurteilen, wenn es Leuten die richtigen Videos vorschlagen will). Deswegen kann es mit schlechten oder ungenügenden Tags und keywordlosen Beschreibungen nix anfangen. Die Watchtime beeinflusst dann wie wahrscheinlich es ist, dass das potenziell vorgeschlagene Video, der gestellten Suchanfrage entspricht (und wie "sehenswert" das Video im Allgemeinen ist). Dazu kommen natürlich auch andere Faktoren: Wie oft wird das Video geklickt wenn die Leute "..." suchen? Klicken sie öfter auf deins (weil guter Titel und gutes Thumb) wird der jeweilige Tag für dich hoch gerankt. etc. pp.

      Natürlich kommt es auch drauf an wie groß die Konkurrenz ist und wie viele Uploads es zu einer potenziellen Anfrage schon gibt. Wenn man beispielsweise Witcher3 spielt, machen es einem die richtigen Tags nicht unbedingt leichter.


      ye cry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sev ()

    • CrankyNeo schrieb:

      Sev schrieb:


      Etwas strategisch dafür zu tun, dass die Watchtime möglichst konstant oben bleibt, also dass ein Großteil der Leute möglichst das Video zu einem hohen Prozentsatz schaut.
      Was du dafür tun KANNST:
      - Pre-Intros (Highlight aus dem Ende/letzten Drittel möglichst Spoilerfrei an den Anfang setzen),
      - Highlight-cutten,
      - schnell sprechen,
      - mit Interessantem Thema einsteigen (Nicht: "Haaaaalllooooo und heeeeerrrrzzzzlich willllk..." sonder: "FREUNDE! Letztens mis mir was Geiles passiert!", kannst du natürlich auch aufs Spiel basieren, redest eingängig über ein Erlebnis in der letzten Folge + deine Gedanken darüber, verpacke es so, dass Leute dran bleiben)
      - kürzere Videos

      mehr Aufrufe: SEO, aktuelle Hypegames, Polarisierende Titel, polarisierende Thumbnails (Etwas was neugierig macht, etwas dass den Anschein erweckt entweder Schlimm oder lustig zu sein, allgemein: Große Gesichter ziehen Aufmerksamkeit, hohe Konstraste, spezielle Rahmen, die aus dem Kastenformat rausstechen)


      Ich würde das gerne umsetzten, aber bei normalen Let's Plays finde ich das nicht ganz so einfach. Wäre ich z.B. ein FIFA Youtuber, ich würde es machen, weil sichs bei dem Spiel perfekt anbietet oder bei anderen Multiplayer-Games. Als Let's Player hat man nun mal einen Part in dem sehr viele krasse dinge passieren und im nächsten passiert vielleicht mal nichts. Wie gesagt, bei Let's Plays finde ich das bisschen schwieriger umzusetzen.
    • CrankyNeo schrieb:

      Ich würde das gerne umsetzten, aber bei normalen Let's Plays finde ich das nicht ganz so einfach. Wäre ich z.B. ein FIFA Youtuber, ich würde es machen, weil sichs bei dem Spiel perfekt anbietet oder bei anderen Multiplayer-Games. Als Let's Player hat man nun mal einen Part in dem sehr viele krasse dinge passieren und im nächsten passiert vielleicht mal nichts. Wie gesagt, bei Let's Plays finde ich das bisschen schwieriger umzusetzen.


      Wenn du es gern umsetzen würdest versteif dich nicht auf imaginäre Grenzen, weil die ja erstmal nur du selbst bestimmst ;) Dein Kanal :) Wenn du auf etwas Bock hast, probier es aus, wenn nicht, lass es. Du musst ja nicht deinen ganzen Kanal umstellen, sondern kannst mal ein paar Specials bringen, wo du halt lustige Zusammengeschnitte und Highlights aus ner Aufnahme irgendeines Trashgames präsentierst o.ä. ;)
      Klar, so atmosphärische Spiele zu bearbeiten ist bullshit. Aber mach woran du Freude hast oder mit deinen Zielen konform geht, nur akzeptiere dann das bestimmte Sachen eben mehr Zuschauer ziehen als Andere.

      Und trotzdem kannst du aus den Tipps ja etwas mitnehmen:
      - schneller Sprechen, knalliger Formulieren
      - Interessanter einsteigen, sodass Leute Bock haben dran zu bleiben
      - generell mehr Polarisieren wenn es sich anbietet
      - dich mit SEO beschäftigen
      - Pre-Intros

      All das geht auch bei normalen LPs, wie weit, musst du halt sehen, weil es ja immer auch drauf ankommt wie man sich mit bestimmten Content fühlt und wie es sich übertragen lässt.
      Und wenn du deinen Content beibehalten willst, kannst du ja trotzdem nach Indie-Hype-Games Ausschau halten und mal ab un zu ein bearbeitetes/geschnittenes Special zu sowas rausbringen, vielleicht alle 2-3 Wochen. Lockt halt dann sicher auch einige Leute auf deinen Kanal und auf andere Videos :)

      Generell:
      Frage dich immer selbst: Warum sollen die Leute Spiel XYZ bei mir kucken und nicht bei jemand Anderem? :)
      ye cry
    • Sev schrieb:

      CrankyNeo schrieb:

      Ich würde das gerne umsetzten, aber bei normalen Let's Plays finde ich das nicht ganz so einfach. Wäre ich z.B. ein FIFA Youtuber, ich würde es machen, weil sichs bei dem Spiel perfekt anbietet oder bei anderen Multiplayer-Games. Als Let's Player hat man nun mal einen Part in dem sehr viele krasse dinge passieren und im nächsten passiert vielleicht mal nichts. Wie gesagt, bei Let's Plays finde ich das bisschen schwieriger umzusetzen.


      Wenn du es gern umsetzen würdest versteif dich nicht auf imaginäre Grenzen, weil die ja erstmal nur du selbst bestimmst ;) Dein Kanal :) Wenn du auf etwas Bock hast, probier es aus, wenn nicht, lass es. Du musst ja nicht deinen ganzen Kanal umstellen, sondern kannst mal ein paar Specials bringen, wo du halt lustige Zusammengeschnitte und Highlights aus ner Aufnahme irgendeines Trashgames präsentierst o.ä. ;)
      Klar, so atmosphärische Spiele zu bearbeiten ist bullshit. Aber mach woran du Freude hast oder mit deinen Zielen konform geht, nur akzeptiere dann das bestimmte Sachen eben mehr Zuschauer ziehen als Andere.

      Und trotzdem kannst du aus den Tipps ja etwas mitnehmen:
      - schneller Sprechen, knalliger Formulieren
      - Interessanter einsteigen, sodass Leute Bock haben dran zu bleiben
      - generell mehr Polarisieren wenn es sich anbietet
      - dich mit SEO beschäftigen
      - Pre-Intros

      All das geht auch bei normalen LPs, wie weit, musst du halt sehen, weil es ja immer auch drauf ankommt wie man sich mit bestimmten Content fühlt und wie es sich übertragen lässt.
      Und wenn du deinen Content beibehalten willst, kannst du ja trotzdem nach Indie-Hype-Games Ausschau halten und mal ab un zu ein bearbeitetes/geschnittenes Special zu sowas rausbringen, vielleicht alle 2-3 Wochen. Lockt halt dann sicher auch einige Leute auf deinen Kanal und auf andere Videos :)

      Generell:
      Frage dich immer selbst: Warum sollen die Leute Spiel XYZ bei mir kucken und nicht bei jemand Anderem? :)


      Ich wollte sowieso ein FIFA-Video machen, ich spiele privat FIFA. Ich denke nicht, dass dieses Video von heute auf morgen herausstechen wird.
      Mit SEO habe ich mich beschäftigt, ich hätte nicht gedacht das es noch so viele Sachen gibt die man lernen kann.
    • CrankyNeo schrieb:

      Mit SEO habe ich mich beschäftigt, ich hätte nicht gedacht das es noch so viele Sachen gibt die man lernen kann.


      gibt es immer, aber sowas lässt sich oft nicht übertragen.
      Generell wird aber kaum mit etwas herausstechen, was gleich der Masse ist. Entweder man macht etwas anderes, oder man macht das Vorhandene besser.

      CrankyNeo schrieb:

      Ich denke nicht, dass dieses Video von heute auf morgen herausstechen wird.


      Nichts sticht auf YT von heute auf Morgen heraus. Selbst die Leute, die übelst gehyped werden, haben vorher Jahre damit verbracht sich eine Grundlage für diesen Hype zu erarbeiten und sich einen entsprechenden Namen zu machen ;)
      ye cry
    • CrankyNeo schrieb:

      Ich wollte sowieso ein FIFA-Video machen, ich spiele privat FIFA. Ich denke nicht, dass dieses Video von heute auf morgen herausstechen wird.
      Mit SEO habe ich mich beschäftigt, ich hätte nicht gedacht das es noch so viele Sachen gibt die man lernen kann.


      Herausstechen bei Fifa (im Großen Rahmen) ist unmöglich
      es gibt wenn du auf YT filters unter Fifa 16 Deutsch und heute
      alleine 4-7 seiten mit neuen Videos wenn dann noch Internationale dazu kommen oder Videos ohne die Beschreibung Deutsch dann gute nacht^^


      Mich würde das Ranking auch Interessieren obwohl ich für meine Abo zahl zwischen 20-40 Kommentare habe teilweise zwischen 40-120 likes und ne
      watchtime von 3.18 Durchschnittlich von 9-10 Minuten Videos lande ich auch oft nur auf Seite 2 unter Tägliche Videos
    • CrankyNeo schrieb:

      Mir geht es nicht um den Erfolg, mich interessiert das Ranking.
      Meine Firewatch Videos haben eine länge von 20-25 Minuten, die durchschnittliche Wiedergabezeit beträgt bei Firewatch knapp 5 Minuten.
      Die Destiny Videos haben eine länge von 4-6 Minuten und die Wiedergabezeit beträgt ca 2 Minuten. Obwohl manche Videos davon 15k+ Views haben.


      Ich verstehe Dein "Obwohl" nicht. Wenn Du wissen willst, warum das so ist, dann schau nach, wann wie viele Zuschauer an welcher Stelle im Video dabei waren. Ich habe in Dein Gruben Ummantellungs-Video (sorry, keinen Schimmer von Destiny) hinein gesehen und bevor es los ging mit dem eigentlichen Inhalt vergingen 30 Sekunden. Auch sonst viele Füll-Informationen, die nicht zielführend sind. Hätte ich ein Interesse am Inhalt, würde ich entweder durchgeskippen oder schnell ein anderes Video suchen.