Aufnahmescheu - Wie habt ihr euch motiviert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufnahmescheu - Wie habt ihr euch motiviert?

      Anzeige
      Hallo,

      ich wollte seit längerem auf Youtube eine Guide Serie bezüglich eines Online games starten. Jetzt wo ich das entsprechende Equipment sowie den Upload dazu habe und auch weitere Vorbereitungen getroffen wurden stellt sich mir ein neues Problem:

      Ich kann mich nicht dazu begeistern die Videos aufzunehmen. Das hat nichts mit Faulheit zu tun beim schneiden macht mir der Aufwand dahinter auch nichts aus - allerdings komme ich mir ziemlich dämlich vor wenn ich alleine vor meinem Mic. sitze und 'quasi' Selbstgespräche führe um die Videos zu kommentieren.
      Bin ich mit Bekannten in Skype macht es mir nichts aus aber komplett alleine eben schon.

      Habe dazu zwar Tipps gelesen wie "Stell dir vor jemand sitzt dir gegenüber und du redest mit ihm" oder Hintergrundmusik, allerdings hat mir dies bisher nicht geholfen.
      Zu zweit haben wir bereits Videos gemacht, die Guides möchte ich allerdings alleine machen.

      Daher meine Frage an alle bereits aktiven Youtuber: Wie überstehe ich diesen ersten Schritt? Welche Erfahrungen und Probleme hattet ihr damit?
      Ich denke wenn man die ersten Parts hinter sich hat kanns ja nur besser werden..

      Feedback sehr erwünscht
      mfg
      Misterfirstblood
      League of Legends
      Gameplays Guides & More :thumbsup:
    • Augen zu und durch.
      Wir sind alle nur Verrückte, die vor dem PC mit sich alleine sprechen, das ist nicht schlimm! ;D

      Ich denke, das jeder hier dieses Gefühl kennt, das du da beschreibst. Ich habe damals auch sehr lange gebraucht bis ich mich endlich dazu durchringen konnte ein Solo-LP aufzunehmen, aber am Ende war es dann doch sehr lustig. Nimm dir am besten ein Spiel vor, das deine Aufmerksamkeit mäßig fordert, so dass du immer gut über das Spiel selbst reden und/oder schimpfen kannst. Außerdem hilft es, wenn du dir für die erste Folge einfach ein paar Hintergrundinformationen über das Spiel oder die Entwickler raus suchst. Wenn du dann merkst, dass du nichts zu erzählen hast, kannst du darauf zurückgreifen. So trägt sich eine Folge dann schon fast von alleine.

      Diese "Aufnahmescheu" hab ich übrigens jedes einzelne Mal von neuem, obwohl ich es echt gerne mache.
      Du findest schon deinen Weg :)

      Liebe Grüße,
      Janca
    • Ich kam mir anfangs auch irgendwie doof vor und hab versucht, meine Stimme möglichst nicht nach mir selbst klingen zu lassen. Aber mit jedem weiteren Video, das ich aufgenommen habe, ist die Scheu abgeklungen und mittlerweile macht es mir einfach nix mehr aus. Vor allem, weil meine Freundin mich bei dem Hobby unterstützt und selbst auch aufnimmt, gibt es keinen Grund, sich deswegen zu schämen.
      Ist wie bei vielen Dingen, z.B. sport, dating oder Selbstständigkeit - wenn man irgendwann 'nen Trott hat, wirkt es vollkommen natürlich^^
    • Anfangs war das für mich auch n bisschen ungewohnt :'D. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran ich denk da gar nicht mehr viel drüber nach und laber nur noch so vor mich hin das geht schon automatisch. Einfach mal n paar Probeaufnahmen machen mit der Zeit geht einem das leichter von der Hand : ).
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Anzeige
      Wichtig ist, dass du normal sprichst, vielleicht etwas lauter als normal, damit die Stimme kräftiger klingt.
      Aber verstelle sie nicht (Es sein denn es passt zu Szene im Spiel ^^)

      Wenn du dich schämst am Anfang ist das normal.
      Mach die Tür zu und/oder nimm auf, wenn keiner da ist. Schaffe dir einen privaten Bereich.

      Spiele und rede erstmal so dabei, ohne Aufnahme. Vielleicht dein Lieblingsspiel was du schon gut kennst.
      Dann nimm einfach auf, aber sage dir, dass du es nicht hochlädst. Es wird also niemand hören.

      Sobald du zufrieden bist, kannst du es hochladen.

      Mit der Zeit wird es ganz normal und du fängst schon an zu reden, wenn du nicht aufnimmst ^^
      Aber dieses anfängliche "Lampenfieber" kennen wir ja alle, denke ich.
    • Und was ist für dich der Unterschied, wenn du erstmal zu dir alleine sprichst, als wenn du jetzt mit wem anderes in Skype sprichst?

      Hatte nie Probleme damit ins Mic zu sprechen, und jetzt isses für mich sogar komplett normal geworden

      einfach machen, dann legt sich das schon
    • @DarkHunterRPGx ich bin einfach nicht so locker wie in einem Gespräch. Man hat kein Feedback, alles ist still.
      Ich habe ja eine Berufsausbildung abgeschlossen und musste vor einem Prüfungsausschuss auch 15 Minuten frei reden. Da hat man allerdings an der Mimik und Gestik des Publikums Bestätigung erkannt. Ich würde mich keineswegs als schüchtern bezeichnen aber diese Situation mit sich selbst zu reden ist einfach ungewohnt. Man sitzt ja auch nicht allein zuhause vorm TV und gibt laut kommentare zum geschehen ab. Und so fühle ich mich in dem Moment, außer dass ein Mikro vor mir steht :D
      Misterfirstblood
      League of Legends
      Gameplays Guides & More :thumbsup:
    • ich bezweifle das du nie mit dir selbst sprichst - das tut jeder^^

      hast dir halt zum anfang n denkbar schlechtes thema rausgesucht, weil du wirklich selbst reden musst, und keine hintergrundgeräusch etc. vom Spiel während der Aufnahme dabei hast^^
    • Willkommen im Club ;) Bei meinen ersten Videos brauchte ich teilweise länger mich zu überwinden, wie die Aufnahme am Ende lief.
      Ich verstehe durchaus, dass es schwer sein kann, kein unmittelbares Feedback zu haben, aber einfach weitermachen.
      Hier kocht auch nur jeder mit Wasser und jedem Recht machen wirst du es auch nicht.
      Von daher hab einfach Spaß an dem was du tust und geniesse die Zeit.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Einfach üben und vor allem loslegen, auch wenn es schwer fällt. Wenn es jetzt noch frisch für dich ist, wirst du dir irgendwann vielleicht sagen "Mann, war das damals ... anders als heute." Alles was neu ist, so seltsam das Reden ins Mikrofon für Außenstehende sein mag, braucht seine Zeit. Was du brauchst ist Sicherheit und die wirst du mit vermehrter Erfahrung sicherlich finden ;)
    • Ich nehme mal an du möchtest in deinen Guides erklären wie man was in einem Spiel macht oder? (so Tutorial Like?)
      Falls dem so ist könntest du darüber nachdenken dir ein Script zu schreiben.
      Ließ das dann einfach ab und nimm so mal die Tonspur allein auf. (Beim ablesen kommst du dir dann vielleicht nicht so blöd vor allein vorm Mikro)
      Als nächstes kannst du dann die Passenden Ingame-Szenen dazu aufnehmen und es dann so zurechtschneiden dass der Text und das Video zusammenpassen.
      Finde solche Guides persönlich auch ansprechender weil sie meistens schneller zum Punkt kommen als "live" gespielte.

      Natürlich ist das schreiben eines Scripts auch ein gewisser Aufwand und nicht jedermanns Sache, aber ich glaube es könnte dir dabei helfen dich nicht so "komisch" zu fühlen^^

      Ich z.B. verwende in fast allen meiner Videos ein Script und ich seh da (bis auf den Zeitaufwand) nur Vorteile. Für LP´s würde ich allerdings von Scripts abraten xD
      Signatur...hmmm...Signatur...

      Mein Channel: youtube.com/channel/UCatagxwe_Aa3CHRSMrST8UQ
    • Ich kenne das ziemlich gut :D Vielleicht hilft es dir mal ein paar (nicht sehr aufwändige) Videos aufzunehmen, zu schneiden, zu rendern und danach anzuschauen aber nicht zu uploaden. Irgendwann wirst du merken, dass deine Stimme sich gar nicht so scheiße anhört und wirst keine Probleme haben alleine ins Mic zu sprechen :D Am Anfang wird es sicherlich noch etwas verklemmt klingen, habe ich bei meinem ersten Video gerade auch aber das kommt denke ich alles mit der Zeit :)
      Mein Channel: youtube.com/channel/UCNX4JuWJNY6CkFjPaVAmGXA
      Über ein Abo würde ich mich sehr freuen! :)
    • GamesGlobe schrieb:

      Falls dem so ist könntest du darüber nachdenken dir ein Script zu schreiben.
      Ließ das dann einfach ab und nimm so mal die Tonspur allein auf.

      Mh.. wäre ich doch vorsichtig mit. Viele gleiten beim Vorlesen in einen monotonen Singsang, erst recht, wenn sie ohnehin schon irgendwie nervös oder aufgeregt sind. Hinzu kommt, dass er das zu Beginn vermutlich mehrere Male wird lesen müssen, denn "Verleser" wird man vermeiden wollen. Also klingt das Resultat mit ziemlicher Sicherheit sogar noch eintöniger, da einfach einstudiert. Wenn ich da zuhören müsste, würde ich schneller wieder abschalten, als du Luft holen könntest um gegen dieses Argument zu protestieren.


      AlsFifaChannel schrieb:

      Vielleicht hilft es dir mal ein paar (nicht sehr aufwändige) Videos aufzunehmen, zu schneiden, zu rendern und danach anzuschauen aber nicht zu uploaden

      So viel verschwendetes Material.. und Zeit :(


      Ich kam mir bei der aller ersten Aufnahme so dermaßen dämlich vor, dass ich sie ungesehen sofort wieder gelöscht habe. Dann habe ich mir die großen der Szene angesehen und deren Anfänge im Vergleich zum heutigen Stand.. und fühlte mich plötzlich viel weniger dämlich. "Selbst im Fieberdelirium und unter Einfluss von Drogen, bekomme ich vollständigere Sätze zustande als dieser Typ", so meine eigene Motivation.Und nach gefühlten 10 Projekten bin ich relativ zufrieden mit meiner Art der Moderation. Patience is key.

      Aktuelle Projekte: Dragon Age Origins, Dead Space 2
      Kommst'e rein, kannst'e rausgucken
    • Ninchen schrieb:

      So viel verschwendetes Material.. und Zeit
      Stimmt schon, die optimale Lösung ist es nicht aber es kann wirklich sehr helfen finde ich. Das ist aber von Person zu Person unterschiedlich denke ich. Es kommt auch drauf an, was man für Videos macht. Wenn ich ein Video stundenlang schneide dann ist es natürlich zu schade zum Löschen. Bei mir sind es ja Gameplays, die ich nebenbei kommentiere. Da kann man sowas noch verkraften :)
      Mein Channel: youtube.com/channel/UCNX4JuWJNY6CkFjPaVAmGXA
      Über ein Abo würde ich mich sehr freuen! :)
    • Danke erstmal für das viele feedback
      Um ein solches Skript komme ich bei meiner art von Video sowieso nicht drum herum, da ich das ja systematisch angehe und nicht spontan. Aber ob ich den Inhalt zusammenfasse oder den genauen Wortlaut ist eben ein unterschied. zweiteres könnte sehr starr wirken, da gebe ich euch schon recht.

      Der aufwand spielt dabei keine rolle, das aufnehmen gelöscht werden lässt sich denke ich mal eh nicht vermeiden..

      naja ich versuche dann mal mich durchzukämpfen am wochenende.
      Misterfirstblood
      League of Legends
      Gameplays Guides & More :thumbsup:
    • Scheu hatte ich eigentlich noch nie, aber wenn es mal so wäre, würde ich mir wohl jemanden dazuholen, der mir sagt, wie ich klinge - und dann üben, üben, üben. So blöd es klingt, aber Übung macht hier tatsächlich den Meister und nur dadurch lässt sich ein bisschen Routine in die Sache bringen.

      Oder du versuchst es anders - fängst erst an, gemeinsam mit Skype-Leuten zu quatschen und machst eine "belanglose" Phase des Videos, die du auch wegschnippeln könntest. Und nach dieser Phase machst du Skype aus und nutzt das aufgebaute Momentum, um alleine weiterzusprechen. Wenn du noch genug das Gefühl hast, im Dialog zu sein, könnte das klappen.
    • Das ist tatsächlich das, was auch mir die größten Sorgen bereitet hatte anfangs. Die Motivation war eigentlich ganz simpel.

      Erst einmal rumprobieren, wie man sich so anhört. Dann merkt man ja, wann man für sich persönlich am besten klingt. Wenn man das hat, kann man das immer wieder probieren, mal andere Erzählweisen austesten und so weiter. Am einfachsten geht das sogar, wenn man das mit einem Projekt/Thema übt, mit dem man schon viel Erfahrung hat. Dann ist man entspannter, denn man weiß ja, wovon man redet.
      Dabei lohnt sich auch das vorlesen üben, betontes Vorlesen von Dialogen, so'n bisschen Synchro-Style °v^ Daran merkt man dann, dass die eigene Stimme doch gar nicht so schlecht ist, wie man vielleicht dachte.

      Wenn man gefunden hat, was einem Spaß macht, dann probiert man einfach hier und da mal rum. So findet man seine Stärken, seinen Stil und vielleicht sogar eine Möglichkeit, das ganze für sich noch entspannter und spaßiger zu machen.

      Gerade wenn man gerne mal stinkig wird, wenn was nicht klappt. Hat man den Punkt erreicht, wo man beim Kommentieren trotzdem ruhig und entspannt bleibt, bzw. die dezente *Wut* (ich kenn das eh nicht :P) direkt wieder zu vergessen und einfach fröhlich weiterzumachen - dann würde ich sagen hat man seine persönliche Balance gefunden.
      Zudem macht jeder Fortschritt und jede kleine Verbesserung viel aus, der Spaß an der Sache steigt immens. Zumindest nach meiner Erfahrung.
      Spielen soll Spaß machen, nicht den Spaß verderben ^._.^

      Mein Kanal für familienfreundliche Let's Plays: youtube.com/channel/UCe4EYAYLQxDMXBNePiMUSEw
    • Am besten erstmal so ein paar Ton-aufnahmen machen um halt sich auch dran zu gewöhnen. Wenn du denkst das du soweit bist, aufnehmen hochladen. Natürlich noch bearbeiten und so. Aber wenn du in den ersten paar Videos kleinere Fehler drin hast, ist das nicht schlimm dir wird sicher keiner den Kopf abreißen, sondern ein paar Tipps geben was du verbessern könntest und so. Jeder der mal angefangen hat hatte sicherlich auch den ein oder anderen Fehler drinnen.