Alles Wrestling - Diskutiert mit! (WWE, TNA, etc.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles Wrestling - Diskutiert mit! (WWE, TNA, etc.)

      Anzeige
      Ich habe keinen Thread über dieses Thema gefunden und finde, man kann gerade heute sehr breit und schön darüber debattieren, was in der Wrestling-Welt heutzutage so abgeht. Auch längst vergangene Themen können gerne aufgegriffen werden, je mehr Gesprächsstoff desto besser. Auf Ligen will ich ebenfalls nicht beschränken. Ich fang mal an:

      Ich verfolge seit Jahren sehr intensiv das Produkt der WWE, namentlich RAW, Smackdown, und NXT. Selbstverständlich auch alle Großveranstaltungen. Ab und an habe ich auch TNA geschaut, aber da gings meiner Meinung nach auch schon sehr abwärts qualitativ..

      Ich bleibe erstmal bei der WWE. Momentan sind ja viele große Namen auf der Krankenstation, besonders schmerzten mich Seth Rollins und Cesaro, da ich die beiden auf eine Stufe stelle, nämlich großartig. Das Problem das ich heute sehe, ist, dass die Writer und Verantwortlichen wenig bis garnichts aus ihren wahren Talenten machen und lieber 0815-Babyfaces etablieren oder vollkommen überflüssige Stables wie die social Outcasts und League of Nations aus dem boden stampfen. Langweilig hoch 10, zumal bereits ein sehr sehr unterhaltsames und wrestlerisch gutes Stable mit The New Day existiert. Es stören einfach viele Storylines, die keinen Funken Spannung aufbringen und nach paar Wochen zu Ende erzählt sind. Ich vermisse langgezogene, persönliche Storylines wie etwa 2012 Jericho gegen Punk. CM Drunk? Großartig war das ganze^^

      Was bleibt ist eine oftmals mittelprächtige Show mit ein paar Überraschungen und sehr rar gesähten epischen Matches. Das letzte epische Match war.......glaub ich sogar Hell in a Cell zwischen Lesnar und Taker.

      Das war jetzt mal ein kleiner Ansatz für den Start, ich könnte wohl etliche Seiten lang schreiben ^^
      Wie ist eure Meinung und womit habt ihr angefangen zu schauen? Bringt euch ein und diskutiert mit :)

      Haut rein :thumbup:

      - Körnel von den Space Troglodytes

      Draufklicken auf eigene Gefahr ;)
      ANMERKUNG: Wir betreiben den Channel UND diesen LPF-Account zu zweit - wir sind "Körnel" und "Gobbo", am Ende der wichtigeren Posts seht ihr, wer schreibt. (Ja, wir sind wirklich zwei Individuen!)
    • Also vor paar Jahren fande ich WWE recht interessant. Als Kind fande ich die WWE-Gameserie auch ziemlich cool:D Aber das hat sich gelegt, für mich ist das viel zu viel gescriptet. Klar, unterhaltend ist es, aber manchmal sind die Kämpfe lächerlich auffallend gescriptet. Ich weiß garnicht warum WWE in den Staaten so gehyped wird, selbst nach über 10 Jahren. Naja, die scheinen mächtig darauf abzufahren :D

      Wenn ich heute irgendwas gewalttätiges anschauen möchte, kommt für mich nur UFC in Frage.

      „Himmel und Hölle ist im Menschen. Und es ist so, dass man mit diesem Stoff nun Einblick bekommt in die eigene Hölle oder den eigenen Himmel.“ – Albert Hofmann The sun is crying neon blue and pastel green tears for you, RIP
    • @Crede Das stimmt. Es sind nurmehr wenige Matches anschaubar und echte Kämpfe warens nie und sollen sie auch garnicht sein. UFC und WWE sind für zwei völlig verschiedene Zielgruppen. Schaue beides sehr gerne. Wrestling ist einfach Sports Entertainment, kein Kampfsport. So ein Wrestlemania, geb ich zu, bringt mich auch in einen sehr gehypten Zustand :thumbsup:

      -Körnel

      Draufklicken auf eigene Gefahr ;)
      ANMERKUNG: Wir betreiben den Channel UND diesen LPF-Account zu zweit - wir sind "Körnel" und "Gobbo", am Ende der wichtigeren Posts seht ihr, wer schreibt. (Ja, wir sind wirklich zwei Individuen!)
    • @Space_Troglodytes Natürlich soll WWE kein Kampfsport darstellen :D UFC und WWE haben 0 miteinander gemein. Ich weiß nicht ob ich der einzige bin, der sich WWE nur reingezogen hat, weil man Leute leiden sehen wollte (am Anfang war das Script noch um einiges unauffälliger).

      Ich weiß noch als wir damals im Kindergarten/in der Grundschule "REY MYSTERIO" geschrieen haben und irgendein anderes Kind umgeknockt haben :D Good ol' times. :thumbsup:

      „Himmel und Hölle ist im Menschen. Und es ist so, dass man mit diesem Stoff nun Einblick bekommt in die eigene Hölle oder den eigenen Himmel.“ – Albert Hofmann The sun is crying neon blue and pastel green tears for you, RIP
    • Anzeige
      @Crede Ja, damals wurde noch viel flotter, abwechslungsreicher und vorallem körperbetonter gewrestlet. Alleine das macht schon sehr viel aus. Naja...vielleicht bringen sie ja eines Tages diesen Stil zurück :D

      -Körnel

      Draufklicken auf eigene Gefahr ;)
      ANMERKUNG: Wir betreiben den Channel UND diesen LPF-Account zu zweit - wir sind "Körnel" und "Gobbo", am Ende der wichtigeren Posts seht ihr, wer schreibt. (Ja, wir sind wirklich zwei Individuen!)
    • Kann nur das Meme betreffend der Regel sein oder? :D

      Wenn du mal nicht weißt was du anschauen sollst, und dir langweilig ist, fang mal damit an :) Es ist...eine Art Kunst. ;)

      Vielleicht finden sich noch welche die schauen oder Fans waren. Bis jetzt siehts sehr düster aus xD

      -Körnel

      Draufklicken auf eigene Gefahr ;)
      ANMERKUNG: Wir betreiben den Channel UND diesen LPF-Account zu zweit - wir sind "Körnel" und "Gobbo", am Ende der wichtigeren Posts seht ihr, wer schreibt. (Ja, wir sind wirklich zwei Individuen!)
    • Verfolge die WWE seit ich 13 bin. Razor Ramone, Shawn Michaels und Diesel sind da die prägenden Namen gewesen. Kann persönlich mit der Attitude Era nix anfangen, obwohl ich natürlich StoneCold und The Rock sehr schätze.

      Nach der jüngsten Wrestlemanioa gibts ja endlich mal n paar neue Gesichter in der WWE. Allen voran Enzo Amore und Big Cass, die gerade die Tag Team Division aufmischen wollen.

      Langegzogene Storylines bringen nur dann etwas, wenn es nicht wieder jede Woche heißt, wir hauen uns mal wieder. Das konnte die WWE auch schon mal besser. Dass derzeitige Storywriting ist unter aller Sau und muss leider zum großen Teil von den Wrestlern allein getragen werden, was dann bei jemandem wie Roman Reigns, als Opfer des schlechten Bookings, überhaupt nicht mehr funzt.

      "Ich bleibe erstmal bei der WWE. " - Space_troglodyte

      Wirf ruhig einen Blick auf NXT, das lohnt sich auf jeden Fall. Ich mag die Matches da sehr und das Publikum ist meist sympathsich, kann man nix falschmachen.

      Was die Stables angeht, sind die halt auch nur Opfer des schlechten Bookings. Finde ja sogar, dass die Social Outcasts einen gewissen Unterhaltungswert haben. League of Nations halte ich aber ebenso wie du für überflüssig.

      Könnte jetzt noch mehr sagen/schreiben. Will aber nicht soviel Gesprächsstoff vorweg nehmen und bin gespannt auf Weiteres.

      Liebe Grüße,

      Strifes.
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg
    • NXT versuche ich nun auch vermehrt zu schauen, da scheint ja fürs Wrestling-Herz viel geboten zu werden. Bin schon gespannt wie sich Shinsuke Nakamura macht, der hat ja schon bei seinem ersten NXT-Match für ordentlich Furore gesorgt.

      Wrestlemania war dieses jahr etwas durchwachsen. Das Leitermatch und das Women-Match gehörten für mich zu den Highlights, stellenweise auch das allerdings auch sehr zähe Hell in a Cell-Match.
      Aber es gab auch große Enttäuschungen. So genial der Einmarsch von The New Day war (da hab ich richtig gefeiert), das Match selbst war ziemlich lahm. Ein Glück die alten Legenden haben da nochmal für ordentlich Stimmung gesorgt.
      Die größte Enttäuschung war für mich aber Dean Ambrose vs. Brock Lesnar - da war einfach zu wenig Hardcore drin, wenn man bedenkt wie das Match beworben wurde. Ich habe mich riesig aufs Match gefreut und dann wars irgendwie doch nur Kindergarten gewesen.
      Schade ist diese ganze Roman Reigns-Geschichte. Derart viel Ablehnung hat er nicht verdient. Ich verstehe die Message der Fans dahinter, finds aber deutlich übertrieben. Dass die Übertragung Fake-Jubel reingemischt hat, wird die Situation aber wohl nicht entschärft haben.

      Aber ich bin gespannt was die nächsten Wochen bringen und natürlich wie sich NXT auch entwickelt.

      Aktuell: Divinity: Original Sin 2 RimWorld [Alpha 17] Stardew Valley The Witcher 3
    • Das mit Reigns kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Anstatt ihn aus der Schusslinie zu nehmen, versuchen sie ihn unbedingt zu pushen, so als ob man sich an ihn gewöhnen müsste. Er tut mir auch ziemlich leid. Wenn alle darauf warten, dass Du irgendwelche Fehler machst, dann passsieren, gerade bei jungen Talenten wie Reigns.

      Ich geb dir auch beim Ambrose-Lesnar-Match recht. Ich war auch ziemlich enttäuscht, hätte mir auch ein offeneres Match gewinnt. Stattdessen wirkte es eher, als würde Ambrose die Tracht Prügel seines Lebens bekommen. War doof gebucht und erzählt.

      Sie müssen jetzt noch Bayley in die neue Womens Division holen und dann wird man da qualitativ Matches sehen können. Bayley und Banks hatten letztes Jahr das beste Match überhaupt. Lange nicht mehr ein so emotionales Matchup gesehen. Sehr gutes Storytelling. Und dann erst das Iron[Women]-Match zwischen den beiden, was dem nochmal die Krone aufgesetzt hat. Ansonsten hab ich das mit Ryder überhaupt nicht verstanden. The Miz als IC-Champion? War eine absolute Bullshit-Entscheidung Ryder auf diese Art den Titel verlieren zu lassen.

      Just my 2 cents :)
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg
    • kaum zu glauben das man hier im Forum für Lets Plays auch WWE und ähnliches begeisterte sieht, nicht übel!

      Ich bin auch Fan von der Wrestling Welt, muss zugeben das ich wirklich einige Jahre nicht geschaut habe!
      Mein Verlangen danach, war als mein Liebling The Undertaker gegen Brook Lesnar in Wrestlemania verloren hat und somit seine Serie gebrochen war!!

      Diese (also die aktuelleste) Wrestlemania fand ich mal richtig schlecht!!

      Ich kann Charlotte nicht mehr sehen mit ihrem ach so lieben Pappi!
      Roman Reigns, schade das er so als Buhmann dasteht, aber da haben die Leute hinter den Kulissen Mist gebaut und ihn zu dem gemacht was er jetzt ist!
      The miz... Ok ich mag sein Intro, dass war es auch schon!!

      Ich sehne mich zurück das Cesaro endlich bald mal wieder kommt!!!
      Fratzebuch: Twonehat

    • "The miz... Ok ich mag sein Intro, dass war es auch schon!!


      Ich sehne mich zurück das Cesaro endlich bald mal wieder kommt!!!" - Twonehat


      Dann wird Dir gefallen, was letzten Montag passierte. Letzte Raw-Ausgabe(11.4.16) hat sich der gute Cesaro nämlich ein IC-Match an Payback gegen The Miz gesichert.

      Ja Charlotte muss den lieben Ric langsam mal loswerden, aber dafür gibts ja Dr. Phil.

      Mal gucken, wie die nächste RAW-Ausgabe läuft. Wrestlemania hab ich nicht als Reinfall empfunden, aber das ist Ansichtssache. Dass die Frauen in der WWE jetzt endlich nen vernünftigen Titel erhalten, fand ich z. B. nen bedeutsamen Schritt in die richtige Richtung. Bei Divas Championship musste ich immer an die Snickers-Werbung denken. Das Wort Diva hat für mich einen zu negativen Klang um Ernst genommen zu werden.
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg
    • Sry für Doppelpost. Ich habe letzte Woche einen Podcast mit einem Kollegen aufgenommen, den ihr hier findet. Nicht abschrecken lassen: Mein Bild wird ab Minute 16 oder 17 besser. Wir reden über Wrestlemania, NXT Dallas Takeover und das folgende RAW.

      Wrestling Podcast

      Liebe Grüße an alle Wrestling-Fans :)
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg
    • Strifes schrieb:

      Wirf ruhig einen Blick auf NXT, das lohnt sich auf jeden Fall. Ich mag die Matches da sehr und das Publikum ist meist sympathsich, kann man nix falschmachen.
      Selbstverständlich, meine Güte wie konnte ich das vergessen. NXT verfolge ich ganz intensiv seit 2012 ohne Ausnahme. Was sich daraus entwickelt hat und wo es derzeit steht, lässt jede Woche mein Wrestlingherz höher schlagen. Über NXT könnt ich tatsächlich seitenlang schreiben und loben, es gibt da meiner Meinung nach nur ganz wenige falsche Bookings und Entscheidungen, und wenige miese Matches. Es ist und bleibt das bessere RAW. Und klar hasst Vince das, weil es sein Produkt, das zehn mal so groß ist und zig mal soviel Sendezeit einnimmt, locker schlagen kann. PS: Dafür, dass er NXT so hasst, hat er aber sauviele Talente ins Main Roaster geholt....leider hat er große Talente wie Tyler verschimmeln lassen......

      Twonehat schrieb:

      kaum zu glauben das man hier im Forum für Lets Plays auch WWE und ähnliches begeisterte sieht, nicht übel!

      Diese (also die aktuelleste) Wrestlemania fand ich mal richtig schlecht!!

      Ich kann Charlotte nicht mehr sehen mit ihrem ach so lieben Pappi!

      Kaum zu glauben, dass endlich mehr Junkies meinen Thread gefunden haben :D

      Also das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich fand die wahre Einschlafnummer waren League of Nations gegen New Day (Das reine Match war sinnlos und spannungslos - kein Titelmatch?!) und ganz klar das Main Event. Roman und Triple H haben ein zu 100% vorhersehbares Match abgeliefert ohne Main-Event würdige Aktionen (außer der eine Spear durch die Absperrung) und es ging tatsächlich so unfassbar scheiße aus wie man befürchten konnte. Ich war aber der fgesten Überzeugung, dass sie das NIEMALS SOOOO beenden können und sicher was großes kommt. Aber nein? Roman muss mit aller Gewalt als Babyface durchgedrückt werden.......Vince hat einfach keinen Schimmer mehr vom aktuellen Wrestling bzw. muss immer Recht haben. Ich würde glaub ich als NXT Star garnichtmehr aufsteigen wollen. Wer will zum nächsten Tyler oder zur Asention werden (schreibt man die so?^^)?

      Wenn du Charlotte nicht magst, macht sie ja alles richtig als heel ;)

      Zum Abschluss noch nu NXT: Ich fand Dallas war das stärkste Takeover aller Zeiten. London war zwar bisschen lauter, aber nicht besser. Baron Corbin gegen Aries war überraschend lahm, aber Corbin hat seinen "Ich bin größer und stärker als du Wurm"-Charakter gut durchgezogen, also passts. Highlight war ganz klar Nakamura gegen Sami. Bei diesem All-Time-Klassiker muss einfach jedes Wrestling-Herz hochschlagen. Die Crowd war permanent voll dabei, ein Chant nach dem anderen und immer laute Reaktionen, die Fight forever-Chants waren super. Was mich fast schon bisschen gefreut hat, dass es im Main Event Blut gab. Sowas gibt einem Match einfach viel Härte dazu und Joe war auch richtig angepisst, ebenso wie alle Fans (und ich erst!) dass die andauernd mit ihren Handtüchern das Match unterbrechen. Vorallem: Was isn das für eine Diskrepanz? Im Einzug fuchtelt ein dämonischer Finn mit einer laufenden Motorsäge herum in Anlehnung ans Texas Chainsaw Massacre, und dann muss im selben Atemzug jeder Tropfen Blut sofort weggewischt werden?? Sie haben das Match da teils zerstört und den Flow voll rausgenommen. Aber alles in allem wars trotzdem sehr gut und auf jeden Fall besser als das von London.

      NXT! NXT! NXT! :D

      -Körnel

      Draufklicken auf eigene Gefahr ;)
      ANMERKUNG: Wir betreiben den Channel UND diesen LPF-Account zu zweit - wir sind "Körnel" und "Gobbo", am Ende der wichtigeren Posts seht ihr, wer schreibt. (Ja, wir sind wirklich zwei Individuen!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Space_Troglodytes ()

    • "Wer will zum nächsten Tyler oder zur Asention werden (schreibt man die so?^^)?"
      • Ascension heißen die Knaben. Aber nach dem Rauswurf von Konnor (Suspendiert für 60 Tage) wars das wohl für die Herren aus dem Wasteland. ich finds auch schade das Tyler Breeze so doof verheizt wird. Die letzte Raw-Ausgabe(18. 4. 2016) von gestern hat auch gezeigt, dass sie die Storylines bis Payback nicht wirklich konsequent weiterführen.


      • Schon wieder eine Fehde zwischen Kevin Owens und Dean Ambrose? Bitte nicht, die beiden haben gefühlt 50 Matches miteinander gehabt. Interessanter fände ich KO gegen Apollo Crews. Das hat sich ja schon ein bisschen angedeutet als Crews die Arena verlassen hatte.


      • Die Crowd in London war nach der ersten Hälfte nicht mehr zu hören, was ich immer sehr schade finde. Es ist schon wichtig, dass die Zuschauer drei Stunden am Ball bleiben. Wenn die Leute aktiv und laut mit dabei sind, dann macht sich das auch im Match bemerkbar.


      "Vorallem: Was isn das für eine Diskrepanz? Im Einzug fuchtelt ein dämonischer Finn mit einer laufenden Motorsäge herum in Anlehnung ans Texas Chainsaw Massacre, und dann muss im selben Atemzug jeder Tropfen Blut sofort weggewischt werden?? Sie haben das Match da teils zerstört und den Flow voll rausgenommen. Aber alles in allem wars trotzdem sehr gut und auf jeden Fall besser als das von London."
      • Die Antwort: PG! Aber du hast schon recht, es wirkte deplatziert, da jeden Tropfen des Cuts mit einem Tupfer zu beackern. Keine Ahnung, was das sollte. Es sollte vermutlich den guten Joe hart wirken lassen, weil der die Herrschaften Mediziner immer wieder weggeschubst hat.
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg
    • Ich gehe fast soweit zu sagen, dass es keine Storylines mehr gibt. Es gibt nur noch hirnlose Fehden die dann nur paar Wochen dauern und ohne muh und mäh beendet werden (AJ Styles und Jericho hatte für meinen Geschmack gerade erst so richtig Potenzial aufgenommen und Fahrt, und dann ist nach einem Gleichstand einfach so Schluss??)... naja.

      Ja Ambrose sollte gegen Jericho fehden, und Owens gegen Apollo (der dann aber untergeht denk ich) oder Owens ins Titelgeschehen einbinden mit Styles. Ich finde es wäre Zeit. Wenn schon nicht Cesaro, dann Owens.

      Naja, bei Bayley war sie weiterhin saulaut. Das stimmt, deshalb find ich die RAWs und vorallem PPVs immer so zum kotzen, wo man eine Stecknadel fallen hören würde. Wrestlemania hatte das auch schon öfter zu bieten unfassbar. Wer geht dahin für teuer Geld und ist dann im Schlafmodus?^^

      Ja klar PG TV, der größte Mist den Vince je entschieden hat. Ich finde auch, Dean und Brock hätten bei Mania genauso wie Brock mit Taker bei Hiac drauf scheißen sollen und ein brutaleres Match zeigen. Bladejob hätte ausgereicht. Angeblich wollten das beide auch tun, aber tja....schade.

      - Körnel

      Draufklicken auf eigene Gefahr ;)
      ANMERKUNG: Wir betreiben den Channel UND diesen LPF-Account zu zweit - wir sind "Körnel" und "Gobbo", am Ende der wichtigeren Posts seht ihr, wer schreibt. (Ja, wir sind wirklich zwei Individuen!)
    • Ich gehe fast soweit zu sagen, dass es keine Storylines mehr gibt. Es gibt nur noch hirnlose Fehden die dann nur paar Wochen dauern und ohne muh und mäh beendet werden (AJ Styles und Jericho hatte für meinen Geschmack gerade erst so richtig Potenzial aufgenommen und Fahrt, und dann ist nach einem Gleichstand einfach so Schluss??)... naja.

      Ich konnte dem x-ten Match Styles gegen Jericho bei Wrestlemania nichts abgewinnen. Das hab ich wirklich schon zu oft gesehen, aber ich geb dir prinzipiell Recht, dass die WWE es mittlerweile ziemlich verbockt, solche Fehden entsprechend gut aufzubauen. In NXT wird so was mit den einfachsten Mitteln gemacht und beim großen Bruder RAW klappt das nicht? Tauscht doch bitte die Schreiberlinge aus und ersetzt sie mit fähigen Leuten!

      Ja Ambrose sollte gegen Jericho fehden, und Owens gegen Apollo (der dann aber untergeht denk ich) oder Owens ins Titelgeschehen einbinden mit Styles. Ich finde es wäre Zeit. Wenn schon nicht Cesaro, dann Owens.

      D'accord!

      Naja, bei Bayley war sie weiterhin saulaut.

      Du meinst jetzt bei NXT-Takeover: Dallas? Die NXT-Crowd tickt auch nochmal n bissl anders als die RAW-Besucher.

      Ja klar PG TV, der größte Mist den Vince je entschieden hat.

      Ich bin kein Freund der Attitude Era. Und da gehts mir jetzt gar nicht so sehr um große Namen, sondern eher um die Art wie Frauen dargestellt wurden. Ich bin um Gottes willen kein Hardcore-Feminist oder irgendwas, aber mich haben diese dämlichen Bikini-Contests und das Schlammcatchgeblödele abgestossen. Das waren dann wirklich Momente, wo ich mich für dafür geschämt habe, WWE zu gucken. Deswegen hab ich erst wieder zu PG eingeschaltet. Meinetwegen sollen sie eine Attitude Era-Renaissance einleiten aber dann bitte ohne dieses kindische Frauenbild. Der Womens Championship ist ja schonmal der Schritt in die richtige Richtung.


      Just my 2 cents.
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg