i7 6700 vs i7 6700k großer Unterschied?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • i7 6700 vs i7 6700k großer Unterschied?

    Anzeige
    Hay Ho Leute,

    Morgen kommt mein neuer PC und ich habe beim Zusammenstellen ein Buchstaben übersehen und anstatt den
    i7 6700k den i7 6700 gekauft nun wollte ich euch fragen ob ich mir doch lieber den i7 6700k holen soll bzw ob die Leistung
    dieses Prozessors deutlich stärker ist, als die vom i7 6700, da ein Mitarbeiter von Mindfactory zu mir meinte, wenn ich eh nicht
    Overclocken will ist der i7 6700 genauso gut, was mich jedoch verwundert da die normale Taktrate und Turbo Takte Rate beim i7 6700k höher sind.Am Overclocken habe ich kein Interesse, da ich denke der PC wird auch so ohne Probleme Aufnehmen usw können oder nicht? Und wenn in ein paar Jahren OC nötig wäre, was bestimmt dauert, würde ich einen neuen Kaufen.

    i7 6700: Taktrate: 3,4 max Turbo Takt: 4,0
    i7 6700k: Taktrate: 4,0 max Turbo Takt: 4,2

    Hier der PC den ich zusammen gestellt hab zum Aufnehmen usw

    Prozessor: i7 6700
    Mainboard: ASUS Z170 PRO Gaming
    Grafikkarte: MSI GTX 970 Gaming 4G
    Arbeitsspeicher: 16GB-Kit Kingston HyperX Fury (DDR4-2133, CL14-14-14)
    Gehäuse: Silent Base 800 (ohne Fenster)
    Festplatte: 2x Seagate 1tb
    CPU Lüfter: be quiet! Dark Rock Advanced
    Netzteil: Bequiet! Straight Power 10 600w (CM)

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    lG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NiCeOnE ()

  • Moin,

    kurz zu der Zusammenstellung: sieht gut aus, aber wo ist die SSD?

    Zum i7: k-Modelle sind die, die auch übertaktet werden können. Zusätzlich hat der 6700k eben 600Mhz mehr Basistakt. Klar ist der somit erstmal "schneller" aber eben auch ca. 50€ teurer.

    Wenn du nicht so auf den letzten Groschen schauen musst: tausch den i7 non-K in das K-Modell. Vielleicht willst du ja später doch noch mal 200-400Mhz mehr Takt haben.
    Ruhige Let's Plays ohne Stress und Schnitte

    ~~~ Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn! ~~~
  • Da hast du dir auf alle Fälle ein schickes System zusammengebastelt.
    Von Prozessor bis GraKa hab ich exakt dasselbe System, nur eben mit dem süßen "k" dabei.

    Tausch die CPU besser gegen das K-Modell, es sind die 50€ eigentlich schon wert.

    Zudem würde ich dir auch noch eine SSD empfehlen. Ich persönlich packe mir da nur zu gern das Betriebssystem drauf und wäre ich ein Mann... naja lassen wir das. Es lohnt sich auf alle Fälle :D


    Liebe Grüße~
    TheEnvyGames | Eine bunte Zockerwelt - Hier geht's geradewegs in die Gefahrenzone!
  • Da in diesem System die Grafikkarte die deutliche Leistungsbremse sein wird, würde ich lieber beim 6700 bleiben und die 50€ ins Sparschwein packen, das du dann für eine neue GPU schlachten kannst. ;) Das Bisschen weniger CPU-Takt merkst du beim Spielen und Aufnehmen sowieso nicht, höchstens beim Kodieren. Die größte Verbesserung wäre tatsächlich eine schnellere Grafikkarte.

    Ich habe auch den 6700K verbaut und schon eine Menge Übertaktungstests gemacht, von 4 GHz auf 4.6 GHz (selbst mit Wasserkühlung ist das relativ sportlich) geschubst und kaum einen Unterschied gemerkt beim Spielen, höchstens halt beim Kodieren ging es einen Ticken schneller. Mittlerweile läuft die Kiste aber auf gemütlichen 4.2 GHz, bleibt schön auf 50°C und angenehm leise.
  • Anzeige
    Ich stehe auch auf der Seite derer, die dir den mit K empfehlen.

    Vielleicht brauchst du jetzt nicht die Power, jedoch wenn du zukunftsorientiert und auch wirtschaftlich denkst (je nachdem wie lange du dein System betreiben willst), wirst du über die Übertaktungsoption sehr dankbar sein.
    Loyalität an das Haus Bolton - "Unsere Klingen sind scharf"
    Lang lebe der Wächter des Nordens, Lord von Winterfell und Lord von Grauenstein
    † Ramsay Bolton
    Wir trauern um unseren Lord. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben!
  • Ich würde dir auch die K Version Empfehlen. Die 50 Euro mehr finde ich nicht die Welt und falls du dich gut auskennst kannst du gut übertakten,
    jenachdem was deine CPU für ein Glück hat ^^
    Wenn du bereits eine Wasserkühlung hast dann lohnt es sich ohne fragen auch direkt zur K Version zu greifen.
    Du könntest irgendwann deine GPU aufrüsten. Dafür würde ich aber noch bis Mitte dieses Jahres warten, bis die Nvidia Pascal Modelle auf den Markt kommen.
  • De-M-oN schrieb:

    Jup. Da würd ich auch die CPU Priorität über die GPU geben.

    Die 970 ist ja jetzt auch nicht scheiße.

    Und eine Grafikkarte kann man schnell mal wechseln. Aber eine CPU zu wechseln ist da schon recht umständlich. Alles ausbauen, ggf neues Board/RAM, Betriebssystem neu, meh xD

    Ja sehe ich genau so. Der 6700k müsste meines wissen auch gut übertaktbar sein auf 4,8 Ghz @1,3-1,4 wenn man z.b. eine Kompakt Wasserkühlung hat.
    Also wenn er sich da auskennt würde ich wie gesagt sowieso zum K greifen.
  • "Gut übertaktbar" sind nur Sandy Bridge ;)

    Aber ich würde auch die k-Variante nehmen.
    Für 50€ ein fairer Deal für die Reserve im Ärmel.

    Der RAM ist sicherlich nicht meine erste Wahl, aber er sollte ok sein.

    Den Lüfter würde ich definitiv gegen einen Brocken 2 oder Macho tauschen, die sind günstiger, auch extrem leise und haben sich einfach bewährt.
    ich lasse meinen Brocken 2 im Übrigen meist ohne Lüfter laufen, ergo ist er unhörbar ;)
  • De-M-oN schrieb:

    wlfnkls schrieb:

    Den Lüfter würde ich definitiv gegen einen Brocken 2 oder Macho tauschen, die sind günstiger, auch extrem leise und haben sich einfach bewährt.
    Der Dark Rock ist stärker. Zwar kein Noctua, aber geht gut in die Richtung.

    Ich setzte da ehrlich gesagt nur noch auf Noctua. Die sind zurzeit einfach die besten.
    Ich gebe lieber 5-10 Euro mehr aus und hab somit manchmal mehr als die Doppelte Leistung.
  • NiCeOnE schrieb:

    Okay dann werde ich den i7 6700k ran holen, hätte ich wahrscheinlich eh gemacht aber jetzt erst Recht.
    und den CPU Lüfter, das war noch der erste den ich nehmen wollte es wird der Brocken Eco 2.
    und eine SSD wird erst später folgen.

    Gut :)
    Ein Tipp noch falls du dann mal übertakten solltest kauf dir Noctua Lüfter.
    Die sind zwar Teuer aber alle mal Ihr Geld Wert und halten lange.
    Mit den Lüfter kommt man oft mal 10 Grad Niedriger als Standard Lüfter :)
  • Karmaalp schrieb:

    Mit den Lüfter kommt man oft mal 10 Grad Niedriger als Standard Lüfter
    Qualitativ sind die Noctua-Lüfter natürlich spitze - langlebiges, geräuscharmes Lager, je nach Serie das enorm umfangreiche Zubehör und nicht zuletzt der Service. Das streite ich nicht ab und ich habe auch Anwendungsszenarien, in denen ich ausschließlich Noctua-Lüfter verbaue.

    Von der Leistung her sind die Lüfter aber nicht generell überlegen - Noctua bewegt schließlich auch nur die Luft. Wenn der Lüfter 10 Grad mehr abführen kann, dann war der beiliegende Lüfter ein sehr langsam drehendes Modell und der neue entsprechend stärker.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    Karmaalp schrieb:

    Mit den Lüfter kommt man oft mal 10 Grad Niedriger als Standard Lüfter
    Qualitativ sind die Noctua-Lüfter natürlich spitze - langlebiges, geräuscharmes Lager, je nach Serie das enorm umfangreiche Zubehör und nicht zuletzt der Service. Das streite ich nicht ab und ich habe auch Anwendungsszenarien, in denen ich ausschließlich Noctua-Lüfter verbaue.
    Von der Leistung her sind die Lüfter aber nicht generell überlegen - Noctua bewegt schließlich auch nur die Luft. Wenn der Lüfter 10 Grad mehr abführen kann, dann war der beiliegende Lüfter ein sehr langsam drehendes Modell und der neue entsprechend stärker.

    Laut vielen Benchmarks ist das aber so. Ich rede nicht aus eigener Erfahrung, sondern nur von Benchmarks.
    Naja sie Transportieren mehr Luft das ist das entscheidende.
    Meist sind die 10 Grad erreichbar wenn es um Radiatoren geht.
    Aber bei normalen sollte 5+ Grad sehr gut erreichbar sein.
  • De-M-oN schrieb:

    Der Noctua könnte seine Leistung wesentlich besser entfalten wenn ausnahmesweise verlötet würde, und nicht neuerdings billige WLP drunter (also bezüglich des DIE der CPU). Dadurch wird bereits die Abwärme ziemlich verteilt wo der Noctua dann bereits deutlich schlechter abführen kann.

    Ja wenn man sich das Video anschaut ab ca. 50 Sekunden.
    Da haben die Switchtech H220 getestet und mit den Noctua getestet. Da ist der Unterschied einfach mal 20 Grad.
    youtube.com/watch?v=XVNuN0UcYUQ