Dxtory immer noch das Maß aller Dinge?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dxtory immer noch das Maß aller Dinge?

    Anzeige
    Hallo Community,

    ich habe mich in den letzten Tagen gefragt, ob Dxtory eigtl. immer noch das Maß aller Dinge unter den Recordingprogrammen darstellt?
    Es gab ja doch auch nun schon seit einiger Zeit kein Update mehr, wurde das Programm evtl. sogar eingestellt?

    Und wie sieht es aus wenn es ums streamen geht, sollte man hier nur rein OBS nutzen oder doch in Verbindung mit Dxtory und einem alternativen Codec (MagicYUV u.Ä.)
    Vor allem wenn es ums streamen mit recht CPU-lastigen Spielen geht?
  • Das Maß aller Dinge ist Dxtory sowieso nicht, immerhin kann es nicht jedes Spiel erfassen. ;) Für ältere Spiele braucht man eventuell Fraps oder MSI Afterburner oder sonstwas... Insofern ist es auf jeden Fall gut, ein alternatives Programm in der Hinterhand zu haben.

    Ansonsten ist Dxtory durchaus gut, auch wenn die Performance bei 4K enorm einbricht. Und zum Streamen gibt es wohl momentan nichts besseres als OBS (Multiplatform).
  • Es gibt kein Maß aller Dinge was Aufnahmeprogramme angeht und Dxtory ist auch nur ein Ein-Mann-Projekt.
    Wenn da länger keine Updates kommen ist das aus meiner Sicht nicht ungewöhnlich.
    Desweiteren sollte man sich sowieso nicht nur auf ein Aufnahmeprogramm beschränken, hier empfohlen werden:
    • Dxtory
    • MSI Afterburner
    • OBS Studio

    Warum man beim reinen Streaming auf mehr als nur OBS Studio zurückgreifen sollte, ist mir etwas schleierhaft, außer man arbeitet mit Facecam und möchte die nicht in der Aufnahme haben oder das Hooking von OBS macht Probleme und Dxtorys Hooking als Zwischenschritt funktioniert.
  • Leuchtet ein, aber Du wusstest ja wie es gemeint ist. ;)

    Die Spiele, die ich recorden möchte, laufen alle mit Dxtory. Dementsprechend ist eine Alternative erstmal sekundär.

    Also meinst Du zum streamen rein auf OBS setzen?
    Ich hatte hier daran gedacht, mit Dxtory und einem Codec wie MagicYUV die CPU Last etwas verringern zu können, oder macht das keinen signifikanten Unterschied?
    Oder ist von der Kombi auch Qualitätstechnisch nichts zu halten was das streamen angeht?
  • Anzeige

    Skandal schrieb:

    Ich hatte hier daran gedacht, mit Dxtory und einem Codec wie MagicYUV die CPU Last etwas verringern zu können, oder macht das keinen signifikanten Unterschied?
    Oder ist von der Kombi auch Qualitätstechnisch nichts zu halten was das streamen angeht?

    x264 muss ja so oder so alles live kodieren - wenn Dxtory zusätzlich noch im Workflow mit drin hängt, klaut es nur noch mehr Leistung. Vielleicht nicht unbedingt viel, aber MagicYUV will ja auch erst mal kodiert und vor allem wieder dekodiert werden, damit x264 es in H.264 kodieren kann. ;) Der zusätzliche Schritt wäre einfach nur mehr CPU-Last für keinerlei praktischen Nutzen.
  • Übergibt anscheinend nur YUV420 mit BT.601 Farbmatrix an den Encoder, verfälscht daher letztlich die Farben auf YouTube.
    Mit anderen Aufnahmeprogrammen gibt es da deutlich mehr Auswahl.
    Meine hier auch gelesen zu haben, dass Bandicam praktisch gesehen nur mit 30FPS aufnehmen kann und alles darüber verworfen wird, da finde ich aber über die Suche gerade nichts zu.
    Ist veraltet und wird nicht mehr weiterentwickelt. Unterstützt auch nur eine Audiospur, was nachträgliches bearbeiten ohne zusätzliches Programm wie Audacity unmöglich macht. Desweiteren gibt es keine freie Codecwahl und eine RGB Aufnahme ist auch nur begrenzt möglich, ansonsten auch auf YUV420 limitiert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kayten ()

  • Plasquar schrieb:

    Gilt das bei Bandi für alle Aufnahmemethoden? Ich nehme grad mit Motion JPEG auf
    Das ist aus meiner Sicht ein größerer Makel als leicht verfälsche Farben durch falsche Farbmatrix. ^^
    Sollte das kein VfW Codec sein, weiß ich auch nicht, ob es auch auf diesen zutrifft, aber bei VfW Codecs kommt nur YUV420 BT.601 an.
    Das können andere Aufnahmeprogramme besser und das sogar kostenlos, bei besserer Qualität (verlustfrei) als Motion JPEG (lossy).
  • Kayten schrieb:

    verfälscht daher letztlich die Farben auf YouTube.
    nicht nur da^^ Verfälscht ist auch das falsche Wort. Die Farben sind halt sättigungsarmer gegenüber dem Original.

    Kayten schrieb:

    Meine hier auch gelesen zu haben, dass Bandicam praktisch gesehen nur mit 30FPS aufnehmen kann und alles darüber verworfen wird, da finde ich aber über die Suche gerade nichts zu.
    Das war PlayClaw ;D
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Plasquar schrieb:

    Gilt das bei Bandi für alle Aufnahmemethoden?
    Bin mir da nicht sicher - 0 Ahnung, inwiefern die anderen das damals ausprobiert hatten. Bei den VFW-Codecs sicher und ich glaube(!) auch, dass es für alle Codecs mit Ausnahme ihres integrierten RGB-Dings so war. Aber wie gesagt - 0 Ahnung, wie genau die Leute das damals getestet hatten.

    Wenn es den Codec betrifft, dann kommt da max. YV12 mit der Farbmatrix BT.601 bei rum. Ersteres heißt geviertelte Farbinformationen - das nutzen die meisten Leute zwar ohnehin, ist aber ärgerlich, dass nicht mehr ginge. Letzteres ... kann halt auf die Sättigung gehen und ggf. auch die Farben verfälschen, wenn das nächste Programm oder Youtube die üblichere Farbmatrix annimmt.

    Wenn du die Sättigung in Vegas hochdrehen musst, dann kann es durchaus an diesem Problem liegen.

    Plasquar schrieb:

    Ich nehme grad mit Motion JPEG
    Wer holt die Mistgabeln und wer die Wurf-Tomaten? :P Spaß - verlustbehaftete Aufnahme ist auch nicht so das Wahre und nicht die beste Voraussetzung für's Weiterverarbeiten, auch wenn ich finde, dass man mit MJPEG noch gut arbeiten kann.

    de.wikipedia.org/wiki/Generationsverlust
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Bisher hat's bei mir ganz gut geklappt damit. :)
    Ich hab Bandicam vor einiger Zeit mal gekauft und irgendwie war MJPEG das Einzige, was keine Probleme gemacht hat.
    Die NVIDIA-Dinger lassen sich im Nachhinein nicht nach Vegas importieren.
    Da ich halt Geld für Bandicam ausgegeben hab, will ich's jetzt auch nutzen. :rolleyes:

    Vielleicht eine letzte Frage noch, wo wir grad dabei sind, dann können wir wieder back 2 topic.
    Mir fällt noch auf:



    Bleibt noch Xvid und H.264 CPU übrig. Welches würdet ihr nehmen und warum? Auf Google finde ich nur ewig alte Threads...
  • Plasquar schrieb:

    Da ich halt Geld für Bandicam ausgegeben hab, will ich's jetzt auch nutzen.
    Keine gute Einstellung, ich nutze auch MSI Afterburner und OBS Studio obwohl ich Dxtory gekauft habe.
    Man wechselt auf das Programm mit den Features die man braucht und welches am besten mit dem aufzunehmenden Spiel funktioniert.

    Plasquar schrieb:

    Welches würdet ihr nehmen und warum?
    - Externer Codec - > UtVideo YUV420 BT.601 VCM
    Zumindest glaube ich, dass über "Externer Codec" die VfW Codecs angesprochen werden. Dazu muss natürlich auch der UtVideo Codec installiert werden.