x264 Plugin für Adobe Premiere Pro CC

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • x264 Plugin für Adobe Premiere Pro CC

    Anzeige
    Hallo Leute,

    die letzten Wochen habe ich sehr viel bei euch mitgelesen, was den Encoding-Prozess von Videos angeht. Viele von euch meinen ja, dass man mit MeGUI rendern sollte, oder alternativ auch mit TMPGENC.

    Bislang sah der Weg von Adobe Premiere Pro ja immer irgendwie so aus:

    Bearbeitung in Adobe Premiere -> Frameserver -> MeGUI
    oder
    Bearbeitung in Adobe Premiere -> Export in Lossless Format -> MeGUI

    Nun habe ich letzte Woche ein Plugin gefunden, dass ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Und zwar kommt das von der Firma Pegasys, die auch TMPGEnc entwickelt haben.

    Es handelt sich dabei um ein Adobe Premiere Pro CC Plugin, dass den x264 Encoder von TMPGenc in Premiere integriert.

    Das Plugin funktioniert nur mit Premiere Pro CC. Der Vorteil ist jetzt der, dass man sich einen Zwischenschritt in Form eines Exports von Adobe zu MeGUI über Frameserver oder Lossless Format sparen kann, und direkt mit dem encoden beginnen kann.

    Prozess würde mit dem Plugin folgendermaßen aussehen:

    Bearbeitung in Adobe Premiere Pro CC -> Export in x264 über Plugin.

    Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man die integrierte Warteschlange nutzen kann, die Adobe mitliefert.


    Das Plugin funktioniert leider nicht in Premiere CS6. Die Elements Version von Premiere habe ich noch nicht ausprobiert.


    Es gibt eine 14 Tage Testversion, die wohl laut Hersteller alle Funktionen bietet.

    Bilder kann ich wenn gewünscht auch zeigen, da muss ich aber erst noch schauen, welchen Bilderhoster ich wähle. Habt ihr da Empfehlungen?


    Das Plugin heißt übrigens:


    TMPGEnc Movie Plug-in AVC for Premiere Pro


    Kostet übrigens ca. 80€



    Soll jetzt keine Werbung sein, ich wollte nur darauf hinweisen, dass es ein solches Plugin gibt, was die Zeit auch drastisch verkürzen kann. Ich bin aktuell auch noch ein bisschen am Testen und Überlegen, ob ich die Software kaufen soll, oder nicht.


    Gruß Gamingular
  • gamingular schrieb:

    Bilder kann ich wenn gewünscht auch zeigen
    Die Quelle wäre schonmal ganz gut.
    Ansonsten ist x264 in TMPGEnc schnell veraltet, da sie es nur mit gelegentlichen Programmupdates aktualisieren, im Gegensatzu zu MeGU.
    Mit x264vfw kann man kostenlos schon viel erreichen.

    gamingular schrieb:

    Kostet übrigens ca. 80€
    Also genauso viel wie das Hauptprogramm TMPGEnc. Warum es dann nicht gleich verwenden, sondern mit Premiere dann einen zweiten, kostenpflichtigen Artikel zu besitzen?
  • Das wäre natürlich eine gute Alternative für die Leute, die schon Premiere besitzen und gerne das absolute Optimum aus der Kodierung rausholen wollen, ohne sich mit irgendwelchen Skripten rumschlagen zu müssen. :thumbup: Wenn ich Premiere CC hätte, wäre ich wohl auch dabei geblieben, da es so viel einfacher zu bedienen ist als TMPGEnc... Und es ist deutlich günstiger als x264Pro!
  • Hallo,

    sorry für den fehlenden Link, ich wusste nicht, wie das hier im Forum gehandhabt wird, daher war ich erstmal vorsichtig. Hier ist er:

    tmpgenc.pegasys-inc.com/en/product/tppm4.html

    Dass es sich bei der verwendeten x264 Encoder Version von TMPGEnc um eine veraltete handelt, habe ich mir schon gedacht. Vorteil ist eben, dass ein direkter Export in x264 möglich ist, ohne eben Frameserver oder Lossless Export.

    Vorteil ggü. dem x264vfw ist in meinen Augen, dass am Ende direkt das gewünschte File rauskommt, ohne dass man erst noch aus einer AVI-Datei den Ton exportieren muss und anschließend mittels MKVMerge sowohl Video als auch Audio zusammenfügen muss.

    Klar gehen die anderen Methoden sicher auch gut von der Hand weg, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, aber aktuell denke ich, dass ein Plugin eben auch eine gewissen Komfort gegenüber den anderen Lösungen bietet.

    sem schrieb:

    Also genauso viel wie das Hauptprogramm TMPGEnc. Warum es dann nicht gleich verwenden, sondern mit Premiere dann einen zweiten, kostenpflichtigen Artikel zu besitzen?

    Klar ist, dass ein stolzer Preis für ein Plugin ist, aber am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er für den Komfort Geld ausgibt, oder Geld spart und mehrere Arbeitsschritte durchführt.
    Ich selbst weiß auch noch nicht, ob ich das Plugin weiter nutze, oder nicht.


    Zu deiner Frage, warum nicht direkt TMPGEnc nutzen. Nun wie soll ich sagen, hier kann ich nur für mich selbst sprechen. Ich persönlich habe mich mittlerweile sehr an die Bedienung und den Komfort von Premiere gewöhnt. Da fällt ein Umstieg auf ein anderes Produkt schon schwerer. Allerdings will ich das sicher nicht verallgemeinern, denn jeder hat andere Ansprüche und Ansichten.
    Daher kann ich deine Frage verstehen und betrachte diese auch als durchaus gerechtfertigt.


    Aktuell arbeite ich noch hauptsächlich mit Premiere CS6.
    Aber ich habe eben auch die CC-Version von Premiere als Testversion installiert. Grund ist eben einfach der, dass ich auch die neuen Funktionen vergleichen und das Plugin Testen wollte.


    Gruß Gamingular
  • Anzeige

    sem schrieb:

    Ansonsten ist x264 in TMPGEnc schnell veraltet, da sie es nur mit gelegentlichen Programmupdates aktualisieren, im Gegensatzu zu MeGU.
    Mit x264vfw kann man kostenlos schon viel erreichen
    Das ist immer noch besser, als diesen x264vfw Schmu zu nehmen.
    __

    Ich finds ziemlich traurig, das schon ein Hersteller einer anderen NLE den Dreck von den anderen NLEs wegkehren muss, sprich einerseits löblich von Pegasys, andererseits wird es immer trauriger, was Adobe angeht. Warum bewegen die nicht endlich mal selber ihren Hintern?
    Aber das die nichtmal MKV Container öffnen können, ist schon echt peinlich.
    Aber nein die wollen ja die Kuh noch weiter melken mit ihrem x264pro plugin, was ja auch so billig ist mit 230 € Und dann sind noch immer nicht alle features unterstützt und einstellungen ohne ende fehlend. Und CC ist ja in der Grundversion schon ein schnäppchen, wie kann man denn da erwarten das da bereits vernünftige einlesbarkeit und Encoder drin stecken. :rolleyes:

    Naja ich bleib eh bei Avisynth + MeGUI. Keine Kosten, keine Probleme, keine Farbraumkonvertierungen und somit beste Qualität, bessere Auflösungsskalierer, etc. Was will ich mehr :P
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Aber das die nichtmal MKV Container öffnen können, ist schon echt peinlich.
    MKV ist ein Format das weder bei BluRay's, noch DVDs, noch Cams oder anderen Konsorten zu 100% supportet wird.

    Und Premiere ist nun mal weder für Let's Plays, noch für Youtube ausgelegt.

    Und genauso ist es bei vielen anderen Schnittprogrammen auch.

    Adobe will eigentlich auch eine ganz andere Zielgruppe ansprechen.

    Das was die meisten hier im Forum in dieser Software sehen, ist nicht im Sinne den Adobe dahinter sieht ^^

    Jetzt könnt ja Honki Tonk wieder kommen und erst mal beanstanden das das egal sei was der Entwickler dahinter sieht und sowas generell supportet werden muss. xD
  • Sagaras schrieb:

    MKV ist ein Format das weder bei BluRay's, noch DVDs, noch Cams oder anderen Konsorten zu 100% supportet wird.
    Na und? Das entschuldigt gar nichts.
    Selbst unser oller LG Beamer kann MKV öffnen.
    Mei Smartphone kanns.
    MKV Support einzubauen wäre für Programmierer wie bei Adobe doch ein leichtes.

    Adobe sollte eig. bekannt sein, das ihre Software auch von Privatpersonen genutzt wird, also kann man auch mal aus seiner Kammer kriechen und bisschen weiter denken.

    Auch im Privatgebrauch würde ich MKV haben wollen. MKV unterstützt bessere Audiocodecs und ist allgemein flexibler.
    Einen lausigen Container zu supporten ist doch kein großer Aufwand. Ist ja nicht so das sie einen Codec supporten sollen - und selbst da scheitern sie mit H.264 ja dran, wo die Hälfte der H.264 Features nicht unterstützt wird.
    Warum hat die Software Probleme mit .ts Dateien? Die .ts Dateien sind nicht youtube oder LP, die kommen bei Bluray, Videokameras etc vor. Das sollte ja wohl allmählich wieder in den Zuständigkeitsbereich der Software fallen.
    Warum kann Adobe Audition AC3 Audio einer DVD nicht öffnen?

    edit: Oh und so weit fern von der Industrie ist MKV nun auch nicht. HTML5 nutzt webm als container - und webm ist nichts weiter als MKV - Kann keine NLE öffnen. Willste also HTML5 Video für eine Webseite machen, bist du mit Adobe schon wieder aufgeschmissen.

    Das sind alles so Dinge wo man sich nur an den Kopf fassen kann.

    edit 2: Und wo ist TMPGEnc auf Youtube ausgelegt oder LP? Auch nicht der Fall. Und die kriegens doch auch hin alles zu supporten.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Hallo,

    für alle die es interessiert, habe ich einmal ein paar Screenshots von den Einstellungsdialogen des Plugins erstellt. Da die Einstellungen recht umfangreich sind, musste ich diese auf meherere Screenshots aufteilen.

    Bei den Basis-Settings habe ich schon mal ein wenig herumgebastelt. Insbesondere, was CRF angeht und GOP-Length. Den Rest habe ich auf Voreinstellungen belassen, da ich mich da mit Hilfe der x264 Tutorials hier im Forum noch tiefer einlesen muss, um das zu begreifen.


    Hier erstmal die Basis-Settings:









    Und hier zum Schluss noch die Advanced Settings:














    Gruß Gamingular
  • Tja. Kaum ist da nicht Adobe, Sony oder die ganzen Honks dran und schon klappt das auch.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • @De-M-oN
    Vllt. hat Adobe und die ganzen anderen NLEs die das nicht supporten auch einfach schon so viel Geld das denen das einfach auch egal ist ^^ So nach den Motto: "Scheiß auf den User. Hauptsache wir haben die Knete." "x264 kostenlos anbieten? NOOOOO. Wenn dann bieten wir x264pro an was weit weniger kann für 230€. Die Dummen werden das eh kaufen." ^^

    Ist doch das gleiche wie mit Fraps. Die haben ihre Knete. Warum also noch mal Sachen hinzufügen? ^^
  • @'Karmaalp

    Du beziehst dich da gerade auf das Plugin x264 PRO, richtig? EIn anderes Plugin mit gleichem Funktionsinhalt würde mir spontan jetzt nicht in den Sinn kommen.

    Aber sind wir mal ehrlich, x264 PRO ist schon verdammt teuer, mit was waren es, 250 oder 300€? Da ist der Preis von ca. 80€ schon deutlich annehmbarer den Pegasys da verlangt, finde ich zumindestens.

    Aber klar, bei beiden Plugins kommen alte Versionen von x264 zum Einsatz. Also solche netten Features, wie z.B. 10 Bit Encoding wird mit den Plugins nicht funktionieren.
    Bei dem vorgestellten Plugin habe ich zumindestens keinen Punkt in den Advanced Settings gefunden, der auf 10 Bit Encoding hinweist.


    Gruß Gamingular
  • Karmaalp schrieb:

    Wie Julien gesagt hat das x264PRO. Für den Preis aber Never
    Kostet das 3-fache und es fehlen haufenweise Settings. Zwar schon deutlich mehr als was adobe von haus aus mit mainconcept bietet - aber mehr als 3 settings zu bieten ist ja auch keine kunst.

    Das TMPGEnc plugin jedoch hat die ganzen Settings.


    Julien schrieb:

    Vielleicht ist es ja wie bei TMPGEnc VMW 6, dass es ausreicht, das Profil auf High 10 umzustellen?
    Am besten High 4:4:4 Predictive
    Dann wäre 10bit mit mehr als nur 4:2:0 Chroma möglich. Mehr als 4:2:0 Chroma käme den Auflösungsskalierern sehr! zu gute

    Zumal man beim Auflösungsskalierer wahrscheinlich immer noch den von Premiere nehmen muss^^
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Flau. Also kein 10bit. Sehr schade.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7