Welches Schnittprogramm ist empfehlenswerter?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Schnittprogramm ist empfehlenswerter?

    Anzeige
    Hallo,

    ich kann mich zwischen diesen beiden Schnittprogrammen nicht entscheiden.


    1. MAGIX Video Deluxe 2016 Premium
    2. Sony Movie Studio 13 Plantinum


    Bislang habe ich immer mit "MAGIX Video Deluxe MX Plus 2012" gearbeitet, war auch eigentlich immer recht zufrieden.
    Aber gibt es bei den beiden Programmen deutliche bzw. merkliche Unterschiede? Und welches könnt ihr vielleicht aufgrund
    von Erfahrungen empfehlen? Übrigens, ich würde das Programm größtenteils für Let`s Plays nutzen.


    Danke im voraus :)


    LG
  • Konkret fällt eine Empfehlung ohne eine genaue Aussage, was von dem Programm erwartet wird und worauf du besonders wert legst, ziemlich schwierig. Da wären ein paar weitere Informationen hilfreich.

    BlackLion768 schrieb:

    Bislang habe ich immer mit "MAGIX Video Deluxe MX Plus 2012" gearbeitet, war auch eigentlich immer recht zufrieden.
    Was für Gründe sprechen für dich für einen Wechsel?

    BlackLion768 schrieb:

    ich kann mich nicht zwischen diesen beiden Schnittprogrammen entscheiden.
    Dann würde ich mir mal die Testversionen geben - gibt es ja bei beiden Programmen. Ich selber arbeite lieber mit den Sony-Produkten, weil ich von denen einen besseren Eindruck bzgl. Workflow und Stabilität hatte, haben aber auch wie alle anderen Programme ein paar unschöne Eigenheiten.

    Falls du einer weiteren Alternative nicht abgeneigt bist, dann schau dir noch TMPGEnc VMW 6 an - das liest Dateien zuverlässiger ein und arbeitet beim Kodieren ab Werk wesentlich effizienter.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Grundsätzlich ist das Schnittprogramm empfehlenswert, mit dem du gut zurechtkommst und komfortabel arbeiten kannst. :) Manche Leute kommen mit Premiere besser klar, andere Leute sind eher das hölzerne Avid gewohnt, wieder andere Leute basteln gerne mit AVS Skripten. Von daher solltest du wirklich erst mal schauen, womit du dich selbst am besten fühlst, wenn du mal dran arbeitest. Den Rest wie die Kodierung kann man notfalls später noch optimieren, aber die Hauptsache ist, dass du mit dem Programm gut umgehen kannst. ;)
  • Anzeige
    Bei Magix weiß ich, dass wenn du viel offline arbeitest, ab einer gewissen Zeitspanne, ich weiß gar nicht mehr genau wie lang, einmal wieder online gehen musst, damit der Key refresht wird, ansonsten ist Magix gesperrt.

    Habe selbst Sony Movie Studio 13 Suite und bin bestens zufrieden. Mit dem Debug Frameserver und MeGui hat man schon was feines.

    Am besten beide Versionen testen und dann entscheiden.
    Das Jahr kennt seinen letzten Tag, der Mensch nicht.
    Martin Luther
  • Hallo,

    ich habe mir jetzt beide aktuellen Versionen der jeweiligen Programme angesehen.

    Was die Effekte, Vielfalt usw. angeht ist Sony meinem Empfinden nach besser, allerdings ist es sehr unübersichtlich und viele
    Einstellungen etc. sind sehr versteckt. Ich selber konnte z.B keine Banner einfügen und auch nach vielen Versuchen kam ich nie zu einem
    zufriedenstellendem Ergebnis. Allgemein kann man Einstellungen wie z.B. Position und Größe bei Bildern schwer (bis gar nicht) einstellen.

    Bei Magix ist natürlich alles so wie ich es kenne, auch die Renderzeiten unterscheiden sich kaum.
    Ein riesen Plus bei Magix ist die Nutzer- und Bedienfreundlichkeit. Auch sind Bild in Bild Funktionen und Banner mit Magix einfacher umzusetzen.
    Man fühlt sich bei Magix insgesamt aufgehobener.

    Meine Frage ist nun: Welches Programm eignet sich für Let`s Plays am besten? Und würde ich, wenn ich mich bei Sony viel einarbeite ein besseres Ergebnis, als bei Magix erzielen?

    Nun hatte ich bei Magix früher immer das Problem, dass meine Stimmspur kürzer oder länger, als die Videospur(Shadowplay) war.
    Dies lag soweit ich weiß am Codec vom Video (H264), bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Wer sich damit auskennt kann sich ja mein Thema dazu durchlesen.

    Da ich nur die Testversion habe kann ich dies nicht testen, aber vielleicht weiß ja jemand von euch darüber mehr.

    Danke im voraus!

    LG
  • BlackLion768 schrieb:

    Meine Frage ist nun: Welches Programm eignet sich für Let`s Plays am besten? Und würde ich, wenn ich mich bei Sony viel einarbeite ein besseres Ergebnis, als bei Magix erzielen?

    Jein - bei Vegas könntest du über x264vfw kodieren oder über Frameserver und MeGUI, was die Bildqualität verbessern würde. Dafür ist halt der Aufwand etwas größer, was ich für einen durchaus legitimen Punkt bei Let's Plays halte. Bei Magix sind die integrierten H.264-Einstellungen vielfältiger, allerdings kann man dort den Frameserver nicht integrieren - Bildqualität ist also nicht uneingeschränkt verfügbar, dafür ist es alles innerhalb eines Programms.

    Wenn du die optimale Bildqualität und gleichzeitig großen Komfort haben möchtest, ist TMPGEnc VMW 6 die beste Wahl. Man kann recht gut damit schneiden, ein paar Effekte sind auch drin, und das Endergebnis ist zu 99.9% perfekt.


    BlackLion768 schrieb:

    Nun hatte ich bei Magix früher immer das Problem, dass meine Stimmspur kürzer oder länger, als die Videospur(Shadowplay) war.
    Dies lag soweit ich weiß am Codec vom Video (H264), bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

    Das lag (und liegt immer noch) an der variablen Framerate, mit der Shadowplay leider aufnimmt. Und egal welches Schnittprogramm du da nimmst, es wird immer zu Problemen kommen, weil variable Frameraten und Timelines so gut zusammenpassen wie Vanilleeis und Senf.
  • BlackLion768 schrieb:

    Nun hatte ich bei Magix früher immer das Problem, dass meine Stimmspur kürzer oder länger, als die Videospur(Shadowplay) war.
    Das Problem kann mit beiden Programmen auftreten und die Schuld würde ich eher ShadowPlay in die Schuhe schieben. ShadowPlay nimmt nicht in konstanter Framerate - also CFR - auf, sondern in VFR - also variabler Framerate. Damit kommen die meisten Schnittprogramme nicht zurecht.

    BlackLion768 schrieb:

    Meine Frage ist nun: Welches Programm eignet sich für Let`s Plays am besten?
    Beide und keines.

    RealLiVe schrieb:

    Konkret fällt eine Empfehlung ohne eine genaue Aussage, was von dem Programm erwartet wird und worauf du besonders wert legst, ziemlich schwierig. Da wären ein paar weitere Informationen hilfreich.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Hallo,

    ich habe mich nun auch mit OBS erneut genauer auseinandergesetzt. Nur bekomme ich es noch nicht hin eine passende Bitrate zu finden.
    Bei 100.000 ist das Video immer noch recht pixelig und bei 250.000 ruckelt die Aufnahme. Kennt jemand evtl. eine gute Bitrate?

    Oder woran könnte das liegen?

    Danke im voraus!

    VG
  • BlackLion768 schrieb:

    Kennt jemand evtl. eine gute Bitrate?
    Joa. Lossless ist ziemlich gute Bitrate.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7