ModMic 4 mit Presonus Audiobox 22VSL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ModMic 4 mit Presonus Audiobox 22VSL

    Anzeige
    Hallo Leute,

    bin wiedermal total ratlos und würde mich über eure Hilfe freuen.
    Hab mir wieder das AntLion gekauft weil ich es nochmal testen möchte - über Caseking gehts auch wesentlich schneller zu bekommen als damals über die USA - und jetzt habe ich folgendes Problem.

    Ich würde es gerne Hinten an die Main Out Plätze stecken, mit Adapter von 6,3" auf 3,5" Klinke eben.
    Geht das? Wenn ja, wie kann ich dann das Mikro auswählen?

    Vielen Dank!

    LG
  • Ähm nein, die Main Out Buchsen sind tatsächlich nur Ausgänge, wie der Name schon sagt. ;) Du hast zwar vorne die Kombibuchsen, die auch 6.3mm Klinke mit Line-Signal vertragen, aber das wird vermutlich nicht mit dem ModMic klappen, weil das ja eine Spannung benötigt. Für 3.5mm Klinkenmikrofone ist ein Audiointerface das falsche Gerät, hier brauchst du einfach nur eine gute Soundkarte.
  • grad festgestellt, dass ich garkeinen platz mehr habe auf dem motherboard für irgendeine art von zubehör. Board zu klein oder die 2 Grafikkarten zu dick. Wie auch immer das Teil wird wieder zurückgehen. Extern denke ich würds für mich da keine Preisrelevante Lösung geben. Hatte damals die Asus...die externe dessen Name mir grad nicht einfällt und das war schrecklich vom sound her des antlions.
  • TheKarvon schrieb:

    Ich bin total zufrieden mit meinem Procaster, finde es angenehm zu benutzen aber so ne alternative wäre intressant, sagen wirs mal so =)

    Du meinst dann eher in Headset-Richtung? Vielleicht wäre das das Shure SM35 XLR was für dich, das klingt extrem gut (ist auch dementsprechend teuer) und du kannst es zusammen mit deinen normalen Kopfhörern verwenden. Und es ist wesentlich praktischer als ständig dicht vor einem dynamischen Großmembraner zu hocken. ;)
  • Ansonsten kannst du dir auch einen Phantomspeise Adapter besorgen, wenn du 3,5mm klinke an ein Audioinferface verwenden möchtest.

    Ich selber nutze das MMX 300 Headset + diesen Adapter the tbone ppa 200 an der Presonus AudioBox 22VSL.

    Es funktioniert Wunderbar, davor hatte ich 2. Interne Soundkarten getestet>

    Asus Essence STX 2: Mic Boost hat schnell übersteuert und bei spielen gab es das typische spulenfiepen (von der gpu), was anscheint bekannt ist für Asus Soundkarten.

    Creative ZxR: Sehr starkes eigenrauschen.

    Mit dem Adapter und dem Interface bin ich sehr zufrieden, die einzigen Störgeräusche die es nun gibt, kommen von meinen lauten Lüftern^^
    (aber auch nur minimal hörbar)
  • Julien schrieb:

    TheKarvon schrieb:

    Ich bin total zufrieden mit meinem Procaster, finde es angenehm zu benutzen aber so ne alternative wäre intressant, sagen wirs mal so =)
    Du meinst dann eher in Headset-Richtung? Vielleicht wäre das das Shure SM35 XLR was für dich, das klingt extrem gut (ist auch dementsprechend teuer) und du kannst es zusammen mit deinen normalen Kopfhörern verwenden. Und es ist wesentlich praktischer als ständig dicht vor einem dynamischen Großmembraner zu hocken. ;)
    das shure sm35 hatte ich sogar schon, war eigenartig. Hätte besser sein müssen. War sehr popanfällig wieso auch immer. Überall sonst wo ich es hörte klang es wesentlich besser.
  • TheKarvon schrieb:

    das shure sm35 hatte ich sogar schon, war eigenartig. Hätte besser sein müssen. War sehr popanfällig wieso auch immer. Überall sonst wo ich es hörte klang es wesentlich besser.

    Ach stimmt, das hattest du ja schon. Naja, es gibt ja auch von Rode (HS1) oder Sennheiser (HSP 4) passende Alternativen, vielleicht wären die noch einen Blick wert, wenn du dich weiter in der Richtung umschauen willst. Allerdings sind die schon ziemlich teuer, Shure-Teile wären die günstigste Möglichkeit.
  • Dann wird es allerdings auch schon eng.
    Wenn du hingegen dein bisheriges Mikrofon verkaufst und ein wenig dazulegst, könntest du bereits ein hochqualitatives Headset-Mikrofon erreichen.

    Ansonsten gibt es noch das eher günstige aber ebenfalls minimalistische Røde HS1 - gegebenenfalls auch einen Blick wert und auch für kurze VLogs oder Ähnliches zu gebrauchen.

    Ein Äquivalent zum ModMic aus dem professionellen Bereich ist mir nicht bekannt, da müsstest du wohl mit einem Lavalier-Mikrofon basteln.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leBro ()

  • TheKarvon schrieb:

    ja nein das wär mir eh zu teuer. wenn dann sowas wie das antlion. Finde persönlich, dass das beyerdynamic mx 300 ned schlecht klingt aber ist sicher nicht das, was ich mir vorstelle unter qualität.
    Also wenn dir die Qualität des MMX Mic nicht zusagt, brauchst mit dem ModMic gar nicht anfangen, das ist nämlich schlechter :/ . Das MMX300 hat immerhin ein Kondensator Mic das Modmic nicht. Das MMX300 macht an meiner Xonar Essence STX recht ordentliche Aufnahmen, auch komplett ohne Rauschen...allerdings nehme ich das eigentlich nur für TS. Das Modmic vergammelt irgendwo im Keller, das ist so Niveau Logitech G930. Zum Aufnehmen der Letsplays nehme ich aktuell mein Rode NT-USB...