"PS2 Elgato Aufnahmen" VS "Der Youtuber von Heute"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "PS2 Elgato Aufnahmen" VS "Der Youtuber von Heute"

      Anzeige
      Hey ihr lieben im Forum

      Wollte mal eure Meinung zu diesem thema hören:

      Habe mir vor bereits einem halben jahr eine Elgato HD zugelegt für meine PS3 aufnahmen und versuche mich auch neuerdings daran halbwegs brauchbares PS2 material aufzunehmen. Benutze zurzeit einen HD Upscaler oder wahlweiße ein Component stat einem Composite Kabel weil ich dadurch doch etwas mehr Leistung rausgehauen hab.

      Jedenfalls der Punkt ist das egal wieviele Upscaller du reinhaust das Ausgangsformat niemals ein HD Format erreichen, sondern sich immer im 480p bereich aufhalten wird.

      Dachte mir "Na komm solange man das Spiel erkennt und Checkt was da abläuft"

      Auf der andern Seite hab ich Angst das diese 480p PS2 Let´s Plays sehr schnell verstauben werden bzw. es als Low Quality Müll bezeichnet wird.

      Wie steht ihr zu diesem Perfektionismus drang der Youtuber und sind 480p Aufnahmen wirklich Müll?
    • Naja man muss sagen anders geht es ja nicht ich glaube das die höchstauflösung der PS2 gerade mal 480p ist da kannste soviel probieren wie du willst mehr kriegst du da nicht raus auch wenn man ein 480p video auf full HD hochskaliert ist es immer noch nur 480p

      es gibt trotzdem einige sehenswerte PS2 spiele so ist es nicht aber die Zuschauer von heutzutage wollen ja immer das neuste sehen jedenfalls der großteil und die meisten Youtuber machen da eben mit um mehr Zuschauer für sich zu gewinnen

      GREG OVER & OUT! ✌
    • Das große Argument für die Hochskalierung auf mindestens 720p: Die Bitrate auf YouTube.

      Wenn du tatsächlich nur 480p hochlädst, wird die eh schon matschige Grafik von der PS2 noch weiter vermatscht. Dann gibt es nicht nur unsaubere Texturen (die auf der PS2 auch unsauber aussehen) sondern auch verwaschene Kanten und blöde Artefakte (die auf der PS2 noch nicht vorhanden sind).
      Wenn du das Material jetzt mit einem guten Skalierungsfilter auf eine größere Auflösung bringst, verbessert das zwar nicht die Spielgrafik an sich - aber die Bildqualität, die du von YouTube wiederbekommst, ist deutlich besser. Dann sieht das YouTube-Video nämlich genau so aus wie direkt von der PS2 und nicht wie erst noch durch den Fleischwolf gedreht.

      Ich persönlich habe mir auch mal ein Let's Play zu Gran Turismo von der PSX angeschaut - das war in 1080p und sah verdammt noch mal exakt so aus wie damals auf dem Fernseher. Andere Videos dazu, die nur 480p haben, sehen aus wie mit dem Handy aufgenommen. Von daher würde ich selbst die blödeste Konsolenaufnahme immer auf ein ordentliches Format bringen, um eine gute Bitrate von YouTube zu kriegen.
    • Naja viele nutzen für ihre PS2 Aufnahmen entweder einen Emulator oder die PS3 Fat Lady die noch PS2 Support hatte weil man damit schon auf eine deutlich höhere Grundauflösung kommt. Leider lässt sich das Elgato Material nur sauber in 640x480 bearbeiten und mehr als den Kontrast/Farbton/Sättigung lässt sich da nich wirklich bearbeiten, langziehen, stretchen oder in höherer auflösung rendern erzeugt matsch des todes.
    • Ich behaupte jetzt einfach mal, jemand der sich ein Let's Play von einem PS1 oder PS2 Spiel anguckt, der will es sich aus Nostalgie Gründen sehen bzw. weiß, dass es damals nun mal der Grafikstandard war. Von daher sag ich mal, ist deine Aufnahme doch gut, dem Zuschauer geht es bestimmt viel mehr um Story, Erinnerungen etc.
      - Al Franco
    • TalesOfFutuma schrieb:

      Leider lässt sich das Elgato Material nur sauber in 640x480 bearbeiten und mehr als den Kontrast/Farbton/Sättigung lässt sich da nich wirklich bearbeiten, langziehen, stretchen oder in höherer auflösung rendern erzeugt matsch des todes.

      Ja, für diesen Fall müsste man dann schon auf andere Software mit besseren Filtern zurückgreifen. Die Frage ist halt, ob man sich selbst diesen Aufwand machen will. ;) Ich persönlich würde es wohl - andere Leute eher nicht.
    • Naja für 2 Pixel mehr leg ich mir kein neues Programm zu. Arbeite mit Sony Vegas 11 und bisher konnt ich damit gute resultate erzielen. Denke mehr als in meinem Beispiel Video wird nich drin sein, auser ich nutze stat der PS2 die PS3 Fat Lady die noch PS2 Disks unterstützt und ich so auf ne deutlich höhere auflösung zugriff hab. Finde nur 1080p wäre bissle Overkill und ist unnötig ^^
    • Ein altes Dos-Spiel lädt man eigentlich auch nicht mit 480p hoch.
      Wegen der höheren Bitrate hat es schon seinen Sinn, eine höhere Auflösung auf YouTube hoch zu laden. Die Bildqualität wird damit ja nicht schlechter.

      Ich habe auch schon diverse PS2 Spiele auf meinem Kanal als Let's Play und habe die allesamt in HD hochgeladen.
      Wie bei jeder Konsole gibt es halt PS2 Spiele die sehen einfach beschissen aus. Habe neulich in ein älteres Projekt von mir reingeschaut und war über die Qualität einfach erschrocken. Trotz 1152p, war das Bild recht verschwommen. Aber das lag eher am Spiel als am Video. Das war grafisch eher unterirdisch.
      Ein anderes älteres Projekt sah dagegen eher schlecht aus, weil ich da seinerzeit keinen Deinterlacer drüberlaufen hatte. Da wäre auch deutlich bessere Qualität drin gewesen.

      Wenn du so ein Spiel erwischt und dann auch noch in 480p hochlädst... dann erkennt man einfach überhaupt nichts mehr.
      Gibt auch PS2 Spiele die haben ein absolut klares Bild und sehen sogar richtig schick aus. Sehen mit einem 480p Video aber halt auch ein bisschen verschwommen aus. Gibt halt bei YouTube überhaupt keinen vernünftigen Grund wirklich in 480 oder 720p hochzuladen, ist einfach so. Dafür kommt die Bildqualität halt nicht einmal im Ansatz daran, was du wirklich beim Spielen aufgenommen hast.

      Klar, Emulatoren sind da durchaus von Vorteil, was die Bildqualität und die gesamte Grafik angeht. Erwischt du aber halt mal kein einwandfrei Emulatorkompatibles Spiel, passiert mir recht oft, fällt diese Option weg.
      Wenn du dich ein bisschen mit Software-Modding der PS2 beschäftigt hast, kannst du dein Glück auch mit GSM versuchen. Das ist ein kleines Programm, was die Ausgabeauflösung der PS2 auf bis zu 1080p erhöht. Da profitieren auch manche Spiele von. Hat aber meiner Erfahrung nach eine geringere Kompatibilität als Emulatoren und wenn dann hat man eine höhere Erfolgschance mit der Ausgabe von 1080i und braucht dennoch einen Deinterlacer. Aber die Spiele sehen da sogar unter Umständen besser aus als auf der PS3 im PS2 Modus.
      Aber grundsätzlich ist es halt bei alten Spielen wohl sogar noch wichtiger, dass man durch eine höhere YouTube Bitrate so viel Qualität wie möglich mitnimmt. Das man das jeweils beste verfügbare Videokabel nutzen sollte (YPbPr bei PS2) ist natürlich selbstredend. Denn allein da hat man ja schon einen irrsinnigen Sprung.
      Mit dem falschen Videokabel sieht fast jedes Spiel aus, wie auf YouTube 480p Videos aussehen.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Holiday GigaLems 2015