Welches Aufnahmeprogramm für Let's Plays und allgemeine Fragen zu Let's Plays

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Aufnahmeprogramm für Let's Plays und allgemeine Fragen zu Let's Plays

    Anzeige
    Hallo liebes LetsPlayForum!

    Ich möchte bald anfangen, oder besser gesagt wieder anfangen, zu Lets Playen. Es ist schon eine weile her, wo ich das letzte mal irgendwas aufgenommen habe und aus diesem Grund, weiß ich gar nicht mehr was gut und was schlecht ist. Beziehungsweise habe ich einen großen und wahrscheinlich wichtigsten Teil vergessen. Deswegen möchte ich mit diesem Thread einmal mein wissen wieder aufbessern.

    Also, als ich mit YouTube angefangen habe, habe ich das kostenlose Aufnahmeprogramm "OBS" verwendet. Damit war ich eigentlich auch sehr zufrieden und die Qualität war auch ganz okay. Ich habe zwar einen immer sich wiederholenden Fehler gemacht und zwar nach dem Aufnehmen die fertige .mp4 Datei noch einmal in Vegas gehauen, und es dann ohne den SSM über MeGUI encodieren lassen. Und danach sah das Video natürlich auch aus. Das an was ich mich noch erinnern kann, dass das Video einen hohen Farbverlust hatte. Dann habe ich mich mal an das Let's Play Forum verwendet und habe nachgefragt, an was es liegen könnte. Die Antworten habe ich natürlich nicht mehr im Kopf, doch ich weiß noch, dass mir viele den MSI Afterburner, zusammen mit dem Codec "UTVideo" empfohlen haben.

    Als ich dann aber mit diesen Programm aufgenommen habe, hatte ich sofort das nächste Problem: Meine Festplatte war zu langsam. Das Aufnahmeprogramm selber war an sich eigentlich genial, bzw., ich habe keine negativen Aspekte im Kopf.
    ---
    So, dass war erstmal eine "kleine Vorgeschichte". Jetzt kommen meine Fragen:

    1.: Was ist Aktuell das "beste" Aufnahmeprogramm? (MSI Afterburner, OBS, Dxtory, Fraps...)

    2.: Welche Festplatte ist für das Let's Playen am besten geeignet? (Ich weiß, die Frage habe ich schon mehrmals gestellt)

    3.: Welches Aufnahmeprogramm nimmt in einer guten Qualität auf, aber schont die Festplatte? (Würde außer Kraft setzen, wenn die Festplatte es mitmacht)

    4.: Muss ich Sony Movie Studio Platinum weglassen, um an bessere Qualität zu kommen, oder wäre es egal?

    5.: Macht mein Prozessor (AMD FX-6300, 6x 3.50GHZ, Tray) in Full HD, 30-60 FPS und zusätzlich noch einen Codec, dass alles überhaupt noch mit, also würde er erstmal ausreichen, bis ich mir dann einen neuen anschaffe?

    6.: Kann mir noch einmal wer die besten Einstellungen in SSM und in MeGUI noch einmal genau nennen?
    ---
    Das wären dann auch Fragen die mir in den Sinn gekommen sind. Falls neue Fragen kommen sollten, werde ich diese einfach dann per "Antwort" hier posten. :D

    Ja, und dann hoffe ich mal, dass ihr meine Fragen alle beantworten könnt. Ich bedanke mich dann schon einmal an euch, für das Feedback.
    Mfg Malzzi
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Malzzi schrieb:

    1.: Was ist Aktuell das "beste" Aufnahmeprogramm? (MSI Afterburner, OBS, Dxtory, Fraps...)

    Die ersten drei genannten sind wohl momentan die besten - je nach Situation und Spiel natürlich. ^^


    Malzzi schrieb:

    2.: Welche Festplatte ist für das Let's Playen am besten geeignet? (Ich weiß, die Frage habe ich schon mehrmals gestellt)

    Eigentlich jede, die groß genug ist und mindestens 150 MB/s packt. Der Rest kommt auf das Budget an.


    Malzzi schrieb:

    3.: Welches Aufnahmeprogramm nimmt in einer guten Qualität auf, aber schont die Festplatte? (Würde außer Kraft setzen, wenn die Festplatte es mitmacht)

    Meinst du mit "gute Qualität" tatsächlich verlustfrei oder nur "gut"? Wenn du nämlich die Platte so wenig wie möglich belasten willst, wäre OBS mit x264 deine Wahl. Ansonsten kannst du mit den drei Aufnahmeprogrammen von oben nicht viel falsch machen.


    Malzzi schrieb:

    4.: Muss ich Sony Movie Studio Platinum weglassen, um an bessere Qualität zu kommen, oder wäre es egal?

    Du kannst es auch weiterverwenden, musst dann aber halt absolut genau aufpassen, welche Farbräume du angibst, welche Sequenzeinstellungen und Kodierungseinstellungen du wählst, wie du den Frameserver ansteuerst...
  • Julien schrieb:

    Die ersten drei genannten sind wohl momentan die besten - je nach Situation und Spiel natürlich.
    Okay, dann werde ich mich mal als erstes mit OBS beschäftigen, denn das ist in meinen Augen das, was am schwersten zu bedienen ist... :D

    Julien schrieb:

    Eigentlich jede, die groß genug ist und mindestens 150 MB/s packt. Der Rest kommt auf das Budget an.
    Eine 1 TB Platte sollte da ja erstmal reichen. Wenn die zu klein wird, muss halt nachgerüstet werden. :)

    Julien schrieb:

    Meinst du mit "gute Qualität" tatsächlich verlustfrei oder nur "gut"? Wenn du nämlich die Platte so wenig wie möglich belasten willst, wäre OBS mit x264 deine Wahl. Ansonsten kannst du mit den drei Aufnahmeprogrammen von oben nicht viel falsch machen.
    Mit "gute Qualität" meine ich schon verlustfreies Aufnehmen. Aber gut, wenn die Festplatte schnell genug ist, sollte ich mir auch kaum Sorgen um meinen Prozessor zu machen. Ich kann es doch bestimmt so Einstellen, dass das ganze Aufnahme Zeig nur über die Aufnahme Festplatte laufen soll, und somit wird doch dann der Prozessor kaum - gar nicht damit belastet werden. Zumindest in meiner Theorie...

    Julien schrieb:

    Du kannst es auch weiterverwenden, musst dann aber halt absolut genau aufpassen, welche Farbräume du angibst, welche Sequenzeinstellungen und Kodierungseinstellungen du wählst, wie du den Frameserver ansteuerst...
    Ich glaube das ich hier mindestens 2 bis 3 Fehler mache, mich dann noch einmal hier ans Forum wende und dann alles klappen sollte. :D
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Also ich habe mein Aufnahmeverfahren jetzt etwas umgestellt.

    Verbaut ist eine Capture Card. In Diese geht das Videosignal meiner GPU rein und zum Monitor wieder rauß.

    Das ganze nehme ich dann mit OBS In Lossless auf.

    Seit dem habe ich keine Probleme mehr mit den Bildern pro Sekunde in Spielen.
    Und kann auch ältere Spiele aufnehmen die z.b von DxTory nicht unterstützt werden.
    Mein Aufnahme Equipment

    Mischpult - Behringer UFX1204

    Kopfhöher - DT 770 Pro & AKG K182

    Mikrofonvorverstärker - StudioV3

    Mikrofon - Rode Procaster & SC 400

  • Anzeige
    Ich melde mich dann doch noch einmal zurück.
    Mir sind da noch einmal ein paar Fragen in den Sinn gekommen. Ich entschuldige mich schon einmal falls sich jetzt fragen stapeln...

    Ich weiß nicht ob ich es schon einmal angekündigt habe, aber: Ich bekomme bald einen kleinen "Zuschuss" und von diesem Geld möchte ich mir da gerne neues Equipment für meinen PC holen. Wie gesagt werde ich mir auf jeden Fall einen neuen Monitor und eine "LP Festplatte" mir zulegen. Wie viel ich bekomme weiß ich allerdings leider auch noch nicht.

    Auf jeden Fall: Falls noch genug Geld übrig bleibt würde ich mir davon einen neuen Prozessor kaufen. Und da fängt es schon an. Ich habe NULL Ahnung davon... Weder wie ich den CPU Kühler abbekomme, noch wie ich den "alten" Prozessor aus dem Mainboard ausbekomme.

    Doch bevor ich mir sorgen über so etwas mache: Wenn ich mir einen neuen Prozessor anlegen werde, werde ich mir auch ein neues Mainboard dazukaufen. Denn mit meinem jetzigen AM3 (glaube ich) Sockel werde ich glaube ich nicht sonderlich weit kommen. Also heißt das ja auch eigentlich Automatisch, dass ich mir noch einen neuen CPU Kühler kaufen muss. Und wenn es schlimm kommt ein neues Gehäuse...

    Aber das glaube ich mal nicht.
    Also: Wärt ihr so nett und könntet mir eine CPU und zur not ein Mainboard empfehlen, dass gut zum Aufnehmen geeignet ist? Einen Preis kann ich jetzt nicht genau nenne, da ich wie gesagt nicht weiß, wie viel ich insgesamt zusammenbekomme und wie viel davon noch übrig bleibt. Aber ich sage jetzt mal einen groben Preis: 250€. Meint ihr da ist was gutes drin?

    Wie gesagt, es ist ein grober und kein fester Preis.

    So, genug geschrieben. Ich hoffe ihr könnt mir da was schönes empfehlen. Wenn nicht, dann muss ich mal schauen wie ich in hohen FPS Zahlen aufnehmen kann. Vielleicht hole ich mir auch stat einer neuen CPU eine Capture Card oder so... Naja.

    Gruß Malzzi
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Also einen Leistungssprung bei 250€ für Board UND CPU wird sehr, sehr eng. Ich kenne grad keine Kombi, die dir für den Preis ein deutliches plus an mehr Leistung geben würde.

    Vielleicht wartest du lieber bis deine neue Platte (und die ist SEHR sinnvoll) da ist. Die CPU sollte die Aufnahme mit UTVideo oder MagicYUV eigentlich gut packen. Da ist normalerweise die Festplatte der Flaschenhals.

    Die neue CPU würde dir dann beim Rendern wieder helfen, da müsstest du meiner Meinung nach aber mehr investieren (~250 CPU, ~100 Mainboard). Sonst würde ich das Geld zur Seite legen und über Nacht rendern lassen (meGUI fährt den Rechner ja auch runter :) )
    Ruhige Let's Plays ohne Stress und Schnitte

    ~~~ Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn! ~~~
  • cien01 schrieb:

    Hab auch mal eine Frage.
    Und zwar habe ich nun meine 3 Videos hochgeladen, mit massig Tags in bezug aufs spiel, finde aber mein Video nicht wenn ich es selber suche.
    Das dauert auch sehr lange :)
    Aber mach dir keinen Kopp, die meisten Aufrufe kommen eh nicht über sie Suche sondern Vorschläge, also optimiere eher dein Titel und Thumb damit die Leute drauf klicken und dann wäre es noch gut, wenn das Video interessant ist, dann erzeugst du watchtime und bekommst besseres Ranking.
    Aber das dauert, mitunter Jahre...
  • cien01 schrieb:

    frage ist halt was wären die richtigen Tags, der Titel ist klar definiert, an dem wird es nicht liegen
    Am Ende sind Tags nichts anders als wie eine "Unterordnung". Das heißt, wenn du in deinen Tags "Let's Play" stehen hast zum Beispiel und dann einer in die YouTube Suchleiste "Let's Play" eingibt, kann es sein, dass er dann auf dein Video stoßt. Das bedeutet: Sei bei deinem Tags Kreativ und gebe das ein, was auf das Video zutrifft. Das kann wie gesagt bei "Let's Play" anfangen und bei "Real Live" enden.

    Ich nenne dir einfach mal ein kleines Beispiel:

    Titel: Let's Play Minecraft Folge 10

    Tags: Minecraft, Let's Play, Let's Play Minecraft Folge 10, Minecraft 1.9, Pixel, Minecraft 1.9...

    Wie gesagt, nur ein Beispiel wie es sein kann.
    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

    Gruß Malzzi
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Also Titel (maximal 100 Zeichen, bis 65 empfohlen)
    Sollte ansprechend und clickable sein, am Besten neugierig machen und die 1-3 Besten keywords enthalten (am Besten am Anfang)

    Beschreibung (maximal 5000 Zeichen)
    Hier sollte alles an Meta Informationen drin sein was geht, also möglichst viele Keywords verpackt in natürlichem Text.
    Ich nehme gerne die Spielebeschreibung des Herstellers, die ist meist schon SEO optimiert.
    Dazu viele Links. Zu dir, zum Publisher, deine Sozialen Seiten, Playlist etc.
    Die ersten drei Zeilen (~130 Zeichen) sind dabei besonders Suchrelevant. Hier sollte möglichst das drin stehen, wonach potentiell gesucht wird.
    Treffer aus diesem Bereich werden im Suchergebnis fett hinterlegt (probiert es mal aus)

    Tags (maximal 500 zeichen)
    solltet ihr mit suchbegriffen und kombinationen voll machen, also diealerweise spielname, spielname deutsch, spielname german, spielname lets play, lets play spielname deutsch und so weiter.

    Thumb (optimal 1280x720 PNG maximal 2MB größe)
    Die Thumbs sollten sehr clickable sein, meist entscheidet sich innerhalb weniger millisekunden ob man drauf klicken will oder nicht.
    Großaufnahmen von Gesichtern haben sich als am Interessantesten für die meisten User ergeben.
    Außerdem solltet ihr euch bei der Aufteilung an die dreier Regel halten.
    Kräftige Farben und eine gute Helligkeit unterstützen die Auffälligkeit.


    Habt ihr das alles gemacht solltet ihr euch nicht weiter darüber den Kopf zerbrechen und euch auf die Qualität eures Videos kümmern.
    Letztendlich entscheidet nämlich bei gleichen Meta-Daten die Watchtime das Ranking, und die bekommt ihr nur, wenn euer Video so interessant ist, dass es auch möglichst ganz gesehen wird.

    Faustregel ist dabei: 40% = durchschnitt, darunter unterdurchschnitt, darüber überdurchschnitt.

    Mit einer Watchtime von 70%+ hab ihr gute Chancen oben zu landen.
    Die länge des Videos ist nicht direkt entscheident, aber ein 1h Video mit 70% ist natürlich besser als ein 10min Video mit 70%
    Und deswegen ist auch das Thema (echte) Abonnenten wichtig - denn in der Regel sind das die Zuschauer, die am längsten schauen.
  • Schauerland schrieb:

    Also Titel (maximal 100 Zeichen, bis 65 empfohlen)
    Sollte ansprechend und clickable sein, am Besten neugierig machen und die 1-3 Besten keywords enthalten (am Besten am Anfang)

    Beschreibung (maximal 5000 Zeichen)
    Hier sollte alles an Meta Informationen drin sein was geht, also möglichst viele Keywords verpackt in natürlichem Text.
    Ich nehme gerne die Spielebeschreibung des Herstellers, die ist meist schon SEO optimiert.
    Dazu viele Links. Zu dir, zum Publisher, deine Sozialen Seiten, Playlist etc.
    Die ersten drei Zeilen (~130 Zeichen) sind dabei besonders Suchrelevant. Hier sollte möglichst das drin stehen, wonach potentiell gesucht wird.
    Treffer aus diesem Bereich werden im Suchergebnis fett hinterlegt (probiert es mal aus)

    Tags (maximal 500 zeichen)
    solltet ihr mit suchbegriffen und kombinationen voll machen, also diealerweise spielname, spielname deutsch, spielname german, spielname lets play, lets play spielname deutsch und so weiter.

    Thumb (optimal 1280x720 PNG maximal 2MB größe)
    Die Thumbs sollten sehr clickable sein, meist entscheidet sich innerhalb weniger millisekunden ob man drauf klicken will oder nicht.
    Großaufnahmen von Gesichtern haben sich als am Interessantesten für die meisten User ergeben.
    Außerdem solltet ihr euch bei der Aufteilung an die dreier Regel halten.
    Kräftige Farben und eine gute Helligkeit unterstützen die Auffälligkeit.


    Habt ihr das alles gemacht solltet ihr euch nicht weiter darüber den Kopf zerbrechen und euch auf die Qualität eures Videos kümmern.
    Letztendlich entscheidet nämlich bei gleichen Meta-Daten die Watchtime das Ranking, und die bekommt ihr nur, wenn euer Video so interessant ist, dass es auch möglichst ganz gesehen wird.

    Faustregel ist dabei: 40% = durchschnitt, darunter unterdurchschnitt, darüber überdurchschnitt.

    Mit einer Watchtime von 70%+ hab ihr gute Chancen oben zu landen.
    Die länge des Videos ist nicht direkt entscheident, aber ein 1h Video mit 70% ist natürlich besser als ein 10min Video mit 70%
    Und deswegen ist auch das Thema (echte) Abonnenten wichtig - denn in der Regel sind das die Zuschauer, die am längsten schauen.
    Ich danke dir für diese ausführliche Erklärung, ich werde definitiv an der Beschreibung feilen müssen, ich habe auch festgestellt das meine Ton Qualität nicht sooooo gut ist und überlege mir, bald ein neues Mic zu kaufen.

    Ich poste dir mal hier eins meiner Videos, wenn du Zeit und lust hast kannst du ja mal reinschauen und mir sagen was daran zu verbessern wäre. :) Ist halt Neuland für mich und bin für jede Hilfe dankbar
  • matze_spielt schrieb:

    Also einen Leistungssprung bei 250€ für Board UND CPU wird sehr, sehr eng. Ich kenne grad keine Kombi, die dir für den Preis ein deutliches plus an mehr Leistung geben würde.

    Vielleicht wartest du lieber bis deine neue Platte (und die ist SEHR sinnvoll) da ist. Die CPU sollte die Aufnahme mit UTVideo oder MagicYUV eigentlich gut packen. Da ist normalerweise die Festplatte der Flaschenhals.

    Die neue CPU würde dir dann beim Rendern wieder helfen, da müsstest du meiner Meinung nach aber mehr investieren (~250 CPU, ~100 Mainboard). Sonst würde ich das Geld zur Seite legen und über Nacht rendern lassen (meGUI fährt den Rechner ja auch runter )
    Was mir gerade noch dazu eingefallen ist: Vielleicht bekomme ich ja keine bessere CPU für das Geld. Aber wie wäre es denn mit einer Capture Card? Wäre das vielleicht "besser" um aufzunehmen? Denn so wie ich das mitbekommen habe, entlastet ja eine Capture Card die CPU. Oder so.

    Sollte ich mir vielleicht eine Cpature Card kaufen?

    Aber bevor ich das mache, ich versuche jetzt einfach mal andere Codecs zu benutzen, denn mein Rechner kommt wohl nicht mit UTVideo klar. Also werde ich es mal mit diesen Lagarith Lossless Codec und mit dem MagicYUV versuchen. Vielleicht kommt mein Rechner ja mit den besser zurecht.

    Und wegen der Renderzeit, diese ist mir eigentlich relativ egal. Und ich finde jetzt auch nicht, dass es lange dauert, bis der ein Video encodiert hat. Ich kann ja gleich mal ein 20 Minütiges Test Video aufnehmen und es dann encodieren lassen. Mal sehen wie lange er braucht. Mehr als eine Stunde vermute ich mal nicht.

    Gruß Malzzi
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Malzzi schrieb:

    Denn so wie ich das mitbekommen habe, entlastet ja eine Capture Card die CPU.
    Eine Capture Card sorgt nur dafür, dass kein Hooking mehr durchgeführt werden muss.
    Jedes Aufnahmeprogramm muss irgendwoher das Bildmaterial bekommen und das möglichst schnell, daher klinken sie sich in DirectX oder OpenGL ein und greifen dort das Bild ab. Dieser Vorgang kostet immer Performance. Diesen Performanceverlust würde man mit einer Capture Card umgehen.
    Ist übrigens auch der selbe Grund, warum Shadowplay so performant ist: Das Bild wird nicht über DirectX oder OpenGL abgegriffen, sondern direkt im Treiber. Hätte Shadowplay also nicht die restlichen Limitierungen, würde es sämtliche Capture Cards für diesen Zweck unnötig machen und alle anderen Aufnahmeprogramme wären quasi nicht mehr erforderlich.

    Von einer Capture Card profitiert nur deine Aufnahme, solange du das Limit der Capture Card (Auflösung, FPS, Farbraum) nicht überschreiten willst, ansonsten bist du wieder auf herkömmliche Aufnahmeprogramme angewiesen. Von einer neuen CPU würde hingegen alles profitieren.

    Malzzi schrieb:

    Lagarith Lossless Codec
    Belastet deine CPU sehr stark und verwendet eine für YouTube falsche Farbmatrix. Nicht empfehlenswert.
  • Kayten schrieb:

    Belastet deine CPU sehr stark und verwendet eine für YouTube falsche Farbmatrix. Nicht empfehlenswert.
    Okay, dann werde ich das mal sein lassen. :D


    Kayten schrieb:

    Eine Capture Card sorgt nur dafür, dass kein Hooking mehr durchgeführt werden muss.
    Jedes Aufnahmeprogramm muss irgendwoher das Bildmaterial bekommen und das möglichst schnell, daher klinken sie sich in DirectX oder OpenGL ein und greifen dort das Bild ab. Dieser Vorgang kostet immer Performance. Diesen Performanceverlust würde man mit einer Capture Card umgehen.
    Ist übrigens auch der selbe Grund, warum Shadowplay so performant ist: Das Bild wird nicht über DirectX oder OpenGL abgegriffen, sondern direkt im Treiber. Hätte Shadowplay also nicht die restlichen Limitierungen, würde es sämtliche Capture Cards für diesen Zweck unnötig machen und alle anderen Aufnahmeprogramme wären quasi nicht mehr erforderlich.

    Von einer Capture Card profitiert nur deine Aufnahme, solange du das Limit der Capture Card (Auflösung, FPS, Farbraum) nicht überschreiten willst, ansonsten bist du wieder auf herkömmliche Aufnahmeprogramme angewiesen. Von einer neuen CPU würde hingegen alles profitieren.
    Also habe ich mit einer Capture Card ausschließlich nur besser FPS Zahlen, entlastet aber bei dir Aufnahme nicht die CPU, was dann wieder soviel heißt, dass es mir am Ende nichts bringen würde, mit meiner jetzigen CPU?

    Wow, ich glaube ich habs mal wieder nicht gecheckt. xD
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Oh, wie ich sehe, muss man jetzt für MagicYUV was bezahlen... Ich bin am überlegen ob ich mir das doch nicht kaufen sollte, aber lohnt es sich überhaupt? Lohnt es sich wirklich sich ein Codec zu kaufen? Ich meine, ich habe ja jetzt nicht immer das beste von MagicYUV gehört, aber ich muss feststellen, dass es auf mich Professioneller rüberkommt als UTVideo.

    Sollte ich mir das kaufen oder nicht?

    //EDIT:
    Ich habe jetzt auch vieles über Shadowplay hier im Forum gehört, dass es nicht gut sei, usw. Stimmt es, also ist es wirklich so schlecht? Sonst würde ich das glaube ich nehmen, wenn es Lossless aufnehmen tut, usw.
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Malzzi schrieb:

    wenn es Lossless aufnehmen tut
    Tut es nicht. Nvidia könnte es einbauen oder anderen Zugriff darauf geben, tun sie aber nicht. Der Unterbau von Shadowplay (NVFBC und NVIFR) übergibt Lossless-Material, nur Shadowplay selbst ist darauf getrimmt dieses an den, auf der GPU integrierten, H264 Encoder weiterzuleiten und dann ist es qualitativ nutzlos, abgesehen von den anderen Unzulänglichkeiten. Gerade die variable Framereate der Aufnahme macht die Weiterverarbeitung problematisch.

    Malzzi schrieb:

    Sollte ich mir das kaufen oder nicht?
    Du kannst einen beliebigen Preis angeben, auch $0. Was es dir letztlich wert ist, ist daher deine Wahl.