Logitech Webcam Software APPCRASH

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Logitech Webcam Software APPCRASH

    Anzeige
    Guten abend :)

    bis vor kurzem habe ich immer die Logitech Webcam Software benutzt um die Facecam aufzunehmen. Hat auch immer alles super geklappt, nur nach ein Umbau am Schreibtisch und ein paar gezogenen Steckern, geht es nicht mehr. Das Programm startet, man geht auf Aufnahme und das Programm stürzt mit der nachricht APPCRASH ab. Man findet viel dazu bei Google, aber nichts hat bis jetzt geholfen... weiß jemand rat?
    Vielleicht auch ein anderes Programm zum aufnehmen? Aber am besten nicht OBS, muss da in verlustfrei immer mit Handbrake rüber für PPCS6

    Liebe Grüße,
    Holi
  • Anzeige
    Weil OBS verlustfreies Material nur in ein ganz bestimmtes H.264-Profil reinschreibt, mit dem Premiere nicht klarkommt. ;) Aber man könnte natürlich auch den CRF auf 1 setzen, dann hat man nahezu verlustfreies Material und Premiere dürfte es lesen können. Ansonsten eben doch VirtualDub.
  • Mit OBS Multiplatform und dem FFmpeg Plugin in UTVideo aufnehmen wäre auch eine Option. Zum einen Verlustfrei, zum anderen wird damit, sofern UTVideo installiert ist, auch Premiere damit klar kommen. Da wird es dann keine Probleme geben.
    Gleiches, wenn es um Webcams geht würde auch via VirtualDub prima funktionieren.

    Man kann natürlich auch die CPU mehr belasten und mit x264 aufnehmen. Dachte aber immer das die Leute die CPU entlasten wollen und es mehr für die Games nutzen möchten. Aber naja... jedem das seine.
  • Sagaras schrieb:

    Man kann natürlich auch die CPU mehr belasten und mit x264 aufnehmen. Dachte aber immer das die Leute die CPU entlasten wollen und es mehr für die Games nutzen möchten. Aber naja... jedem das seine.
    Ist jetzt nicht so das ein 640x480p 60fps crf=20 so viel Performance verschlingt das ein ruckelfreies Spielen nciht mehr möglich sei, genauer gesagt waren das bei mir gerade 1,4%-3,2% CPU Gesamtlast (i7 4790k@ 4,5Ghz).
    Da finde ich es problematischer 2x verlustfrei auf eine Platte gleichzeitig aufzunehmen (wenn man nur eine hat). In meinem Fall ist es so und die Cam Aufnahme MUSS auf eine SSD und ich werde den Teufel tun verlustfrei auf SSD aufzunehmen^^
  • Dragobertel schrieb:

    und ich werde den Teufel tun verlustfrei auf SSD aufzunehmen
    Das würde die SSD nicht mal stören. Die SSDs sind nur anfällig wenn Daten darauf zu oft geschrieben und gelöscht werden. Das hat mit dem Physischen Aufbau der Teile zu tun. Da ist es halt egal ob du Verlustfrei dauerhaft darauf schreiben tust oder nicht oder das gleiche Spiel mit x264 machst. ^^

    SSDs für Aufnahmen aller Art sind nicht grad schön. Die sind eher was für Lagerungen über längeren Zeitraum.

    Lossless ist an sich immer gut wenn es um Bearbeitung von diesem Material geht und auch bei der Qualitativen Encodierung hat es seine Vorteile.

    Den Vorteil kannst du aus Qualitativer Sicht nicht abstreiten können, dafür existieren Beweise die es belegen könnten. Aber jeder muss natürlich selbst wissen wie er aufnehmen will.

    Die Defizite zwischen Lossless und Lossy sind nun mal da. Da brauchen wir also denk ich nicht zu streiten ^^
  • Dragobertel schrieb:

    Ok, noch ne Frage: warum ist es wichtig das ein 4x4cm großes Bild in der Ecke (geschätzt an einen 24" Monitor im Vollbild) die maximale Qualität braucht, wenn man eh auf das Spiel achtet?
    Ich benutze crf=20 und halte es für ziemlich ausreichend.

    An sich stimme ich dir da zu - allerdings hat der Threaderöffner verlustfrei erwähnt und darauf bin ich eingegangen. ;) Ob er es unbedingt so umsetzen möchte, ist ihm ja überlassen.
  • Ich frag mich ja vor allem warum er OBS nicht will, da verlustfrei damit möglich ist.
    Allerdings glaube ich dass das maximale an Qualität einfach nicht nötig ist. Es intressiert keinen Zuschauer ob das Video und vor alles die Cam verlustfreies Material war oder nicht.

    Ich hab vor kurzen vergessen Desktop Sound ins fertige Video mit zu nehmen (editing Fehler), TS- und ingame Sound waren nicht da und ich hab mit Leuten gesprochen die nicht zu hören waren, Reaktion: "nicht schlimm".

    Ich denke das ständige verlustfrei und maximale Qualität einreden zu wollen ist übertrieben.

    47% schauen auf Smartphone, 29% auf Tablet und nur noch 19% auf dem PC (gemessen an 279k Aufrufen von den letzten 28 Tagen). Dazu kommt das ich von anderen oft höre das sie ne lahme Leitung haben und sowieso nicht auf z.B. 2048x1152@60fps (geschweige denn 1800p) schauen können und die Qualität runterschrauben müssen.

    Ich denke das die maximale Qualität, die immer empfohlen wird, eine art placebo für einen selbst ist das man weiß das man das letzte rausgeholt hat, aber es ist leider hauptsächlich verschwendete arbeit.
    Dazu kommt das die meisten hier nicht einmal ein Feedback auf die tolle Quali bekommen.

    Ich sage nicht das er lieber OBS mit weniger Quali nehmen soll, obwohl er nach Verlustfrei fragt (war eh meine erste Antwort), ich zähle eine Alternative auf die auch gut ist

    Klar kann man Technisch beweise das verlustfrei besser ist, aber Konsolenspieler intressieren sich auch nicht für 144Hz WQHD ultra widescreen mit IPS Qualität, die wollen nur spielen und Zuschauer wollen nur unterhalten werden. Verlustfrei unterhält aber nicht.
  • Sagaras schrieb:

    Mit OBS Multiplatform und dem FFmpeg Plugin in UTVideo aufnehmen wäre auch eine Option. Zum einen Verlustfrei, zum anderen wird damit, sofern UTVideo installiert ist, auch Premiere damit klar kommen.

    Julien schrieb:

    Dragobertel schrieb:

    Ich frag mich ja vor allem warum er OBS nicht will, da verlustfrei damit möglich ist.
    Weil er damit das falsche H.264-Profil bekommt. ;) Hat er doch geschrieben, dass er dann noch HandBrake benutzen muss, damit Premiere damit umgehen kann.
    Ich sehe das Problem nicht bei den Programmen.
  • Julien schrieb:

    Eine gute Alternative wäre VirtualDub. Gerade für Facecam-Aufnahmen ist das gut geeignet, geht auch verlustfrei, geht vor allem mit konstanter Framerate! Und wenn du Webcam-Bild und Mikrofon-Audio gleichzeitig mit VirtualDub aufnimmst, hast du niemals asynchrone Spuren. ;)
    Mein Problem mit VDub und Facecam-Aufnahmen ist das es die C920 jedes mal nach dem Start der Aufnahme neu initialisiert und dabei die settings (Exposure Time & White Balance) auf deren Default Werte stellt -.- OBS Studio greift es beim Beginn der Aufnahme einfach direkt ab ohne die Cam neu zu initialisieren, also bleiben die Einstellungen so wie ich die will.

    Dazu greift der Global Hotkey von VDub bei mir manchmal nicht, was wohl an ein paar overlay artigen Effekten (DX11 SMAA injector z.B. in Deus Ex, Unreal oder Gothic) liegt. OBS kommt immer durch mit dem Hotkey.

    Ebenfalls, wie kann ich bei Vdub einstellen das jedes mal ein Dateiname mit Tag/Uhrzeit geschrieben werden soll? Ansonsten muss ich ja jedesmal einen neuen Dateinamen eingeben oder meine vorherige Aufnahme wird überschreiben.

    Ohne diese 3 Problemen würde ich der Sync, wegen ebenfalls VDub bevorzugen, jedoch ist gerade OBS Studio bei den Settings der WebCam bei mir jedenfalls zuverlässiger.
  • Dragobertel schrieb:

    Verlustfrei unterhält aber nicht.
    Matsch aber auch nicht. ^^

    Dragobertel schrieb:

    Dazu kommt das ich von anderen oft höre das sie ne lahme Leitung haben und sowieso nicht auf z.B. 2048x1152@60fps (geschweige denn 1800p) schauen können und die Qualität runterschrauben müssen.
    Ja und? Was hindert denn daran es runter zu stellen auf 1080p oder 720p oder 320p oder 240p oder 144p? Was hindert daran? ^^

    Meinst wohl das es überflüssig sei? Dem ist aber nicht so. Ein hochgeladenes 1080p sieht schlechter aus als ein hochgeladenes 1440p was man auf YT auf 1080p schaltet.

    Damit haben die Leute die niedrigere Auflösungen haben wollen doch auch ein Vorteil an bessere Qualität, anstatt sie ein riesigen Blockbrei bekommen.

    Dragobertel schrieb:

    Ich denke das die maximale Qualität, die immer empfohlen wird, eine art placebo für einen selbst ist das man weiß das man das letzte rausgeholt hat, aber es ist leider hauptsächlich verschwendete arbeit.
    Das denkst du aber auch nur. Ist nur komisch das sich immer wieder Threads hier reinschneien wo es heißt das sie mit der Qualität unzufrieden sind. Wenn sie auf Lossless umstellen und ein anständiges Encoding bekommen ist es auf einmal behoben. Sehr merkwürdig das es verschwendete Zeit dann ist ^^

    Aber das können wir gerne mal demnächst mit Tests beweisen, bzw. wiederlegen. Habe da keine Probleme mit. ^^

    Dragobertel schrieb:

    Ich sage nicht das er lieber OBS mit weniger Quali nehmen soll, obwohl er nach Verlustfrei fragt (war eh meine erste Antwort), ich zähle eine Alternative auf die auch gut ist
    Verlustfrei nach Verlustbehaftet nachhaltig zu encodieren hat einen besseren Qualitätseffekt als wenn man gleich Verlustbehaftet aufnimmt.

    Einfach weil der Encoder viel mehr Zeit dafür aufbringen kann.

    Auch das kann man belegen.

    Du hast aber auch recht. Für eine Webcam reicht bereits eine gesunde Bitrate aus. Meinst du aber nicht auch das CRF 20 bereits zuviel wäre für 480p60? ;D Da reicht doch schon CRF 30 völlig aus.

    Dragobertel schrieb:

    aber Konsolenspieler intressieren sich auch nicht für 144Hz WQHD ultra widescreen mit IPS Qualität
    144Hz nimmt eh keiner auf. Wenn dann nimmt die Masse in 60Hz auf. 60Hz = 60FPS. Weil die Frequenz nix anderes ist als der Frameaufbau pro Sekunde. Sprich niemand nimmt mit 144 FPS auf.

    WQHD nimmt keiner auf? Oh... sofern das eine Konsole supporten tut, werden sich welche finden die das tun. ^^ Garantiere ich dir.
    @Julien, haste gehört? 1440p interessiert auf YT keinem, weil zum einen Konsolenspieler das nicht interessiert und zum anderen die Mehrzahl über Smartphone und Tablet die Videos anschaut. ^^ Kannst also aufhören mit 1440p xD

    Mal sehen wann die PS4K erscheint. Bzw. ob sie überhaupt erscheint für die VR Technologie an Konsole. Aber die kann dann in 4K Auflösung wiedergeben, was weit mehr als WQHD ist. Und spätestens ein halbes Jahr danach werden Threads erscheinen wie sie in 4K aufnehmen können zwecks des Konsolensupports.

    Und IPS ist Displayabhängig und muss schon mal vom Display supportet werden. Das interessiert YT eh nicht. An einem PC gibt es nur 32Bit Farben, wobei davon nur 24Bit visuell Sichtbar sind. Sprich eine Palette von insgesamt 16.777.216 Farben. Damit läuft jeder PC und auch jede Konsole. Daran wirst du auch nix ändern können. Halt "True Color"

    Und "Deep Color" ist eine Virtualisierung wobei die Farben mehr Speicher zugeteilt bekommen um somit Banding vermeiden lässt. Sprich Deep Color ist nur möglich mit entsprechenden Dithering.

    Daher hat eine 8zu10 Bit Encodierung auch mehr Sinn Zwecks Speicherplatzersparnis und geringeren Banding als eine 8zu8 Bit Encodierung.
  • Sagaras schrieb:

    Du hast aber auch recht. Für eine Webcam reicht bereits eine gesunde Bitrate aus. Meinst du aber nicht auch das CRF 20 bereits zuviel wäre für 480p60? ;D Da reicht doch schon CRF 30 völlig aus.
    Naja kleine Auflösungen kommen von höherem CRF schlechter von weg. Da würd ich schon auf 20 bleiben. Auf 480p frisst das ja eh nicht viel Leistung.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Sagaras schrieb:

    144Hz nimmt eh keiner auf. Wenn dann nimmt die Masse in 60Hz auf. 60Hz = 60FPS. Weil die Frequenz nix anderes ist als der Frameaufbau pro Sekunde. Sprich niemand nimmt mit 144 FPS auf. "-(und mehr Text den ich eh nicht gelesen habe, tldr)-"
    Du hast die Anspielung nicht verstanden.
    Zuschauer brauchen den UltiQualiPorn nicht, die wollen sich nur unterhalten lassen und nur weil man kein Verlustfrei nimmt kommt nicht gleich Matsche raus ;) aber das glaubt hier eh keiner.
    Natürlich sagt fast jeder hier in seinem ersten Post das seine YT Quali schlecht ist, das ist aber nur weil sie das erste mal den direkten vergleich sehen, als Zuschauer hats sie ja auch nicht gestört (wenn nicht grad ein 9:16, mit dem Handy abgefilmtes gameplay war).

    Ich seh meine Videos und denk mir teilweise, was hat den YT jetzt wieder daraus gemacht und lies die Kommentare das mein Video gut ankommt. Meine Zuschauer stören sich nichtmal daran wenn ich von Twitch direkt auf YT exportiere und das sind nur 2000-2500kb.

    Verlustfrei aufzunehmen hat leider den Nachteil das es sehr viel Platz beim Aufnehmen verbraucht und mehrere Aufnahmen je 20 min schnell an die Grenzen kommen (geschätzt an einer 1TB Platte). Mit OBS und crf 17 1080p 60fps z.B. bekommt man die selbe Datengröße wie bei verlustfrei 1080p 60 FPS 30 min.

    Selbt wenn der Platz vorhanden ist muss man mit eurer Empfehlung immer noch jede menge Zeit einplanen (für nur ein Video) wenn man das ultimum von 1800p @ CRF u20 nutzen will, dazu kommt wieder eine ewig große Datei die auch noch hochgeladen werden will.
    Das Video auf 1152p ist auch nicht gerade optimal da man kein 1080p mehr hat und das Video nciht mehr richtig laden kann (ich hab da jedenfalls teilweise richtige Probleme trotz 150 Mbit down)
    Ich geh jetzt mal davon aus das die meisten hier

    a) bei den Eltern wohnen
    b) ihren Rechner in ihrem Schlafzimmer stehen haben
    c) der nicht so leise ist das mal den über nacht anlassen kann

    Ich finde einfach das Verhältnis von Aufwand und Nutzen so dermaßen unausgewogen das jemand mit vieleicht 50 Aufrufen am Tag seine Prioritäten anders setzen sollte als seine Zeit damit zu verschwenden die beste Bildquali rauszuholen.
    klar, aus spaß und um sich damit zu beschäftigen sicher eine weile ganz toll, aber wer ernsthaft Videos machen will um auch Zuschauer zu erreichen, der schafft das nicht allein mit guter Bildquali.

    Achja, wenn PP cs6 nicht mit einer MP4 von OBS klar kommt würde ich mir mal gedanken machen ob sich das Abo dafür lohnt, oder ob es nicht mehr sinn macht auf das einmalig 60€ teure movie studio umzusteigen das damit wunderbar klar kommt, oder wenigstens mal die Codecs checken und fehlende installieren.
  • Dragobertel schrieb:

    Ich seh meine Videos und denk mir teilweise, was hat den YT jetzt wieder daraus gemacht
    Tja wenn man es vernünftig macht, sieht das auf Youtube einwandfrei aus. Siehe meine NFS 2 Videos :)


    Dragobertel schrieb:

    Achja, wenn PP cs6 nicht mit einer MP4 von OBS klar kommt würde ich mir mal gedanken machen ob sich das Abo dafür lohnt, oder ob es nicht mehr sinn macht auf das einmalig 60€ teure movie studio umzusteigen
    Auch Sony hat einen H.264 Decoder der seinen Job nicht tut.
    High 4:4:4 Predictive Profil kann auch Sony nicht einlesen. Wird aber für Lossless benötigt.

    NLEs haben nur reinste Schrott decoder. Ein Format das mind. seit 2003 existiert, wird nach wie vor nicht vollständig unterstützt, geschweige denn einen MKV Container einzulesen. 10bit Encoding und Decoding kriegen sie natürlich auch nicht hin und höheres als 4:2:0 Farbsampling? also jetzt verlangste aber zu viel.

    Echt traurig. Es gibt nur eine NLE die in der Hinsicht taugt. Und das ist TMPGEnc 6.


    Dragobertel schrieb:

    und lies die Kommentare das mein Video gut ankommt. Meine Zuschauer stören sich nichtmal daran wenn ich von Twitch direkt auf YT exportiere und das sind nur 2000-2500kb.
    kriegst aber auch keine kommentare, das die Videoqualität geil ist :P

    Abgesehen davon - selbst ich schreibe nicht jedem hin, deine Videoqualität ist scheiße. Das mach ich eig. nur wenn ich das LP gerne verfolgt hätte, die Videoqualität aber wirklich einen Extremfall erleidet - darunter zählt für mich allerdings bereits Ghosting. Das erwähne ich in jedem Fall, weil das stört mich echt MEGA. Und wenn die Leute es schon nicht auf die Reihe kriegen in der NLE die gleiche FPS Rate wie das Quellvideo anzugeben, sollte Sony doch wenigstens endlich mal ändern, das standardmäßig resampling aktiviert ist. Echt dieses Ghosting geht mir tierisch auf die Nerven und youtube hat richtig viele videos die so sind. Da weiß man dann sofort - aha der hat mit sony codiert -.-
    Aber ansonsten - ich schreib auch nicht bei 720p hin das video ist mist, oder wechsel den kanal.
    Deswegen würd ich mich aber innerlich doch trotzdem über bessere Quali freuen. Da muss man nicht immer einen Kommentar für hinklatschen.
    Man kann nicht davon ausgehen, das alle zufrieden sind, nur weil keiner was schreibt. Was ist das für ein Trugschluss? Demnach wäre ich mit allen 720p videos zufrieden, denn ich gucke sie ja trotzdem und schreibe ja kein kommentar.


    Dragobertel schrieb:

    ch finde einfach das Verhältnis von Aufwand und Nutzen so dermaßen unausgewogen
    Was für ein Aufwand?
    Ich nehm das Video auf, codiere es und lads hoch. Von welchem Aufwand sprichst du?
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Dragobertel schrieb:

    Zuschauer brauchen den UltiQualiPorn nicht, die wollen sich nur unterhalten lassen und nur weil man kein Verlustfrei nimmt kommt nicht gleich Matsche raus aber das glaubt hier eh keiner.
    Hat doch keiner gesagt oder habe ich irgendwas wieder überlesen? ^^ Ich habe diesbezüglich nur gesagt das Matsch auch keinen unterhält. Halt um mal ein entsprechendes Negativ zu präsentieren.

    Du kannst zwars Wunderbar reden und unterhalten. Aber keiner sieht das Video an weil es voll von Ghosting, Artefakten etc. ist.

    Ist doch das gleiche in Grün ^^

    Und wenn jemand anderes das selbe Spiel noch zockt, aber besser auf YT rausgibt von wegen Video Qualität und guter Unterhaltung, na dann gehen doch die meisten doch bei dem hin. ^^

    Hat doch keiner bis jetzt unterschlagen das Unterhaltung nicht wichtig sei. Aber ein Autorenn Game auf YT das alle Sekunden mir eine Blockpampe entgegenbringt muss ich mir ja nun auch nicht antun.

    Unterhaltung besteht aus zwei Aspekten. Einmal den Visuellen Teil und einmal den Akustischen Teil. Im akustischen Bereich ist Qualität nicht mal sonderlich Katastrophal, wenn sie recht niedrig angesetzt ist. Wenn es dann anfängt Metallisch zu klingen, wars wohl zu niedrig. Aber das Gehör sieht nix und somit ist Audio so ziemlich das einzige was mehr Überlistet werden kann als das Auge.

    Und das Auge sieht Artefakte. Mit dem Video soll der Zuschauer zusammen mit dem Akustischen Part gebunden werden. Und was nützt dir dann die beste Unterhaltung des akustischen Teils, wenn dein Video regelrecht zerfließen tut?

    Dragobertel schrieb:

    Meine Zuschauer stören sich nichtmal daran wenn ich von Twitch direkt auf YT exportiere und das sind nur 2000-2500kb
    Soviel habe ich damals Anno Domini 2000 verwendet um Anime in XVID zu kodieren. lol. xD Und die haben schon bei 2pass auf 720p geblockt wie sau. xD

    Meinst du nicht auch deine Zuschauer würde es freuen wenn sie mehr zu bieten bekommen würden zwecks Bildqualität? Glaube nicht das sie abgeneigt wären davon.

    Dragobertel schrieb:

    Selbt wenn der Platz vorhanden ist muss man mit eurer Empfehlung immer noch jede menge Zeit einplanen (für nur ein Video) wenn man das ultimum von 1800p @ CRF u20 nutzen will, dazu kommt wieder eine ewig große Datei die auch noch hochgeladen werden will.
    Du sagst es bereits. Es sind Empfehlungen. Keine Pflicht dies tun zu müssen.

    Und Aufwand macht ihr euch doch nur selbst mit euren Schnittprogrammen ^^ Denn wenn es nur um das Encoding geht um Lossless vernünftig in ein Lossy Format zu bekommen, dann geht das Ratz Fatz.

    Weiß also da ehrlich nicht auf welchen Workflow du genau anspielst das es dir zu lange dauert.

    Und 1800p oder gleich 2160 aka 4K Videos gibt es auf YT bereits auch schon. Und auch im Let's Play Bereich. Und es gibt auch tatsächlich eine entsprechende Zahl an Leuten die sowas auch schaut.

    Und wenn man dann noch Zuhause die entsprechende Leitung besitzt, kann man dies auch gewiss flott hochladen.

    Ich kann doch schließlich auch nix für deine Leitung, wenn die so schlecht sein sollte. Aber ich kann die gewiss sagen das ich dein Workflow optimieren könnte, damit der Upload selbst bei 1152p noch recht Flott geht, weil die Dateien dann einfach kleiner wären. Könnte ich machen, aber wäre dir gewiss zuviel Aufwand. Oder besser gesagt möchtest du deinen Workflow sowieso nicht ändern, bzw. ein neuen ausprobieren.
    Daher sage ich an dieser Stelle einfach mal: Halte an deinen Workflow fest und glaube was du gerne glauben möchtest ^^

    Dragobertel schrieb:

    Das Video auf 1152p ist auch nicht gerade optimal da man kein 1080p mehr hat und das Video nciht mehr richtig laden kann (ich hab da jedenfalls teilweise richtige Probleme trotz 150 Mbit down)
    Und ich dachte immer ich hab das schlechteste Internet der Welt ^^

    Selbst bei meinen Eltern die nur LTE haben kann ich Problemlos 1152p Videos anschauen ohne Probleme. Also in dem Bezug machst du womöglich irgendwas falsch. ^^

    Dragobertel schrieb:

    Ich geh jetzt mal davon aus das die meisten hier

    a) bei den Eltern wohnen
    b) ihren Rechner in ihrem Schlafzimmer stehen haben
    c) der nicht so leise ist das mal den über nacht anlassen kann
    a) könnte zutreffen, das möcht ich auch gar nicht abstreiten.
    b) auch das ist durchaus möglich.
    c) Also wenn der Rechner so laut ist, sollte man ihn mal untersuchen ob da noch alles stimmt ^^ Ansonsten hört das keine Sau.

    Damals im Krieg mag man zwars mit den Eltern ein Schlafzimmer geteilt haben, heutzutage hat eigentlich so ziemlich jeder sein eigenes Zimmer, sofern er bei Eltern wohnt. Und wenn der Rechner in der Stube steht und auch für Eltern wichtig ist, glaube ich kaum daran das man daran seine LPs macht. Wenn, dann stehen die meist im eigenen Zimmer. Und wenn der Rechner ok ist, dann ist der eigentlich leise und stört keinem.

    Es sei denn das Eltern sich aufregen wegen dem Stromverbrauch. Aber das machen die auch am Tage wenn man zocken will xD

    Daher ist mir der letzte Punkt etwas unrealistisch. Für Gewöhnlich ist ein Rechner, sofern er heile ist und gut gekühlt wird auch relativ so leise, das es Leute im Nebenzimmer gar nicht erst hören.

    Dragobertel schrieb:

    Ich finde einfach das Verhältnis von Aufwand und Nutzen so dermaßen unausgewogen das jemand mit vieleicht 50 Aufrufen am Tag seine Prioritäten anders setzen sollte als seine Zeit damit zu verschwenden die beste Bildquali rauszuholen.
    Du sprichst immer von Aufwand. Nenne mir doch mal den Aufwand bitte. ^^ Die Prioritäten kannst du doch setzen wo du willst. Theoretisch wäre es auch möglich einen automatischen Encode und Uploader zu kreieren mit Warteschlangen Funktion. Bzw. es gibt ja sowas alles schon. Man muss es nur mal nutzen und sich damit vertraut machen.

    Dann encodiert man die Videos ordentlich und läd sie anschließend hoch und kann nebenbei was komplett anderes machen. z.B. die nächste Aufnahme oder whatever.

    Du hast natürlich Recht, die Prioritäten muss man sich selbst setzen. Aber sofern es möglich ist und die Power auch vorhanden ist, kann man doch mehr rausholen, oder nicht?

    Oder willst du jemanden sagen der ne richtige Bomben Leitung hat und richtig viel Rechenpower, das er auf einmal Lossy aufnehmen soll, nur weil du der Meinung bist das es Lokrativer ist so zu verfahren wie du, nur weil du die Leistung von deiner Internet Geschwindigkeit oder vom Rechenpower nicht hast?

    Da würde ich dir einfach mal sagen: Drüber nachdenken mal.

    Immerhin hat ja keiner Zweifel an deinem Workflow gehegt, sondern man hat nur gesagt das Lossless halt besser ist. Und auch das einige andere Punkte besser gemacht werden könnten. Es hat dich a) keiner zu irgendwas gezwungen, sonder ledeglich nur drauf hingewiesen, b) sind viele Argumente die du bringst zwecks Zuschauer und mit was sie schauen und wo die User wohnen und und und... völlig daneben.

    Allein dein Versuch passende Argumente zu finden wie doch alles Sinnlos sei mit größeren Auflösungen und Datenraten und haste nicht gesehen, zeigt eigentlich doch nur das du entweder 0 Plan hast und dich so ziemlich gar nicht damit auseinandersetzen willst, bzw es nicht Wahr haben möchtest ODER du stehst so unter Zeitdruck auf YT, das du nur den Sinn verspürst irgendwie ein Video hochzuladen.

    Wenn ich mir dein Kanal so anschaue, machst du grad mal 2 - 3 Videos pro Tag die du auch veröffentlichen tust. An und für eine recht kleine Menge an Videos pro Tag. Und da bist du nicht mal bestrebt eine bessere Qualität abzuliefern zwecks der Optik? Ich meine momentan was ich so ersehen kann ist z.B. dein ARK LP mit 1440p30 oben. Was wenn ich dir sagen würde das es mit 1152p41 besser aussieht als 1440p30 ? Und das du auch damit kleinere Datein bekommen würdest und das somit auch die Datenrate beim Schauen schneller wäre?

    Du sprichst zwars von zuviel Aufwand, machst dir aber selbst den Aufwand Videos in 1440p hochzuladen und dann sagste hier auch noch das höhere Auflösungen wie eine WQHD Auflösung keinen Konsolenspieler interessiert? Ich meine ARK gibt es nicht nur für PC, sondern auch für PS4.

    Und wenn das weiter geupdatet wird und auch noch die PS4K erscheinen sollte, kannst du davon ausgehen das Leute das auch in 4K hochladen werden. PS4 User haben immerhin ne schöne Share Funktion. Da ist dann der PC recht überflüssig. Und dann können wir noch mal drüber reden ob höhere Auflösungen als 1440p überflüssig sind.

    Aber im Moment widersprichste dich ja selbst damit mit der Aussage das eh die Masse mit Smartphones und Tablets die Videos schaut. Würde da nicht 720p oder 1080p schon reichen? Warum nimmst du dann 1440p auf? Weil du es kannst? ^^

    Ist genau das gleiche Prinzip wie mit der Lossless vs Lossy Frage. Nix anderes.