[Vorstellung] Ein Faelon grüßt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Vorstellung] Ein Faelon grüßt!

      Anzeige
      Seid gegrüßt,

      Ich bin Faelon bzw. Faelon_voice, je nach Verfügbarkeit des Namens ;) und gerade frisch über dieses Forum gestolpert! Also nutz ich mal die Gelegenheit und erkläre mich:

      Selbst komme ich aus der Kunstschiene, Musikstudent um genau zu
      sein, doch ich möchte (neben vielen anderen Baustellen) auch die
      Sprechstimme stärker für mich nutzen. Daher wunderbar, dass sich beim
      kommentierten Gameplay zwei Leidenschaften ohne schlechtes Gewissen
      vereinen lassen ;)

      Neben dem Studium bin ich außerdem theatergeschädigt, was sich bisher
      in kleineren Assistenzen oder auch mal einer Inszenierung niederschlägt. Generell
      arbeite ich lustiger Weise auch seit dem Studium echt gern mit Menschen ...
      daher entwickelte sich dann erstaunlicher Weise doch noch die Smalltalk-Fähigkeit!

      Mit den Let's Plays bin ich frisch dabei - das vierte Projekt läuft,
      nun bin ich neben Dragon's Dogma, Dishonored und einer WC3-Mod mit Kingdom Come Deliverance dabei.

      Außerdem wird sich auch noch die Stimmecke ausweiten, bisher ist das auf Youtube noch dürftig, doch ich möchte euch den Kurzfilm
      Ballistic - Marksman vs Hitman [Sims International Film Festival]
      vom gutsten Bodyrock an's Herz legen, bei dem ich ein wenig Synchronisieren durfte.

      Falls ihr Tipps, Anmerkungen und fragen habt, nur zu - ihr seid willkommen ;)

      Ansonsten wünsche ich einen angenehmen Samstag,

      VG Faelon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faelon ()

    • Herzlich willkommen hier im Forum!

      Du machst das schon echt gut. Mir gefallen die Thumbnails von Dragons Dogma sehr. Abwechslungsreich aber es ist trotzdem leicht die einzelnen Parts zuzuordnen. :) Die Part Nummer ist nur leider etwas klein geraten.
      Ansonsten ist mir persönlich jetzt das Intro ein Ticken zu lang, aber ich bin generell jemand der Intros in den meisten Fällen für unsinnig hält. Es gibt ja einige, die das cool finden.
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • Grüß dich,

      mit den Thumbnails bin ich auch nicht wirklich zufrieden - da überlege ich noch, ob ich das gänzlich überarbeite und dem einen einheitlichen Rahmen verpasse. Außerdem gehe ich immer vom Wallpaper aus - die Thumbnailgröße zu beachten (auch mit den Nummern) werde ich mir noch angewöhnen :D guter Hinweis, vielen Dank!

      Das Intro ist auch so eine Sache - einerseits möchte ich das Gewusel etwas ordnen, andererseits mache ich damit Werbung für nichts oder versuche damit zu beeindrucken. Sicher bin ich mir damit noch nicht ... ik wollt erstmal was haben und damit auch zeigen, dass man bei mir keine hüpfenden Dubstep-Buchstaben findet ;)

      Im Übrigen ein gutes Dark Souls - LP von dir - macht Spaß!

      VG Faelon
    • Ich schaue Let's Play halt gerne über die Playlists und wenn man dann mal drin ist und nach jedem Video wieder ein Intro kommt, dann reisst mich das etwas raus. Beim 1. Video der Playlist oder bei Einzelvideos stört mich das viel weniger, aber ich erkenne nur selten den Sinn dahinter. Du machst dir wenigstens noch Gedanken über das Intro, während andere das Motto haben: "Hauptsache ein Intro". Jim Sterling hat z.B. bei seiner Jimquisition ein gelungenes Intro, weil es halt dem Charakter den er spielt hilft.
      Aber ich weiss auch, dass ich da nicht die Referenz aller Dinge bin und viele jüngere Zuschauer fahren da sicher total drauf ab, also lass dich von mir nicht verunsichern. ;)


      Faelon schrieb:

      Im Übrigen ein gutes Dark Souls - LP von dir - macht Spaß!
      Danke! Freut mich sehr dass es dir gefälllt. :)
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • Anzeige

      Northgate schrieb:

      Ich schaue Let's Play halt gerne über die Playlists und wenn man dann mal drin ist und nach jedem Video wieder ein Intro kommt, dann reisst mich das etwas raus.

      Das ist eigentlich eine ziemlich gute Idee. Dann könnte man das Design, etwa Farbe, Sound und Geschwindigkeit auch anpassen bzw. den Sound weglassen und das mit einem etwaigen Cinematic-opener verbinden. Oder generell das Ding stumm abspielen und Ingamesound einspielen, wenn das die Aufnahme hergibt. Das wäre alles noch dezenter und dezent sollte es eigentlich sein. Da ich erst heute mit Kingdom Come startete, überarbeite ich die 2. Folge nochmal fix und schau mir das dann mal an. Den Escapist kanne ich übrigens auch noch nicht ^^
    • Noob Sin schrieb:

      Ich nehme an als Musikstudent singst du auch oder bist zumindest mit den Grundlagen des Gesangs vertraut?! [...] Kann man das trainieren, dass die Stimme "voller" klingt?
      Grüß dich Noob Sin und vielen Dank ;) ja, das stimmt, ich bin Sänger. Was die Singstimme angeht - auf jeden Fall! Dafür lernt man es ja. Was die Sprechstimme angeht - da bin ich mir nicht so sicher. Die Muskulatur lässt sich natürlich trainieren, auch ist man mit Atemschulung und Sprecherziehung auf einem guten Weg, doch zaubern kann niemand. Das ist immer ein Anlage - Umwelt - Wechselspiel. Die ganz markanten Stimmen einiger Sprecher sind auch nur deswegen so eindrucksvoll und einmalig, weil sie schon ordentlich gelitten haben und das Gewebe beispielsweise nach dauerhafter Überlastung Schaden nahm und vernarbte. Schau dir mal diese Dame an - jahrelanges Kettenrauchen und unglaubliche Überlastung des Stimmapparates lässt sie tiefer sprechen als ich das tue. Ihre Stimmlippen sind garantiert pathologisch auffällig, Knötchen, Narben, chronische Schwellungen ... Damit hat sie verdammtes "Glück" gehabt - andere Kollegen verlieren die Stimme gänzlich nach einer solchen Laufbahn oder sind chronisch heiser.

      Was die Aufnahmen angeht - die sind allesamt durch die Charakteristik des Mikrofons und des Raumes beeinflusst, beides sehr freundlich für tiefe Stimme, außerdem gibts den Nahbesprechungeffekt und ich nutze noch einen Kompressor, um Pegelschwankungen auszugleichen - das klingt dann im Endeffekt auch noch etwas voller. Ich versuche, das nicht zu übertreiben, schließlich will ich ja mit meiner natürlichen Stimme arbeiten und werde dafür ja auch angefragt, doch das nimmt alles Einfluss im Laufe der Digitalisierung, wie das auch bei jedem Hörbuch- oder Hörspielsprecher der Fall ist. Es gibt keine "cleanen" Aufnahmen ;)

      Also kurz: Ja, kann man bis zu einem gewissen Grade. Wie weit das geht, ist abhängig von der Person. Logopäden, Sprecherzieher, Schauspielerlehrer oder Gesangslehrer können da weiterhelfen!