RPGMaker XP - Fanprojekt Pokémon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RPGMaker XP - Fanprojekt Pokémon

      Anzeige
      Guten Tag,
      Wie die Überschrift schon verlauten lässt, würde auch Ich gerne anfangen mit dem RPGMaker ein eigenes Spiel zu kreieren.
      Da ich noch nie mit einem solchen Programm kontakt hatte, dient hier eine Vorlage von Pokémon. Ich bin ein großer Pokémonfan und durch das Essentials starterkit, wird einem der einstieg in die Welt des RPGMakers extrem erleichtert.

      Da die Grundfunktionen im RPGMaker XP und MV fast identisch sind, werde ich, sobald das Fanprojekt abgeschlossen ist, mit dem MV ein komplett eigenes Spiel erstellen.
      Das soll aber garnicht Thema dieses Threads sein. Ich wollte euch nur wissen lassen, wie die Vorgeschichte ausschaut.

      Kommen wir nun zum eigendlichen Thema. Es gibt ein paar Fragen, die ich mir gestellt habe und da benötige ich ein bisschen Hilfe eurerseits.

      Storytelling oder Mapping?

      Ja, die erste Frage die ich mir persönlich selbst gestellt habe. Sollte man, bevor man überhaupt anfängt ans Mappen und Scripten zu denken, mit der Story anfangen?
      Ich möchte kein lineares Pokémonspiel schaffen, indem das Ziel die Pokémonliga ist. Mein Fanprojekt soll zwar auch eine Siegesstraße und dementsprechend alle 8 Arenaleiter beinhalten, aber nicht der hauptbestandteil der Geschichte sein.

      Storyscript ist wie am Sinnvollsten?


      Bisschen umständlich gestellt die Frage. Es gibt für mich 2 möglichkeiten die Story zu schreiben. Einmal behandel ich die Story wie ein Buch und schreibe einfach alles nieder. Zeile für Zeile, was das Lesen hinterher schwierig und ermüdend wirken lässt. Die zweite Methode ist da glaube ich schon sinnvoller. Diese beinhaltet das Arbeiten mit Notepad++

      Damit ihr besser versteht, was ich meine habe ich hier 2 Links, die einmal ein Bild von der Buchvariante und einmal ein Bild von der Notepadvariante zeigen.
      ( Ich habe bei den beiden Beispielen nicht auf die Rechtschreibung geachtet, weil ich das in 3 Minuten eben hingeklatscht habe.)

      Buchvariante

      Notepad++ Variante

      solltet ihr selbst noch Ideen haben, wie man ein Storyscript möglichst gut schreibt, dann zögert nicht und teilt mir eure vorschläge mit!
      Damit einige hier verstehen, wieso ein Storyscript für mich wichtig ist:

      Es kann gut sein, dass nicht nur ich an dem Projekt arbeite. Zusammen mit noch (vielleicht) 3 anderen dude's möchte ich an diesem projekt arbeiten.
      Damit jeder einzelne Dude auch versteht, was er zum beispiel Mappen soll, muss er den für sich makierten teil im Storyscript lesen.

      Kleines beispiel:
      Ich sage zu Kumpel A: Hey, du arbeitest bitte an Brokenheim. Also die Anfangsstadt.
      Jetzt Arbeitet er 8 std. an dieser Map, damit sie perfekt wird. Hinterher zeigt er mir die Map die er in liebevoller Arbeit geschaffen hat, und kann sie direkt wieder löschen, weil er kein Storyscript hatte, dass er hätte lesen können/müssen.

      ich habe in der Story geschrieben (beispiel): der Hauptprotagonist/in wacht auf, in Brokenheim. Einer Stadt, die auf dem Gipfel des höchsten Berges der Gabelregion erbaut wurde.

      Allerdings, hat Kumpel A die map auf 'Flachland' gestaltet nicht so, als würde man tatsächlich auf einem Berg stehen. Ich hoffe, ich konnte euch mit dem beispiel aufzeigen, wieso das Storytelling für mich so wichtig ist.

      Schlusswort
      Ein paar oder das Paar, sucht es euch aus. Es waren jetzt nur 2 Fragen. Weil mir im moment nicht mehr einfallen. Allerdings, sind das die wichtigsten Fragen. Also, wäre nett wenn ein paar hier, konstruktiv tipps oder ratschläge geben.

      Ich möchte mich an dieser stelle nochmal bei @Spieleschmiede bedanken, da dieser mit seinem Thread das interessen am RPGMaker bei mir geweckt hat.
      Auch möchte ich mich jetzt schonmal, bei allen bedanken, die mir, mit ihrer beigesteuerten Hilfe dazu verhelfen, dieses Fanprojekt von vorne herein richtig anzugehen.

      Wenn das Spiel in die Endphase geht, werde ich mich nochmal an euch wenden. Denn ich möchte euch ebenfalls die möglichkeit geben, teil meiner Geschichte zu werden.
      Dazu aber später mehr. Denn das liegt noch in ferner zukunft.

      Auch weiß ich, dass man so ein komplettes Spiel mit eigener Story nicht mal schnell in 3 Wochen bastelt. Also spart euch bitte die: "Das ist ein megaprojekt, womit du dich übernommen hast" - Sprüche.

      Nicht nur ich, sondern auch die 3 (vielleicht) anderen Dude's, wissen, dass es 8, 9, 10 oder mehr Monate dauern wird. ich weiß worauf ich mich eingelassen habe und ich habe da bock drauf.

      Ich bin mein ganzes Leben mit Videospielen aufgewachsen. Das mein Name mal in den Credits eines Spiel auftaucht, war immer ein heimlicher Traum. und vielleicht, ist es in einem Jahr schon soweit. So, dass solls jetzt auch gewesen sein. Mir bleibt nicht mehr zu sagen, als Danke für eure Aufmerksamkeit.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Gruschelwuschel
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Guten Abend,

      Leider wurde mir wiedererwartend nicht geholfen bei meinen beiden Fragen.
      Deshalb habe ich die, für mich beste Lösung gefunden. Das soll jetzt aber garnicht Thema sein. Ich habe das Storyscript nun bis auf ein paar kleine ungereimtheiten fertig geschrieben.

      Ich möchte diesen Thread hier nutzen, um euch auf dem laufenden zu halten. Sofern es hier User gibt, die das Thema überhaupt Interessiert.
      Nun aber zum ersten Beitrag.

      Nach fertigstellung des Scripts, habe ich mir Gedanken um Brokenheim gemacht. Das ist die Anfangsstadt in die der hauptprotagonist/in startet. Nach nun mehr als 5 std. habe ich Brokenheim fertig gestellt und zusätzlich schon mit sämtlichen Events versehen.

      Das Raster bitte nicht beachten. Ich bin im Tool selbst gerade beim Eventlayer. Deshalb das Raster. :D



      Es würde mich wirklich mega freuen, wenn ein oder zwei von euch sich nen Ruck geben und mir eventuelle Feedback hier lassen.
      Kann ich was an der Map verbessern? sollte vielleicht was neues dazu? oder etwas komplett weg? Ich freue mich auf eure meinungen! :)

      PS::
      Das Dunkelblaue Raster bitte nicht beachten. Da wird nacher eine Route dran gehängt deshalb die Farbe. ^^


      Momentan Arbeite ich an der innenaustattung der einzelnen Häuser. Da werde ich euch wohl morgen mit ergebnisen Konfrontieren. :D
      Ich wünsche euch noch einen angenehmen Abend.
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Ich hab keine Ahnung von Pokémon, wohl aber durchaus vom RPGMaker (auch wenn das bereits ne Weile her ist) :)

      Ein paar Hinweise vielleicht, wie du Schwierigkeiten bzgl. der Teamwork-Probleme, die du beschrieben hast, vermeiden kannst:

      Erster und mit Abstand wichtigster Tip: Teil die mitarbeitenden Leute so ein, dass sie nicht unbedingt auf permanentes feedback der anderen Beteiligten angewiesen sind. Und dann: Sorge dafür, dass sie wissen, was sie machen sollen, und vor allem, was nicht. Stell dir das Ganze wie eine Art Baum vor, der sich mit einer "starken Wurzel" (du als story Schreiber / lead designer / whatever) immer weiter verzweigt nach oben hin, also in die einzelnen Details.

      Es ist - so habe ich seinerzeit festgestellt, daran ist nämlich unser eigenes Projekt letztendlich gescheitert - auf jeden Fall sinnvoll, mit "dem großen Ganzen" zu beginnen, und sich erst danach in immer kleineren Details zu verwursten.
      Es ist eine schöne Sache, von Beginn an enthusiastische Graphikdesigner, mapper und sonstige Mitarbeiter für die ganzen "kleinen" Dinge zu haben, aber, wie du schon ganz richtig sagst, es bringt nichts, wenn diese Leute stumpf drauf los basteln, nur um am Ende festzustellen, dass das, was sie gebaut haben, im Gesamtkontext vollkommen unbrauchbar ist. Das ist frustrierend und sorgt dafür, dass Leute abwandern.

      GIB DEN LEUTEN (möglichst exakte) VORGABEN! (Ich kann das nicht genug betonen ;) ).
      Bzw. sorge dafür, dass sie wissen, worum sie sich NICHT kümmern brauchen (und auch nicht sollen).

      Nur als kleines Beispiel: Teleporter auf einer map.
      mapper sollen erstmal nur grunddesignen (was aufwändig genug ist) und sich nicht darum kümmern, wie genau und mit welchen triggern die einzelnen Teile nachher zusammenhängen. Das ist die Aufgabe von wem anders, der den Gesamtüberblick hat und das nachher ordentlich miteinander verknüpft.

      Genauso wie globale events .. Ich könnte noch heute im Quadrat kotzen, wenn ich daran denke, was da an Zeit und Mühe bei uns verschwendet worden ist :D
      I´m selling these fine leather jackets.
    • Anzeige
      Sieht schonmal geil aus, dass das Blaue später n anderer Weg ist, das können sich clevere Menschen durchaus denken. Das Spiel findet ja nicht nur in einer Stadt statt ;)

      Hatte mich auch mal mit dem RPG Maker befasst, leider mir zu komplex, bzw keine Lust gehabt mich einzuarbeiten :D man kann damit aber sicher schöne Dinge machen.

      Das doofe an RPG Maker Spielen finde ich ist nur, dass man sie mit Dxtory nicht aufnehmen kann :P zumindest kann ich es nicht, würde dein Projekt, falls und wenn es fertig ist, gern spielen - nur so schonmal das ich dazu bereit wäre :D

      Kann dir im Nachhinein gern noch meine Sicht zu deinen beiden Fragen oben geben, musst du nicht beachten, kannste dir aber durchlesen wenn du bock hast.

      Fang einfach mit dem spiel an, ohne auf die Story einzugehen, sowas ändert sich eh im Laufe eines Projektes mehrfach. Das was du dir jetzt ausdenkst, wird so eh nie Finale Version sein. Deswegen einfach drauf los und später was dazu einfallen lassen.

      Notepad Variante gefällt mir mehr, die Leute wollen nicht immer soviel lesen, sondern gemütlich abschalten. Wenn ich an meine Zeiten in MMORPGs denke, denk ich mir immer wieder "warum verschwenden die Devs soviel Zeit in Questdialoge, die sich eh kein Schwein durchliest?" vlt noch die ersten 2-3, aber dann reichts auch .. dann hat man sich zwei Milliarden Wörter durchgelesen, danach ist eh alles egal^^

      Viel Erfolg dabei
    • Coffings schrieb:

      Wirst du bei den R/S/E Sprites bleiben oder wirst du auf andere Sprites zurückgreifen?
      Um die Encounter habe ich mir erlich gesagt noch keine Gedanken gemacht. Es soll aber später so sein, dass man Pokémon nur zu einer bestimmten Tageszeit antrifft. (Tag / Nacht - wechsel) das bedeutet, es werden wohl einige Encounter in das Spiel intigiriert.

      Ich habe alle Pokémonsprites bis zur 5. Generation. Von daher, an vielfalt mangelt es nicht. :D


      Han_Trio schrieb:

      Ich hab keine Ahnung von Pokémon, wohl aber durchaus vom RPGMaker (auch wenn das bereits ne Weile her ist) :)

      Ein paar Hinweise vielleicht, wie du Schwierigkeiten bzgl. der Teamwork-Probleme, die du beschrieben hast, vermeiden kannst:

      Erster und mit Abstand wichtigster Tip: Teil die mitarbeitenden Leute so ein, dass sie nicht unbedingt auf permanentes feedback der anderen Beteiligten angewiesen sind. Und dann: Sorge dafür, dass sie wissen, was sie machen sollen, und vor allem, was nicht. Stell dir das Ganze wie eine Art Baum vor, der sich mit einer "starken Wurzel" (du als story Schreiber / lead designer / whatever) immer weiter verzweigt nach oben hin, also in die einzelnen Details.

      Es ist - so habe ich seinerzeit festgestellt, daran ist nämlich unser eigenes Projekt letztendlich gescheitert - auf jeden Fall sinnvoll, mit "dem großen Ganzen" zu beginnen, und sich erst danach in immer kleineren Details zu verwursten.
      Es ist eine schöne Sache, von Beginn an enthusiastische Graphikdesigner, mapper und sonstige Mitarbeiter für die ganzen "kleinen" Dinge zu haben, aber, wie du schon ganz richtig sagst, es bringt nichts, wenn diese Leute stumpf drauf los basteln, nur um am Ende festzustellen, dass das, was sie gebaut haben, im Gesamtkontext vollkommen unbrauchbar ist. Das ist frustrierend und sorgt dafür, dass Leute abwandern.

      GIB DEN LEUTEN (möglichst exakte) VORGABEN! (Ich kann das nicht genug betonen ;) ).
      Bzw. sorge dafür, dass sie wissen, worum sie sich NICHT kümmern brauchen (und auch nicht sollen).

      Nur als kleines Beispiel: Teleporter auf einer map.
      mapper sollen erstmal nur grunddesignen (was aufwändig genug ist) und sich nicht darum kümmern, wie genau und mit welchen triggern die einzelnen Teile nachher zusammenhängen. Das ist die Aufgabe von wem anders, der den Gesamtüberblick hat und das nachher ordentlich miteinander verknüpft.

      Genauso wie globale events .. Ich könnte noch heute im Quadrat kotzen, wenn ich daran denke, was da an Zeit und Mühe bei uns verschwendet worden ist :D
      Genauso handhaben wir die Arbeitsverteilung. Jeder meiner Dude's hat einen bestimmten aufgabenbereich bekommen um den er sich kümmern soll. Zusammen mit dem Storyscript und ein wenig Vorstellungskraft, kann ich (hoffendlich) schon in wenigen Wochen mit ergebnissen rechnen! :D

      Momentan mappen wir ja alle. Es sollen laut Script später 8 Städte werden, die bereist werden können. Jeder bekommt quasi eine Hauptstadt + die dazugehörigen Routen. Wir sprechen uns auch regelmässig ab weil hinterher jede Map aneinandergereit werden muss und es da nicht zu fehlern kommen darf. :D


      DarkHunterRPGx schrieb:

      Sieht schonmal geil aus, dass das Blaue später n anderer Weg ist, das können sich clevere Menschen durchaus denken. Das Spiel findet ja nicht nur in einer Stadt statt ;)

      Hatte mich auch mal mit dem RPG Maker befasst, leider mir zu komplex, bzw keine Lust gehabt mich einzuarbeiten :D man kann damit aber sicher schöne Dinge machen.

      Das doofe an RPG Maker Spielen finde ich ist nur, dass man sie mit Dxtory nicht aufnehmen kann :P zumindest kann ich es nicht, würde dein Projekt, falls und wenn es fertig ist, gern spielen - nur so schonmal das ich dazu bereit wäre :D

      Kann dir im Nachhinein gern noch meine Sicht zu deinen beiden Fragen oben geben, musst du nicht beachten, kannste dir aber durchlesen wenn du bock hast.

      Fang einfach mit dem spiel an, ohne auf die Story einzugehen, sowas ändert sich eh im Laufe eines Projektes mehrfach. Das was du dir jetzt ausdenkst, wird so eh nie Finale Version sein. Deswegen einfach drauf los und später was dazu einfallen lassen.

      Notepad Variante gefällt mir mehr, die Leute wollen nicht immer soviel lesen, sondern gemütlich abschalten. Wenn ich an meine Zeiten in MMORPGs denke, denk ich mir immer wieder "warum verschwenden die Devs soviel Zeit in Questdialoge, die sich eh kein Schwein durchliest?" vlt noch die ersten 2-3, aber dann reichts auch .. dann hat man sich zwei Milliarden Wörter durchgelesen, danach ist eh alles egal^^

      Viel Erfolg dabei
      Nadann, hoffe ich doch einfach mal, dass es bis zum release einen fix für Dxtory gibt! :P Danke dir aufjedenfall für dein Feedback! :)
      Ich möchte versuchen, die Dialoge der Hauptstory kurz, aber prignant zu halten. Ich möchte schon erreichen, dass sich der Spieler 'fallen' lässt und auf die Story eingehen kann, ohne das Gefühl zu bekommen, viel zu viel lesen zu müssen. Aber (zum glück) sind wir noch nicht einmal ansatzweiße an der stelle, wo man schon Dialoge verbauen könnte. :D

      Momentan besteht unser vorhaben darin, die Routen, Städte, Wälder, Wüsten etc zu mappen bevor wir überhaupt erst einen Gedanken daran verschwenden, die Story ins spiel zu intigigrieren. :D
      ___________________________________________________________________________________________________


      Jetzt noch etwas Produktives!

      Ich habe es troz der sehr stressigen woche geschafft, die inneneinrichtungen für Brokenheim fertig zu mappen. Ich möchte Anhand des hier verwendeten Tilesets anmerken, dass uns momentan nur die Basis-Tilesets zur verfügung stehen und wir/ich mich deshalb nicht Kreativ komplett austoben kann.

      Diese ersten entwürfe dienen lediglich der orientierung für spätere Mappgrößen. Dann fangen wir mal mit dem Spoilergewitter an.

      Haus des Hauptprotagonisten/in
      Spoiler anzeigen

      Ich habe bei der Inneneinrichtung des Hauses versucht darauf zu achten, ein Familiäres umfeld zu schaffen. Der Spieler soll sich wohl fühlen, mit frischem Essen auf dem Tisch und einer liebevollen Mutter, die immer daheim ist. (Der NPC ist, wie ihr seht noch nicht Intigriert xd)




      Haus vom Freund/in bzw. Rivalen
      Spoiler anzeigen

      Wie man unschwer erkennen kann, gleicht es dem Haus des Hauptprotagonisten nur ganz leicht. Abweichungen sieht man im Zimmer des Rivalen.




      Professor Lambert's Labor
      Spoiler anzeigen

      Sehr gelungen wie ich finde. Man sieht sofort das hier der Pokémonprofessor zuhause ist. Notizen auf dem Tisch, Computer, Post, und was nicht fehlen darf, die umgekippte Blume!





      Haus von NPC001 & NPC002
      Spoiler anzeigen


      NPC001 - Aufgrund der wenigen Tilesetfunktionen ist die einrichtung nur sporadisch



      NPC002 - Ist lediglich eine Spiegelverkehrte version von NPC001. Auch hier, dies ist nur vorrübergehend.


      Wir versuchen ständig neue Tilesets zu intigrieren. Leider ist nicht so einfach, Tilesets zu finden, die miteinander harmonieren.



      Natürlich würde ich mich sehr über konstruktive Kritik freuen. Bedingt durch die wenigen Interiorteile in den standart-tilesets sehen vorallem die NPCMAPS sehr monoton aus. Ich suche schon fast täglich, nach tilesets die miteinander harmonieren. Die NPCHÄUSER werden deshalb später noch ausgebessert und individuell ausgestattet.

      Das heist allerdings nicht, dass sich das durch das ganze projekt zieht. Irgendwann wiederholt sich halt alles. Und da ich kein Profipixler bin, kann ich leider keine eigenen Tilesets erstellen und intigrieren. ^^

      [b][/b]
      [b][/b]Ich hoffe euch gefallen die Maps der Häuser! ich freue mich schon auf konstruktive Kritik! :D[b][/b]
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Ich habe vor ein paar Jahren auch mal mit einer Freundin an einem Projekt gearbeitet (RPG- Maker XP). Das ganze war ein kurzes Spiel für einen Wettbewerb.
      Ich muss glaub ich nichts mehr dazu sagen, aber die Notepad Variante ist definitv besser. Man hat eine bessere Übersicht & kann im Zweifelsfall bestimmte Dinge schneller nachschlagen. Wenn eine grobe Story steht und es eine Vorstellung der Welt gibt, einfach drauf los mappen. Manchmal kommen einem dann noch neue Einfälle für Orte/Events. Im Nachhinein muss man meist sowieso nochmal einiges überarbeiten.

      Zur Map von der ersten Stadt:
      Wenn ich es richtig gelesen habe, soll sie sich auf einem Berg befinden. Allerdings wirkt es eher so als wäre sie von Bergen umgeben. Das ist vielleicht etwas schwer rüberzubringen, aber es wäre vlt. besser eine Reihe der Häuser "etwas nach oben zu setzen". Wenn man eine Art Vorsprung hat, sorgt dieser dafür, dass die Höhe in der sich das Dorf befindet besser rüberkommt.

      Ich muss mal schauen, ob ich auf der externen Festplatte noch was passendes für dich habe. (Es waren damals echt viele Sprites)
    • Penguin Gaming schrieb:

      Zur Map von der ersten Stadt:
      Wenn ich es richtig gelesen habe, soll sie sich auf einem Berg befinden. Allerdings wirkt es eher so als wäre sie von Bergen umgeben. Das ist vielleicht etwas schwer rüberzubringen, aber es wäre vlt. besser eine Reihe der Häuser "etwas nach oben zu setzen". Wenn man eine Art Vorsprung hat, sorgt dieser dafür, dass die Höhe in der sich das Dorf befindet besser rüberkommt.

      Ich muss mal schauen, ob ich auf der externen Festplatte noch was passendes für dich habe. (Es waren damals echt viele Sprites)

      Ich werde die Map mal kopieren und mit der Kopie versuchen diesen Vorsprung, wie du Ihn erwähnt hast einzubauen.
      Mir wurde schon zugetragen, dass es so wirkt, als würde die Stadt ehr von Bergen umgeben sein, als das sie darauf gebaut wurde.

      Ich bin natürlich um keine 'Antwort' verlegen und habe immer gesagt, dass auch die Spitze eines Berges durchaus einen gewissen 'Durchmesser' haben kann. Vielleicht ist dieser Berg auch ein bereits inaktiver Vulkan und die Stadt wurde am höchsten punkt des Berges im Krater erbaut.

      Gewisse Dialoge im Spiel, könnten da klarheit bringen, sofern sich dein vorschlag nicht umsetzen lässt. Dürfte aber kein problem sein. Ich werde es morgen mal probieren! :D

      Danke dir für deine konstruktive Kritik und dein feedback! :)
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Wenn es ein inaktiver Vulkan sein soll, dann wäre das Gras unpassend^^ Dann müsste man vlt. kahle Flecken dazwischen haben, oder vlt ein oder zwei Felsen, damit das ganz nicht so Flach wirkt. Baumhausen City aus Rubin z.b ist gut geworden, da es einen Höhenunterschied ganz gut deutlich macht. Das ist halt nicht ganz leicht, da die Chipsets wahrscheinlich nicht soviel hergeben. Vlt. könne eher ein Erdweg passen ähnlich wie in der Lavastadt von Or/As.
    • Penguin Gaming schrieb:

      Wenn es ein inaktiver Vulkan sein soll, dann wäre das Gras unpassend^^ Dann müsste man vlt. kahle Flecken dazwischen haben, oder vlt ein oder zwei Felsen, damit das ganz nicht so Flach wirkt. Baumhausen City aus Rubin z.b ist gut geworden, da es einen Höhenunterschied ganz gut deutlich macht. Das ist halt nicht ganz leicht, da die Chipsets wahrscheinlich nicht soviel hergeben. Vlt. könne eher ein Erdweg passen ähnlich wie in der Lavastadt von Or/As.
      Sobald ich heute von der Arbeit komme, versuche ich deine Vorschläge mal umzusetzen. Ich nutze momentan die Tilesets der Heartgold und Soulsilver. Ich denke ich werde da schon was passendes finden!

      Wenn ich mit der überarbeitung fertig bin, dann poste ich Brokenheim hier nochmal! :)
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Habe gerade diesen Thread entdeckt und wollte dir nur mal sagen, dass ich dein Vorhaben toll finde. Ich bin selber momentan eine Story am schreiben, damit ich auch bald mal ein RPG-Maker Spiel entwickeln kann.
      Ich habe bis jetzt auch eher die Buchvariante genutzt, aber die andere Idee ist auch nicht schlecht, vllt. sogar übersichtlicher und besser.


      Die Maps der Häuser gefallen mir gut, da werd ich ja ganz nostalgisch :D

      Ich werde hier mal dran bleiben und freue mich auch auf die überarbeitete Version der 1. Stadt/Dorf.
      Pride - プライド
    • Finde sowas selbst echt cool! Und ja man sollte unbedingt erstmal die Story grob erledigen, bevor man mappt und scripted ohne Ende, aber die Story nicht passt oder einem sogar gar keine einfällt, die einem selbst gefällt^^

      Ich arbeite in einem Duo gerade an einem Spiel und ähnlich wie du wollen wir Arenaleiter etc nur noch als Nebendarsteller auftreten lassen. Und bei der Story ist es wichtig unerwartetes aufzubauen etc^^

      Hier mal zwei Impressionen zu den ersten Maps, falls es dich interessiert, wie andere mappen :)

      Creekwood (anfangsstadt): prnt.sc/exib4w

      Cliff Path 2. Teil ( Route 2): prnt.sc/exi96r
      Pokétuber aus Leidenschaft!
      youtube.com/c/Felkster