Wieviel Werbung macht ihr für euch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieviel Werbung macht ihr für euch?

      Anzeige
      Hey Leute!

      Ich wollte mal was in die Runde fragen. Wenn man sich als Let's Player oder anderweitig als Youtuber versucht, macht man logischerweise auch ein bisschen Werbung für sich. Man erzählt Freunden davon und sagt "Schau dir mal meinen Channel an", man postet im Forum hier beispielsweise sein neuestes Video, man teilt Sachen auf Facebook. Alles völlig normal.

      Die Frage ist jedoch: In welchem Ausmaß findet ihr es noch normal und ab wann empfindet ihr es als nervig? Oder anders gefragt: Wie handhabt ihr eure Werbung?

      Ich für meinen Teil poste meine Videos hier und in einem 2. Forum, teile sie aber im gleichen Moment auch auf Facebook in der ein oder anderen Youtube Gruppe. Vielleicht wäre es PR-technisch sinniger, in weiteren Foren und auf weiteren Seiten meine Links reinzuhauen, eine Homepage aufzuziehen und dort nochmal alles zu posten, oder jeden meiner Freunde anzubetteln "bitte bitte erzähl jedem den du kennst von mir und sag er soll meine Videos gucken"... (Ihr ahnt worauf ich hinaus will? ;) )

      Aber ganz ehrlich: Ich persönlich empfinde das als viel zu penetrant. Ich möchte nicht, dass sich Leute an meinen Namen erinnern mit den Worten "der geht mir mit seinem doofen Channel auf die nerven. Stfu!" Oder bin ich da vielleicht zu engstirnig, weil man in der heutigen Welt des Internets so penetrant sein "muss" um erfolgreicher zu sein?

      Mein Standpunkt ist für mich subjektiv klar, aber vielleicht ist das was ich bisher mache ja schon zu penetrant und ich sehe das nicht. Daher wollte ich mal ne Diskussion starten, wie viel Werbung ihr so macht, welche Menge ihr als notwendig erachtet, welche als zu viel und welche Art von Werbung überhaupt sinnig ist.

      Freue mich auf rege Beteiligung. :)
    • Werbung ist schon gut und auch notwendig. Ich finde alles legitim, solange es nicht über gewisse grenzen hinaus geht.
      Mir fällt da spontan sachen ein wie in Youtube kommentaren: "ey klasse Video aber guckt mal auf meinem kanal da gibts auch super zeug" sowas wirkt aufdringlich und fast bettelgleich.
      Ich denke in Social Media Plattformen sollte man eine starke präsenz aufweißen, also videos tweeten teilen posten, wie auch immer.
      Freunde und ggf. Familie können auch ein guter Start sein. Aber wenn man diese auch mit seinen Videos überschüttet werdem sie das vielleicht auch nicht mehr gucken.
      Ich mag Subtiles schlichtes. Für kleinere Leute lohnt es sich nicht eine Homepage aufzuziehen. bei 100 oder 1000 zuschauern oder soetwas ist der aufwand zu groß das dort auch noch alles einzupflegen, wenn dann nur 5 leute auf die Seite schauen.
    • Bewusst und aktiv werbe ich gar nicht für meinen Kanal. Ich habe im Forum zwar meine Projekte im entsprechenden Bereich, aber das mache ich eher für eine gewisse Übersicht für mich. Ansonsten schreibe ich unter anderen Videos Kommentare. Aber als ganz normaler Zuschauer. Vorrangig werbe ich damit auch nicht, sondern schreibe nur meine Gedanken nieder. Praktischerweise sind solche Kommentare auch gute Werbung. Ansonsten überlasse ich das Werben meiner Videos YouTube und meinen Zuschauern ^^

      Mit Gesichtsbuch und Konsorten kann ich nichts anfangen und andere Leute muss ich mit meinem Hobby nicht mehr als ohnehin schon nerven :P Kommentare wie "Schau' mal bei mir vorbei" oder "Ich bin auch Let's Player, beachtet mich!" kommen mir nicht in die Tüte.
    • Habe noch nie aktiv Werbung für meinen Kanal gemacht ala "cooles projekt, hab auch Videos schaut mal rein".

      Ich bin eher der passive Typ, also Verlinkung in Foren in denen ich aktiv bin.

      Aufmerksamkeitsbettelei geht mir auf die Nerven. Diese täglichen Schnorrer Kommentare kann ich einfach nicht mehr sehen ..
    • Anzeige
      Warscheinlich zu wenig. Ich habe ehrlich gesagt auch nicht unbedingt Bock drauf mich darum kümmern zu müssen und bin deswegen am Überlegen meine Social Media Präsenz auch einzustellen, weil wenig aus den Bereichen herauskommt und die Hits auf den Twitter und FB Seiten dann eher von Youtube kommen.
      Ich selber halte mich eigentlich mit klassicher Werbung zurück. Ich mache Ankündigungen was kommt und gut.
      Das penetrante Geschreie und Gebettel um Views und Likes und wie toll der Kanal/Moderator/Video doch sei, geht mir mächtig auf den Senkel, deswegen mache ich es selber nicht. Ich suche mir auch nicht gezielt Channels wo ich versuche durch Kommentare Aufmerksamkeit zu erregen.
      Ich bin und bleibe in der Beziehung ein ganz normaler User, der halt auch einen Channel hat und wen es interessiert, der guckt es sich halt an.

      Mir ist echtes Interesse einer kleinen Gruppe von Usern an der Stelle halt einfach lieber als zugetriebenes Konsumvieh in rauen Massen. Deswegen hebt der Kanal sicherlich auch nicht ab zu wilden Höhenflügen ;) aber damit kann ich leben.
      Je mehr mich anschreit einen Kanal oder Video anzusehen desto unwahrscheinlicher ist es, dass ich genau das mache. Und da ich andere Leute so behandle, wie gerne behandelt werden möchte, mache ich auch keine schreiende Werbung, mit der Klarheit aller davon abhängenden Konsequenzen.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • BrowserXL schrieb:

      Mir ist echtes Interesse einer kleinen Gruppe von Usern an der Stelle halt einfach lieber als zugetriebenes Konsumvieh in rauen Massen. Deswegen hebt der Kanal sicherlich auch nicht ab zu wilden Höhenflügen aber damit kann ich leben.
      Sehe ich genau so.
      Leute die meine Videos mögen schauen diese und Liken im idealfall auch. Das sind auch diejenigen die ihren Freunden dann mal davon erzählen oder gemeinsam mal was anschauen und so wird die Zuschauerschaft dann eben größer.

      Was nütz mir das "Liket teilt und favorisiert mein Zeug" wenn die Leute sich dazu gedrängt fühlen? Ist sowieso die Sache die ja immer wieder angesprochen wird. Ein LPer der das nur den Klicks wegen macht und nicht zum Spaß an der Sache ist irgendwie ein falscher Hund.
    • BrowserXL schrieb:

      Mir ist echtes Interesse einer kleinen Gruppe von Usern an der Stelle halt einfach lieber als zugetriebenes Konsumvieh in rauen Massen.

      Wenig Zuschauer sind dann Leute, die "echtes Interesse" haben und sobald es mehr werden, ist das Interesse nicht "echt" oder wie darf ich das verstehen? Und wie die Authentizität des Interesses am Kanal und der Person sich darüber ergeben soll, wie die Leute auf deinen Kanal gestoßen sind, musst du mir an dieser Stelle allerdings auch nochmal erklären.

      R3ckZ schrieb:

      Ein LPer der das nur den Klicks wegen macht und nicht zum Spaß an der Sache ist irgendwie ein falscher Hund.

      Warum ist er ein "falscher Hund?" Gibts irgendein geheimes LPer-Gesetz, das mir vorschreibt warum ich Videos zu machen habe oder bestimmt man das legitim in erster Linie selbst?
      ye cry
    • Sev schrieb:

      Wenig Zuschauer sind dann Leute, die "echtes Interesse" haben und sobald es mehr werden, ist das Interesse nicht "echt" oder wie darf ich das verstehen? Und wie die Authentizität des Interesses am Kanal und der Person sich darüber ergeben soll, wie die Leute auf deinen Kanal gestoßen sind, musst du mir an dieser Stelle allerdings auch nochmal erklären.
      Hehehe. Vielleicht ein wenig ungelenk formuliert.
      Also. Ich habe heute ein Situation, dass ich um die 50-100 Hits generiere je Tag. Interaktiv habe ich vielleicht mit 5 Leuten regelmäßig Kontakt, darüber hinaus vielleicht mit einem Kreis von 10 weiteren unregelmäßig. Und das ist gut so. Diese Leute haben ein genuines Interesse an den Spielen und/oder Themen und hier kommt es zu einem Austausch mit mir und anderen Zuschauern(meine Definition mit echtem Interesse).
      Mein Verweis darauf bezog sich auch in erster Linie darauf, dass ich nicht mit schreiender möglichst auffälliger Werbung arbeite, mir den Konsequenzen daraus auch bewußt bin und mit der Situation auch zufrieden.
      Weil meine Befürchtung an der Stelle ist (und das habe ich so bei einigen anderen Kanälen gesehen) je schriller man an die Werbung heran geht, desto schriller wird auch das Publikum nach einer Weile, erst recht wenn man eine gewisse kritische Masse überschreitet.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Ich mache schon häufiger Werbung für meinen Kanal. Ich versuche jedoch dabei Leute so wenig wie möglich zu belästigen, da ich niemanden nerven will.
      Ich habe aber das Gefühl, dass es immer schwieriger wird effizient Werbung für sich zu machen. Natürlich könnte ich auch Leute direkt anschrieben, aus der Erfahrung heraus bringt diese Methode leider sehr wenig bis gar nichts.
    • Sev schrieb:

      Warum ist er ein "falscher Hund?" Gibts irgendein geheimes LPer-Gesetz, das mir vorschreibt warum ich Videos zu machen habe oder bestimmt man das legitim in erster Linie selbst?
      vielleicht ist das falsch ausgedrückt, aber für mich ist einer der Videos erstellt (egal ob LP´s oder anderes Zeug) und dabei u.a. auf Clickbaits und andere mehtoden zurückgreift um mehr klicks zu bekommen und dann auch nur erfolgsorientiert ist, sprich nur nach strategie vorgeht ohne wirklich eigene persöhnlichkeit und oder Ideen einfliesen zu lassen kein wirklicher YouTuber/Streamer.
    • R3ckZ schrieb:

      sprich nur nach strategie vorgeht ohne wirklich eigene persöhnlichkeit und oder Ideen einfliesen zu lassen kein wirklicher YouTuber/Streamer.
      Und wenn man Beides kombiniert?
      Ich denke man lässt zwangsläufig was von sich einfließen, egal ob man jetzt gezielt nachahmt oder konzentriert strategisch vorgeht. YouTube funktioniert auch durch Inspiration und "kopieren", war schon immer so, ist auch relativ banal...
      ye cry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sev ()

    • Eine "keep it real" debatte führt doch zu nichts.
      Youtube hat ein Geschäftsmodell, das man nutzen kann, oder eben halt nicht.
      Das sich die Zielsetzungen von komerziell getriebenen Channels von den Hobbychannels unterscheiden ist glaube ich unbestreitbar (Gewinnmaximierung versus Zeitvertreib).
      Da eine Gewichtung machen zu wollen ist ein Äpfel und Birnen Spiel.
      Die Plattfom ist da und bietet für beide Gruppen Platz. Und das Youtube nun mal die komerziellel Gruppe bevorzugt ist auch klar, weil das in erster Linie mit den eigenen vorgegebenen Betriebszielen harmonieren wird.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Richtige Werbung mach ich nur durch Flyer allerdings ist da auch Werbung für 2 andere Kanäle von Freunden mit drauf
      und diese Flyer liegen in meiner Firma auf bzw. stecken die bei jedem Kunden in ner Tüte mit drin oder werden auf
      Retro Gaming Börsen verteilt etc.

      Ansonsten mach ich keine direkte Werbung, bei anderen Videos was kommentieren (Ohne Werbung) oder von meinem Privat FB Acc was teilen
      betrachte ich jetzt nicht wirklich als Werbung ^^.
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Finde auch, Werbung sollte nicht zu penetrant sein ala "Schau doch auch mal bei mir vorbei!" nachdem du auf irgndein Video kommentiert hast, ich mache selber ja viel WErbung, Facebook, Foren, Google+ etc. ich gehe aber nach der Devise das ich halt meinen Stuff präsentiere und wenn sichs die Leute nicht anschauen wollen habe ich was falsch gemacht, es kommt immer drauf an, wie mein sein Zeug präsentiert, der erste Eindruck ist wichtig^^
    • Bin kein Freund von Werbung auf anderen Kanälen a la: Cooles Video, aber bei mir gibts auch nettes Zeug. Schau mal rein. Das ist ein bisschen als wäre man im Kino und der eigentliche Film würde ständig von Zuschauern oder Werbung unterbrochen werden. Deswegen kommentiere ich zwar unter anderen Videos aber ohne explizit auf mich hinzuweisen. Werbung mach ich auf Facebook und Twitter und eben auch ein bisschen hier im Forum, ohne wirklich Vids von mir hier zu posten.

      Ich bin aber der Meinung, dass jeder selbst entscheiden sollte, wie er da vorgeht. Es gibt keinen Königsweg.
      Der kleine Strifes möchte aus dem Ballparadies abgeholt werden! --> youtube.com/channel/UCezT1n_tpJThNHxoLV9dILg
    • Ich stelle meine LPs hier im Forum vor, poste auch gerne auf Twitter oder Facebook und such auch mal Foren zu Spielen auf, ob ich da nicht mal zärtlich mit dem Zaunpfahl winken kann.

      Am Ende kommt jedoch nicht unbedingt viel bei rum. Mit nem kleinen Kanal hat man im Social Media-Bereich wenig Reichweite, wenn man da nicht schon zuvor mega aktiv war. Und mit weiblichen Reizen kann ich leider auch nicht dienen xD Da ich aber das Gefühl habe, das vereinzelt doch jemand dadurch auf mich aufmerksam wird, lohnt es am Ende schon so halbwegs.
      Ab einer bestimmten Kanalgröße würd ich mich werbetechnisch allerdings mehr auf gutes SEO verlassen und Social Media vor allem als zusätzlichen Kommunikationskanal mit der Community nutzen.

      Ein No-Go ist für mich das dreiste Copy-Paste-"Toller Kanal, schau doch auch mal bei mir vorbei" Ein Glück die landen eh in der Regel von selbst im Spam

      Aktuell: Planet Coaster RimWorld [Alpha 17] Stardew Valley The Witcher 3
    • Das nächste was an Werbung herankommt sind ein Let's Play Together, welches ich mit einer weiteren unbekannten Youtuberin und einem ebenso unbekannten Streamer mache, und der nach mir benannte Charakter in Konsolenschweins Darkest Dungeon-Projekt. Oh, und meine Signatur in diesem Forum^^
      Bisher habe ich weder im Forum direkt meine Videos verlinkt (obwohl ich darüber nachdenke, das zu tun), noch über "soziale Medien" meine LPs verbreitet. In Gesprächen erwähne ich sie nur, falls das Gespräch irgendwie damit zu tun hat.
      Kurz: Ich betreibe kaum Werbung.

      Ich denke, das spiegelt sich auch in meiner Abonennten- und Viewzahl wieder.
      Persönlich halte ich es für unabdingbar, Werbung zu machen, wenn man mit LPs eine gewisse Größe erreichen will und halte es auch für ziemlich unbedenklich, das in Foren oder sozialen Medien zu tun, solange es an den richtigen Stellen ist und man nur eine kleine Community hat.
      Jemanden, den ich unter ein Video kommentieren sehe, dass man bei ihm vorbeischauen soll, versuche ich mir zu merken, um genau das niemals zu tun und wenn jemand mit mehreren zehn- oder hunderttausend Abonennten für sich Werbung macht, wirkt das auf mich einfach nur lächerlich. (Es sei denn, es geht um ein entsprechendes Thema, zu dem man sich schon einmal in einem Video, das man verlinkt, äußert. Oftmals ist so ein Beitrag dann besser, als was diese Person sonst dazu geschrieben hätte.)

      EDIT: Oh, und unter anderen Videos zu kommentieren, ohne die eigenen Videos anzusprechen, sehe ich keineswegs als Werbung. Im Gegenteil fände ich es merkwürdig, wenn man zum Kommentieren auf einen anderen Kanal wechseln würde^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alresu ()