Extreme Größenschwankungen bei Videos (MeGUI)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Extreme Größenschwankungen bei Videos (MeGUI)

    Anzeige
    Aufgenommen wird mit Dxtory und Audacity.
    Ich benutze zum rendern Sony Movie Studio 12.
    Gerendert wird mit dem lagarith lossless codec.

    Danach komprimiere ich das in MeGUI und orientiere mich dabei in diesem Guide, der mir sehr wietergeholfen hat:
    lets-plays.net/lets-plays/tuto…arith-lossless-codec.html

    Worauf ich nun stoße ist folgendes, mein Endergebnis schwankt in der Größe erheblich. Meine XCOM2 Videos die im Schnitt 35 - 50 Min lang sind liegen meist bei 3,5 - 4,5 GB. Ich habe allerdings jetzt schon 2 Videos bei denen ich auf einmal bei 8,8 und 9,5 GB sind obwohl diese teilweise kürzer sind als die anderen. Alle Einstellungen sind gleich, ich habe bei den großen sogar extra noch einmal von medium auf slow gestellt, das hat aber nur 500 0,5 - 1 Gb gebracht, damit sind die Video aber immer noch mhr als doppelt so groß wie die anderen.

    Woran kann das liegen? Es ist immer das selbe Spiel, auch die genutzten Programme und Einstellungen sind unverändert.
  • Es kommt ganz darauf an, was im Video zu sehen ist. Grundsätzlich sorgt ein helleres Bild für größere Dateien. Ist detaillierte Vegetation im Spiel, schlägt sich das auch in der Größe des Videos nieder. Zwischensequenzen sind in der Regel speicherplatzschonend. Vielleicht hast du dich in den großen Folgen auch schneller durchs Spiel bewegt ;) Das sind einfach ein paar grobe Beispiele von vielen, warum ein Video größer wird als das andere.
  • Warum kommen Leute mit Fragen zu Tutorials von anderen Seiten hierher, wenn sie ihre Frage auch auf der jeweiligen Seite hätten stellen können? ?(

    Strandigel schrieb:

    Woran kann das liegen?

    Das liegt daran, dass du die dahinterstehende Funktionsweise von konstanter Qualität (Const. Qualtiy) noch nicht verstanden hast.
    Ändert sich das Material ständig (z.B. durch schnelle Bewegungen oder viele Details), so wird mehr Bitrate benötigt, um die gleiche Qualität zu erreichen, als bei einem weißen Standbild.

    Mal davon ab:
    • Du brauchst Audacity nicht zum Aufnehmen, wenn du Dxtory verwendest. Dxtory kann mehrere Audiospuren getrennt aufnehmen.
    • Lagarith ist nicht empfehlenswert aufgrund der für YT falschen Farbmatrix.
    • Wenn das Material sowieso danach an MeGUI geleitet wird, ist verlustfreie Kodierung in einer NLE Platz- und Zeitverschwendung. Nutz stattdessen lieber einen Frameserver wie den DebugMode Frameserver um diesen Zwischenschritt zu umgehen.
    • Statt dem AVS Script Creator solltest du eher den SSM (Thread) verwenden.
    • mkvmerge GUI und MKVToolnix sind nicht zwangsweise notwendig. MeGUI kann das auch, wenn man statt Queue einfach mal auf Auto-Encode auswählt, richtige Einstellungen vorausgesetzt.
    • Die Autorin des von dir verlinkten Tutorials liegt mit einigen Aussagen leider völlig falsch.

    Hier dazugehörige Tutorials aus dem Forum:
    SagaraS Scriptmaker (GUI)
    MeGUI [2015] -- x264 - bester Encoder, beste Videoqualität auf Youtube ;-)
    Dxtory - Einstellungen & Sammelthread
    Lediglich zum Frameserver gibt es bisher kein Tutorial.
  • Anzeige
    Danke allen für die Antworten ich schaue mir das heute Abend mal an. Zur Info, es ist wie gesagt das selbe Spiel allerdings glaube ich waren die beiden großen Videos beide Missionen am Tag in starker Vegetation also lag es ev daran.

    Kayten schrieb:

    Das liegt daran, dass du die dahinterstehende Funktionsweise von konstanter Qualität (Const. Qualtiy) noch nicht verstanden hast.
    Ändert sich das Material ständig (z.B. durch schnelle Bewegungen oder viele Details), so wird mehr Bitrate benötigt, um die gleiche Qualität zu erreichen, als bei einem weißen Standbild.

    Mal davon ab:

    [*]Du brauchst Audacity nicht zum Aufnehmen, wenn du Dxtory verwendest. Dxtory kann mehrere Audiospuren getrennt aufnehmen.
    [*]Lagarith ist nicht empfehlenswert aufgrund der für YT falschen Farbmatrix.
    [*]Wenn das Material sowieso danach an MeGUI geleitet wird, ist verlustfreie Kodierung in einer NLE Platz- und Zeitverschwendung. Nutz stattdessen lieber einen Frameserver wie den DebugMode Frameserver um diesen Zwischenschritt zu umgehen.
    [*]Statt dem AVS Script Creator solltest du eher den SSM (Thread) verwenden.
    [*]mkvmerge GUI und MKVToolnix sind nicht zwangsweise notwendig. MeGUI kann das auch, wenn man statt Queue einfach mal auf Auto-Encode auswählt, richtige Einstellungen vorausgesetzt.
    [*]Die Autorin des von dir verlinkten Tutorials liegt mit einigen Aussagen leider völlig falsch.

    Hier dazugehörige Tutorials aus dem Forum:
    SagaraS Scriptmaker (GUI)
    MeGUI [2015] -- x264 - bester Encoder, beste Videoqualität auf Youtube ;-)
    Dxtory - Einstellungen & Sammelthread
    Lediglich zum Frameserver gibt es bisher kein Tutorial.

    Ich schaue mir die Links heute Abend an, danke.

    Ich nehme bisher in Audacity auf weil ich die Moderation nachbearbeiten muss (Lautes Lüfter Geräusch). Kann ich denn wenn ich das als separate Tonspur in Dxtory aufnehme diese in Audacity laden und bearbeiten?
  • Strandigel schrieb:

    Ich nehme bisher in Audacity auf weil ich die Moderation nachbearbeiten muss (Lautes Lüfter Geräusch). Kann ich denn wenn ich das als separate Tonspur in Dxtory aufnehme diese in Audacity laden und bearbeiten?
    Wenn du per Rechtsklick auf dein Rohmaterial gehst, kannst du unter "Extract Audio Stream" die einzelnen Spuren bekommen. Du musst für dein Spiel, Mikrofon, TeamSpeak oder was auch immer, nur separate Audio-Quellen angeben ^^