Meine Aufrüstpläne - Visionen und Illusionen...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Meine Aufrüstpläne - Visionen und Illusionen...

    Anzeige
    Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Thread voller zynischer Bemerkungen und trauriger Realitäten :/

    Spaß beiseite, stehen Sie bequem!

    Momentan habe ich folgendes an Hardware:

    Phenom II x6 1045T bei 3,3GHz laufen.
    8GB 1600er HyperX Beast auf knapp 1600MHz.
    Und ein gammeliges altes Board von Gigabyte (das GA-880GMA-UD2H also ein AM3 NON+).
    Diverse SSDs und ne 1TB WD Blue
    R9 380 4GB

    Das Problem:
    Viele Spiele lassen sich immer noch nicht ordentlich aufnehmen. Selbst nicht verlustfrei/unkomprimiert... na ihr wisst schon was ich meine!

    Die Vision:
    Jetzt bekomme ich nächste Woche eventuell einen FX-8120 (unlocked).
    Ich spiele mit dem Gedanken dazu ein Board mit AMD 970er Chipsatz zu kaufen.

    Die Illusion:
    Alles wird gut und wenn ich genug Takt anlege (Overclocken bis der Arzt wieder geht) KÖNNTEN die Aufnahmen vielleicht besser flutschen...

    Die Frage:
    Sind das jetzt alles nur Gedankenblähungen von mir, oder KÖNNTE es funktionieren? Hat jemand ein ähnliches System?

    Anmerkung: Die CPU ist gebraucht und demnentsprechend käme keine teure neue CPU in Frage.
  • Mal ein Zitat von PCGH (von vor vier Jahren):

    PCGH schrieb:

    So erreicht der FX-8150 in etwa die Gaming-Performance des schnellsten Phenom II X6, dem 1100T, während sich der FX-8120 mit dem Phenom II X6 1090T duelliert.

    Habe zwar keine Ahnung wie viel zu letztlich für alles ausgibst, aber dieses "Upgrade" ist rausgeschmissenes Geld aus meiner Sicht.
    Würde eher zusammenlegen und warten, bis genug für was anständiges vorhanden ist.
  • Kayten schrieb:

    Mal ein Zitat von PCGH (von vor vier Jahren):

    PCGH schrieb:

    So erreicht der FX-8150 in etwa die Gaming-Performance des schnellsten Phenom II X6, dem 1100T, während sich der FX-8120 mit dem Phenom II X6 1090T duelliert.
    Habe zwar keine Ahnung wie viel zu letztlich für alles ausgibst, aber dieses "Upgrade" ist rausgeschmissenes Geld aus meiner Sicht.
    Würde eher zusammenlegen und warten, bis genug für was anständiges vorhanden ist.

    Angeschafft wird NUR ein Mainboard. Wir reden also von weniger als 100€.

    Ein komplettes System auf DDR3 Basis kommt für mich nicht mehr in Frage (das wäre dann wirklich rausgeschmissenes Geld) und DDR4 erst im nächsten Jahr, wenn AMD gezeigt hat ob sie es doch mal wieder schaffen für Konkurrenz auf dem Markt zu sorgen.

    Wieso finden immer nur andere solche Vergleiche :D Ich hab nur so blöde theoretische auf CPUboss gefunden...

    Hmm also mein Board hindert mich momentan daran Erweiterungskarten einzusetzen weils halt ein µATX ist... die CPU ist geschenkt und schon werksseitig scheinbar ein wenig schneller, so wie du sagst... ich glaube fast ich machs einfach... oder nicht ... ach manno...

    EDIT:
    Nach einer schlaflosen Nacht bin ich mir immer noch nicht sicher... die CPU kostet nix.. nur das Mainboard das nötig wäre... Leistung wäre 10% höher bei Cinebench... Übertakten ginge je nach Umgebungsvariablen bis 5GHz (die ich ohne WaKü natürlich nicht erreiche)... Bringt das die Rettung bis das neue System gekauft werden kann... *ächz* ich weiß es nicht....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oklino ()

  • Anzeige
    Weniger als 100 Euro für das Mainboard und als CPU ein FX 8120 mit geplanter Übertaktung ist sehr optimistisch. Du brauchst eine ordentliche Spannungsversorgung, also 8+2 Phasen sollten es schon sein, da die FX ziemliche Stromfresser sind, außerdem sollte ein Kühlkrper auf den Spannungswandlern sitzen. Außerdem brauchst du, vor allem bei Übertakten, einen ordentlichen CPU-Kühler, der auch noch einiges kostet (Be quiet Dark Rock TF z.B. 70 Euro, billiger mit weniger ÜBertaktungspotential wäre z.B der Scythe Katana 4))
  • Mariofan13 schrieb:

    Weniger als 100 Euro für das Mainboard und als CPU ein FX 8120 mit geplanter Übertaktung ist sehr optimistisch. Du brauchst eine ordentliche Spannungsversorgung, also 8+2 Phasen sollten es schon sein, da die FX ziemliche Stromfresser sind, außerdem sollte ein Kühlkrper auf den Spannungswandlern sitzen. Außerdem brauchst du, vor allem bei Übertakten, einen ordentlichen CPU-Kühler, der auch noch einiges kostet (Be quiet Dark Rock TF z.B. 70 Euro, billiger mit weniger ÜBertaktungspotential wäre z.B der Scythe Katana 4))
    Lieber Mariofan13,

    schade, dass du scheinbar meinen Eingangs-Post nicht aufmerksam gelesen hast. Dann wäre dir aufgefallen, dass mein Phenom bereits statt mit 2,7GHz mit 3,3GHz läuft (ich denke du kennst die Phenom-Reihe recht gut, wenn du so erfahren bist beim Overclocking...).
    Ich habe also schon mindestens 1 Mal eine CPU nur "leicht" übertaktet.
    Die erste CPU, die ich vor 15 Jahren übertaktet habe, war ein AMD K6 mit 200MHz. Dieser lief auf mordsmäßigen 225MHz.

    Also würde ich behaupten, dass ich zumindest schonmal was von der Materie gehört habe und somit keine Einweisung brauche.

    Weil du scheinbar die Preisentwicklung der AM3+ Boards gänzlich verpasst hast, hier noch einmal ein paar aktuelle 970er Boards mit ausreichend dimensionierten Spannungswandlern für das hier besprochene Vorhaben, die UNTER 100€ kosten.

    mindfactory.de/product_info.ph…R3-ATX-Retail_970299.html
    mindfactory.de/product_info.ph…etail_937509.html#reviews
    mindfactory.de/product_info.ph…-DDR3-ATX-Ret_987460.html

    Dann noch die Kühler die auch vorhanden sind und NICHT angeschafft werden müssen:

    caseking.de/prolimatech-lynx-cpu-cooler-cppt-016.html (reichte beim Phenom der bei rund 45°C unter Volllast mit 3,3GHz auf allen Kernen läuft)

    mindfactory.de/product_info.ph…Tower-Kuehler_884657.html (wird dann wohl auf dem FX landen)

    Weil aber beim Übertakten nicht nur der CPU-Kühler wichtig ist, sondern auch, dass die Wärme wieder raus (und frische Luft rein) kommt aus dem Gehäuse (ein XASER III Fireball), sind 6 80MM lüfter verbaut. 2 Davon direkt am Mesh neben der I/O Blende...

    Für dich auch nochmal zum nachlesen, warum ich kein 990FX Board brauche:
    gamer-pc-zusammenstellen.com/licht-im-chipsatz-wirr-warr/

    EDIT: Ich hoffe wir können jetzt zum eigentlichen Thema zurückkehren. Nämlich ob jemand Erfahrung mit dieser Config hat und sagen kann ob damit Aufnahmen (1080p30FPS z.B.) ohne Aussetzer möglich sind, weils mit dem Phenom eben leider nicht so recht klappen will.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oklino ()

  • Oklino schrieb:

    Ich hoffe wir können jetzt zum eigentlichen Thema zurückkehren. Nämlich ob jemand Erfahrung mit dieser Config hat und sagen kann ob damit Aufnahmen (1080p30FPS z.B.) ohne Aussetzer möglich sind, weils mit dem Phenom eben leider nicht so recht klappen will.
    Das wird dir keiner so generell beantworten können, weil es auch stark davon abhängt, was du wie aufnimmst. Ich hab beispielsweise mit meinen Spielen selbst mit einem FX-6100 keine Probleme damit, kenne aber durchaus Konstellationen, die auch meinen i5 fordern. Die Aussage von Kayten ist aber so richtig wie sie da steht - für das, was dem Phenom X6 nicht mehr schmeckt, wird auch der FX-8120 etwas schwach dimensioniert sein.

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Ja ok bei 2D Sidescrollern, Deadfall Adventures oder 7 Days to die hab ich auch keine Probleme mit dem Aufnehmen. Aber sobal die Titel CPU-lastiger werden geht nix mehr... Grid 2, World of Warships... Sogar Saints Row IV hat mich mächtig Feintuningarbeit gekostet... Ich glaub selbst Crysis 2 ging nicht :D (wobei das hab ich nicht mit MSI AB getestet...)
  • RealLiVe schrieb:

    Oklino schrieb:

    Ich hoffe wir können jetzt zum eigentlichen Thema zurückkehren. Nämlich ob jemand Erfahrung mit dieser Config hat und sagen kann ob damit Aufnahmen (1080p30FPS z.B.) ohne Aussetzer möglich sind, weils mit dem Phenom eben leider nicht so recht klappen will.
    Das wird dir keiner so generell beantworten können, weil es auch stark davon abhängt, was du wie aufnimmst. Ich hab beispielsweise mit meinen Spielen selbst mit einem FX-6100 keine Probleme damit, kenne aber durchaus Konstellationen, die auch meinen i5 fordern. Die Aussage von Kayten ist aber so richtig wie sie da steht - für das, was dem Phenom X6 nicht mehr schmeckt, wird auch der FX-8120 etwas schwach dimensioniert sein.
    MfG
    Ich hab jetzt nochmal 1-2 Nächte darüber geschlafen...

    Die neue Überlegung ist, den Komplettaustausch der HW durch ein VideoCapture-Device zu verschieben. Einen neuen Rechner möchte ich frühestens mit der Erscheinung von den neuen AMD Prozessoren anschaffen, wenn endlich wieder etwas Wettbewerb herrscht...

    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?
  • Oklino schrieb:

    Die neue Überlegung ist, den Komplettaustausch der HW durch ein VideoCapture-Device zu verschieben. Einen neuen Rechner möchte ich frühestens mit der Erscheinung von den neuen AMD Prozessoren anschaffen, wenn endlich wieder etwas Wettbewerb herrscht...
    Das ist wohl das Sinnvollste, was man derzeit machen kann. Ich habe ebenfalls einige Hoffnungen auf Zen.

    Oklino schrieb:

    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?
    Weder mein Spezial-, noch mein Interessengebiet, aber für die Leute, die da Ahnung haben, wären ein paar Rahmendaten gut ... wie viel willst du dafür ausgeben? Was soll sie können? Hast du intern noch was frei?
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    Oklino schrieb:

    Die neue Überlegung ist, den Komplettaustausch der HW durch ein VideoCapture-Device zu verschieben. Einen neuen Rechner möchte ich frühestens mit der Erscheinung von den neuen AMD Prozessoren anschaffen, wenn endlich wieder etwas Wettbewerb herrscht...
    Das ist wohl das Sinnvollste, was man derzeit machen kann. Ich habe ebenfalls einige Hoffnungen auf Zen.

    Oklino schrieb:

    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?
    Weder mein Spezial-, noch mein Interessengebiet, aber für die Leute, die da Ahnung haben, wären ein paar Rahmendaten gut ... wie viel willst du dafür ausgeben? Was soll sie können? Hast du intern noch was frei?

    das Board ist leider ein µATX. Deswegen schaftts auch mein Soundblaster mit seinem hübschen Interface nicht mehr ins Gehäuse... :/

    Rahmendaten:
    Ich habe leider nur noch einen 4x PCI-Express zugänglich - scheiß µATX...
    Mein Rechner hat allerdings 2 USB3.0 Schnittstellen, die ich frei machen könnte.
    Eigens für Aufnahmen habe ich gerade eine alte Samsung F470 eingebaut, könnte aber auch ne HyperX Savage dafür nehmen (ist momentan mein OS drauf).

    Wünsche:
    Ruckelfrei in 1080p mit mehreren (2) Tonspuren aufnehmen.

    Budget
    ist immer so eine Frage der Tageslaune und des Frustlevels, deswegenhatte ich (wie in einem anderen Thread erwähnt) auch mal einen BenQ
    Monitor hier stehen *lach*. Im moment bin ich schon extrem gefrustet. Du glaubst nicht was ich mittlerweile alles an Aufnahmen weg geschmissen habe weil weder Hard- noch Software das mitmachen, was ich mir wünsche... Videoschnitt stürzt ständig ab (da wird ne kostenpflichtige SW nötig) und die Aufnahmen ruckeln während die Spiele auf Vollgas laufen...
    EDIT: aber ich glaube je nach Laune können es auch 100-150€ sein. Je günstiger, desto besser, sofern die Lösung dann nicht unzuverlässiger wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oklino ()

  • Da sich hier keiner erbarmt, der sich wirklich mit dem Thema beschäftigt hat, plappere ich zumindest mal irgendwas nach, was ich hier im Forum mal aufgeschnappt habe.

    Im Forum wird gerne die Avermedia Live Gamer Extreme empfohlen, mit der man sogar angeblich verlustfrei aufnehmen kann. Müsste um die 120 Euro kosten. Ich markiere mal @Utgardus, der dazu glaube ich mal ein Tutorial geschrieben hat, und @Malzzi, der sich das Ding für den Zweck erst kürzlich besorgt hat. Vielleicht können diese beiden dir etwas mehr weiterhelfen.

    Wenn du ein anderes Gerät mit Hardware-Encoder bevorzugst, was gewisse Qualitätseinschränkungen mit sich bringt und auch nicht unbedingt problemfreier läuft, dafür aber deine CPU gar nicht belasten wird, dann sag bescheid - dafür gibt's sicher auch einige Modelle.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()