Welchen GameRecorder/ Game Capture Card ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen GameRecorder/ Game Capture Card ?

    Anzeige
    Hallo alle Zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einen guten GameRecorder um Spiele lagg/ruckelfrei aufzunehmen in HD.
    Ich habe einige Aufnahmeprogramme probiert, jedoch wurde das nichts.. egal mit welcher Einstellung; Mein PC macht es einfach nicht mit..

    Daten zu meiner Hardware:

    - AMD Phenom II X6 1090T 3,2 Ghz
    - 8 GB RAM
    - NVIDIA GTX 580 - (1,5 GB GDDR5)

    Mein Ziel ist es, dass mein PC es hin bekommt in guter Qualität & ruckelfrei aufzunehmen..
    Welchen GameRecorder würdet ihr nehmen? Zur Auswahl stehen die vier..

    - Elgato Game Capture HD
    - Avermedia Game Capture HD 2
    - Avermedia Live Gamer Portable
    - Avermedia LPG Lite


    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und gute Ratschläge geben :)

    LG Q7
  • QUARESMA7 schrieb:

    Ich habe einige Aufnahmeprogramme probiert
    Würde mich interessieren welche das waren, denn:

    QUARESMA7 schrieb:

    Mein PC macht es einfach nicht mit
    Je nach Spiel und Einstellungen des Aufnahmeprogramms kann man mit dieser Hardware problemlos aufnehmen, nur die Festplatte (samt Geschwindigkeitstest) hast du nicht dazu geschrieben, was bei bestmöglicher Qualität ebenfalls eine große Rolle spielt.
    Die hier gebräuchlichen Aufnahmeprogramme sind:
    Sollte die Festplatte der limitierende Faktor sein, würde eine Capture Card (bei gleicher Qualität) keine Verbesserung bringen. Ist die CPU hingegen zu schwach, würde es zumindest einen gewissen Performancesprung geben, da das Bild direkt abgegriffen werden könnte und kein Hooking mehr durchgeführt werden müsste. Ob das sinnvoller ist als der Kauf besserer Grundhardware (CPU), halte ich für fraglich, denn solltest du tatsächlich an hochqualitativen Material interessiert sein, wäre der Codec, der das Bildmaterial letztlich (verlustfrei) komprimiert, immer noch der gleiche. Bedeutet im Endeffekt, dass die CPU Belastung quasi identisch ist. Von einer besseren CPU hingegen, würde generell der gesamte Workflow profitieren.
    Zumindest ich würde an deiner Stelle erst eins der drei Aufnahmeprogramme aussuchen (bspw. MSI Afterburner; kostenlos) und dessen Einstellungen (mit Hilfe des Forums) optimieren. Zu wissen um welche Spiele es sich letztlich handelt, würde dabei sicherlich auch nicht schaden.
  • Vielen Dank für dein Beitrag Kayten!

    Ich möchte gerne FIFA 2016 aufnehmen
    Mit folgenden Programmen habe ich es versucht Fraps, OBS, Loilo Game Recorder, Bandicap auch mit verschiedenen Einstellungen..

    Ich habe eine Samsung SSD 850 EVO drin mit 120 GB, zudem noch eine 500 GB HDD.
  • Kayten schrieb:

    würde es zumindest einen gewissen Performancesprung geben, da das Bild direkt abgegriffen werden könnte und kein Hooking mehr durchgeführt werden müsste.
    Und wie enorm das entlastet sollte man nicht unterschätzen.
    _

    QUARESMA7 schrieb:

    Fraps, OBS, Loilo Game Recorder, Bandicap
    naja keine so gute wahlen.
    MSI Afterburner oder DXTory wären da schon besser. Deine 500 GB HDD wird jedoch auch kein Leistungswunder sein.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Dxtory und MSI Afterburn ausprobiert und gleich Festplatten Speedcheck gemacht 120Mbits auf der HDD, aber immernoch keine Veränderung zudem noch diverse Codecs ausprobiert..
    Also Software kann ich knicken.. stellt sich nur noch die Frage: Welchen GameRecorder Hardware von den vier genannten?
  • Ich selber habe das selbe Problem wie du. Mein PC schaft aus irgendwelchen gründen keine 1080p30 Aufnahme, ohne Performance Verlust zu haben. Meistens verliere ich so um die 10 - 15 FPS, was mich persönlich sehr stört.

    Daraufhin habe ich vom Forum die Avermedia Live Gamer Extreme empfohlen bekommen, da diese wohl einer mit der einzigen ist, die lossless (4:2:2) aufnehmen kann. Ich habe mir diese bestellt, kann sie aber leider noch nicht testen, da mein Monitor noch unterwegs ist und mein jetziger kein HDMI-Anschluss hat... :/

    Billig ist die gerade nicht, mit ~120€... Allerdings kann man mit dieser in 1080p60 aufnehmen, ohne einen Qualitätsverlust zu haben! Und dies hat mich schon überzeugt diese mir zu kaufen.

    Nur:

    QUARESMA7 schrieb:

    120Mbits auf der HDD
    ...das wird wohl nicht reichen...

    Ich, und sicherlich die anderen auch, empfehlen dir an der Stelle noch 50€ für eine Festplatte zu kaufen, auf der du dann nur (!!) aufnimmst.

    Ich habe mir diese Festplatte gekauft. Diese ist wirklich ziemlich schnell für eine HDD in meinen Augen. *klick*
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • QUARESMA7 schrieb:

    120Mbits auf der HDD
    Ich hoffe du meinst Mbytes und nicht Mbits, letzteres wäre lächerlich wenig, wobei 120 Mbytes auch nicht wirklich viel sind. Da bliebe als Codec eigentlich nur MagicYUV 1.2 mit YUV420 übrig, wenn überhaupt. Ausreizen kann man die Übertragungsrate der HDD nämlich nicht, da muss immer ein gewisser Puffer vorhanden sein.

    QUARESMA7 schrieb:

    Welchen GameRecorder Hardware von den vier genannten?
    Keine Ahnung ob irgendeine davon verlustfrei aufnehmen kann, aber wenn keine dazu in der Lage ist: Gar keine. Das ist aber auch nur mein persönlicher Qualitätsanspruch. Die verlinkte Capture Card von @Malzzi wird hier öfters empfohlen.

    Malzzi schrieb:

    Ich habe mir diese bestellt, kann sie aber leider noch nicht testen, da mein Monitor noch unterwegs ist und mein jetziger kein HDMI-Anschluss hat
    Wobei mir immer noch nicht ersichtlich geworden ist, warum das Klonen des Bildschirms von Anschluss A (Grafikkarte -> Monitor) auf Anschluss B (Grafikkarte -> Capture Card) nicht funktionieren solle. Ist doch egal, ob an der CC ein Monitor angeschlossen ist, oder funktioniert die ohne angeschlossenen Monitor gar nicht erst?
  • Kayten schrieb:

    Je nach Spiel und Einstellungen des Aufnahmeprogramms kann man mit dieser Hardware problemlos aufnehmen, nur die Festplatte (samt Geschwindigkeitstest) hast du nicht dazu geschrieben, was bei bestmöglicher Qualität ebenfalls eine große Rolle spielt.
    Die hier gebräuchlichen Aufnahmeprogramme sind:
    Ich kann das nicht mehr hören... ich hab fast die gleiche Hardware wie er. Nen hoch getakteten 1045T der auf gleichem Niveau zu sehen ist, ne R9 380 4GB, ne HyperX Savage, noch ne SSD mit 180MB/sek und und und...
    MSI AB nimmt trotz diverser hier empfohlener Einstellungen auf dieser Plattform nicht in jedem Spiel flüssig auf. Das kann man mit der Hardware schlicht knicken.

    Da der 1100T für den AM3(+) konzipiert ist und die FX-Reihe im Vergleich nicht wirklich geiler ist und nur auf den AM3+ passt, ist die Sinnhaftigkeit eines CPU-Upgrades bei AMD vom 1100T auf FX nicht wirklich gegeben. Er müsste also Board+CPU+RAM kaufen. Da wären wir bei Intel bei rund 400€, wenn man nicht gerade alles vom Grabbeltisch nimmt. GameCapture HW kostet rund 150€. Also warum lohnt sich jetzt das Aufrüsten mehr?
  • Vielen Dank erstmal für eure Beiträge.

    Also ich finde es lohnt sich mehr einen Game Capture für ca. 150€ zu holen, da ich mir sonst ein komplett neuen Rechner holen muss, aber dazu habe ich nicht das nötige "Kleingeld".

    Hauppauge soll auch gut sein wenn es um Verzögerungsfreien Aufnehmen geht..

    - Hauppauge HD PVR2 Gaming Edt. ca. 150€
    - Avermedia Live Gamer Portable ca. 110€
    - Avermedia Live Gamer Extreme ca. 120€
    - Avermedia Game Capture HD 2 ca. 115€
  • Oklino schrieb:

    MSI AB nimmt trotz diverser hier empfohlener Einstellungen auf dieser Plattform nicht in jedem Spiel flüssig auf.
    Hast du erwartet mit der Hardware bspw. etwas wie Battlefield 4 auf höchsten Einstellungen problemlos in 1080p60FPS aufzunehmen, nur weil du die empfohlenen MSI AB Einstellungen verwendest? Hoffentlich nicht. Mein alter Phenom II X4 (der deutlich schwächer ist als dein 1045T aufgrund der fehlenden Kerne) konnte Half-Life 1(!) in 1152p@50FPS@RGB (oder auch 1080p@60FPS@RGB) aufnehmen, bei ~95% CPU Auslastung und einer(!) ~200MByte/s HDD. Zu behaupten, dass es nicht ginge ist schlichtweg falsch, aber wenn das Spiel die CPU schon völlig auslastet, ist es mehr als logisch, dass Hooking+Aufnahme der Hardware den Rest geben und auch mit einer hochqualitativen Capture Card fällt nur ersteres weg. Die Kodierung muss trotzdem von der CPU übernommen werden.
    Bei Grenzfällen mag eine Capture Card hilfreich sein, neuere Spiele werden aber mit Sicherheit nicht weniger anspruchsvoll werden und dann reicht die extra Performance durch entfallendes Hooking auch nicht mehr. Wenn die Leistung nicht reicht, reicht die Leistung halt nicht. Vielleicht denke ich auch nur zu weit im Voraus.

    Oklino schrieb:

    Also warum lohnt sich jetzt das Aufrüsten mehr?
    Ich empfand es als ziemliche Qual, dass die Kodierung eines Videos um die ~7 Stunden gedauert hat und mit ~3FPS voran ging. Das 20-fache der eigentlichen Videodauer. Eine Capture Card hilft nur beim Aufnehmen, eine bessere CPU beschleunigt auch die Kodierung.

    QUARESMA7 schrieb:

    Hauppauge soll auch gut sein wenn es um Verzögerungsfreien Aufnehmen geht.
    Um welche Verzögerung geht es genau? Audio zu Video Verzögerung bei der Aufnahme oder um die Verzögerung, bis du das Bild durch die Capture Card auf deinem Bildschirm zu Gesicht bekommst? Letzteres ließe sich einfach umgehen, in dem beides direkt an der Grafikkarte angeschlossen und das Bild des Monitors auf die Capture Card geklont wird. Sollte diese nicht funktionieren, wenn kein Bildschirm an ihr angeschlossen ist (warum auch immer), könnte man den Monitor einfach an der Grafikkarte und der Capture Card gleichzeitig anschließen, falls die Anschlüsse dafür vorhanden sind.
  • Kayten schrieb:

    Wobei mir immer noch nicht ersichtlich geworden ist, warum das Klonen des Bildschirms von Anschluss A (Grafikkarte -> Monitor) auf Anschluss B (Grafikkarte -> Capture Card) nicht funktionieren solle. Ist doch egal, ob an der CC ein Monitor angeschlossen ist, oder funktioniert die ohne angeschlossenen Monitor gar nicht erst?
    Nicht wirklich. Funktionieren würde es, ja. Aber die Qualität ist am Ende.... sehr bescheiden. Habe es gerade ausprobiert. Und leider musste ich feststellen, dass mein PC es immer noch nicht packt. Jetzt habe ich zwar keine FPS Probleme mehr, dafür hängt das Video in der Aufnahme... Reicht die neue Festplatte immer noch nicht aus, oder liegt es einfach an meiner CPU? Das Video am Ende hängt manchmal so hinterher.

    Also ich glaube da haben sie die 100€ für das ding nicht gelohnt. Werde es wohl wieder zurück schicken, und es mit YouTube am besten lassen. Ich sehe ja, ich habe nur Probleme... :/
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Kayten schrieb:

    Hast du erwartet mit der Hardware bspw. etwas wie Battlefield 4 auf höchsten Einstellungen problemlos in 1080p60FPS aufzunehmen, nur weil du die empfohlenen MSI AB Einstellungen verwendest? Hoffentlich nicht. Mein alter Phenom II X4 (der deutlich schwächer ist als dein 1045T aufgrund der fehlenden Kerne) konnte Half-Life 1(!) in 1152p@50FPS@RGB (oder auch 1080p@60FPS@RGB) aufnehmen, bei ~95% CPU Auslastung und einer(!) ~200MByte/s HDD. Zu behaupten, dass es nicht ginge ist schlichtweg falsch, aber wenn das Spiel die CPU schon völlig auslastet, ist es mehr als logisch, dass Hooking+Aufnahme der Hardware den Rest geben und auch mit einer hochqualitativen Capture Card fällt nur ersteres weg. Die Kodierung muss trotzdem von der CPU übernommen werden.
    Bei Grenzfällen mag eine Capture Card hilfreich sein, neuere Spiele werden aber mit Sicherheit nicht weniger anspruchsvoll werden und dann reicht die extra Performance durch entfallendes Hooking auch nicht mehr. Wenn die Leistung nicht reicht, reicht die Leistung halt nicht.
    Wir müssen uns an dieser Stelle schon auf nen gewissen Standard einigen - Überspitzen und 10 Jahre in die Vergangenheit reisen bringt hier keinen weiter. Wir können gerne darüber reden mit welcher Last sich Sokoban, Half-Life und Unreal Tournament (1) in Full-HD aufnehmen lassen. Das bringt aber niemandem was... Es geht eben um die Fälle in denen Spiele allein mehr als flüssig laufen, aber die Aufnahme hakt. In solchen Fällen kann man sich auf den Kopf stellen und wenn man nicht mal eben fast die Hälfte eines durchschnittlichen Nettogehaltes in einen Rechner drücken kann oder will, halte ich die GCH für sinnvoll. Alternativ kann man natürlich die Qualität des Spiels drastisch redzuieren damit man sich Polygonbrei flüssig aufnehmen kann, aber das frustet doch am Ende auch nur... Und bevor man jetzt Monate lang da sitzt, nichts tut und für die neue Hardware spart, ist es doch legitim sich nach einer günstigen Alternative umzusehen... Zumal er die mit dem neuen Rechner weiter nutzen kann...

    Was die Encoderzeit angeht sind wir wieder beim Überspitzen. Wenn ich meinen P3 auspacke braucht der ne Woche. Aber hier und jetzt mit der gegebenen Hardware, einem durchschnittlichen Qualitätsanspruch liegen die Zeiten für ~30 Minuten Videomaterial bei so einem Phenom bei rund 2,5 Stunden. Ich kann da nicht für den TE sprechen aber für mich ist das völlig ok.
  • Kayten schrieb:

    Wobei mir immer noch nicht ersichtlich geworden ist, warum das Klonen des Bildschirms von Anschluss A (Grafikkarte -> Monitor) auf Anschluss B (Grafikkarte -> Capture Card) nicht funktionieren solle.
    Das hab ich genau so bei meiner Datapath gemacht. Ich wüsste auch gar nicht wie ich das anders anschließen sollte? o.o Am Monitor??? Wie soll das denn gehen? (ernstgemeinte Frage, weil das erschließt mich mir so jetzt gerad nicht o.o )
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Malzzi schrieb:

    Funktionieren würde es, ja. Aber die Qualität ist am Ende.... sehr bescheiden.
    Du hast aktuell doch einen 1680x1050 Monitor, oder? Unterstützt die Capture Card 16:10 Auflösungen nicht vernünftig? Wäre natürlich auch interessant. Du könntest dir zum Testen mal eine benutzerdefinierte 1920x1080er Auflösung im Nvidia Control Panel erstellen (hoffen, dass dein Monitor das akzeptiert) und es dann noch mal probieren, so hättest du die von dir gewünschte Full-HD Auflösung zum Aufnehmen. Desweiteren solltest du (falls du das bisher tatest) auch nicht RECentral nutzen, sondern eher AmaRec (Thread), erst dann bekommst du lossless Material. Mit OBS (Studio) könnte es auch klappen.

    Oklino schrieb:

    Es geht eben um die Fälle in denen Spiele allein mehr als flüssig laufen, aber die Aufnahme hakt.
    Genau dann würde eine Capture Card aus meiner Sicht überhaupt nichts bringen, außer du meinst es anders als ich es gerade verstehe. Hast du auch mit Hooking genug Ingame-FPS, aber die Aufnahme macht Probleme, würde eine CC da nicht wirklich helfen. Solltest du aber (mal übertrieben) ca. 50% deiner Ingame-FPS verlieren durchs Hooking (z.B. von 80 auf 40, wodurch eine 60FPS Aufnahme nicht mehr sinnvoll möglich ist) wäre eine Capture Card natürlich hilfreich. Nachteil einer CC wäre hier, dass du VSync nutzen musst, wenn du kein Tearing in der Aufnahme haben willst.

    Wenn es dir nur um das Alter des Spiels geht, hätte ich auch ein Spiel aus dem Jahr 2014 nehmen können, welches auch problemlos aufgenommen werden konnte. Mir geht es eher um die CPU Last, welche schon bei Half-Life 1 bei ~50% lag.

    De-M-oN schrieb:

    Ich wüsste auch gar nicht wie ich das anders anschließen sollte?
    Manche Capture Cards bieten die Möglichkeit, den Monitor eben an jener anzuschließen und das Signal weiterzuleiten, was ich persönlich nur dann machen würde, wenn es gar nicht anders geht.
  • Kayten schrieb:

    Unterstützt die Capture Card 16:10 Auflösungen nicht vernünftig? Wäre natürlich auch interessant.
    Nein.
    Du hast nur vorgegebene Auflösungen und FPS.

    Willst du custom FPS und / oder Auflösung musste vom Mainstream Markt weg.

    Es gab keine einzige Capture Karte die meine 2560x1600 erfüllen konnte. Und schon gar nicht Lossless mit mind 50 fps.

    Die Datapath Vision DVI-DL schafft das. Nur da musste dann schon auch entsprechend Geld hinlegen für. War es mir aber wert.


    Kayten schrieb:

    Manche Capture Cards bieten die Möglichkeit, den Monitor eben an jener anzuschließen und das Signal weiterzuleiten, was ich persönlich nur dann machen würde, wenn es gar nicht anders geht.
    Ka wie das dann angeschlossen werden würde, geschweige gehen würde. Vllt würde man so ja nicht mit Vsync spielen müssen um tearingfreie videos zu haben :D Aber bezweifel ich dann auch wiederum, da der Monitor dann ja auch getearte Frames weiterleiten würde.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Kayten schrieb:

    De-M-oN schrieb:

    Ka wie das dann angeschlossen werden würde, geschweige gehen würde.
    Ich glaube du denkst gerade zu kompliziert, gemeint ist folgendes: PC > Capture Card > Monitor. Also das Signal geht vom PC zur Capture Card und von da aus zum Monitor.
    Das ist doch dann total beschissen?

    Dann hätt ich ja in der Tat die Latenzwege zwischen. Wäre ja mega blöd so^^

    edit: Und was ist dann mit der Grafikkarte? o.o
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Das ist doch dann total beschissen?

    Dann hätt ich ja in der Tat die Latenzwege zwischen.
    Bildschirminhalt klonen wäre halt die schönere Variante, aber eine Notlösung ist die andere Möglichkeit trotzdem (wie groß die entstehende Latenz ist und ob sie überhaupt vorhanden ist, weiß ich nicht), von daher:

    Kayten schrieb:

    was ich persönlich nur dann machen würde, wenn es gar nicht anders geht.
    Deswegen riet ich @Malzzi eben zum Klonen des Bildschirms.

    De-M-oN schrieb:

    Und was ist dann mit der Grafikkarte?
    Was soll damit sein? Du hast 2 Möglichkeiten, entweder du schließt beides an der Grafikkarte an (z.B. HDMI > Capture Card und DP > Monitor, oder wie auch immer) und klonst das Bild zum jeweilig anderen oder du schließt die Capture Card an der Grafikkarte an (HDMI) und den Monitor an der Capture Card (ebenfalls HDMI) und lässt die CC das Bild weiterleiten (sofern sie das unterstützt). Dass die CC noch per USB angeschlossen werden muss, sollte wohl klar sein.
  • Also es geht um die Aufnahme, die Verzögerungsfrei funktionieren soll..
    von Capture Card -> Monitor und das FIFA 16 dabei nicht laggt oder hackt..

    Die Frage die ich mir stelle ist welche Karte sollte ich dafür nehmen..

    - Hauppauge HD PVR2 Gaming Edt. ca. 150€
    - Avermedia Live Gamer Portable ca. 110€
    - Avermedia Live Gamer Extreme ca. 120€
    - Avermedia Game Capture HD 2 ca. 115€
    - Elgato Game Capture HD ca. 150€