PC laggt beim Öffnen eines Programmes

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC laggt beim Öffnen eines Programmes

    Anzeige
    So ich bin es wieder. ich bin verzweifelt. Ich könnte den PC aus dem Fenster werfen
    Ich hatte vor einiger Zeit das Problem das mein beim öffnen jedes Programmes zum laggen begonnen hat (Maus reagierte nicht mehr richtig, auch meine Stimme durch den TS kamm laggy durch)

    Nach ein paar tagen war das Problem plötzlich weg.

    Aber jetzt: Ich will xsplit öffnen. geht wunderbar
    Doch wenn ich die Webcam dazu schalte fangen die lags wieder an. Sobald ich die Webcam bei xsplit deaktiviere läuft es wieder flüssig.
    Was habe ich versucht das mit es wieder läuft:

    1. Windows 10 installiert (vorher Windows 7, selbes Problem)
    2.´Alte Festplatte abgesteckt (ist alt und dachte wird langsam defekt)
    3. Programm auf eine SSD verschoben (war davor auf einer 3 TB Barracuda bei der 2 TB frei sind)

    Kann es sein das es ein USB Problem ist? Videos und Spiele werden theoretisch flüssig weiter abgespielt.
    USB Soundkarte, Tastaur Webcam Bild, und Maus laggen (gerade nochmal geprüft, YouTube Video läuft flüssig durch während Maus und Webcam Bild laggen)
    Hab noch 3 Wochen Garantie, aber was werden die bei mindfactory machen, Ich zweifel stark das ich da den PC umgetauscht bekomme (zwar alles dort bestellt aber naja)
    Bitte helft mir :(


    Nachtrag: Hab die Geräte jetzt auf andere USB Anschlüsse verteilt. Keine Lags mehr. Aber dennoch. Was war da das Problem?! Bzw glaubt ihr das ist die Lösung?

    System: Windows 10 64 Bit
    i7-5820
    16 GB Ram
    GTX 980 ti

    Ösi mit Nachtsichtgerät

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Patzian ()

  • Patzian schrieb:

    glaubt ihr das ist die Lösung?
    Offensichtlich, wenn es jetzt in Ordnung ist.
    Besteht ein Unterschied zu USB2+3 Slots?

    Das Mainboard könntest du umtauschen, da du noch Garantie hast - oder reparieren lassen, was vermutlich eh darin endet, dass sie ein Ersatzteil stellen.
    Vorher am besten den Support anschreiben mit der Problembeschreibung, bis der Vorschlag kommt es zurückzuschicken. So lief das einwandfrei mit meiner CPU, die schnell 120° heiß wurde.