Was haltet ihr von Early Access?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was haltet ihr von Early Access?

      Anzeige
      Hey Leute,

      wollte mal eine kleine Diskussion starten zum Thema Early Access. Was haltet ihr davon? Fluch oder Segen?

      Ich hab persönlich noch nicht viel Erfahrung mit dem Early Access. Bisher eigentlich nur eine um genau zu sein und das ist Rollercoaster Tycoon World. Bin was den Early Access angeht ein wenig zwiegespalten. Einerseits denk ich mir "Geil! Das Spiel das ich unbedingt haben wollte ist endlich zumindest in Teilen spielbereit!". Doch andererseits kommt auch "Meh das ist noch total Buggy, hat noch nicht alle Funktionen, etc." in mir hoch. Letzteres überwiegt inzwischen ein klein wenig. So wird aus einem Spiel was, wenn es "fertig" auf den Markt gekommen wäre, mich umgehauen und geflasht hätte, lediglich ein Spiel, was "ganz ok" bis "ganz gut" ist. Find ich ehrlich gesagt ein wenig schade.

      Hintergrund von Early Access ist ja meist, einen gesetzten Release Termin einzuhalten, oder? War jetzt glaub ich zumindest bei RCTW so. Aber ganz ehrlich: Ich warte lieber n paar Wochen/Monate länger und krieg dafür das was ich mir wünsche, als pünktlich Mist zu bekommen. Ich meine: Wenns zum Abendessen um 7 Braten mit Soße, Kartoffeln und Rotkohl geben soll, möchte ich auch nicht um 7 hören "Hier kannst schonmal die Soße löffeln. Rest dauert noch!" ;)

      Wie steht ihr zu dem Thema?

      Gruß
      Kopfgeburt
    • Zu erst sollte jedem klar sein, was Early Access überhaupt bedeutet. Viele denken nämlich, dass sie ein fast fertiges Spiel bekommen, dabei handelt es sich eher um eine bezahlte Alpha-Version eines Spieles, wo sich also immer noch viel ändern kann.

      Ich habe noch nicht soo viele Early Access Titel gekauft - damals Dirt Rally und zu letzt hab ich mir Parkitect und Niffelheim zugelegt.

      Ich war mit meinen Einkäufen zufrieden, aber zu der Ausgangsfrage - ist Early Access Fluch oder Segen? Ich sage mal beides.

      Fluch - Wir bekommen ein Spiel in der Alpha-Phase, diese sind meisst noch nicht so weit und sind noch sehr anfällig für Bugs, Performance-Probleme etc. Früher waren diese Entwicklungsphasen intern und die Spieler bekamen meisst erst ein Eindruck ab der Beta.

      Segen - Wir bekommen ein Spiel, wo unsere Meinung noch in das Spiel einfließen kann, sprich wir können an der Entwicklung mitwerkeln. Desweiteren sind die Titel, auch bei fertigstellung bei uns in der Spieledatenbank (z.B. Steam) zu einem bedeutend günstigeren Preis als wie beim Release.
      Youtubekanal: Bloodnight
    • Wie Bloodnight gesagt hat. Es gibt Beispiele, bei denen die Early Access Phase super war und das Spiel nach vorn gebracht haben.

      Und dann gibt es andere Titel, die sich über Jahre nicht signifikant nach vorn bewegt haben, die Devs nicht mehr den Kopf nicht mehr durch die Tür bekommen und die Community is desillusioniert jemals das vollständige Produkt zu bekommen.

      Ich habe bisher an zwei Early Access Titeln teilgenommen. Battlefleet Gothic is mittlerweile draußen und eher mäßig gelaufen (die Community hat durch ihre Forderungen die Balancingprobleme im Multiplayer nur noch schlimmer gemacht) und Eternal Crusade, wo bisher ein sehr konstruktiver Austausch zwischen Devs und Community läuft.

      Dirt Rally war wohl auch ein ziemlicher Early Access Erfolg, wobei ich den eher als Werbemaßnahme sehe, denn eine richtige interaktive Entwicklung.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Ich habe schon so einige Early Access Spiele gekauft und war bisher durchaus zufrieden. Allerdings würde ich nie mehr als 20 Euro für ein unfertiges Spiel ausgeben, von dem ich nie weiß, ob es überhaupt fertig wird. Zum Beispiel würde ich mir gern Master of Orion holen, aber das wären 50 Euro für ein unvollständiges Spiel und ließ es bisher sein. Es gibt durchaus Unfug, den würde ich mir auch nicht als fertiges Spiel holen, aber hammergeile Spiele gibt es dennoch. Um mal ein Paar Beispiele zu nennen:

      Ark: Survival Evolved: Geiler Survival FPS mit Dinosauriern, Team-Play fördernd (allerdings oftmals auch Troll-Party). Hat leider extrem hohe Hardware-Anforderungen. Da werde ich wohl doch auf die PS4-Version umsteigen.

      Factorio: 2D-Aufbauspiel mit Langzeitmotivation. Man fängt bei 0 an, muss Rohstoffe ernten, weiterverarbeiten und Öfen, Fabriken etc. bauen um eine riesige automatisierte Fabrikationsanlage zu errichten. Jetzt schon ein geiles spiel mit viel Umfang, wie wird es dann erst aussehen, wenn es fertig ist?!

      Creativerse: Minecraft-Klon, viel schönere Grafik (ich weiß, die Pixelgrafik bei MC ist Absicht, weiß ich auch sehr zu würdigen) und dennoch hat man das "schöne" Minecraft-Flair. Allerdings noch kein Creative-Modus verfügbar. Dafür aber Blaupausen, die man Anhand von -direkt in der Welt angezeigten Vorgaben- nachbauen kann.

      Rollercoaster Tycoon World: Der Name sagt schon alles, es ist die Fortsetzung von RCT. Die 3D-Funktionen sind noch besser als im dritten Teil, die Steuerung und die Konstruktion ist viel inovativer und intuitiver, aber dennoch verliert es nicht den Charme von RCT (davor hatte ich am meisten Angst).

      Scrap Mechanic: Man kann Maschinen, Gebäude, Fahrzeuge etc. mittels Achsen und Baumaterialien bauen und diese Programmieren. Viel gibt es noch nicht zu sehen, aber es macht bisher einen Höllen-Spaß.
    • Anzeige
      Bei Early Access habe ich bisher erst zweimal mitgemacht. Bei Project Cars war es, 2012, noch etwas Neues und auch interessant. Project Cars ist meiner Meinung nach ein Vorzeigebeispiel für Early Access. Lange und vernünftige Entwicklung mit viel Fortschritt und für einen Zehner allemal wert. Zumal die Entwickler die ersten Unterstützer des Spiel mehr als ordentlich entlohnt haben.

      Das andere Beispiel ist DayZ und ... ja, da muss nicht mehr viel zu gesagt werden :rolleyes: Ich für meinen Teil warte lieber auf das fertige Spiel. In der Zwischenzeit kann man sich viel Zeit mit anderen schönen Spielen vertreiben. Zum Beispiel mit kostenlosen Betas :P
    • Meine Persönliche Meinung dazu ist eigentlich recht Positiv...
      Mann bekommt zum einen einen frühen Zugriff auf ein Spiel was sich noch in der Entwicklung befindet, und desweiteren kann mann in dieser Zeit mit den Entwicklern in Kontakt treten / Community, und dort Verbesserungsvorschläge oder neue Ideen niederlegen die eventuell beim fertigen Spiel mit einfließen beziehungsweise umgesetzt werden... Ich finde das eine super Sache und die Fans des jeweiligen Spieles bekommen das, was diese wirklich wollen... Also wieso nicht?
      Youtube:
      Links: Twitter / Facebook / Google+
      Laufende Projekte
      Evoland
    • Also ich hab eine geteilte Meinung darüber. Es gibt auch positive und negative Early Access.

      DayZ ist ja irgendwie das Paradebeispiel wo es nicht so ganz klappt und das Game ist trotzdem sehr Erfolgreich, aber die Entwicklung geht halt nur sehr sehr sehr langsam voran.

      Ark: suvival Evolved hat es hingegen bisher sehr sehr sehr gut gemacht.

      Für kleine indie Entwickler finde ich es ziemlich gut, da so ein Game für ein neues Studio ein Riesen finanzielles Risiko ist. Early Access gibt ihnen etwas mehr Sicherheit und auch die Möglichkeit das Game mehr an die Spieler anzupassen.


      Aber gibt leider auch sehr viele Negative Beispiele bzw. wo das game überhaupt nicht Spielbar war und sowas sollte eigentlich nicht sein.


      Auch, dass der Hype (Falls es einen gibt) auch ein mehr oder weniger unfertiges Game geht ist für mich irgendwie eigenartig und nimmt etwas den "Zauber" vom Release
      Hallo du, der du gerade meine Signatur liest. Wünsch dir einen schönen Tag.
      Twitch Youtube Twitter